New Zealand
Thames-Coromandel District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Thames-Coromandel District:

Show all

649 travelers at this place:

  • Day6

    Pananui Beaches

    December 26, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Afterwards, we continued our drive down to Pauanui, and we have had a really nice relaxing afternoon walking on the beaches! A bit cloudy bit still really nice for a walk 😊

    Nachdem wir dann in Pauanui angekommen sind, entspannten wir gemütlich am Strand. Ein bisschen wolkig, aber dennoch angenehm 😊

  • Day77

    Heading north

    December 15, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

    Woke up in the car park campsite that we had to ourselves. Decided the view wasn’t good enough to accompany our breakfast so we took a short drive to a nearby bay, parked up and enjoyed a waterfront view to start the day.
    Then headed further north to a surf spot. Lovely beach and some good surf but unfortunately there was a surf life saving competition on so the rental shops were closed. We watched a few rounds of kids competing and when the wind picked up we headed back to the van to explore trip advisor.
    Top of the list and close by was karangahake gorge so we set off. We arrived as it started to rain so I had a little nap and Louis did some admin. When the sun came out again we did a walk through the gorge and a tunnel that was running through a section, quite cool.
    We were then on the road again and heading further north to some free camping spots. The Lord of the rings movie has been the soundtrack for our past few journeys, with Louis reciting most of the film!
    We found the free camping spot, which had a great view of the beach. Next to us was a walk to a 360 view of the area which was well worth the climb. Some pretty impressive houses too.
    Back to the van for a shower, beer, pasta while we wait for sunset.
    Read more

  • Day7

    Pauanui Beach

    April 12, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Spent the evening together with Damian in their Beach house nearby beautiful Pauanui beach. Damian drove us back with his Golf cart in the middle of the night :-).
    Early Friday morning I went for a long walk at the beach.

  • Day265

    Coromandel

    March 3, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Zuerst geht es vollbepackt zur Autovermietung, um unser erstaunlich preisgünstiges Schmuckstück für die nächsten Wochen abzuholen. Die gute Nachricht: Falls uns ein kleines Missgeschick passieren sollte, wird das wohl kaum auffallen. Zudem ist das Auto angenehm groß, sodass unsere Rucksäcke ohne Probleme Platz finden. Die schlechte Nachricht: Die Mittelkonsole ist komplett auf japanisch und wir verstehen leider nichts. Ansonsten fühlen wir uns unabhängig voneinander an ein "Opa-Auto" erinnert, vielleicht wegen des Holzdekors und den Polstersitzen. Super lustig!👨🏼‍🦳🚗

    Naja, fahren tut es jedenfalls und so setzen wir uns Richtung Coromandel-Halbinsel in Bewegung. Nachdem wir die Stadt und die größeren Straßen hinter uns gelassen haben, erinnern wir uns wieder daran, dass die neuseeländischen Straßen gerne mal sehr kurvenreich an der Küste oder durch die hügelige Landschaft führen. Ein Paradies für Hobby-Rennfahrer und Motorradfahrer, von denen wir auch einige zu sehen bekommen.

    An der Westküste der Halbinsel kommen wir durch einige hübsche Orte direkt am Wasser. In der Nähe des Ortes Coromandel betätigen wir uns schließlich auch ein wenig zu Fuß und erklimmen einen Aussichtspunkt, der einen schönen Blick auf die unter uns liegende Bucht eröffnet. Natürlich erst, nachdem wir fälschlicherweise eine Viertelstunde einen verlassenen Pfad in den Regenwald Neuseelands eingeschlagen haben... Mal im Ernst, es ist erstaunlich geräuschvoll und unheimlich hier. Nur zu gut, dass es von der Tierwelt her das komplette Gegenteil zu Australien 🕷🐍 ist und wir somit nicht viel zu befürchten haben. Und auch größere Raubkatzen 🐆oder Bären 🐻 sollten hier zum Glück eher nicht vorkommen.

    Letztlich landen wir auf der Ostseite der Halbinsel in Whitianga, was größer ist als wir erwartet hatten. Wir buchen direkt eine zusätzliche Nacht in einem schönen Hostel im WG-Stil und machen uns morgen auf zur weiteren Erkundung der Gegend.
    Read more

  • Day100

    Spätsommer an traumhaften Kiwistränden

    April 7, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Der Herbst wird von Tag zu Tag spürbarer: die Tage werden kürzer, die Temperatur kühler und das Wetter windiger und regnerischer. Es wird langsam Zeit für uns Neuseeland zu verlassen und unsere Reise weiter Richtung Osten fortzusetzen. Aber bevor es soweit ist, möchten wir die kommenden Tage nochmal die schönsten Strände Neuseelands erkunden, um dieses wunderschöne Land auch in der Erinnerung zu behalten, die es in vollem Umfang verdient. Für das Wochenende ist Sonnenschein angesagt und so beschließen wir spontan, nochmal weit in den Norden Neuseelands auf die Halbinsel „Coromandel Peninsula“ zu fahren. Ganz bewusst suchen wir uns eine abgelegene Unterkunft (eine kleine Hütte auf dem Grundstück einer Kiwi-Familie) abseits von allen hochangepriesenen Sehenswürdigkeiten, um in den verbleibenden Tagen nochmal die Schönheit Neuseelands ganz in Ruhe genießen zu können. Wir werden nicht enttäuscht. Bereits unsere Hinfahrt ist ein echtes Erlebnis: Eine schmale kurvige knapp 40 km lange Küstenstraße, die oft nur wenige Meter neben dem Meer entlang läuft, unterbrochen von steilen Abschnitte über die hohe Hügellandschaft, die uns einzigartige Panoramen verschafft. Wir sind beide heilfroh, inzwischen mit einem wendigen Kleinwagen und Automatikschaltung unterwegs zu sein anstatt einen steifen Campervan mit manueller Schaltung durch die engen Kurven zu manövrieren zu müssen. Nach Kurve 347 haben wir dann auch langsam mit dem Zählen aufgehört 😉

    Die nächsten Tage erwarten uns dann leere traumhafte weite Strände, jeder einzelne mit seinem eigenen einzigartigen Charme. Wir stürzen uns nochmal in die Wellen des pazifischen Ozeans, sonnen uns im feinen Sand und wandern kilometerweit durch die endlosen Buchten. Abends machen wir es uns dann in unserer kleinen schönen Hütte gemütlich, verwöhnen unsere Mägen mit einem leckeren BBQ und lauschen den Vogelstimmen der Nacht. Ansonsten herrscht hier nur Ruhe und Stille, nicht ein Auto oder Flugzeug ist zu hören, in der Ferne lediglich das rhythmische Schlagen der brechenden Wellen. Einfach herrlich. Neuseeland könnten wir kaum besser in Erinnerung behalten... 😀
    Read more

  • Day12

    Hahei Beach

    December 8, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

    Die Coromandel lässt uns nicht los... unzählige Buchten, Kauriwälder, Hügel und Weite, die einmaligen schönen Küstenstrassen... Wetterextreme von kühlen 15 Grad über Regen in den Wäldern und heute 35 Grad am Meer...wir bleiben in dieser Gegend etwas länger als "geplant" ...

  • Day90

    Coromandel

    December 8, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    1er jour dans notre maison ambulante !!! 
    Prise en main pas évidente : conduire un gros truc de 6m de long, rouler à gauche, boîte de vitesse à gauche toussa toussa, ça fait vraiment bizarre les premiers km, il faut revoir tous nos réflexes mais c'est trop cool d’avoir la maison sur le dos !

    Nous trouvons notre premier lieu de campement le long d'une jolie plage sauvages, aux allures de Bretagne. 
    Le lendemain nous faisons une splendide balade qui longe la côte de plage en plage pour atteindre la fameuse Cathedrale Cove. Je dis fameuse parce que c'est le lieu du tournage du Monde De Narnia pour ceux qui l'ont vu (nous non, hehe). Bref, c'est une belle arche dans la roche sur la plage. 

    Grand soleil aujourd'hui, on se croirait dans les calanques de Cassis a certains moments !

    On vous embrasse!
    Read more

  • Day38

    Beeindruckende Architektur

    October 5, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Nett hier. Hab mir Kathedralen zwar etwas anders vorgestellt, aber ich bin kein Fachmann. So ein bisschen bekannt kommt mir diese Cathedral Cove aber schon vor. Frauchen, wurde hier Narnia gedreht? - Aegon

  • Day7

    Hahei - Cathedral Cove & Hot Water Beach

    December 27, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    This morning we got up early to try and avoid the people at Cathedral Cove in Hahei. We managed to miss the crazy crowds but it was still a lot of people there!

    Afterwards, we went to Hot Water Beach to check out the hot spring there. You can dig a hole in the sand, and bathe in the warm water. We tried to do it but our pool of water was either too cold or boiling hot, so we decided to go chill on the sand and get a bit of sunburn instead! 😄🥵

    Heute morgen sind wir recht früh aufgebrochen um der üblichen Menschenmenge an der Cathedral Cove Bucht auszuweichen.
    Wir konnten zwar dem großen Ansturm aus dem Weg gehen, es waren dennoch bereits sehr viele Menschen anwesend.

    Danach sind wir zum Hot Water Beach gefahren. Hier ist es an einem kurzen Abschnitt des Strandes möglich ein Loch zu “buddeln” und im warmen Wasser zu baden. Irgendwie wollte es bei uns mit der richtigen Wasser-Temperatur nicht so recht klappen, entweder war das Wasser viel zu heiß oder eben viel zu kalt. Nach einigen Versuchen haben wir uns dazu entschieden einfach am Strand (weit entfernt von den vielen Buddlern) zu sitzen und uns einen Sonnenbrand zuzulegen. 😅🥵
    Read more

  • Day109

    Kajaken und Surfen

    January 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach dem netten Essen gestern Abend im Restaurant Flat White in Waihi hatten wir noch telefonisch einen Stellplatz in Whangamata gebucht und fuhren dann im Dunkeln dorthin. Wir wollten alle gerne noch duschen. Auf dem Campingplatz angekommen, stellten wir fest ,dass man fürs Duschen auch noch mal extra zahlen sollte. Wir hatten aber nur noch einen Dollar und niemand war mehr wach, der noch wechseln konnte. Also beschlossen wir gemeinsam zu duschen. Die Duschzeit betrug 7 Minuten. Wir drei Frauen teilten uns eine Dusche und schafften es sogar mit Haarwäsche 😜🤣
    Der liebe Daniel musste leider kalt duschen. (freiwillig!)
    Im Camper beschlossen wir dann den Platz zu verlassen, da er überhaupt nicht schön war. Wir suchten uns einen kostenfreien Platz und gingen schlafen.
    Am nächsten Morgen gegen 07:00 Uhr klopfte es an unserer Tür und eine nette Frau vom Ordnungsamt teilte uns mit, dass wir hier auf keinen Fall stehen dürften. Sie meinte, wir hätten jetzt zwei Optionen, entweder 200 $ zahlen und den Platz umgehend verlassen, oder keine 200 $ zahlen und sofort den Platz verlassen🤭

    Wir fanden am Hafen noch einen Platz für die nächsten zwei Stunden und haben bei einem kleinen süßen Foodtruck ganz entspannt gefrühstückt.
    Für mittags hatten wir uns für eine Kajak Tour zur "Donut Insel" angemeldet. Daniel wollte in der Zwischenzeit bei Marthas Surfkurs zuschauen. So ein lieber Papa 😍

    Unsere kleine Kajak Tour war richtig toll. Maja, Bine und ich waren die einzigen Teilnehmer. Wir konnten ins Innere einer kleinen Insel paddeln, das war total cool. Danach waren wir noch auf der Nachbarinsel. Die hatte einen Strand und wir gingen baden.
    Nach der Tour waren wir sehr gespannt wie es Martha im Surfkurs gefallen hatte.
    Sie war total begeistert und hat uns gleich gezeigt, was sie alles gelernt hat. Echt super!
    Unser nächster Stop war ein Campingplatz Nähe Coocks Beach.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Thames-Coromandel District, Thames-Coromandel-Distrikt, District de Thames-Coromandel, Distretto di Thames-Coromandel, Темс-Коромандел, Daerah Thames-Coromandel, Thames-Coromandel, ضلع ٹیمز-کورومنڈل

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now