New Zealand
Duders Beach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

43 travelers at this place

  • Day46

    Devonport

    December 12, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Our last day in Auckland and New Zealand! Before flying to Singapore we went to Devonport, a nice village with a lovely harbour, playground and centre. When we were at the playground we saw a cute toddler who followed us and was sad when we left. After ice cream we headed to the airport.Read more

  • Day3

    Sweet little Devonport

    February 10, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 24 °C

    Was ein schönes Städtchen gegenüber von Auckland. Kleine süße Häuser wo die Türen noch offen stehen, die Menschen auf der Straße grüßen und die welt noch in ordnung zu scheinen seih😊

  • Day4

    Devonport

    February 4, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Rondvaart gedaan in de baai van Auckland. Daarna met de boot naar Devonport aan de andere kant van de baai. Devonport is een gezellig stadje, er zijn hier barretjes en terassen. Lekker ijskoud biertje genuttigd. Vandaag ook ontdekt dat de ozonlaag in NZ dunner is als bij ons: kop verbrand, dat wordt smeren de komende dagen.Read more

  • Day64

    Noi Jahr in Devonport, Auckland

    December 31, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Nach erneute 10 stund busfahre simmer am 31. am 5i am Namitag in Auckland aacho. Mir hend euses Hostel ufgsuecht zum euses Züg ablade und sind denn go Znacht esse. Zum letste 2016 Znacht hets Indisch geh😁. (Jaa, tatsächlich het au de Jan aagfange Indisch ässe 😅 - Butter Chicken)

    Nachem Esse hemmer d'Fähre nach Devonport gno, sind na chli go käfele und hend ois bald mal uf de Weg uf de Mt Victoria (Hügel) gmacht. Vo det hemmer wunderbar über ganz Auckland gseh und natürli s Füürwerch wos det äne ablah hend chönne bestuune👍👍.
    Oisi ersti Noijahrsfiir wommer nid dick iipackt hend müesse dusse früüre!! 🎉 D Sandra het s Noi Jahr somit in Flipflops gstartet ;)

    ____

    After another 10h bus ride we arrived in Auckland on the 31. At around 5 p.m.. We then had to find our way from the city to our hostel to drop off our bags.
    Once that was done we had our last 2016 dinner in an indian restaurant nearby (butter chicken😍😍).

    After dinner we took the ferry to devonport, where we sat into a café for an hour or so till it was time to climb up Mt. Victoria. From up there we had a great view over the city and enjoyed the fireworks on the other side of the bay.
    The first time we spent new years eve in flipflops.
    😁😁
    Read more

  • Day4

    Auckland Tag 2

    November 8, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute früh ging es dann zu Fuß Richtung Fährterminal, wo wir uns in einem nahe gelegenen Café erstmal ein kleines Frühstück gegönnt haben. Anschließend ging es dann mit der Fähre nach Devenport wo wir eine 2,5 Stündige Segwaytour gemacht haben. Die Aussicht vom North Head war einfach atemberaubend schön.

    Nachdem wir unsere Tour beendet haben geht es wieder zurück nach Auckland, wo wir uns den Mittag auf der Queenstreet der Haupteinkaufsstraße vertreiben.

    Nach einem kurzen Mittagessen besteigen wir den Mount Eden, einen Vulkankrater, der eine gigantische Aussicht auf die Stadt bietet. lediglich der heute sehr Starke Wind macht uns etwas zu schaffen.

    Weiter gehts durch den Domain Park, vorbei am War Memorial Museum zurück ins Hotel, wo wir uns nun vor dem Abendessen etwas ausruhen und frisch machen werden.
    Read more

  • Day6

    Run the city - It's Marathon Time

    October 20, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Run the City - Halbmarathon in Auckland

    Heute ist es soweit, der Halbmarathon in Auckland steht.

    Der Wecker klingelt heute um 04:37 Uhr. Wobei dies nicht notwendig gewesen wäre, denn ich war sowieso schon wach. Ich hab die Nacht ganz schlecht geschlafen. Bin alle 10 Minuten aufgeschreckt und hatte Angst zu verschlafen. So langsam nerven mich auch meine Zimmerkollegen. Wir sind zu viert in einem Achtbettzimmer, Kontakt hab ich nur zu einem und die anderen beiden liegen den ganzen Tag nur im Bett. Ich hab keine Ahnung, ob die zwischendurch auch mal was essen?! Die Geräuschkulisse ist in den letzten zwei Nächten extrem laut, entweder laute Musik vom Nachbarhostel, vorbeifahrende Autos (um so lauter um so besser) oder schnarchende Zimmerkollegen.
    Ich hab versucht einigermaßen ruhig aufzustehen, hab mich im Bad fertig gemacht, noch kurz Frühstück. Wobei ich meinen ersten Frühstückskaffee hier in Neuseeland zur Hälfte wegschütten musste – er war zu heiß und ich spät dran.
    Dann ging’s los zum Fährhafen. Erster Eindruck als ich an die Frische Lift kam, es heute angenehm warm. Kurze Klamotten also die richtige Entscheidung. Unterwegs waren schon einige gelbe Beutel zu sehen und ich hab hier und da schonmal einen kleinen Spurt zum Aufwärmen eingelegt 😊 Die Schlange an der Fähre war zum Glück nicht allzu lange und ich konnte direkt mitfahren. Erstes Fazit vom Marathon: Sehr gut organisiert. Nach kurzer Zeit sind wir dann in Devenport angekommen. Ich hab mich dann Direktion die Kloschlange eingereiht, weil meine rechte Kontaktlinse Probleme machte. Kurze Kontrolle – alles gut. Nach dem Umziehen, Abgabe des Gearbags und kurzem Warmlaufen ging’s dann auch schon los!
    Ich hab direkt in der Nähe der 1:40er Zugläufer eingereiht und auch versucht dran zu bleiben, die waren aber schon nach zwei Kilometer für meinen Geschmack zu schnell und ich bin meinen eigenen Rhythmus gelaufen. Bei Kilometer 3 ist mir leider der Schuh aufgegangen, was mir gleich ein paar unnötige Sekunden gekostet hat. Ab da lief es aber dann immer besser und ich war im Rennen. Ich konnte ganz gut laufen und wusste, der Hammer kommt noch bei Kilometer 15 – bis dahin war es immer wieder ein leichtes auf und ab. Der Anstieg auf die Bridge hatte es aber tatsächlich in sich. Ich konnte aber weiterhin meinen Rhythmus beibehalten und habe keine unnötige Zeit liegen lassen. Die Skyline von der Brücke aus, war tatsächlich sehr beeindruckend. Leider musste ich heute wieder feststellen, dass ein Halbmarathon erst nach 21,1 km zu Ende ist. Auf den letzten beiden Kilometern hatte ich richtig zu kämpfen. Meine Beine waren extrem müde und ich musste richtig kämpfen. Hier habe ich auch leider die Zeit liegen lassen um unter 1:40 zu bleiben. Liegt vermutlich an dem fehlende Training?!😬 Ziel Einlauf war im Victoria Park
    Gegen Zehn hab ich mich dann mit schweren Beinen zurück ins Hostel begeben und erstmal ne Runde geschlafen.

    Am Nachmittag habe ich nochmal ne Stunde durch Auckland gedreht.
    Read more

  • Day19

    Devenport

    March 1, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 21 °C

    Bevor ich Devenport mit der Fähre erreiche, kann ich mir nicht vorstellen warum Auckland so einen hohen Lebensstandard hat... aber dann... all diese Niedlichkeit 🥰

You might also know this place by the following names:

Duders Beach

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now