New Zealand
Bark Bay

Here you’ll find travel reports about Bark Bay. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day12

    Abel Tasman

    February 12, 2017 in New Zealand

    Heute ging unsere 2 Days Freedom Kajak Tour los!🚤 Das heißt, wir haben die Kajaks für 2 Tage und übernachten im Abel Tasman National Park⛺️ Insgesamt hatten wir 3 Kajaks. Luisa und Simon, Reiti und Schusti und Franzi und Ich👭👭👫 Nach der Einführung gings dann auch schon los! Als erstes steuerten wir eine Insel an, auf der ganz ganz viele Seerobben leben! Man konnte sie auf den Steinen sehen oder im Meer! Danach sind wir auf einen Stand gefahren, der Pukeata Bay! Dort haben wir Pause gemacht und Muscheln gekocht🍴 Es ist erlaubt 50 am Tag zu sammeln und zu essen und das völlig umsonst! Später haben wir dann noch einen weiteren Stopp gemacht bei einem kleineren Strand bevor wir dann zum Campingplatz gerudert sind🚣🏼‍♀️ Am Ende kam richtig viel Wind auf und es war sehr anstrengend dagegen anzukommen😅🌬 Am Campingplatz mussten wir die Boote erstmal 200m reintragen und Kajaks sind unendlich schwer! Dann haben wir unsere Zelte aufgeschlagen und Essen gekocht😋 Nach dem Essen hat uns ein Tourguide gefragt ob wir mit am Strand seiner Geschichte lauschen möchten und so haben wir am Strand eine alte Maori Geschichte angehört🤗 Am nächsten Tag mussten wir um 4 unsere Boote wieder abgegeben aber da es viel zu windig war, mussten wir warten bis es ein bisschen ruhiger wurde und so kamen wir erst um halb 12 los⛺️ Wir machten wieder eine Pause an der Pukeata Bay, da dies ungefähr die Hälfte des Weges war! Man merkte schon, dass das Wetter ein bisschen unruhiger war, denn das paddeln war viel anstrengender als am Tag davor😪 Dann kamen wir zum letzten Stück und hatten das Ziel schon im Visier als richtig starker Wind aufkam und wir waren mitten am Meer! Die anderen 2 Boote waren etwas weiter links von uns und wir kamen einfach kein bisschen mehr voran, so sehr wir auch paddelten😄 Die hohen Wellen und der starke Wind trieben uns immer weiter aufs offenen Meer hinaus und die anderen hatten wir schon längst verloren🙄Als sich dann auch noch unser Kajak drehte und wir aufs offene Meer schauten und wir es auch nicht mehr drehen konnten, wussten wir, dass wir es nicht mehr bis and Ufer schaffen würden😬 Also verwendeten wir den internationalen Notruf ( das Paddel in der Luft wedeln) und warten auf das Boot, dass uns dann aufgabelte⛴ Auf dem Weg zum Strand gabelten wir noch ein Boot auf, dass es nicht bis ans Ufer schaffte und zufällig waren das Reiti und Schusti😄 Letztendlich kamen wir dann alle sicher am Ufer an und werden das wohl so schnell nicht mehr vergessen😂Read more

  • Day125

    Abel Tasman Nationalpark day1 _2

    March 14, 2017 in New Zealand

    Bei der Planung des Trips waren wir sehr motiviert. Nur 4 Stunden wandern kam uns zu wenig vor. Daher haben wir geplant zwei Tagesetappen an ersten Tag zu absolvieren. Wir kommen erschöpft, aber glücklich in der Bark Bay an. Nach 8 Stunden und 25 km können wir endlich unsere Zelte aufschlagen und zu Abend essen. Wir sitzen zu fünft auf einer Holztreppe, die bei Flut, direkt ins Meer führt. Wir essen unser, am Vortag, zubereitetes Grünes Curry Reisgericht. Es schmeckt nicht mehr besonders gut, da es den ganzen Tag ohne Kühlung im Rucksack herumgetragen wurde.

    Nach einer Stunde kommt die andere Hälfte der Gruppe an. Wir hatten uns relativ schnell verloren, da der ein oder andere noch lernen muss, wie man als Gruppe wandert. Also ab und zu mal auf alle zu warten. Aber selbst das, hat der Stimmung in der Gruppe nicht geschadet.

    Der Mond bietet uns ein riesiges, noch nie gesehenes Spektakel. Er erhebt sich scheinbar direkt zu unseren Füßen, am Horizont, aus den Meer. Er ist riesig und strahlt nicht gelb sonder rötlich. Es ist keine Wolke am Himmel. Es zeichnet sich ein gold-gelber Pfad über das Wasser. Dadurch scheint es möglich zu sein, vom Strand aus direkt bis zum Mond zu laufen. Ein natürliches Freiluftkino im Paradies. Ich springe mit ein paar Leuten ins Meer. Wir haben den ganzen Tag geschwitzt und die Nacht wird kalt. Daher erscheint die Idee sehr praktisch. Es ist jedoch ein kurzes Vergnügen. Das Wasser ist zwar wärmer als die Luft, aber wenn man draußen schon gefroren hat, kostet das reinspringen schon Überwindung. Umso besser, dass im Lager noch ein Lagerfeuer brennt.

    Ich weiß, es klingt alles ziemlich perfekt. Und so fühlt es sich auch an. Zufrieden, getrocknet und wieder warm steige ich ins Zelt und schlafe unverzüglich ein!
    Read more

  • Day117

    Abel tasman track, third campground

    January 31, 2017 in New Zealand

    Back into my boat it took me maybe another 20 minutes to leave the inlet and make it to the next Bay where already our campground was. Since I usually had plenty of time before my friends arrived anyways, I set up both tents, clean my boat and still have some time left in the hammock.

  • Day22

    Strand, Strand...wie Sand am Meer!

    March 2, 2017 in New Zealand

    Abel Tasman Coast Track: Puh..ich kann kein Strand mehr sehn! Und kein Sand! Und v.a. keine Sandfliegen (sandflies im original)! Das sind so liebe kleine Fruchtfliegen-Imitate, die jeden Flecken freie Haut von dir aufstechen, Strohhalm rein und ab geht die Trinkparty. Den Kater allerdings badest nur du selbst aus, in Form von juckenden Stichen, schlimmer als bei jeder Moskito!
    Aber soooo schlimm war's dann auch wieder nicht: ein schönster Strand folgt dem nächsten schönsten. Und dann noch einer...abgewechselt von kühlem Buschdickicht, Auf- und Abstiegen über Felsen, Hängebrücken und wieder Strand. 5 Tage lang! Das Wetter war mal wieder ausgezeichnet, d.h. ich war mehr im Wasser als in den Wanderschuhen! Und die Schuhe auch mal im Wasser! Und im Sand! Und Sand IN den Schuhen!

    So dramatisch überlaufen wie angekündigt war der Track nicht, die Masse verteilt sich auch auf Kajaks, Wassertaxis, Hütten etc. An Campingplätzen hab ich extra die Kleinen ausgesucht..mit nur zwei weiteren Zelten hat man sich dann die Privatbucht geteilt. Und den alleroberkitschigsten Sonnenaufgang in erster Reihe, wie im Film! Nur sitzt der Traumprinz in der Schweiz und neben mir ne Möve...

    Und da lauf ich so durch den dichten Busch - tagelang von Asia Nudeln und Instantkaffee gestärkt - und stehe auf einmal vor einer Bar mit ChilloutMusik, Sauvignon Blanc und Pizza im Angebot. Da kann man ja mal ne Ausnahme machen und um 11h schon zuschlagen bzw sich vollschlagen und sich danach an den Strand schlagen weil man ist so erschlagen! Aber guuuuuuut!

    Die weiteren traumhaften Sonnenaufgänge übergehe ich jetzt mal aus Anstand und schließe mit den Seehunden, die da einfach so faul am Fels herumliegen. Einfach schön die Natur!!

    Der Abel Tasman verdient wirklich die Auszeichnung des schönsten Tracks und ist ohne weitere Wanderkenntnisse zu schaffen, auch wenn manche Strecken im Sand mit dem Rucksack echt anstrengend sind und 'runter zur Bucht' auch immer 'rauf zum Track' bedeutet. Informieren sollte man sich aber über Ebbe und Flut! Sonst kann man schon mal 4 Stunden warten bis gewisse Wegabschnitte wieder ohne Wasser sind, bzw bis man wieder Wasser unterm Kiel hat..da musste der Kapitän wohl im Trockenen übernachten;-)

    Jetzt wird erst mal der Sand abgeduscht!
    Read more

  • Day20

    Able Tasman National Park

    November 1, 2016 in New Zealand

    Unglaublich Wundervoll.
    Wir sind mit dem Wassertaxi nach Bark Bay gefahren und von dort aus 4 Stunden - 12 km nach Torrent Bay gelaufen.
    Stetig Berg auf und ab durch den Regenwald. Es war unglaublich Aufregend, anstrengend und Atemberaubend. Das absolute must do.
    Es gibt ab und an sogar Campingplätze wo backbacker ihre Nächte verbringen können.
    Leider hatten wir durch den Fahrplan des Wassertaxis echt stress und wir mussten auch einen Umweg gehen da die kürzeren Wege nur bei Ebbe begehbar sind. 😣
    Aber dennoch war es ein wirklich tolles Erlebnis, was ich immer wieder machen würde.
    💚💚💚
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bark Bay

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now