New Zealand
Marlborough District

Here you’ll find travel reports about Marlborough District. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

349 travelers at this place:

  • Day22

    Ankunft auf der Südinsel

    August 16 in New Zealand

    Nachdem ich die beiden letzten Tage etwas weniger gemacht habe - ein Museum über Neuseeland, lesen, rumliegen, mit Nyla und Christiane spazieren gehen - war heute wieder mal ein sehr aufregender Tag. Ich bin ganz früh aufgestanden, damit ich meine Fähre nach Picton auf der Südinsel nicht verpasse. Ich war schon ein bisschen traurig, Christiane und Familie Tschüss zu sagen, weil es dort so gemütlich war und ich dort eine schöne Zeit hatte! Aber ich war auf mega aufgeregt mit dem Auto auf eine Fähre zu fahren und dreieinhalb Stunden über das Meer zu fahren. Ich war viel zu früh an der Fähre, hinter mir in der Autoschlange ging die Sonne grad auf.

    Auf der Fähre angekommen ging ich erstmal aufs Deck und schaute zu, wie Wellington immer kleiner wurde. Wir fuhren an Seatoun vorbei und an der Stelle, an der ich die Orcas gesehen hatte. Die Sonne schien zwar, aber es war mega stürmisch. Alle flüchteten sich nach und nach ins Innere der Fähre und ich fand einen windgeschützten Platz draußen. Erst als wir richtig auf dem Meer waren ging ich auch rein und machte es mir so lange gemütlich, bis wir in den Queens Charlotte Sound der Südinsel fuhren. Das sah sooo schön aus! Das Wasser war Türkis und die Berge ragten links und rechts von uns aus dem Meer.

    Mein Hostel war nur 3 Minuten vom Hafen entfernt. Meine erste Hostelnacht heute. Das Hostel ist schön. Es gibt Abends Suppe und Schokopudding umsonst und morgens Frühstück. :) Und es gibt auf dem Hof einen Hot Tub, ein warmer Holzpool, den man für sich eine halbe Stunde am Abend buchen kann. Das habe ich natürlich direkt gemacht und hüpfe da heute Abend um 9 rein.

    Als ich mein Zimmer bezog fing es an zu regnen. Ich machte mir erstmal einen Kaffee und ging danach los, um den Ort ein bisschen zu erkunden. Zum Glück verzog sich der Regen schnell wieder. Ich lief durch eine kleine Straße mit vielen kleinen Geschäften zum Hafen. Da sah es toll aus! Überall Berge und Palmen und kleine Boote. Ich entdeckte einen 20minütigen Weg zu einem Lookout und entschied mich noch dahin zu laufen. Dort hatte ich einen tollen Blick auf den Hafen. Ich lief noch weiter zu einem Strand, den Berg wieder runter. Auch einfach nur schön! Und die Sonne stand schon tief über den Bergen, das war ein tolles Licht.
    An dem Strand traf ich eine Sarah, aus dem Kreis Minden-Lübbecke (da wo Frederik auch herkommt). Richtig witzig. Wir quatschten ein bisschen und liefen den Weg in den Ort gemeinsam zurück.
    Jetzt sitze ich am Feuer im Hostel und warte auf die Suppe!
    Read more

  • Day23

    Queen Charlotte Sound - Snout Track

    August 17 in New Zealand

    Heute war ein richtig schöner Tag. Ich hab einen tollen Ausflug gemacht und bin den Snout Track gelaufen.

    Ich hab mein Auto am Anfang des Wanderwegs geparkt und bin bei strahlendem Sonnenschein im T-Shirt (das erste Mal) losgelaufen. Schon vom Parkplatz aus hatte man einen tollen Blick über das Wasser und die Berge. Der Weg führte durch einen Wald bergauf. Immer wieder konnte man durch die Bäume schauen und das Wasser unten sehen. Einige Male fuhren Fähren oder andere kleine Schiffe unten lang. An einer besonders lichten Stelle legte ich eine kurze Fotopause ein. Ich hörte um mich herum so ein komisches leises knistern und entdeckte überall kleine gelbe Knospen. Immer wenn eine der Knospen aufging, ploppte es. Voll lustig!

    Nach ca. 1 Stunde kam ich am Queen Charlotte View an. Dort hatte man einen noch schöneren Ausblick! Einfach nur wunderschön :) Ich saß auf einer Bank in der Sonne. Der Rest des Weges ging wieder bergab Richtung Wasser. Der Weg war super matschig!! Ich bin jedes Mal wieder so froh meine Wanderschuhe zu haben. Am Ende des Weges kam ich am Ende der Landzunge an. Nur noch ein kurzer steiler Teil trennte mich vom Wasser. Ich überlegte natürlich mal wieder fünf mal, ob ich da jemals wieder hochkommen würde. Aber es sah einfach zu schön aus!
    Unten setze ich mich am Wasser auf die Steine. Ich packte meine Brotbox aus. Rechts neben mir saß ein Reiher-Vogel, der regelmäßig seinen Kopf nach vorne und sein Hinterteil nach hinten streckte und einen weißen Klecks ins Wasser schoss. :D Links neben mir entdeckte ich eine Robbe, die im Wasser spielte. Ich hab sie ein bisschen beobachtet. Als sie mich dann entdeckte und in meine Richtung schwamm bekam ich kurz Panik, aber dann schwamm sie zum Glück schnell wieder weg. Als nächstes fuhr ein Motorboot an mir vorbei und die Wellen klatschten plötzlich ganz schön weit hoch. Wieder bekam ich Panik, packte schnelle meine Sachen ein und kletterte nach oben. Da beendete ich in Ruhe mein Lunch, saß noch ein bisschen in der Sonne und machte mich auf den Rückweg. Wieder bergauf. Der Matsch klebte so an meinen Schuhen, dass sie gefühlt 10 kg schwerer waren. Am Queen Charlotte View musste ich mich erstmal in den Schatten setzen und den Matsch abkratzen und lief dann entspannt den Weg zum Parkplatz.
    Im Ort gönnte ich mir noch einen Kaffee :)

    Jetzt bin ich wieder im Hostel und hole gleich Nina von der Fähre ab. Mein Travel-Buddy für die nächsten zwei Wochen :) Wir waren Samstag in Wellington zusammen was trinken und haben uns auf Anhieb gut verstanden. Ich freu mich schon darauf mit ihr zusammen unterwegs zu sein.
    Read more

  • Day209

    Wine on 2 wheels

    April 3, 2017 in New Zealand

    We hired bikes for the day today and spent the day cycling around, visiting some more of the Marlborough vineyards. Solana was comfy in a trailer on the back of my bike and we managed the cycling OK, despite neither of us having ridden a bike for a number of years (it is, of course, like riding a bike!). We visited 6 different wineries in all and we tasted some of the wines at each of them, making a few purchases to fill our panniers along the way. The scenery was lovely too, riding past the vines, some of which were full of ripe grapes and others had been picked already. The weather is about to turn colder and rainy from tomorrow, so many of the vineyards are rushing to get the grapes picked before the rain sets in; we even saw some of the grapes being harvested today. We also stopped for lunch at one of the wineries - enjoying another delicious platter of seafood, charcouterie and cheeses, whilst Solana enjoyed a "bratz platter" (the kids version). We have now spent over our budget almost every day in the past week, so we'll need to find some cheaper/free activities in the North Island - some of which will happily involve sipping our way through the healthy wine stocks we have gathered over the past few days....Read more

  • Day62

    Picton and Blenheim

    November 7, 2016 in New Zealand

    When we arrived in Picton we arranged ta meet up we Karin who we met in Fraser Island, Australia. It wis great ta see her again and catch up on her travels. Went on a trip ta Blenheim before she hed ta catch da boat at night.

  • Day207

    Marlborough region

    April 1, 2017 in New Zealand

    There was one day we spent in France a few years ago, in a small town called Tain L'Hermitage in the Rhone Valley, that was close to perfect (go there if you are ever nearby). Today came close to that...

    We left Nelson this morning and drove to the Marlborough region. Our first stop was Havelock, where we stopped at Cullen Point (thought of you Katherine!) and walked up to the viewpoint where we could see across Pelorus Sound, a beautiful view. Havelock calls itself "The mussel capital of NZ", so we couldn't resist the restaurant called The Mussel Pot for lunch. We all shared a mussel platter, with green-lipped mussels cooked a number of different ways, plus chips - delicious, especially washed down with a glass of local sauvignon blanc.

    We then drove on to Blenheim, the "capital" of the Marlborough region, where we're staying for a couple of nights. We arrived mid-afternoon, so we decided to visit one of the many wineries on the way to our motel. One of the first wineries we passed was the iconic Cloudy Bay - we called in and saw the vines, full of grapes ready to be harvested, and fittingly the sky was indeed cloudy! We indulged in a wine tasting experience there, where we got to taste 9 different wines in all and we treated ourselves to a couple of bottles (including a Pelorus fizz, named after the Sound we saw earlier today). It was a great experience, even if we did blow the budget there! Afterwards we called into an artisan chocolate shop and got some free samples to taste. We then spent the evening relaxing in our surprisingly spacious motel room and planning our last few days here in the South Island before we get the ferry across to the North Island. And to top it all off, the clocks go back an hour here tonight, so we get an extra hour in bed (Solana permitting!).
    Read more

  • Day208

    Plenty of shags in NZ!

    April 2, 2017 in New Zealand

    This morning we found Pollard Park in Blenheim - a large green park, with some lovely Japanese and rose gardens and another great kids play park. We also found some large conkers and hundreds of very large acorns (many over an inch long) there - clearly some British tree species have been introduced here, as well as birds. Later this morning we headed up to Picton to do a boat trip in the Marlborough Sounds. The scenery was good but the wildlife was even better. We got to see many seabirds, including 3 different species of shag (similar to cormorants - sorry to disappoint anyone who was hoping for a racier blog post!) including the spotted shag (2nd photo) and rare king shag (3rd photo - this bird only lives in the Marlborough Sounds, nowhere else in the world); we also saw shearwaters, skua and red-billed gulls (the latter of which tried to steal our picnic lunch!). We saw some seals along the way - young males resting on the rocks, so we were able to get quite close for good views of them. We also got to see a pod of about 50 bottlenose dolphins, swimming all around the boat; some of them came up very close to our boat and they were fantastic to see, even Solana didn't mind being woken up from her nap to see those guys! We stopped at Motuara Island, a small uninhabited island where predators have been eradicated to help restore some of NZ's endemic bird populations, so we saw some unusual land birds there including NZ robin, fantail, saddleback and bellbird. Still no whales spotted but it was a great day and we're crossing our fingers for whales the day we get the ferry across to the North Island....Read more

  • Day158

    Marlborough Sounds

    February 9 in New Zealand

    Door een naderende storm konden we maar kort van deze baaien en bergen - die enige gelijkenis vertonen met de Noorse fjorden - genieten. Maar het was de moeite! We zetten ons tentje op aan het water en genoten van een prachtige zonsondergang en een schitterende sterrenhemel.

  • Day80

    Malborough Sounds

    November 19, 2016 in New Zealand

    Nordinsel ✔️
    Nun wird die Südinsel erkundet. 🗺
    Die Fahrt mit der Fähre war - nun ja man kann sagen, wir waren kurz davor auf die Toilette zu rennen. 😨
    Ziemlich hoher Wellengang und eine unruhige See machten die Überfahrt nicht sehr angenehm...
    Doch wir haben es geschafft und zum Glück war unser angestrebter Campingplatz nicht weit weg. Erstmal ausruhen und erholen war angesagt. 😴
    Am nächsten Tag (Freitag) fuhren wir durch die "Malborough Sounds". Ein Faltengebirge, bei dem die Täler mit Wasser vollgelaufen sind.
    Ergebnis: türkisblaues Wasser, kleine Buchten mit vereinzelten Häusern und schöne Ausblicke. 😍
    Das Wasser war leider noch viel zu kalt zum Baden, aber für die Füße hat es gerade so gepasst. ❄️
    Wir schliefen 2 Nächte in der "Elaine Bay" - einer kleinen Bucht mit einem langem Steg, viel Sonnenschein und einem schönen Platz zum Frühstücken. 👌🏼
    Im Wasser konnten wir jeden Tag 2 Stachelrochen beobachten und andere kleine Fische. 🐟
    Die ersten Tage auf der Südinsel waren schonmal traumhaft und wir hoffen es geht genauso weiter. ☺️👍🏼
    Read more

  • Day57

    Malborough Winetour

    February 25 in New Zealand

    Gleich am Morgen sind wir ohne Frühstück los um den Farmers Market in Blenheim zu besuchen. Wir wurden nicht enttäuscht, es gab viele Köstlichkeiten sodass man gar nicht alles probieren konnte!

    Nachdem diese Region sehr bekannt für ihren Weinanbau ist, sind wir anschließend, bei herrlichem Sonnenschein, aufgebrochen um diesen ausgiebig zu testen 😃
    Im Umkreis von 20 km gibt es mehr als ein Dutzend Weinanbieter, sodass die Entscheidung gar nicht so einfach war welche wir den mit unseren gemieteten Fährrädern anfahren wollen 😊.
    Umgeben von wunderschönen Weinbergen steuerten wir als erstes die Highfield Travern an, die auf einem kleinen Hügel lag und eine herrliche Aussicht auf das Weingut bot und auch die ersten 5 Weine, die hier zum Tasting angeboten wurden, waren ein guter Start 😁. Nächster Stopp war die Fromm Winery, die in den 90ern von Schweizern gegründet wurde und zu den kleinsten Gütern zählt.
    Anschließend mussten wir ordentlich in die Pedale treten, da immer mehr Gegenwind aufkam 😕, um zum Vines Village zu gelangen. Hier haben wir neben 5 verschiedenen Weinen auch ein kleines Mittagessen eingenommen. Weiter ging’s zum etwas versteckt liegenden Huia Weingut, dass ausschließlich Bioweine in kleinen Mengen produziert! Vorzüglicher Wein und auch etwas ausgefallenere Sorten, dazu sehr nette Gastgeber! Hier hab ich auch eine Flasche (mein persönlicher Favorit des Tages - Honky Dory Organic - eine Mischung aus Gewürztraminer und Pinot Gris) für die Weiterreise mitgenommen 😊
    Danach ging’s immer noch mit heftigen Gegenwind zum viel prämierten Bladen Gut.
    Gleich nebenan ging’s mit der Framingham Winery weiter! Ebenso tolle Weine und absolut liebenswerte Gastgeber 😊
    Letzter Stopp war Forrest! Hier gabs zum Abschluss 7 ausgefallene Weine, in wunderschönen Ambiente, zu probieren 🍷
    Anschließend mussten wir leider schon wieder die Räder zurück bringen 😄 - Perfekter Sonntag 😊
    Read more

  • Day25

    Bike & Wine Tour Marlborough

    February 25 in New Zealand

    Der heutige Tag stand ganz im Zeichen der Wein Region Marlborough. Bevor wir uns mit unseren geliehenen Fahrrädern auf den Weg machten, die örtlichen Winzer zu besuchen, ging es auf den Marlborough Farmers Markt. Dieser findet jeden Sonntag in Blebheim statt und ist eine Art Wochenmarkt mir live Musik. Hier gab es zahlreiche regionale Leckereien zum Probieren 😋.
    Mit unserer Weintour starteten wir gegen 11 Uhr. Die kleinen Weinprobe waren zum Teil kostenlos oder kosteten zwischen 5 und 7 NZ Dollar. Die typischen Weinsorten sind hier Sauvignon Blanc und Pinot Noir, welche wir ausgiebig testeten 🍷🍷🍷🍷🍷🍷🍷!Read more

You might also know this place by the following names:

Marlborough District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now