New Zealand
Te Rehutae Point

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day183

      Ein ganzes halbes Jahr

      April 2, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

      Vor sechs Monaten ging es mit Niels und Jasmin aus Deutschland los! 🌍🌎🌏

      Es möchten sicher viele wissen, wieviel hat das alles überhaupt gekostet und was waren die Highlights bis jetzt?

      Zum halbjährigen Reisejubiläum erfahrt ihr alles. 😄 Wer noch mehr wissen möchte, der schreibt uns gerne einfach. Los geht's!

      Ausgaben gesamt im halben Jahr p.P.:
      14.260 €

      Ausgaben Land (inklusive Flüge) gerundet und ohne Stopovers p.P.:

      Neuseeland 9 Wochen 4.300 €
      Seychellen 6,5 Wochen 3.550 €
      Thailand 4 Wochen 1.950 €
      La Réunion 3 Wochen 1.550 €
      Bali 1,5 Wochen 550 €
      Frankreich (Paris) knapp 1 Woche 550 €

      Bereiste Kontinente: 4
      Flüge: 11

      Km gesamt gereist:
      ca. 51.500 km

      Davon mit Auto in Neuseeland gefahren bisher:
      6.653 km

      Teuerstes Essen p.P.:
      35 € Seychellen

      Günstigstes Essen p.P.:
      1,20 € Frühstück und 1,50 € Mittagessen in Malaysia (und sehr lecker)

      Bestes Essen:
      Frühstück im Café Tropical auf Ko Lipe/Thailand
      Mittagessen im Ashram Bali
      Abendessen Warung Krishna Bali

      Heißester Tag: 34 Grad Thailand
      Kältester Tag: 0 Grad Abel Tasman Nationalpark Neuseeland

      Beste Erfahrung: sooooo viele, einige davon sind:
      - Überraschung das Sändi uns besucht hat auf den Seychellen und mit ihr einen Hai beim schnorcheln gesehen 😃
      - Fine getroffen in Neuseeland
      - Mit Family und Friends ♥️ Silvester in Thailand!
      - Disneyland Paris zum Geburtstag
      - Buckelwalsprung aus den Wasser auf den Seychellen
      - Parasailing auf La Réunion
      - Mit dem Camper in Neuseeland reisen
      - Ashram auf Bali

      Schlimmste Erfahrung:
      - Svens Lebensmittelvergiftung auf den Seychellen
      - Entzündeter Insektenstich aus Bali bei Naddls Finger, wo dieser aufs Doppelte angeschwollen ist
      - Sven - mehrere Tage heftiges Fieber in Auckland - 14 Reparaturen mit dem Camper 😅

      Bereiste Länder bisher:
      Seychellen, Frankreich (Réunion und Paris), Indonesien, Thailand, Malaysia, Neuseeland

      Wir sind sehr dankbar das alles erleben zu dürfen. 🥰
      Read more

      Traveler

      Oh schönes Video ...nur zu kurz 😉....und bei Freddie krieg ich doch schon wieder Gänsehaut 😂😂😂

      4/3/19Reply
      Wonderful life

      😄😍

      4/3/19Reply
      Wonderful life

      Wir haben immer nur 60 Sekunden für ein Video, was wir hochladen können 🎥

      4/5/19Reply
       
    • Day36

      New Chums Beach

      January 19, 2019 in New Zealand ⋅ 🌙 20 °C

      Die Tage auf der Coromandel Halbinsel waren von Beachlife geprägt. Allerdings machte das Wetter an diesem Samstagvormittag nicht so richtig mit. Es war bewölkt und nieselte auch immer wieder. Nichtsdestotrotz wollten wir heute den ‚New Chum’s Beach‘ besuchen.

      Also setzten wir uns ins Auto und fuhren die wenigen Kilometer bis Whangapoua Beach, wo wir unser Fahrzeug parken konnten. Den wunderschönen, aber oft gut besuchten Sandstrand kann man nur zu Fuß erreichen: man wandert entlang einer felsigen Küstenlinie - auf der anderen Seite ist dichter Wald, so dass man den Strand bei Hochwasser nicht gut erreichen kann.

      Wir hatten an diesem Vormittag das Glück, dass die dichten Wolken für wenige Minuten aufrissen und wir schöne Fotos machen konnten.
      Meine Reisebegleitung kletterte einen extrem steilen Pfad hoch zu einem Lookout und schoss von dort einige beeindruckende Bilder.

      Auf dem Rückweg zu unserer Unterkunft besuchten wir nochmal ‚Luke‘s Kitchen‘ - dort war es am Vortag so lecker, dass wir gleich nochmal dort einkehrten…
      Read more

      Sommersprosse

      Traumstrand

      StartTheTrail

      Das kann man wirklich so sagen! Und gar nicht so überlaufen…

      Traveler

      Seufz! So schön 🤩

       
    • Day125

      Mangakahia Lagoon

      January 14, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 8 °C

      Eine kleine Lagoone vor dem wunderschönen New Chum Beach. Man muss erstmal einen 40 minütigen Track durch die Lagoone und durch den Wald.
      Bevor wir jedoch losgehen konnten, hatten wir noch ein kleines bzw. sehr großes Problem.
      Zu unserem Auto haben wir nur einen Schlüssel bekommen und diesen braucht man um den Kofferraum aufzuschließen. Und anderes bekommt man den Kofferraum auch nicht auf!
      Und es kam, wie es kommen musste... der Schlüssel lag im Kofferraum und der Kofferraum war zu!
      Mit vereinten Kräften mussten wir die Rückbank nach vorne biegen und so viel Zeug aus dem Kofferraum wie möglich durch dieses kleine Loch rauszuholen. Schlussendlich hat es Steffen dann mit seinen langen Armen geschafft den Schlüssel wieder zu bekommen 😍
      Read more

      LDie Mühe und Aufregung hat sich aber wirklich gelohnt! Ein unvergleichliches Stückchen Erde!!! Da kommt bedauern auf, nicht dabei sein zu können! ! Genießt es! ! Weiterhin viele schöne Erlebnisse! Umi

      1/15/17Reply
      Ronald und Nicole

      Man muß sich halt zu helfen wissen ....

      1/15/17Reply
      Ronald und Nicole

      😅👍

      1/15/17Reply
      10 more comments
       
    • Day15

      Het lijkt wel Vacantie

      February 24, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

      Alweer een rustige dag, het lijkt wel vacantie.
      Er was al weinig te doen in Hahei. In Kuaotuna is nog minder te doen. Maar het kan nog rustiger, daarover straks meer.
      We zetten onze tent op op de Kuaotuna Motor Camp. Tijdens het eten komen we in gesprek met een stel uit de USA. Hij is bioloog een bestudeerd hier een soort Zilver Visjes.
      Omdat hier verder niks te beleven is behalve in de zee zwemmen en dat hebben we 's middags al gedaan, wil ik kijken of er inde buurt glowworms zijn. Ik vind een stukje over gloworms in de buurt 5 Km van de camping. We pakken de fiets maar helaas, geen glow worms. Wel lekker gefietst.
      Vandaag dus naar Whangapoua , 23 Km via een mooie gravel road naar Matarangi. Prachitige uitzichten. Daarna weer een hw met een héél pittig stukje klimmen.
      Net iets voor eenen komen we in Whangapoua Holiday Camp aan. Het is er rustig en de receptie is nog dicht. Doorrijden naar Coromandel dan maar is maar 13 Km.
      Dan gaat de deur open van de receptie. Hi there. We vertellen dat we eigenlijk doorwillen naar Coromandel. Long steep clime. Better stay for a night. Dat doen we dan maar.
      Tent op zetten en wasje doen en dan naar Whangapoua 6,5 Km . Heerlijk rijden zonder bagage. Lekker in zee gezwommen. Luieren op het strand. New Chums Beach maar niet gedaan. Alleen te bereiken over gladde rotsen.
      Wat ons zo tijdens het fietsen opvalt is de verlatenheid. Geen winkels geen barretjes nada. Prachtig strand, mooie huizen, maar geen vertier en weinig mensen.
      Morgen maar over de bult naar Coromandel.
      Read more

      Yam Multivalve

      Heerlijk rustig 🤗

      2/24/19Reply
       
    • Day92

      New Chum's Beach

      December 22, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

      Heute sind wir nach Coromandel Town gefahren. Das ist ein ganz netter Ort, in dem aber nicht wirklich viel los ist. Der Weg durch die Berge dorthin war aber ganz schön, weil man zwischendurch eine gute Sicht aufs Meer hat. Außerdem haben wir noch einen Abstecher zum New Chum‘s Beach gemacht, der zu den schönsten Stränden Neuseelands gehören soll. Wir mussten die letzte Dreiviertel Stunde dorthin laufen, über einen Strand, Felsen und durch einen kleinen Wald. New Chum‘s Beach liegt in einer kleinen Bucht und war tatsächlich richtig schön, weißer Sand und umringt von Felsen und Bäumen.Read more

    • Day20

      New Chums Beach - Wainuiototo

      February 28, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

      Wir sind an der Ostseite der Coromandel Region - in Whangapoua - angekommen. Die New Chums Beach ist unser erstes Ziel für heute. Um dorthin zu kommen muss man bei einem Parkplatz am Mangakahia Drive halten und von dort ca. einen dreiviertelstündigen Marsch über Stock und Stein machen. Die Mühe lohnt sich aber auf jeden Fall!Read more

    • Day224

      Coromandel, 07.04.2019

      April 8, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

      Dank der Zeitumstellung auf Winterzeit wurde uns heute Nacht eine Stunde geschenkt, sodass wir endlich mal wieder ausschlafen konnten und trotzdem noch etwas vom Tag hatten. Diesen haben wir dazu genutzt, um die Coromandel noch besser zu erkunden.
      Vormittags sind wir bis in den nördlichen Zipfel der Halbinsel gefahren, wobei wir immer wieder Fotostopps einlegen mussten, weil die Gegend einfach unglaublich schön war. Mit schroffen grünen Hügeln und schroffen Küsten erinnerte sie an Irland, das türkisblaue Wasser gab dazu noch etwas Südseeflair. Am Nordzipfel haben wir angefangen einen Weg entlang der Küste zu laufen, bis wir uns auf einem Hügel einfach ins weiche Gras fallen lassen und die warme Sonne genossen haben, die heute endlich mal wieder geschienen hat.
      So haben wir uns später auch dazu entschieden, zum New Chumps Beach zu fahren, der anscheinend zu den schönsten zwanzig Stränden weltweit gehört. Die Bucht, die wir nach einem etwa halbstündigen Fußweg erreicht haben, war tatsächlich sehr schön. Es war kaum etwas los, sodass wir den breiten weißen Sandstrand, der von Felsen umsäumt war, fast für uns hatten. Obowohl es nicht so warm war (immerhin hat die Sonne geschienen!), haben Viola und ich uns dazu entschieden, ins Meer zu gehen. Anfangs war es zwar etwas kalt, das haben wir aber recht schnell vergessen, als meterhohe Wellen an den Strand gespült wurden und wir mit viel Spaß über sie drüber gesprungen und geschwommen sind.
      Ganz in der Nähe haben wir dann später einen schönen Campingplatz gefunden, wo wir zum letzten Mal unser Zelt aufgebaut haben.
      Read more

      Ingrid Kinne

      Tolle Bilder

      4/9/19Reply
      Traveler

      Einfach wunderschön.........

      4/11/19Reply
       
    • Day134

      Unterwegs mit Knüsel & Jessica

      January 12, 2018 in New Zealand ⋅ ☁️ 4 °C

      Zum Glück hat's geklappt; Jessica und Thomas konnten es sich einrichten, nach Coromandel zu kommen. Wir hatten einen sehr lustigen und interessanten Tag zusammen. Zuerst gings zum New Chums Beach etwas "sünnelen und baden". Danach fuhren wir zu den Cathedral Coves, einer sehr schönen Gegend mit Stränden, Höhlen und Klippen.
      Nach einem feinen Znacht fuhren wir beim eindämmern zum Hot Water Beach. Der Ort trägt seinen Namen von den heissen Quellen, welche sich unter dem Sand befinden. Mit Kessel und Schaufeln bewaffnet gruben wir uns einen schönen Pool in den Sandboden. Es war nicht ganz einfach die richtige Wassertemperatur in den Pool zu bekommen; teils ist das Wasser extrem heiss. Als wir es geschafft hatten, konnten wir unter dem Sternenhimmel das heisse Bad so richtig geniessen.
      Zwischen durch war dann immer wieder eine Abkühlung im Meer angesagt und dann ist es passiert...
      Read more

      Traveler

      ♥️

      1/15/18Reply
       
    • Day15

      New Chums Beach

      February 26, 2019 in New Zealand

      New Chums Beach gehört zu den Top 20 Stränden der Welt!!! 🌊☀️❤️😎 War Traumhaft super klares Wasser, weisser Sandstrand... Der Weg dorthin war Abenteuerlich über Felsen und Wurzeln, dafür nur wenig Leute. ❤️❤️❤️Read more

      Traveler

      Jetzt ischd sunne au bi eu ahcho☀️I wett au an strand... sgeht soooo schööön us... gnüsseds für mi mit😘

      2/27/19Reply
      Dani's Reisen

      Machemer liebi grüässli 😘😘... Mir gönd ez gad go pfuse...sind ez bim sigi und de irma uf bsuech (cousine vude heidi)... Guet Nacht 😴❤️

      2/27/19Reply
      Dani's Reisen

      Mir hend biz en sunnebrand verwütscht😣😂🤪👺😊

      2/27/19Reply
      4 more comments
       
    • Day6

      Whangapoua

      January 2, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 3 °C

      Rainy and windy all day long...🌧💨☔️
      but that's no reason staying at home 😋
      Initially I wanted to walk to a lovely hidden beach called "New Chums Beach". But this place is just accessible by boat or by feet during low tide. Another trail through the hilly ground was unfortunately prohibited for visitors.
      So a just walked along the Whangapoua’s beach and enjoyed the view 😊
      Read more

      Beware of the bees!

      1/2/16Reply
      Andreas Böttcher

      Haha...the walking or flying bees 😜🙊😇 Yes, sure, I moved very slowly because I was in between the starting and landing lane and all around me just bees but I must have this foto 😛

      1/2/16Reply
      Traveler

      Very nice 😊 love it ❗

      1/3/16Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Te Rehutae Point

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android