New Zealand
Ti Point

Here you’ll find travel reports about Ti Point. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day14

    Paihia

    November 23, 2016 in New Zealand

    Auf unserer Reise Richtung Norden machen wir Stopp in Paihia. Die mitten in der Bay of Islands liegenden Küstenstadt gilt als touristischer Höhepunkt des Nordens. Von hier starten diverse Ausflugsboote in die Bucht, um die unzähligen, meist unbewohnten Inseln, zu umfahren. Ein Ranger, den wir auf unserer letzten Wanderung getroffen haben, nannte diese Fährunternehmen Liebevoll die Pacific-Mafia. Daher ist schonmal klar, dass wir keine Bootsrundfahrt machen. 😂

    Nachdem wir unsere Vorräte (Wasser, Nudeln, Reis, Äpfel, Bananen, Gemüse, Haferflocken und Peanut Butter) wieder aufgefüllt hatten, versuchten wir uns wieder in meditativen Angeln. Wir haben also beschlossen nichts zu fangen😴.

    Den nächsten Tag haben wir entspannt begonnen. Neben einem ausgedehnten Frühstück wurde gelesen, gesonnt, telefoniert und geschlafen.

    Am Nachmittag mit aufgeladenen Reserven machten wir uns auf den Haruru Fall Treck zu bezwingen. Dieser führte uns durch Urwald und Mangrovenwälder, die nur über einen Holzsteg zu überwinden waren. Die Mangroven-Wurzeln werden regelmäßig bei Flut von Meereswasser bedeckt. Die bieten eine Nahrungsquelle für Fische und Schutz für Wassergetier, wie Schnecken und Krebsen.

    Auf dem Weg kamen wir an Bäumen vorbei, die wie Aufzuchtstationen für Vögel wirkten. Wo man hinsah waren überall Nester von unterschiedlichen Vogelarten, die nebeneinander ihren Nachwuchs verpflegten.

    Am Ende des Trails lockte der Haruru Wasserfall. Seinen Namen hat dieser von dem Geräusch, das er erzeugt. Wir haben zwar kein Haruru hören können, aber die Maori werden sich dabei, vor all den Jahren, etwas gedacht haben. 😁

    Achse, auf dem Weg haben wir unserer ersten Kiwi gesehen. Zwar nur auf einer Informationstafel, aber das ist schonmal ein Anfang. Der bereits erwähnte Ranger hat in 10 Jahren nur einen Kiwi zu Gesicht bekommen. Die Tiere sind sehr scheu, haben gute Ohren und sind nachtaktiv. Wir gucken also positiv in die Zukunft und werde sicher einen sehen😉.
    Read more

  • Day104

    Waitangi Treaty Ground

    April 14, 2016 in New Zealand

    Ort der Unterzeichnung des Vertrages zwischen der englischen Krone und den Maori-Stämmen über die außenpolitische Vertretung durch England (Maori Auffassung). Ist aber wohl schlecht umgesetzt worden, man streitet sich bis heute wie es dazu gekommen ist das jetzt statt 100% Landbesitz nur noch 5% übrig ist.
    Die Maori Aufführung war schön, das Museum ist bombastisch aufgemacht und nicht viel drin. 1840 ist ja auch noch nicht so lange her.Read more

  • Day50

    Cream Trip Bay of Islands

    March 20, 2017 in New Zealand

    Für heute war eine Bootsfahrt geplant, die um 9:30Uhr begann.
    Als wir auf das Boot kamen war alles voll mit Rentnern, die natürlich alle guten Plätze besetzt hatten. Aber wie vorhergesehen wurde es Ihnen schnell zu kalt draußen und Carla und ich schnappten uns einen Platz an der Reling ganz hinten.

    Nach einem kurzen Stop in Russel, wo wir noch weitere Renter einsammelten, ging es raus aufs offene Meer und dort trafen wir gleich mal auf einen riesigen Schwarm Delfine, die sogar ihre Babies im Schlepptau hatten. So wunderschön. Es waren so viele, dass ich mit meiner Kamera gar nicht hinterherkam. Im Serienmodus machte ich tausende Fotos von den springenden Delfinen und musste natürlich danach erstmal aussortieren. Aber egal, ich liebe Delfine einfach!!!*.*

    Anschließend fuhren wir an unzähligen Inseln vorbei wie "Motuarohia", "Montukiekie", "the Sisters",... bis zum "Motukokako" auch bekannt als "Hole in the Rock". Mit viel Fantasie kann man sogar einen Elefanten erkennen.;)

    Die meisten der Inseln sind zwar in Privatbesitz, dürfen aber nur mit Erlaubnis der Regierung bebaut oder verändert werden. So werden Strände, Wasser und die Natur erhalten.

    So gegen 13Uhr hatten wir dann eine Stunde Zeit um am Strand Lunch zu haben und die Sonne zu genießen. Und heute gab es Pasta*.* Der Strand war echt richtig schön und ich bin so froh, dass wir morgen den ganzen Tag einen Ausflug auf diese Insel gebucht haben.

    Wieder an Board war uns relativ kühl und so saßen wir drinnen.
    Auf dem zweiten Teil der Tour konnten wir einzelne Privathäuser sehen, brachten einem sogar seine Post und fuhren vorbei an vielen Vögeln und Seerobben.

    Kristallklares Wasser und Sonnenschein, einfach wunderschön. Carla und ich genossen jede Sekunde und vor allem jeden Sonnenstrahl.
    Aber ich glaube die Fotos zeigen mehr wie ich hier beschreiben kann.
    Read more

  • Day240

    Bay of Islands

    March 6, 2016 in New Zealand

    Door naar onze bestemming in het noorden: Bay of Islands. Eind van de ochtend doen we de gordels weer om. Het verkeer wordt steeds iets rustiger, maar de weg (haarspeld)bocht rustig verder. Na een korte lunch op de parkeerplaats van 'Sheep World' - een typisch NZ soort kinderboerderij/attractie - zijn we niet heel veel later op de pittoreske camping Waitangi Beach Camp waar we ons van alle gemakken voorzien; kost een paar dollars, maar dan heb je ook wat. Na de enorme was zijn we er wel klaar mee. Alles stinkt naar India! De moeheid van India en de uitputtende reis naar NZ begint ons in te halen...Read more

You might also know this place by the following names:

Ti Point

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now