New Zealand
Mount Eden Domain

Here you’ll find travel reports about Mount Eden Domain. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

75 travelers at this place:

  • Day33

    Mount Eden, Auckland City

    August 20, 2017 in New Zealand

    Trotz einigen Regenschauern machten wir heute einen Ausflug zum Mount Eden, einem kleinen Berg mitten in der Stadt. Oben angekommen, hat man einen Blick über ganz Auckland. Den häufigen Regen und Wind, der uns zwischendurch überkam sind wir mittlerweile schon gewohnt. Anschließend machten wir noch einen Abstecher zum Hafen in Devonport und spazierten am Strand entlang.

    ___

    Mount Eden, Auckland City

    Today we visited Mount Eden, a small mountain in the centre of the city. On top of the mountain we had a great view of the whole city of Auckland. We are already used to the windy and rainy weather, which passed us through in the meantime. Afterwards we drove to the harbour of Devonport and walked along the beach.
    Read more

  • Day220

    The calm after the storm

    April 14, 2017 in New Zealand

    Well, the storm has now passed and it missed Auckland. Some places further East were hit and there has been some flooding, power outages and landslides but thankfully the storm has now moved out towards the sea and is losing strength, so the worst is over. Here, we've had a day of t-shirt weather, cloudy on and off and with a few showers. Auckland is situated at latitude 36.8 degrees South, so it is on the equivalent latitude to places like Sicily and Las Vegas in the Northern hemisphere; hence it has more of a Mediterranean climate.

    This morning we went to Mount Eden, the highest hill in Auckland and we walked up it and got some great views out across the city. The hill is a volcano (currently dormant) and, although it is covered in grass, it has a large and obvious crater in the middle - pretty cool to see. There was also a great monument at the top that showed the distances from here to various places in NZ and across the world - London is just about the furthest city listed, 18,339km (approx., 11,400 miles).

    After a tasty pub lunch, we went to MOTAT, the Museum Of Transport And Technology. There, we got to see some old transport including trams, info on Antarctic expedition and some 19th Century houses & shops. They also had some craft stuff on for Easter, so Solana (and, if we're honest, me & Laura too!) enjoyed making Easter baskets and puppets. Tomorrow we return our trusty rental car and we're back to public transport and foot power.
    Read more

  • Day7

    Mt. Eden

    September 9, 2017 in New Zealand

    Mt. Eden...ein Vulkan im Ruhestand. Zum Ring reinwerfen wirklich ungeeignet. Aber 200m hoch und somit gut um über die Stadt zu gucken...wenn das Wetter mitspielt.
    Leider hat sich das Wetter gegen das Mitspielen entschieden.

  • Day4

    Mt. Eden

    May 5 in New Zealand

    Nach zwei Tagen Stadtlärm braucht man auch mal etwas grünes für die Seele. Nein! Nicht was ihr wieder denkt 😋 gemeint ist auf Wiesen wachsendes Gras und eine Wanderung durch die Natur.

    In der City-Area von Auckland befinden sich etwa 50 kleinere und größere Vulkanberge die wie grüne Inseln über das Häusermeer hinausragen. Der Mt. Eden zählt dabei mit seinem intakten Krate sicherlich zu den schönsten Vulkanen :)

    Trotz bewölktem Himmel hat sich der aufstieg allemal gelohnt 😊 (Wolken heißen hier übrigens nicht das man nicht trotzdem einen Sonnenbrand bekommen kann ...)
    Read more

  • Day5

    Mount Eden

    October 15, 2016 in New Zealand

    Nachdem es heute Morgen wie aus Eimern geschüttet hat und wir schon dachten, dass unsere Pläne für heute ins Wasser fallen, wurde es doch noch ein wunderschöner Tag, an dem nichts besser passen würde, als ein Ausflug zum Mount Eden, von dem man ganz Auckland überblicken kann. Auf dem Weg dorthin sind wir an einem super schönen Park vorbeigekommen! Als wir schon auf dem Rückweg waren, hat sich wie aus dem nichts vor uns ein riesiges Straßenfest aufgetan, wo es super viele Stände mit indischem Essen gab.Read more

  • Day200

    Mt. Eden und Rückflug von Melli

    February 24 in New Zealand

    Heute hieß es leider Abschied nehmen von Melli, denn ihr Flieger ging wieder zurück ins kalte Deutschland. Aber zuerst ging es noch auf den Mount Eden in Auckland von dem man einen super Blick auf die Stadt hat. Hier haben wir und speziell Melli ihre letzte neuseeländische Sonne genossen bevor wir sie am Flughafen verabschiedeten. War schön sie kennengelernt zu haben, wir haben uns super verstanden und hatten eine schöne Zeit zusammen😊

    Da unser Auto seit einigen Tagen komische Geräusche macht sind wir kurzerhand zu einer Werkstatt um unser Auto checken zu lassen. Der Mechaniker meinte unser Radlager wäre kaputt und wir sollten damit nicht mehr all zu weit fahren.... Blöd für uns denn eigentlich wollten wir nochmal ganz in Norden nach Paihia um unseren Segeltrip nach zu holen. Der Mechaniker meinte er wüsste jemanden wo wir unser Teil aus zweiter Hand herbekommen. Und da sind wir dann auch hin gefahren und standen an einem Schrottplatz🙉 der Typ am Schrottplatz hat dann in seinem System nachgeschaut aber ein Radlager für unser Auto gab es leider nicht. Er meinte dann er wüsste ein Kumpel wo wir das Teil bei Repco mit ein wenig Rabatt bekommen aber er würde erst morgen arbeiten und dann könnte er ihn anrufen. Und so entschieden wir uns auf ein Campingplatz zu gehen und morgen wieder zu kommen. Der Campingplatz war ein wenig abgelegen aber echt schön. Wir verbrachten hier noch den frühen Abend mit ein wenig Sonne und einem kurzen Spaziergang zum Strand.
    Am nächsten Morgen fuhren wir dann wieder nach Auckland zum Schrottplatz rein um den Kumpel zu erreichen. Nur leider hat der Typ von gestern nicht gearbeitet und wir konnten somit den Kumpel nicht erreichen. Also blieb uns nichts anderes übrig um das Teil bei Repco zu kaufen, Raphael hat auch ohne unsere Connetions einen Rabatt ergattert und so fuhren wir zur nächsten Werkstatt um das Teil einbauen zu lassen. Die an der Werkstatt meinten dann in 1-2 Stunden wäre das gemacht. Kein Problem für uns wir verbrachten unsere Zeit so lang im Wartebereich. Natürlich hat es keine 1-2 Stunden gedauert sondern über 3! Als wir dann die Rechnung bekamen traf uns der Schlag, wir fragten noch und erfuhren das nicht nur das eine Teil kaputt gewesen ist sondern auch noch andere Teile die sie dann mitgemacht haben. Hätte uns aber auch niemand bescheid sagen können😠 naja ändern konnten wir es nicht mehr also mussten wir es bezahlen, denn unser Tour in Paihia war gebucht und die wollten wir nicht wieder absagen.
    Read more

  • Day131

    De laatste dagen...

    February 1 in New Zealand

    Met tussenstops in Lake Tekapo (mooi!) en Christchurch (saai) zijn we naar Auckland gereisd en hebben hier onze laatste dagen samen doorgebracht. Straks is het tijd om naar het vliegveld te gaan en aan de lange lange reis naar Nederland te beginnen, terwijl Stef overmorgen terug naar Australië vliegt. Ik ga mijn travelbuddy en het travellen missen!!!

  • Day102

    Day 2 - Auckland

    July 13, 2017 in New Zealand

    After a nice lie in from our long day of travelling we woke up to a table of goodies including toast and peanut butter, a little jar of yogurt with nuts/seeds on top and fresh coffee. It was very fancy!

    As we were staying practically half way up Mt Eden we thought that as it was dry we'd walk up to the top. The views from the top were awesome although it was super windy. I think any small child would have been blown away! After snapping up some 360 degree goodness we made our way down to Mt Eden village for a wander around the shops. It very much reminded us of North Street except the nik nak shops were full of new and exciting tat that we'd never seen before. It's a good job there is no space in our bags otherwise Blake would have been buying it all.

    We popped back to our Airbnb and good timing it was too as it started raining pretty bad. We decided it was best to make some sandwiches and headed to Auckland museum for the afternoon. Like our first week in Rio, the lovely bus driver honked his horn at us when we started walking in the wrong direction and directed us to the museum. When we got there we didn't realise how big it would be. Over the 3 story's there were various different sections including Maori culture, WWII, New Zealand flora and fauna as well as a special world wildlife photography exhibition. One of the finalists was from Bristol who had taken a picture of a fox in Bristol which was pretty cool. The Maori section was really good and we got to see some beautiful carvings as well as a huge canoe that could fit 100 people!

    After a few hours of walking we were exhausted and made our way back home via the supermarket where we got some bits for a veggie chilli.
    Read more

  • Day19

    Mt Eden Volcano

    June 3 in New Zealand

    Mount Eden Volcano (Maungawhau) is one of the largest volcano in Auckland city, and last erupted 15,000 years ago leaving behind a massive crater which can still be seen today!

    The top offered amazing views of the city and the wider region, though now classed as a dormant volcano, it was a great experience walking to the top (at over 190 metres high), and seeing the size of the crater!

You might also know this place by the following names:

Mount Eden Domain

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now