Lithuania
Šilutė District Municipality

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

17 travelers at this place

  • Day12

    #11 back to the coast

    September 25, 2018 in Lithuania ⋅ 🌬 12 °C

    A new sunny cold and windy day! From our overnight spot at the river Nemunas we drove to the coastline of Lithuania. First stop was Vente by the curonian lagoon, second Minija, a small and beautiful fisher village, and we ended up close to the shore on a really cute alternative campsite near Klapedia. We went for a sundowner walk before we end the day with a glass of redwine :)Read more

  • Day36

    Venté

    August 13, 2017 in Lithuania ⋅ ⛅ 24 °C

    Dimanche, 13 août 2017
    Aujourd'hui, nous suivons le fleuve Nemunas jusqu'à son delta. 230km à travers une région fertile. A Szeredzius, un aménagement en escaliers, nous permet d'escalader une colline, d'où on jouit d'une vue spectaculaire sur le Nemunas. Nous longeons sur près de 100km la frontière avec l'enclave russe de Kaliningrad et arrivons pour le dîner à Šilutė. Nous innovons, c'est un chinois-pizzeria qui nous tape dans l'oeil. Le cuisinier chinois prépare devant nous les plats, c'est juste succulent! 25km plus loin, nous arrivons au bord de mer ou plutôt du lagon. Nous étions le 13 juillet exactement en face sur l'isthme de Courlande à Nida. Une fois posé le camping-car au camping, nous marchons jusqu'à la pointe de Ventė. Jadis il y avait ici un phare, maintenant c'est une grande station ornithologique, où sont bagués chaque printemps de nombreux oiseaux migratoires. Au bord de la route, qq cigognes nous surveillent.Read more

  • Day37

    Ventè

    August 14, 2017 in Lithuania ⋅ ⛅ 19 °C

    Lundi, 14 août 2017
    Aujourd'hui c'est "repos"! Notre seul "effort" consiste en une petite marche au Resto Šturny, où nous pouvons choisir le poisson, que le chef nous prépare ensuite. Nous nous offrons un dessert au resto du camping et admirons en même temps les nombreux surfeurs sur le lagon.

  • Day5

    Ornithologische Station Ventes Ragas

    July 11, 2019 in Lithuania ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir machen von unserem Standort aus einen schönen Spaziergan zur etwa 2 Kilometer entfernten Ornitologischen Station. Seit 2015 gibt es die hochmoderne Station in Ventes Ragas (im Winderburger Eck), einer kleinen Halbinsel östlich vom Kurischen Haff. Hier ziehen an manchen Tagen bis zu zweihundertausend Vögel durch, die aus dem Süden kommen oder dahin zurückfliegen. Eigentlich existiert die Station schon seit dem 19. Jahrhundert. In den vergangenen Jahren wurde sie modernisiert. Hier sind riesige Fangnetze gespannt in denen die Vögel eingefangen, entnommen und beringt werden. So wird festgestellt, wo sie überwintern, wo sie wie lange wohnen und wie schnell und wohin sie fliegen. Man bekommt einen Überblick über den Artenreichtum in dieser Region: Seltene und kleine Wasser- und Sumpfvögel, Weißstörche, Rohsänger, Pfuhlschnepfen und sogar Uhus.
    Von hier aus sieht man die Nehrung und die riesigen Sanddünen am gegenüberliegenden Ufer sehr deutlich und die Vorfreude auf unsere Überfahr steigt.
    Auf einem - dem Zentrum vorgelagerten - Steg haben wir noch ein besonderes Erlebnis. Wir erleben ein beeindruckendes Fotoshooting. Eine professionelle Fotografin lichtet ein ganz in rot gekleidetes Model ab, dessen Seidenschleier im Haffwind liegen, wie Segel im Wind. Wir nutzen die Chance uns von der Profifotografin mal zu dritt ablichten zu lassen. Unter dem Dach des Zentrums nisten dutzende Schwalben. Wir genießen die herrliche Wärme der Sonne und machen auch ein Picknick am Haff.
    Read more

  • Day4

    Im Angesicht der Kuhrischen Nehrung

    July 10, 2019 in Lithuania ⋅ 🌧 13 °C

    Wir haben uns entschlossen, nicht direkt auf die Kuhrische Nehrung zu fahren, sondern gegenüber Halt zu machen und mit dem Boot überzusetzen. Unseren heutigen Halt erreichen wir nach nur 140 km Fahrweg. Venté liegt auf einer Landzunge und ist sicher eine der schönsten Ecken in Litauen. Der Platz ist klein aber perfekt ausgestattet, die Betreiber bieten eigene Bootstouren an zur Nehrung.
    Meine erste Begegnung ist etwas seltsam. Eine Gruppe - wie mir scheint -ewig Gestriger ist gemeinsam mit mehreren Wohnmobilen angereist. Sie scheinen auf der Suche nach ihrer alten Heimat. Zunächst stehen sie auf dem Platz auch als Gruppe zusammen und es werden Zettel verteilt. Ich erkenne ziemlich schnell, dass es sich dabei um Liedtexte handelt. Es ist das "Ännchen von Tharau". Das Lied erzählt die Geschichte der Anna Neander, die aus der Nähe von Kalininingrad (Königsberg) stammte. Leider scheinen die Gestrigen die Vergangenheit so ziemlich verdrängt zu haben, denn sie sind alles andere als Textsicher und selbst mit dem Text in der Hand hapert es erheblich an der Melodie. Ich ziehe Augen rollend von dannen.
    Auf dem Platz in Venté bleiben wir drei Tage. Zuerst erfahren wir, dass die Fähren auf die Nehrung von dort nicht jeden Tag fahren, das nächste Mal erst am Samstag. So gehe ich Freitag früh zunächst Joggen und versuche im nahegelegenen Ort ein paar Brötchen zu ergattern, unser Brot ist alle. Leider bleibe ich erfolglos. Ich erfahre, dass es Brot erst ab 10 Uhr gibt und kehre mit ein paar Hotdogbrötchen heim. Geht auch.
    Auf dem Platz lernen wir Petra und Michael aus dem Vogtland kennen, die ihren Urlaub im Baltikum verbringen und nicht sehr viel Zeit haben. Erfahrene Camper.
    Wir machen auch die Bekanntschaft von Julia und Daniel mit ihren beiden Kindern. Sie wollen auf die Nehrung weiter und haben sechs Monate Zeit für eine Tour um die Ostsee.
    Der Platz ist einer der vollsten, den wir während unserer Reise erleben werden. Insbesondere am Samstag, der Tag, an dem die Fähre überfährt, kommen viele auch Einheimische und nutzen die Gelegenheit für eine Tagestour auf die Nehrung. Dann ist jeder Platz belegt und es kommen jede Menge Zelte hinzu. Das Hotel, das zum Platz gehört, bleibt während der Zeit fast vollkommen leer, obwohl es mit Sauna und Schwimmbecken ausgestattet ist. Zum Baden bleibt es zu kühl, aber wir gehen Muscheln sammeln und spazieren und gewöhnen uns so langsam ans Camperleben. Auch daran, bei 10 Grad morgens, in Badeschlappen über den Platz zu laufen in Richtung Dusche.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Šilutė, Silute, Šilutė District Municipality

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now