New Zealand
Thames-Coromandel District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Thames-Coromandel District
Show all
Travelers at this place
    • Day208

      Coromandel Peninsula (2309)

      September 23 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Im Nachhinein ärgere ich mich ein wenig, dass ich nur einen Tag für diese Halbinsel eingeplant hatte. Allein zwischen Thames und Coromandel hätte ich aller 5 Minuten anhalten können, den beeindruckendsten Part gab es rund um Wilsons Bay.

      In der Nähe von Hahei gibt es direkt am Strand eine besondere Felsformation, die sogenannte Te Whanganui-A-Hei
      (Cathedral Cove).
      Ziemlich spektakulär auf Bildern im Netz (Perspektive ist das Zauberwort), sodass ich dann in natura etwas verwundert obgleich der Realität war. Nicht falsch verstehen, nach wie vor ziemlich beeindruckende Gesteinsformation - der kleine Wanderweg hin- und zurück hat mich persönlich dann aber sogar noch etwas mehr fasziniert.

      [bin ich eventuell schon zu verwöhnt von allen meinen Reise-Eindrücken..?! 😱]
      Read more

    • Day17

      Whangamata, Whenuakura (Donutinsel)

      January 13, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

      Heute Morgen haben wir eine freundliche Aufforderung von der örtlichen Councilbeamtin erhalten, doch bitte unseren Campingplatz zu räumen, da es an der Stelle wohl nicht erlaubt wäre mit einem Campingmobil zu stehen. Sie hat dabei aber die ganze Zeit sehr nett gesprochen und gelacht. Der arme Daniel musste dann um halb acht umparken🙄
      Wir standen dann direkt am Hafen von Whangamata und haben dort direkt auch lecker Frühstück an einem Foodtruck bekommen. Danach ging es auf zur Paddeltour rund um Whenuakura (Donutinsel). Das war eine von drei kleineren, vorgelagerten Inseln welche vulkanischen Ursprungs sind. Die Insel ist jedoch mit Kajaks und Standups im Inneren befahrbar. Man fährt von der Wasserseite aus in eine Höhle und plötzlich ist man in einer anderen Welt. Die Decke der Höhle ist vor einiger Zeit zusammen gebrochen und von Innen hat man daher freie Sicht in den Himmel. Es ist wie ein kleines Atoll mit Bäumen und Strand und allem. Wirklich toll. Man darf das Boot aber nicht verlassen. Auf einer anderen Insel haben wir dann einen kleinen Badestopp eingelegt und das türkisblaue Meer genossen. Martha hat in der Zwischenzeit einen Surfkurs besucht. Wir sind dann natürlich auch gleich zuschauen gegangen als unsere Tour zuende war.
      Hat sie wirklich super gemacht.
      Heute schlafen wir auf einem Campingplatz in der Nähe von unserem nächsten Ausflugsziel, damit der Weg morgen nicht mehr so weit ist😊
      Read more

    • Day7

      Freedom Camping (.)(.)

      October 31, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 14 °C

      Die Schönheit von Neuseeland lässt sich gefühlt 0% auf Fotos einfangen. Das erleben zu dürfen ist immer noch unfassbar :) Die erste Nacht freedom camping haben wir super überstanden, genauso unseren ersten Walk (gestern waren wir auch wandern, allerdings eher unvorbereitet und sind danach mit dem Wassertaxi zurück gefahren xD).Read more

      Wunderschön die Fotos und natürlich die Landschaft. Liebe Grüße Mama A.

      10/31/19Reply

      Klasse Landschaft und coole pics, das ist LEBEN!!! LG Dad Peter😎

      10/31/19Reply

      Da kann man wirklich nicht meckern 🤪

      10/31/19Reply

      🥰♥️..... mad

      11/5/19Reply
       
    • Day225

      Pinnacles Track und Heimfahrt

      March 16, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

      Für unseren letzten Tag haben wir uns dann noch eine große Wanderung vorgenommen: Der Pinnacles Track wurde mir von Lene empfohlen und zählt zu den Must Do's eines jeden Neuseeländers.
      Als wir um 6:30 aufstehen und uns auf den Weg machen, sind wir uns aber nicht ganz sicher, ob wir uns für heute nicht vielleicht doch etwas zu viel vorgenommen haben.
      Die Wanderung ist für insgesamt 8h angesetzt und wir müssen anschließend noch 4h Autofahren.
      Die 10km lange Schotterstraße zum Start des Walks zieht sich bereits ziemlich in die Länge.
      Nach einem Stärkungsporridge machen wir uns dann schließlich an den Aufstieg. Bald schon bietet sich uns ein toller Ausblick über die umliegenden Berge, welche vollständig vom Wald bedeckt sind.
      Der Weg führt uns über supercoole Hängebrücken, welche teilweise nur für maximal eine Person ausgerichtet sind. Auch die Wege an sich machen Spaß zu laufen. Immer wieder frage ich mich, wer denn diese ganzen Pfade eigentlich anlegt.
      Für das letzte Stück benötigt man viel Treppenausdauer und teilweise muss man auch etwas Klettern, was uns natürlich absolut nichts ausmacht.
      Letztendlich stehen wir dann aber zu dritt bereits nach knapp 2 1/2 h auf dem Gipfel.
      Wir genießen die Aussicht auf den umliegenden Wald und das Meer bei einem typisch schwäbischen 'Vesper' und machen uns dann aber auch bald wieder auf den Rückweg, um dann gegen 14 Uhr die circa 4 1/2stündige Heimfahrt anzutreten.
      Gegen 20 Uhr Abends kommen wir schließlich bei mir Zuhause auf der Farm an.

      Wir nutzen direkt noch den, nun wieder vorhandenen, kostenlosen Strom um Tobis Haare zu schneiden. Das macht echt Spaß!
      Am nächsten Tag fahren die Jungs dann nach einem leckeren gemeinsamen Frühstück weiter in den hohen Norden. Am Wochenende werden sie mich dann aber nochmal besuchen kommen :)
      Read more

    • Day6

      Pananui Beaches

      December 26, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

      Afterwards, we continued our drive down to Pauanui, and we have had a really nice relaxing afternoon walking on the beaches! A bit cloudy bit still really nice for a walk 😊

      Nachdem wir dann in Pauanui angekommen sind, entspannten wir gemütlich am Strand. Ein bisschen wolkig, aber dennoch angenehm 😊Read more

      Traveler

      Das ist ja der Hammer😍

      12/26/19Reply
      Traveler

      Looks beautiful 😍

      12/26/19Reply
      Traveler

      Wie schön❤❤❤❤❤

      12/26/19Reply
      3 more comments
       
    • Day77

      Heading north

      December 15, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

      Woke up in the car park campsite that we had to ourselves. Decided the view wasn’t good enough to accompany our breakfast so we took a short drive to a nearby bay, parked up and enjoyed a waterfront view to start the day.
      Then headed further north to a surf spot. Lovely beach and some good surf but unfortunately there was a surf life saving competition on so the rental shops were closed. We watched a few rounds of kids competing and when the wind picked up we headed back to the van to explore trip advisor.
      Top of the list and close by was karangahake gorge so we set off. We arrived as it started to rain so I had a little nap and Louis did some admin. When the sun came out again we did a walk through the gorge and a tunnel that was running through a section, quite cool.
      We were then on the road again and heading further north to some free camping spots. The Lord of the rings movie has been the soundtrack for our past few journeys, with Louis reciting most of the film!
      We found the free camping spot, which had a great view of the beach. Next to us was a walk to a 360 view of the area which was well worth the climb. Some pretty impressive houses too.
      Back to the van for a shower, beer, pasta while we wait for sunset.
      Read more

      Traveler

      Lovely! X

      12/15/19Reply
      Traveler

      Yes! Proper beer!

      12/15/19Reply
       
    • Day90

      Gisborne bis Tapu

      March 12, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

      Die Sonne kam und blieb auch.
      Wir hatten eine tolle Fahrt entlang dem Coast Highway bis nach Opotiki. Hier schlugen wir unser nachtlager auf.
      Die letzten Camper-Tage müssen geplant werden.
      Von Opotiki ging es dann nochmals etwas ins Landesinnere nach Rotorua. Hier gibt es einiges zu sehen. Wir gönnten uns ein Bad im Polynesian Spa und übernachteten mit toller Aussicht direkt am See.
      Rotorua ist für seine Vulkanischen-Aktivitäten bekannt. Für uns ging es also früh morgens zum Wai O Tapu Park. Hier konnte man sehen wie diese heissen Wassermassen aus dem Boden sprudeln. Der wohl grösste Minuspunkt in Rotorua ist der Gestank von Schwefel bzw. faulen Eiern welcher in der Luft liegt.....
      Nun ging es aber wieder zurück zur Küste. Wir verbrachten zwei weitere Nächte bei Tauranga. Die kleinen Orte rund um Tauranga sind für ihr Strandfeeling zu beneiden. Von hier aus starteten wir dann auch Richtung Coromandel-Halbinsel. Eine tolle Strasse am Meer entlang durch kleine Dörfer.
      In einem solchen kleinen Dorf namens Tapu nächtigen wir. Ein Campingplatz direkt am Meer mit bester Aussicht auf das kühle Nass.
      Nun nähern wir uns aber Auckland und somit auch dem Ende von unserem Camping-Abenteuer. Eigentlich schade, wir hatten tolle Tage an wunderbaren Plätzen mit echtem Camperfeeling.
      Es geht also Richtung Auckland zu unserem letzten Stop in Neuseeland.
      Read more

      Traveler

      👌

      3/15/20Reply
       
    • Day72

      Hot Water Beach & Cathedral Cove

      November 13, 2019 in New Zealand ⋅ 🌙 13 °C

      Nachdem die Nacht etwas unruhig war, da irgendein Tier auf dem Dach(Boden) unserer Hobbithöhle herumspazierte (und gefühlt auch in den Wänden 😳), genossen Maria und ich ein entspanntes Frühstück auf unserer hübschen Terrasse und planten mal die Unterkünfte und Aktivitäten der nächsten Tage 😎☝️ #beprepared

      Bevor es zum Beach ging, fuhren wir erstmal bei Windscreen Specialist Barry vorbei, um unsere 2 "Starbreaks" (klingt schöner als es ist) an der Windschutzscheibe zu fixen. Barry stellte sich als echter Neuseeländer heraus, mit starkem Dialekt und starken Ausdrücken, sehr redselig, ständig einen witzigen Spruch auf den Lippen und einem riesigen Herzen in der dicken Brust 😁☝️ Obwohl eigentlich ein Termin notwendig ist (was wir nicht wussten), reperarierte er die 2 Cracks an Ort und Stelle - und berechnete uns ("because it's the first time you visit our beautiful country!!") nur die Hälfte vom ursprünglichen Preis 😮❤️ Wir kamen total ins Quatschen, und kennen jetzt unsere halbe Lebensgeschichten :D

      Dann machten wir uns auf zum "Hot Water Beach" auf der anderen (östlichen) Seite des Coromandel National Parks. Unter dem Strand befindet sich ein großes Magmafeld (heißer, geschmolzener Stein) aus lange vergangenen vulkanisch-aktiven Zeiten. Gräbt man sich über dem Magma ein Loch in den Sand, füllt sich dieses mit warmen bis heißem Wasser - perfekt für etwas frischere Frühlingstage 😁☝️ #howcoolisthat

      Maria und ich erkundeten den Strand und fanden es sehr witzig, wie die anderen Leutchens mit Schaufeln bewaffnet durch den Sand wuselten und die beste Sitzstelle suchten/schippten 🤭 Eine Schaufel hatten wir nicht dabei, aber wir stellten uns irgendwann einfach in eines der fertigen Löcher und beobachteten das Treiben ^^ Das Wasser war tatsächlich warm, an einigen Stellen sogar richtig heiß... echt verrückt 😂

      Irgendwann gesellten sich Jens & Craig zu uns, ein Pärchen aus London (bzw kommt Jens ursprünglich aus Deutschland #whatelse #anotherGerman xD) und wir quatschten eine Weile und fanden uns glaube ich gegenseitig ziemlich niedlich 😍🤭 und verabredeten, uns in ein paar Tagen in Wellington wieder zu sehen 😁✌️

      Bevor es dunkel wurde, wollten wir aber unbedingt noch den "Cathedral Cave" sehen, eine riesige begehbare, beidseitig offene Felsenhöhle mit tollem Blick auf die Inseln im offenen Meer 😍 Ein verschlungener Weg führte uns wieder durch den Dschungel und an wunderschönen Aussichten auf den Pazifik vorbei. Und auf dem Rückweg durch die Dunkelheit begegneten uns sogar ein paar kleine Possums/Fuchskusus 🤭

      Wir saßen im Auto auf dem Weg zurück zum Häuschen, da hielt uns plötzlich eine Straßenarbeiterin mit Kelle an. Maria ließ das Fenster runter und hielt ihre Hand vor die Augen, da das Laternenlicht so blendete, da rief die Frau uns zu: "Don't shoot!!" 😳 Wir waren mega verwirrt #wtf #whatshappening xP #ThoughtWeAreNotInTheUSAanymore. Die Frau kam langsam auf uns zu, bemerkte wohl, das keine Gefahr von uns ausging 😅... und plauderte dann los, als sei nichts gewesen, dass die Straße wegen Bauarbeiten gesperrt sei und wir daher leider um den gesamten Coromandel National Park drumrum müssten (es gibt nur diese beiden Straßen) 😳 Oookay...
      Read more

      Klingt nach einem wunderbaren Tag! (Luzi)

      11/14/19Reply
      Traveler

      XD Interessant dass du für uns den Begriff "Magmafeld" genauer definieren musstest :D

      11/14/19Reply
      Traveler

      Yeah, Mr. Carglass xD

      11/14/19Reply
      2 more comments
       
    • Day90

      Hot Water Beach

      February 4, 2020 in New Zealand ⋅ 🌙 22 °C

      Eines unserer letzten Highlights in NZ musste sich Andrea hart erarbeiten! 😅 Gut, dass wir zuvor gut gegessen haben.😋

      Eine der vielen unterirdischen, thermalen Quellen befindet sich unter dem Hot Water Beach, man muss „nur“ an der richtigen Stelle graben und Ebbe haben. 🌜😏🧐💦🔥

      Der Strand war voll mit wasserlosen Löchern, Leute die eifrig am Graben waren und die Glückspilze, die bereits mit einem Bier in der eigenen Badewanne saßen. 🍻🛀🏽

      Wir nahmen uns eine bereits vorhandene, aber zu heiße Grube und kühlten diese auf gefühlte 36 Grad ab. 🌡🛀🏽😁

      A&C
      Read more

    • Day131

      Cathedral Cove

      March 3, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

      Vom Strand Hahei führte uns ein 60 Minütiger Fussweg oben am Kliff entlang und dann hinunter in die Bucht zur Cathedral Cove. Unten angelangt erblickt man sofort den riesigen bogenförmigen Höhlendurchgang in einem weissen Felsvorsprung, der zwei abgeschiedene Buchten miteinander verbindet. Direkt am Strand von Cathedral Cove vorgelagert befindet sich ein grosser, hoch aufragender Felsen aus Bimsstein und Brekzien. Seine Form haben ihm über die Jahrhunderte Wind und Wasser gegeben: Heute sieht er aus wie ein Bug eines grossen Schiffes, das in die Bucht einläuft. Den restlichen Tag verbrachten wir im/um das Dorf Hahei und auf dem Campingplatz.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Thames-Coromandel District, Thames-Coromandel-Distrikt, District de Thames-Coromandel, Distretto di Thames-Coromandel, Темс-Коромандел, Daerah Thames-Coromandel, Thames-Coromandel, ضلع ٹیمز-کورومنڈل

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android