New Zealand
Matarangi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
111 travelers at this place
  • Day24

    Sol, bad och vin!

    February 20, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 24 °C

    Från minus 1 till plus 27 grader!

    Vi startade tidigt från Tongariro National Park och körde norrut. Morgonen var kylig och solig och vårt mål var Coromandel Peninsula på norra Nordön, en bilresa på cirka 7 timmar.

    Återigen såg vi ett helt annat landskap än vi sett tidigare. Lummig åkermark med omgivande kullar och överallt brunt eftersom det inte regnat sedan innan jul. Området är centrum för kreatursuppfödning och uppfödning av fullblodshästar.
    När vi närmade oss Coromandel Peninsula blev det bergigare och mer skog med smala sick-sack-vägar och överallt kunde man se ner på stora oförstörda sandstränder.

    Till slut nådde vi fram till Taigh Na Mara B&B i Kuaotunu. Här har vi bokat 3 nätter, de sista innan hemresan, och här ska vi bara koppla av och smälta alla fantastiska upplevelser som vi varit med om under våra tre veckor på Nya Zeeland.
    Vi bor cirka 100 meter från en underbar strand med nästan inga människor alls. Byn har en restaurang och ett café, dit vi går på 10 min via stranden. Vi håller tummarna för att solen ska skina på oss fram till söndag morgon då vi påbörjar resan hem igen.

    Det har varit en helt fantastisk resa, vi har sett och upplevt så mycket. Vi har träffat så många trevliga och hjälpsamma människor och blivit så väl mottagna var vi än kommit. Vår arrangör, First Light Travel i Auckland, har verkligen fått in ”high-lights” som passat oss och allt har fungerat så himla bra.

    När vi försöker tänka ut vad som varit bäst och sämst så kommer vi inte på någonting. Allting har varit bra men på olika sätt. Vi återvänder till Sverige fyllda av nya intryck och, vem vet, kanske vi återvänder till Nya Zeeland en annan gång.
    Read more

    Mats Nertlinge

    Värme och sol ☀️ är inte dumt 😀

    2/21/20Reply
    Gert Maulin

    Nej, men omväxling kan förnöja!

    2/21/20Reply
    Kerstin

    Vilken fantastisk resa det verkar ha varit...! Kul att ha fått följa er! Hälsningar från kallt och blåsigt Sverige! Jag åker tillbaka till Nerja på fredag ..trevlig hemresa!😊

    2/23/20Reply
    Gert Maulin

    Minne för livet heter det ju! Och oj så mycket minnen! Vi ses säkert i Nerja! Kommer ned i slutet på mars.

    2/25/20Reply
    17 more comments
     
  • Day9

    moving to whitianga

    January 28, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

    today was a very quiet day on which i mostly just rested, for example read a book haha.🤓
    in the afternoon we drove from kuaotunu to whitianga, to the house of my host parents, which will now be my home for the next few months. the house is so incredibly beautiful and i feel very comfortable in my new room. the garden is very diverse, from trampoline to vegetable patch. i can see the beach, the sea and even something of whitianga town, because we are on a hill.🤩🤩
    after moving into my room we were eating at a indian restaurant and after that we went to a grocery store.
    Read more

  • Day8

    jungle exploration

    January 27, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    today i was walking with my host family in the "garden" or rather the jungle. you really felt like you were in the untouched rainforest (which I logically couldn't have been because of the untouched nature), because you really just walked through small springs, over tree trunks, past waterfalls and small water pools, in which you can swim.🌴🌿🎍
    after this great excursion there was lunch and shortly after we drove to a beautiful beach in kuaotunu.
    at the evening we had a wonderful dinner, which was a delicious quesadilla and i just talked to my guestfamily, which was very good, because I realize that i dare to say more and more in english.
    Read more

  • Day100

    Spätsommer an traumhaften Kiwistränden

    April 7, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Der Herbst wird von Tag zu Tag spürbarer: die Tage werden kürzer, die Temperatur kühler und das Wetter windiger und regnerischer. Es wird langsam Zeit für uns Neuseeland zu verlassen und unsere Reise weiter Richtung Osten fortzusetzen. Aber bevor es soweit ist, möchten wir die kommenden Tage nochmal die schönsten Strände Neuseelands erkunden, um dieses wunderschöne Land auch in der Erinnerung zu behalten, die es in vollem Umfang verdient. Für das Wochenende ist Sonnenschein angesagt und so beschließen wir spontan, nochmal weit in den Norden Neuseelands auf die Halbinsel „Coromandel Peninsula“ zu fahren. Ganz bewusst suchen wir uns eine abgelegene Unterkunft (eine kleine Hütte auf dem Grundstück einer Kiwi-Familie) abseits von allen hochangepriesenen Sehenswürdigkeiten, um in den verbleibenden Tagen nochmal die Schönheit Neuseelands ganz in Ruhe genießen zu können. Wir werden nicht enttäuscht. Bereits unsere Hinfahrt ist ein echtes Erlebnis: Eine schmale kurvige knapp 40 km lange Küstenstraße, die oft nur wenige Meter neben dem Meer entlang läuft, unterbrochen von steilen Abschnitte über die hohe Hügellandschaft, die uns einzigartige Panoramen verschafft. Wir sind beide heilfroh, inzwischen mit einem wendigen Kleinwagen und Automatikschaltung unterwegs zu sein anstatt einen steifen Campervan mit manueller Schaltung durch die engen Kurven zu manövrieren zu müssen. Nach Kurve 347 haben wir dann auch langsam mit dem Zählen aufgehört 😉

    Die nächsten Tage erwarten uns dann leere traumhafte weite Strände, jeder einzelne mit seinem eigenen einzigartigen Charme. Wir stürzen uns nochmal in die Wellen des pazifischen Ozeans, sonnen uns im feinen Sand und wandern kilometerweit durch die endlosen Buchten. Abends machen wir es uns dann in unserer kleinen schönen Hütte gemütlich, verwöhnen unsere Mägen mit einem leckeren BBQ und lauschen den Vogelstimmen der Nacht. Ansonsten herrscht hier nur Ruhe und Stille, nicht ein Auto oder Flugzeug ist zu hören, in der Ferne lediglich das rhythmische Schlagen der brechenden Wellen. Einfach herrlich. Neuseeland könnten wir kaum besser in Erinnerung behalten... 😀
    Read more

    Janine Steinbach

    😍wow! Sehr schön.

    4/9/19Reply
    Gertraud M

    Was für unsagbar schöne Szenerien 🤩! Tage voll Genuss und Ruhe wünsche ich euch! GlG 🤗

    4/9/19Reply
    Jens Hasper

    Danke 🙂 Wir werden tatsächlich jeden Tag wieder von einem neuen tollen Naturpanorama überrascht. Auch wenn wir schon so viel Schönes gesehen haben, hat jeder Moment doch wieder seine Einzigartigkeit 😀

    4/9/19Reply
     
  • Day125

    Mangakahia Lagoon

    January 14, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 8 °C

    Eine kleine Lagoone vor dem wunderschönen New Chum Beach. Man muss erstmal einen 40 minütigen Track durch die Lagoone und durch den Wald.
    Bevor wir jedoch losgehen konnten, hatten wir noch ein kleines bzw. sehr großes Problem.
    Zu unserem Auto haben wir nur einen Schlüssel bekommen und diesen braucht man um den Kofferraum aufzuschließen. Und anderes bekommt man den Kofferraum auch nicht auf!
    Und es kam, wie es kommen musste... der Schlüssel lag im Kofferraum und der Kofferraum war zu!
    Mit vereinten Kräften mussten wir die Rückbank nach vorne biegen und so viel Zeug aus dem Kofferraum wie möglich durch dieses kleine Loch rauszuholen. Schlussendlich hat es Steffen dann mit seinen langen Armen geschafft den Schlüssel wieder zu bekommen 😍
    Read more

    LDie Mühe und Aufregung hat sich aber wirklich gelohnt! Ein unvergleichliches Stückchen Erde!!! Da kommt bedauern auf, nicht dabei sein zu können! ! Genießt es! ! Weiterhin viele schöne Erlebnisse! Umi

    1/15/17Reply
    Ronald und Nicole

    Man muß sich halt zu helfen wissen ....

    1/15/17Reply
    Ronald und Nicole

    😅👍

    1/15/17Reply
    10 more comments
     
  • Day183

    Ein ganzes halbes Jahr

    April 2, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Vor sechs Monaten ging es mit Niels und Jasmin aus Deutschland los! 🌍🌎🌏

    Es möchten sicher viele wissen, wieviel hat das alles überhaupt gekostet und was waren die Highlights bis jetzt?

    Zum halbjährigen Reisejubiläum erfahrt ihr alles. 😄 Wer noch mehr wissen möchte, der schreibt uns gerne einfach. Los geht's!

    Ausgaben gesamt im halben Jahr p.P.:
    14.260 €

    Ausgaben Land (inklusive Flüge) gerundet und ohne Stopovers p.P.:

    Neuseeland 9 Wochen 4.300 €
    Seychellen 6,5 Wochen 3.550 €
    Thailand 4 Wochen 1.950 €
    La Réunion 3 Wochen 1.550 €
    Bali 1,5 Wochen 550 €
    Frankreich (Paris) knapp 1 Woche 550 €

    Bereiste Kontinente: 4
    Flüge: 11

    Km gesamt gereist:
    ca. 51.500 km

    Davon mit Auto in Neuseeland gefahren bisher:
    6.653 km

    Teuerstes Essen p.P.:
    35 € Seychellen

    Günstigstes Essen p.P.:
    1,20 € Frühstück und 1,50 € Mittagessen in Malaysia (und sehr lecker)

    Bestes Essen:
    Frühstück im Café Tropical auf Ko Lipe/Thailand
    Mittagessen im Ashram Bali
    Abendessen Warung Krishna Bali

    Heißester Tag: 34 Grad Thailand
    Kältester Tag: 0 Grad Abel Tasman Nationalpark Neuseeland

    Beste Erfahrung: sooooo viele, einige davon sind:
    - Überraschung das Sändi uns besucht hat auf den Seychellen und mit ihr einen Hai beim schnorcheln gesehen 😃
    - Fine getroffen in Neuseeland
    - Mit Family und Friends ♥️ Silvester in Thailand!
    - Disneyland Paris zum Geburtstag
    - Buckelwalsprung aus den Wasser auf den Seychellen
    - Parasailing auf La Réunion
    - Mit dem Camper in Neuseeland reisen
    - Ashram auf Bali

    Schlimmste Erfahrung:
    - Svens Lebensmittelvergiftung auf den Seychellen
    - Entzündeter Insektenstich aus Bali bei Naddls Finger, wo dieser aufs Doppelte angeschwollen ist
    - Sven - mehrere Tage heftiges Fieber in Auckland - 14 Reparaturen mit dem Camper 😅

    Bereiste Länder bisher:
    Seychellen, Frankreich (Réunion und Paris), Indonesien, Thailand, Malaysia, Neuseeland

    Wir sind sehr dankbar das alles erleben zu dürfen. 🥰
    Read more

    Gaby Wehrli

    Oh schönes Video ...nur zu kurz 😉....und bei Freddie krieg ich doch schon wieder Gänsehaut 😂😂😂

    4/3/19Reply
    Wonderful life

    😄😍

    4/3/19Reply
    Wonderful life

    Wir haben immer nur 60 Sekunden für ein Video, was wir hochladen können 🎥

    4/5/19Reply
     
  • Day14

    Lekker bezig

    February 23, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 20 °C

    Helaas ging ook vanochtend de duik niet door. We vertrekken dus weer duikloos New Zealand, maar we gaan de schade inhalen in Oud Zeeland. Vandaag dus een relatief rustige dag, 33 Km. Van Hahei naar Kuaotunu. Onze eerste stop maken we op Cooks Beach. Lekker ff zwemmen in de baai, met lunch. Als we bij de Ferry Landing aankomen in Flaxmill Bay staat de ferry op het punt te vertrekken. De fietsen kunnen we zo op het dek parkeren. De overtocht duurt maar kort, nog geen 5 min.
    Bootschappen gedaan in Whitianga en verder naar Kuaotunu. Er komt nog een pittig stukje maar waar?
    Het is een pittig stukje van 2 Km a 10% schat ik maar. Daarna een lange afdaling 59 Km/h Heerlijk.
    Half vier op de camping. Lekker dagje niet te veel gedoe. Bevalt ons beiden.
    Read more

    Rino van der Waarden

    In het Grevelingenmeer schijn je ook goed te kunnen duiken, maar dat weet je vast wel.

    2/24/19Reply
    Rino van der Waarden

    Kijk mijn commentaar heeft toch effect

    2/24/19Reply
    Rino van der Waarden

    nostalgie? verlangen?

    2/24/19Reply
    2 more comments
     
  • Day6

    meeting my host family

    January 25, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    today was the day i should get to know my host family. after a long 3 hour bus ride i arrived in whitianga and met my two host parents. they are both so nice and warm and we went swimming right away.
    afterwards we drove to the house of my host mother's grandfather, which was in the middle of a beautiful jungle, i would say. i‘ve honestly never seen such a beautiful place and I'm so glad that I will stay here with my host family until mondays. in the evening there was a delicious asian dish and I gave them a gift, which they were really happy about, i hope;)
    Read more

  • Day7

    a warm day

    January 26, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

    today started really great. my host family and i went straight to the beach at 9am in the morning to have a good breakfast with a few friends of them. there were so incredibly delicious things to eat like fruit salad, pancakes, cinnamon buns, oatmeal and more.🤩
    afterwards we went back to my hostmom's father's house, where we will stay until tuesday, and they showed me the whole area. it’s pretty as a picture, like so many different types of plants, flowers and fruits.
    but when I got really tired at 2 o'clock I slept briefly. in the afternoon i watched the australian opens with the father of my host mother and had a conservation. i even learned that he worked as a teacher in germany for a few years.
    in the evening there was a delicious dish with lots of vegetables haha;)
    Read more

  • Day20

    New Chums Beach - Wainuiototo

    February 28, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Wir sind an der Ostseite der Coromandel Region - in Whangapoua - angekommen. Die New Chums Beach ist unser erstes Ziel für heute. Um dorthin zu kommen muss man bei einem Parkplatz am Mangakahia Drive halten und von dort ca. einen dreiviertelstündigen Marsch über Stock und Stein machen. Die Mühe lohnt sich aber auf jeden Fall!Read more

You might also know this place by the following names:

Matarangi