New Zealand
Ocean Bay

Here you’ll find travel reports about Ocean Bay. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day78

    Tag 77: Robin Hood Bay

    April 20, 2017 in New Zealand

    Nachdem wir unser Auto in Blenheim neu ausgestattet haben, sind wir nach einer kurvigen und nervenaufreibende (aber dafür mit atemberaubenden Aussichten) Fahrt über einer Schotterstraße an unserer ersten Campsite, der Robin Hood Bay, angekommen. Die erste Nacht war sehr aufregend, aber wir hatten super Platz und es war sehr kuschelig und warm. ☺ Bei strahlendem Sonnenschein haben wir am nächsten Morgen die Campingstühle ausgepackt und den Surfern bei ausgewogenem Frühstück und gutem Frenchpress-Kaffee zugeschaut 😉🍵Read more

  • Day125

    Coastal Road to PIcton

    February 8, 2017 in New Zealand

    Being pretty lonely there we came through a couple of bays with campgrounds and no one on it. Kind of a rarity over here on the southern Island. But through the detour, which took us about 3 hours rather than 30 minutes, it explains also why no one drives this road.

  • Day12

    Picton

    February 16 in New Zealand

    We arrived on the shore about 6:30. We headed down Highway 1 towards Tuamarina where we cut into Cloudy Bay. We then drove along the bay aswell as up several mountains, the views were absolutely amazing. You could see all the wineries we had past as well as sea and mountains. We continued down a dirt road for 5kms and arrived at our free camp site which was called Robin Hood Bay. It was really nice, several campers were catching muscles in the Bay. A lovely american guy gave us a sample of his muscles which were cookes in garlic butter. We played some cards, planned some of our trip and then watched Swat. Chris would like to add I took up all the bed last night, in my defence the van was on a lean and I keep slipping down.Read more

  • Day121

    Robin Hood Bay

    March 10, 2017 in New Zealand

    Bei dem Namen ist klar warum wir uns hier so wohlfühlen und die Zeit sehr genießen. Wir verbringen 2 Tage hier. Der Strand scheint ein Geheimtipp für Surfer zu sein. Das macht es für mich nicht unbedingt einfacher. Es kribbelt in meinem ganzen Körper und ich will unbedingt ins Wasser. Ich muss mich jedoch mit zuschauen abfinden. Vor 2 Wochen scheine ich mir eine Rippenverletzung beim Surfen zugezogen zu haben. Seit dem tut jeder größere Lachanfall weh und davon gibt es viele😂. Schnelleres Gehen macht auch Probleme. Daher genieße ich das Wasser vom Strand aus und gebe mich mit etwas Plantschen ab.Read more

  • Day114

    Whites Bay

    December 27, 2016 in New Zealand

    Endlich schafften wir es mal zum Strand, ich glaube, es war der vierte Versuch ;) Das Wetter war super, bis wir am Strand ankamen. Dann verschwand die Sonne und es war windig. Na toll! Ein bisschen später änderte es sich jedoch wieder und wir wagten uns ins Wasser. Sonja wollte unbedingt schnorcheln, doch das Wasser war einach zu kalt (Weichei) und leider auch zu trüb um etwas zu sehen. Also entschied sie sich wieder für Sand und Sonne ;) Später am Nachmittag kamen noch andere aus dem Hostel dazu und die Männer gingen auf Muschelsuche, um diese dann am Strand zu kochen. Abgesehen von der sandigen Beilage war es ein gelungenes Essen, wenn man Muscheln mag. Sonja kann sich absolut nicht damit anfreunden, Matthias findet sie mittlerweile okay :)Read more

  • Day23

    Tag 23, Wellington 2.0

    April 21, 2017 in New Zealand

    Der letzte Tag auf der Südinsel zeigte sich noch einmal von seiner besten Seite und empfing uns nach dem Aufstehen mit einem herrlichen Sonnenschein. Ergänzt durch das überragende Panorama der angrenzenden Bucht, die übrigens passender Weise auf den Namen "Robin Hood Bay" hörte, nutzten wir die Situation für ein ausgiebiges Frühstück und beobachteten zudem einige Surfer bei der Arbeit. Unglücklicherweise machten wir uns angesichts unserer geplanten heutigen Überfahrt auf die Nordinsel relativ zeitnah auf den Weg, um kurz vor dem Hafen die Info zu bekommen, dass unsere Fähre erst mit einer zweistündigen Verspätung startet. Wir entschieden uns daraufhin kurzerhand dem Hafen von Picton einen ausführlicheren Besuch abzustatten und nutzten die Zeit unter anderem für einige Schnappschüsse. Nach dem erforderlichen frühen Check-In (spätestens 1h 30 Minuten vorher) sorgten wir in der PKW-Wartezone mit den passenden musikalischen Klängen und entsprechenden kühlen Getränken für etwas Festivalstimmung, um dann nach einer für uns gefühlt sehr kurzen Zeit des Wartens (aufgrund der angenehmen Atmosphäre) unser Auto auf dem komplett vollen Parkdeck abzustellen. Auf der Fähre führte unser erster Weg hinaus auf das Deck. Bei ziemlich frischem Wind genossen wir einige Zeit die tolle Aussicht auf die umliegenden Fjorde und machten es uns anschließend innerhalb des Tankers gemütlich. Direkt nach der Ankunft in Wellington ging es dann ums Eingemachte. Wir checkten nur kurz im Hostel ein und machten uns dann bis spät in die Nacht mit der Barkultur vertraut.Read more

You might also know this place by the following names:

Ocean Bay

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now