Latvia
Liepāja

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
63 travelers at this place
  • Day5

    Karosta Prison

    August 13, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 20 °C

    Karosta ist ein Stadtteil von Liepaja und war eine Militärbasis, die Anfang des letzten Jahrhunderts von den Letten gebaut und sowohl von Deutschen wie Sowjets genuzt wurde. Inzwischen wurde sie aufgegeben. Einige Gebäude sind noch bewohnt, andere dem Verfall preisgegeben. Hier gibt es auch ein Gefängnis, in dem man das Leben eines Gefangenen live erleben kann. Ich glaube das brauchen wir heute nicht.... In der Mitte des Viertels befindet sich eine große Russisch-Orthodoxe Kirche. In der Nähe des Campingplatzes (auch Teil der Anlage) haben wir einige Bunker gefunden, die anscheinend mal Munitionslager waren.Read more

  • Day4

    Camping bei Liepaja

    August 12, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute haben wir es noch bis nach Lettland geschafft. In diesem Urlaub sind wir mit dem Bus schon ganze 166 Kilometer gefahren 😂 und haben schon 2 neue Länderpunkte. Wir sind mit dem Wagen eben schon durch Teile von Leipaja gefahren, üble Russengettos. Morgen wollen wir noch mal mit dem Rad zurück, wenn das Wetter mit spielt. Der Campingplatz bietet neben Baden auch noch SUP und einen Kletterpark.Read more

  • Day13

    Liepāja

    August 18 in Latvia ⋅ 🌧 16 °C

    Liepāja ist eine Hafenstadt an der Ostsee im Westen Lettlands. Mit 76.535 Einwohnern ist sie die drittgrößte Stadt Lettlands.

    Es gibt auch hier so viele Gegensätze zu sehen.
    Viele verfallene und verlassene Gebäude. Aber auch einige wenige restaurierte Villen.
    Generell ist viel Armut zu sehen .
    Den Menschen fehlt die Vision etwas schönes zu schaffen und vor allem damit zu beginnen.
    Es macht kein Anderer.

    Morgen sollte es mit der Fähre zurück nach Rostock gehen.
    Seit gestern ist der Fährverkehr wegen schlechtem Wetter auf der Ostsee eingestellt.
    Ein freundlicher Mitarbeiter teilte uns diese Botschaft mit und wir konnten umbuchen.
    Sind dann am Samstag zu Hause !?
    Read more

    Anja Junge

    Das sind ja wirklich sehr krasse Unterschiede. Kaum vorstellbar🙈

    8/19/21Reply
     
  • Day5

    Wandern auf der Mole

    August 13, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 16 °C

    Eigentlich wollten wir heute noch weiter nach Norden, aber als wir wieder beim Wagen waren, hatten wir mehr Lust auf Nudeln, als auf fahren. So sind wir einfach noch eine Nacht auf dem Campingplatz geblieben. Nach dem Gewitter sind wir noch auf die Mole des Marinehafens gewandert.Read more

  • Day14

    UDSSR Kriegshafengefängnis Karosta

    August 19 in Latvia ⋅ ⛅ 16 °C

    Das Gefängnis in Karosta (Kriegshafen) ist das einzige für Touristen zugängliche Militärgefängnis Europas, aus dem nie jemand ausbrechen konnte.

    Das Gebäude wurde um 1900 gebaut und diente als Vollzugsanstalt für Militärpersonen, die Disziplinarstrafen absitzen mussten. Die letzten Nachrichten von Gefangenen auf den Wänden der Zellen stammen aus dem nicht allzu fernen Jahr 1997.

    Das Mobiliar der Zellen besteht und bestand aus: nichts. Kein Bett, keine Pritsche, einfach ein leerer Raum. Toilettengang wurde zweimal täglich erlaubt. Der fand dann gemeinsam statt, die Gefangenen wurden geschlossen in einem Raum mit zwei Stehtoiletten ohne Sichtschutz und einigen Waschbecken an der Wand geführt.

    Wer auf der Suche nach aufregenden Erlebnissen ist, kann im Rahmen der Aufführung "Extreme Nacht " in die Rolle eines Häftlings schlüpfen und in einer Zelle übernachten.
    Read more

    Anja Junge

    Es ist doch unglaublich, was für ein Land 🙈 wie kann es selbst zu diesen Zeiten noch soetwas gegeben haben....ohne Worte

    8/19/21Reply
     
  • Day13

    Zentrum für Radioastronomie in Ventspils

    August 18 in Latvia ⋅ 🌧 16 °C

    Das internationale Zentrum für Radioastronomie von Ventspils befindet sich in Irbene, im ehemaligen Städtchen der sowjetischen Armee und wird jetzt vom Ingenieurzentrum der Hochschule von Ventspils bewirtschaftet. Zu wissenschaftlichen Zwecken funktionieren hier immer noch in die 32 m große Parabolantenne TR-32, die die größte in Europa und die achtgrößte weltweit ist, sowie die zweite - 16 m große Antenne RT-16.Read more

  • Day14

    Kathedrale von Karosta

    August 19 in Latvia ⋅ ⛅ 17 °C

    Die Kathedrale von Karosta ist nach dem Zweiten Weltkrieg von den Sowjets schwer misshandelt worden. Die Innenräume wurden zu Sport-sowie Kinosälen umgewandelt. Und weil die Hauptkuppel den Klang störte, mauerte man sie kurzerhand zu.

    Ein Gotteshaus voller farbenfroher Mosaiken, mit goldglänzenden Dächern und Zwiebeltürmchen. Das Viertel drumherum wirkt heruntergekommen, die Wohnblocks vermitteln einen ärmlichen Eindruck mit ihren kleinen Balkonen, auf denen Wäsche hängt. Einige dieser Gebäude stehen sogar leer und vergammeln vollends.
    Read more

    Anja Junge

    Ein wunderschöner Bau, aber von oben gefällt sie mir viel besser 😊

    8/19/21Reply
     
  • Day43

    Liepāja

    August 13, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 20 °C

    Notre dernière étape en Lettonie nous amène dans la région de Liepāja, 3ème ville du pays. Au nord se trouvait la base navale soviétique la plus importante de la baltique : Karosta. Nous avons visité sa prison militaire; rien de vraiment croustillant à part le fait que vous pouvez y passer une nuit comme prisonnier.
    Ce quartier est bardé d'immeubles soviétiques standards de 5 étages où la magnifique cathédrale Saint Nicolas peine à émerger.
    Nous nous sommes ensuite mis à la recherche de l'or de la baltique. Parait-il que c'est sur les plages des environs que nous avons le plus de chance de trouver de l'ambre. Persévérants , nous avons tout de même réussi à en trouver un minuscule morceau. Renseignement pris, c'est après les grandes marées de septembre que l'on peut toucher le gros lot.
    Read more

  • Day2

    Start und Fährfahrt Kiel - Klaipeda

    July 14, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 18 °C

    Tag 1 + 2
    Morgens holt Egon unseren VW Bus und fährt zurück nach Lübeck, um seine Sachen für die Reise zu packen, inklusive der Charity-Pakete, die wir mitnehmen werden. Dann packe ich mein Motorrad, einige letze Arbeiten zu Hause, Abschied und dann geht es los, weil ich pünktlich bei Jan sein will, um mit ihm gemeinsam nach Kiel zu fahren. Wie verabredet starten wir bei ihm und fahren über Landstraßen zum Fährhafen. Von der Demo in Kile gegen das Übermaß an Kreuzfahrtschiffen merken wir nichts, wohl aber von den baustellenbedingten Umleitungen. Alles es klappt, ohne große Hektik. Pünktlich kommen wir in Kiel am Fährhafen an. Und alle übrigen Mitreisenden auch. Schön.
    Dann checke ich für uns alle ein. Nach gefühltem langen Warten werden wir endlich auf das Schiff gelassen. Um 21.00 gibt es Abendbrot, anschließend sitzen wir noch bei dem einen oder anderen Willkommensbier zusammen. Dann bröckelt die Gruppe ab, Müdigkeit macht sich bemerkbar.
    Nach dem Frühstück um 9:00 Uhr treffen wir uns zu einem ersten Briefing. Und ich kann die frohe Nachricht verkünden, dass mein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Dank guter Kontakte zu DFDS und zur Crew konnte ich für 15.00 Uhr einen Besuch auf der Brücke ermöglichen. Inzwischen ist er schon so oft mit diesem Schiff gefahren, dass es nicht so schwierig, das zu organisieren. Schon beeindruckend, dort oben zu stehen! Die Fähre ist eigentlich für den Transport von Neufahrzeugen gebaut worden und erst nachträglich mit Kabinen für Passagiere versehen worden. Nur die Fahrstühle ließen sich nicht mehr einbauen. Deswegen müssen wir auch die engen Treppe vom 5. Stock bis in den Keller mit dem Gepäck benutzen. Aber irgendwie geht auch das. Endlich sind wir von Bord. Einkurzer Tankstopp und es geht durch Klaipeda in Richtung Norden, natürlich mit einem Fotostopp am Motoradfahrerdenkmal. Wir fahren an Nimmersatt vorbei, dem ehemals nördlichsten Punkt des Deutschen Reiches. Gegen 21.00 Uhr kommen wir in Libau / Liepaja im Hotel Europa City Amrita an und werden sofort zu einem leckeren Abendessen gebeten. Dann beginnt der normale „Urlaub“. Während einige in der Hotellobby ihre Erfahrungen austauschen, sitze andere im Zimmer und schreiben oder machen noch einen kleinen Abendspaziergang. Gegen Mitternacht ist auch für mich der Tag zu Ende!
    Read more

    Uli Bo

    Bin auf weitere Berichte gespannt, euch eine schöne unfallfreie Tour

    7/15/19Reply
    Horst Leissau

    Viel Spaß und einen Knitterfreien Flug 😉

    7/16/19Reply

    Jens Thielken

    7/16/19Reply
    2 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Liepāja, Liepaja, Libau, ليباجا, Liepaya, Горад Ліепая, Лиепая, Λιέπαγια, لیپایا, לייפאיה, Լիեպայա, リエパーヤ, ლიეპაია, 리예파야, Liepoja, Лиепай, लीपाया, ਲਿਪਾਯਾ, Lipawa, Lėipuojė, Лијепаја, Лієпая, لیاپائیا, Lepai, 利耶帕亚