New Zealand
Morningside

Here you’ll find travel reports about Morningside. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

31 travelers at this place:

  • Day33

    Trampolinpark, Charlottes Geburtstag,...

    September 6 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Für diese Woche war das Wetter wieder sehr schlecht angesagt. Ständige Regenschauer und teilweise Temperaturen unter 10°C. Das hat sich auch ziemlich bewahrheitet. Es ist unglaublich, wie schnell das Wetter in Neuseeland wechselt. Im einen Moment scheint noch die Sonne und der Himmel ist komplett blau, im nächsten Moment fängt es an zu regnen, obwohl kaum eine Wolke in Sicht ist und 5min später schüttet es. Der Regenschauer hält dann vielleicht 10min an und 20min später scheint dann wieder die Sonne. Zwischendurch entdeckt man noch einen Regenbogen, welcher das schlechte Wetter dann schnell verzeihen lässt.
    Mittwochs hat es nachts dann auch richtig angefangen zu stürmen. Unsere Schotterstraße ist voll mit Blättern und Ästen.

    Dienstags besuchte ich mit meinen Mädels, gemeinsam mit Lene und William, das "Flipout", ein Trampolinpark in Whangarei. Das hat den Mädels natürlich einen riesen Spaß gemacht und auch klein-William gefiel das Rumhüpfen!
    Dienstag Abends waren Lene und ich wieder gemeinsam dran mit Kochen. Diesmal entschieden wir uns dazu, eine Lasagne zu machen. Für uns kochten wir außerdem noch eine vegetarische Lasagne, welche uns wirklich sehr gelang. Insgesamt hatten wir allerdings etwas zu wenig Bechamelsoße gemacht ;)
    Auch für nächste Woche ist bereits wieder ein gemeinsames Abendessen geplant.

    Mittwochs war es dann soweit: Charlottes dritter Geburtstag. Gemeinsam sangen wir morgens ein kleines Geburtstagslied, ich brachte die beiden in den Kindergarten und damit war mein Arbeitstag auch schon beendet. Katrina würde die Kinder mittags vom Kindergarten abholen und direkt zu den Großeltern fahren. Charlottes Oma hat am selben Tag wie Charlotte Geburtstag und daher waren wir Abends zum gemeinsamen Abendessen bei der Oma eingeladen.
    David konnte mir leider nicht sagen, wie alt seine Mutter heute wird aber die Kerzen haben mir dann verraten, dass heute ihr 60. Geburtstag ist :)
    Charlotte bekam eine neue rote Shootinggun, Bücher, Klamotten, Stifte,… auch Emily wurde reich beschenkt :)
    Zum Essen gab es Pizza, aber das Highlight war die süße Pizza am Ende mit Bananen, Blaubeeren, Schokosauce und Marshmallows - soo soo geil!!!
    Donnerstags waren wieder beide Mädels im Kindi und ich nutzte meine freien Stunden um endlich mal den ganzen Papierkram von meiner Organisation zu erledigen. Außerdem funktioniert nun auch mein Onlinebanking endlich und ich habe das erste selbstverdiente Geld auf meinem Konto.
    Auch der Freitag war relativ unspektakulär. Aufgrund des nicht einschätzbaren Wetters konnten wir einfach nicht rausgehen und verbrachten die meiste Zeit im Haus mit Memory spielen, zeichnen, Supermarkt spielen,…
    Abends statte ich Lene noch einen Besuch ab und wir verbringen einen gemütlichen Filme Abend im Bett.
    Read more

  • Day20

    Zaza

    September 17 in New Zealand ⋅ ☁️ 16 °C

    Das is mal ein langer Schlitten. Hoffen wir mal, dass unsere Zaza uns sicher durch Neuseeland bringt. - Aegon

  • Day29

    Rotorua or bust

    February 17 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Heading east went to New Plymouth to see Len Lye museum which Chris wanted to see, not my cup of tea and Maori Museum where we met fascinating Maori lady who explained a lot .Then off to Rotarua We made arrangements to meet Paul who I worked with 30+ years who offered to meet us that night. We got to Rotorua about 2pm boy does the smell of sulphur hit you,😱😱after lunch we went to the Polynesian Spa on Sulphur Bay🤗🤗We spent the afternoon in the hot spring mineral baths, all of which vary in temperature up to 41c.After we drove to meet Paul and his wife about 45 mins north. We had a great time catching up on old faces and places they very kindly took us to dinner and then we did a night time tour of the bay .We stayed the night in the van even though they had offered us beds for the night.Read more

  • Day77

    St. Patricks Day

    March 17, 2018 in New Zealand ⋅ 🌙 19 °C

    Heute stand eine größere Fahretappe an. Von der Coromandel Halbinsel ging’s vorbei an Auckland in Richtung Nordland.
    Erster Stopp war nach gut einer Stunde in Thames, noch auf der Halbinsel. Ein Schild mit der Info das ein Markt stattfindet hat uns zu einem Stopp veranlasst. Es war allerdings weniger ein Wochenmarkt als ein Flohmarkt, wo auch allerhand kurioses angeboten wurde 😄. Die Stadt feierte außerdem dieses Wochenende ihr 150 jähriges bestehen, sodass einige Leute in altertümlichen Kostümen unterwegs waren. Da Thames hauptsächlich durch den Goldrausch existiert, haben wir spontan entschlossen hier die ehemalige School of Mines ⚒ zu besuchen. Zuerst sind wir allerdings im Rock Shop gelandet. Dieser verkauft Steine und Mineralien in jeglichen Formen, aus allen Ecken der Welt. Der Inhaber machte auch die Führung in der School of Mines und hat eine echte Leidenschaft für Minerale. Er hat uns alle Hintergründe zur Schule erzählt und genau erklärt wie mühsam es früher war aus dem stark quarzhaltigen Boden Gold zu gewinnen. Am späten Nachmittag ging’s dann weiter vorbei an Auckland bis nach Whangarei.
    Nachdem es Samstag und noch dazu St. Patricks Day 🍀 war haben wir beschlossen den ortsansässigen Pub dort aufzusuchen um Abend zu essen 🍽 und was zu trinken. Als wir dort ankamen gabs allerdings erst mal Diskussionen mit den Türsteher, da ich keinen Ausweis dabei hatte 🙈 - ich muss wohl sehr frisch und erholt aussehen 😂. Nach langem hin und her hab ich dann doch Zutritt bekommen.
    Der Pub schien sich auch für einen größeren Ansturm zu rüsten. Mit Bauzaun wurde der Außenbereich deutlich vergrößert und auch eine Bühne für Livemusik wurde aufgebaut, während im inneren schon eine Band spielte und wir gerade noch einen Sitzplatz ergattern konnten.
    Hier haben wir uns erst Mal das leckere Essen schmecken lassen. Nach anderthalb Stunden fing dann auch Draußen die Musik 🎵 an. Genau nach meinem Geschmack, richtig gute, abwechslungsreiche Rockmusik 🎸🎶. Der Abend verging so beim ein oder anderen Snakebite wie im Fluge, es wurde immer voller, auch der Regen konnte die ausgelassene Stimmung nicht trüben. Plötzlich war es schon fast 2 Uhr Nachts und wir machten uns zu Fuß zurück zum Campingplatz ⛺️.
    Read more

  • Day31

    Whangarei

    March 13, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Nachdem Marco und ich nun 6Monate gemeinsam unterwegs waren, trennen wir uns nun zum ersten Mal. Marco möchte noch eine Weile weiterarbeiten und ich habe nicht mehr genug Jobs bekommen und deshalb beschlossen weiter zu ziehen.
    Je nachdem wann Marco dann aus Kerikeri weiterreist treffen wir uns spätestens im Norden der Südinsel wieder, um diese gemeinsam zu bereisen.
    Fürs Erste ging es für mich dann nach Whangarei. Dort schlafe ich heute Nacht in einem alten Gefängnis, das zu einem Hostel umgebaut wurde, um dann morgen weiter nach Auckland zu fahren.
    Read more

  • Day24

    Roadtrip Tag 1 Ende in Whangarei

    September 26, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 25 °C

    Angekommen in Whangarei...haben doch länger gebraucht als gedacht, aber haben noch ein Hostel gefunden und waren Thai essen in der Stadt.
    Jetzt erstmal aufs Ohr hauen...morgen steht viel an 👍🏻
    Das Hostel ist echt cool. Im Prinzip ein älteres Haus von zwei Rentnern mit ein paar Zimmern und sieht halt ganz normal wie ein Haus aus...top.Read more

  • Day25

    @ Cellblock, Whangarei

    November 22, 2016 in New Zealand ⋅ ☁️ 5 °C

    Nachere informative Fahrt mit em Straybus simmer da im alte Gfängnis, wo ez es Hostel isch, glandet :)

    Morn isch endli widermal Tauche aagseit - bi eim vo de 10 schönste Tauchplätz uf de Wält - Poor knight islands!! Juhuu

    ____

    After a informative drive with Straybus, we came here to the old Jailhouse which now is a cozy hostel :)

    Tomorrow, we'll finally go diving again!! On the poor knight islands - one of the 10 most beautiful dive sites in the world!
    Read more

  • Day107

    es regnet immer noch und

    March 10, 2017 in New Zealand ⋅ ☁️ 6 °C

    außerdem kann Olli jetzt - einmal Notaufnahme in Neuseeland - von seiner Bucketlist streichen.

    Olli hat seit einigen Tagen Ohrenschmerzen, wie er es ab und zu nach Tauchgängen hat. Da wir aber morgen schon fliegen und es heute immer noch nicht besser ist, fahren wir also zum Arzt. Für "Overseas", wie man hier liebevoll und wortwörtlich abgestempelt wird, heißt das aber man muss in die Notaufnahme.

    Im Vergleich zu Australien haben wir hier aber gerade mal 30 Minuten auf den Arzt gewartet. Und die Diagnose ist auch schnell gestellt: Gehörgangsenzündung. Bekommt man alles mit Ohrentropfen, Ibuprofen und ner Ladung Antibiotika wieder hin. Für den Flug soll Olli zusätzlich abschwellende Nasentropfen benutzen, damit der Druck nicht so stark wird und es unnötig wehtut.
    Read more

  • Day81

    Nitro Circus LIVE!

    January 29, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Wir kommen pünktlich auf die Minute in Toll Stadion in Whangarei an. Die hinterlegten Karten sind auch vor Ort. Es kann also losgehen.

    Im Stadion halten wir Ausschau nach unseren Bekannten aus der Lodge. Marcel entdeckt sie prompt. Also schleichen wir uns an und setzen uns still und heimlich hinter sie. Wir gucken in überraschte Gesichter als wir entdeckt werden 🤣.

    Die Show beginnt!

    Vielleicht eine kleine Einleitung zum "Nitro Circus". Es handelt sich um eine Show, in der die weltbesten Freestyle-Motorcrossfahrer, BMX-Fahrer und Inline-Fahrer über riesige Kicker (Sprungschanzen) springen und extreme Tricks in der Luft machen. Es ist alles dabei. Vom 1-,2- und sogar 3-fachen Backflip bis zu Handständen auf dem Lenker in der Luft. Ein Verrückter springt sogar mit einem Dreirad über die Schanze. Die Spannung ist dauerhaft hoch. Die Freestyle-Profis übertrumpfen sich bei jedem Sprung. Die Zuschauer werden animiert Stimmung zu machen, um die Wagemutigen noch weiter zu motivieren. Die Atmosphäre ist sehr ausgelassen. Es sind viele Familien mit Kindern im Stadion, die auf ihren mitgebrachten Picknickdecken eng aneinander gekuschelt das Spektakel verfolgen.

    Das Wetter ist ebenfalls ein Hit. Die Sonne geht langsam über dem Stadion unter. Zum Schluss springen alle hintereinander und es ergibt ein tolles Endbild. Wir fahren mit einem guten Gefühl nach Hause.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Morningside

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now