New Zealand
Veronica Channel

Here you’ll find travel reports about Veronica Channel. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

35 travelers at this place:

  • Day269

    Back to Auckland

    February 27 in New Zealand ⋅ ☀️ 70 °F

    Yesterday's sailing was terrific! The island was beautiful and full of birds. I made the short trek over the hill and through the trees to the other beach where I ate my lunch. There were four boats anchored there and around 25 people on the beach, so I went back to our beach after eating. The trail was nice, so I walked barefoot the whole time. It was lovely to be so quiet and not to disturb the birds and their whistles, clicks, and squawks. Tui birds are very common (and loud) and I was able to get a fairly close shot of one with my camera.

    After getting back to Paihia, I walked up to the main drag for a haircut. Just the sides because I haven't decided what to do with the rest of it yet. I like the ashy blond it's faded to, but miss the purple. Anyway, I found a historical marker for the church I saw the other day. The treaty it tells of at the end is what gave the British crown its rights here. The treaty grounds are only a few kilometers away, but I won't make it there this trip.

    This morning, I had a delicious chorizo, black bean, and corn salsa breakfast burrito and am now reading my book until the bus gets here to take me back to Auckland.

    So long [for now] and thanks for all the fish. ✌️

    P.S.: I forgot to tell you. The Bay of Islands is a hammerhead shark breeding ground. Luke said he saw one the day before we sailed, but we weren't that lucky. He said they live birth at the mouth of the river and the pups come further out the larger they get. Cool.
    Read more

  • Day19

    A Day in the Bay

    January 23 in New Zealand ⋅ ☀️ 25 °C

    Der Titel kommt nicht von mir. Er ist der Slogan des Tourveranstalters für die 7 stündige Tour durch die wunderschöne Bay of Islands die ich heute gemacht hatte.

    Ohne ein Boot kann man die Bay of Islands eigentlich nur bedingt entdecken, da ich keines habe und noch weniger eins steuern kann hatte ich mich, obwohl ich lieber auf eigene Faust losziehe, dafür entschieden.

    Fast 150 Inseln gibt es hier zu bewundern. Von simplen Felsformationen die aus dem Wasser ragen bis hin zu großen, für einen Tagesausflug geeigneten Inseln ist alles dabei. Bemerkenswert ist auch das Wasser, welches vor jeder Insel in einer anderen Schattierung von blau, türkis oder grün zu schimmern schien.

    Teil der Tour war das „Hole in the Rock“. Ein kleiner Tunnel durch einen Fels, durch den bei gutem Wetter geschippert werden kann, und wir hatten gutes Wetter😃

    Ebenso ein Zwischenstopp zum, planschen, picknicken oder wandern auf Otehei Bay.
    Spaßiger Höhepunkt, auch wenn ich nicht teilnahm, war das „Boom netting“. Hierbei wird ein sehr großes Netz an Haltevorrichtungen neben das Schiff ins Wasser gespannt. Darin finden ca. 15-20 Menschen gut Platz.
    Und dann gibt der Kapitän gas😅😅

    Kritik habe ich allerdings für das Schwimmen mit Delphinen. Ob das immer so abgeht wie heute weiß ich nicht. Aber wenn 3-4 Schiffe einen großen Kreis bilden, die Tiere fast schon in die „Falle“ locken, und dann viele Schwimmer auf sie loslassen, hat das schon ein bisschen etwas von einer Treibjagd. Die flotten und verspielten Tiere sollten lieber nur beobachtet werden dürfen statt sie derart zu drangsalieren.

    Insgesamt war es ein super Ausflug, bei super Wetter und einer grandiosen Bay of Islands.
    Read more

  • Day10

    Bye Bye Bay of Islands

    October 4 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Es geht zurück nach Auckland. Den gestrigen Tag habe ich mehr oder weniger im Hostel verbracht und meine weitere Reise geplant.
    Hab versucht, die Kiwi-Experience Route mit den Great Walks zu kombinieren. Das klappt leider nur bedingt, da einige Great Walks weit an der Route liegen. Kiwi hat mir aber geholfen und an manchen Stationen können sie mir einen Shuttle zum Startpunkt buchen. Ich werde erstmal die gehen, die leicht zu erreichen sind und schauen, ob ich nach der Runde noch Zeit habe. Dann mache ich die vielleicht auf dem Rückweg.
    In Auckland bin ich jetzt nur eine Nacht. Morgen geht’s weiter nach Hot Water Beach. Ich hoffe, dass ich das auch nur eine Nacht bin und direkt weiter kann. Zur Zeit bin ich für den Bus von Hot Water Beach auf der Warteliste. Mal schauen.
    Dort treffe ich vielleicht auch einige Leute wieder, die ich hier in Paihia kennengelernt habe.
    Heute Mittag war ich noch bei den Waitangi Treaty Grounds. Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde hier der Vertrag zwischen den Engländern und den Maori-Stämmen unterzeichnet. Leider betrug der Eintritt 50$ - das war mir etwas zu viel, da ich nur etwas eine Stunde Zeit hatte. Dafür gönnte ich mir einen Flatwhite und bekam ein kleines Kunstwerk.
    Mist - habe eben festgestellt, dass ich meine. Proviant im Kühlschrank im Hostel vergessen habe. Glücklicherweise liegt unser Pinkelstop an einen Four-Square-Supermarkt.
    Read more

  • Day10

    Aussicht aus unserer Unterkunft

    October 20, 2016 in New Zealand ⋅ 🌧 14 °C

    Das ist die unglaubliche Aussicht wenn man nur einen kleinen aber sehr steilen Waldweg vom Garten unserer Unterkunft aus hinunterläuft. Außerdem waren wir heute am Tag unserer Ankunft in Paihia noch auf einem kleinen Markt, der direkt am Meer gelegen war. Der Name der Stadt ist übrigens ursprünglich aus der Ausdrucksweise "good here" entstanden. Da "Pai" maori für gut heißt, hat sich irgendwann der Ausdruck Paihia etabliert, was nun der Name der kleinen Stadt ist.Read more

  • Day12

    Sandsurfen!

    October 22, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Ein weiterer Stopp bevor wir Cape Reinga erreichten, waren diese großen Dünen, auf denen wir bäuchlings auf einer Art Surfbrett hinunterdüsen durften. Das hat wirklich ziemlich großen Spaß gemacht!

  • Day31

    Waitangi Museum, Treaty grounds

    November 28, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Mir hend bi de Treaty Grounds annere gfüerte Tour teilgnoh und s grösste Chriegskanu vo de Wält bestuunet - 120 Persone hend platz drinn!!

    Au hemmer viel über d Gschickt vo de Maori und und über de Treaty (1. Vertrag zwüschet Maori und de Engländer) glernt - und somit d Missverständniss wos zwüschet zwei Kulture chan geh. De Vertrag isch im Englische andersch formuliert gsii ald in Maori und drumm hets nach de Unterzeichnig sehr viel Unstimmigkeite geh und somit zu Chriegereie gfüert...

    Mittlerwiile hend d Maori aber wieder e starchi Stimm und sind au im Parlament vertrete. Es git Schuele wo in Maori unterrichted und vieles isch zweisprachig beschildered.

    Zum Abschluss vo demm aastrengende Tag simmer nach Russel is Restaurant vo de eltiste lizenzierte Bar go ässe!

    ____

    We took a guided tour through the Waitangi treaty grounds. It was here that the Maori and the British signed their Treaty in 1840.
    We learned a lot about it, the missunderstandings that came with it and of course the cultural differences.

    Now after ups and downs the Maori are a strong force in New Zealand. Making up around 17% of the population and have 20 seats in the parliament.
    Maori is an official language here and is thaught in schools.

    In the evening we took the ferry to "romantic Russel" which once was called "the hellhole of the pacific" 😄
    And had dinner in the oldest licensed bar in NZ.
    Great food and beer.😇
    Read more

  • Day100

    Paihia

    April 10, 2016 in New Zealand ⋅ 🌧 18 °C

    Es hat den ganzen Tag wie aus Eimern geschüttet, selten sowas gesehen. Da braucht man abends Seelentröster.
    Beer battered fish mit scallops und smoked spareribs mit crab meat salad und cole-slaw mit fries.(wir haben fast alle Pommes stehen gelassen) ☺

  • Day123

    Paihia

    November 6, 2016 in New Zealand ⋅ 🌙 17 °C

    Die Bay of Islands mit ihren 150 verstreuten Inseln gilt als der Ankunftsort der ersten Maori aus Polynesien, und hier sollte später auch die erste europäische Siedlung entstehen. Nicht zuletzt wurde hier die Neuseeländische Variante einer Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet.
    Inselhopping am Vormittag und Maori Kultur am Nachmittag.Read more

  • Day25

    Paihia

    January 28 in New Zealand

    Am wärmsten Punkt (zumindest haben wir das zu diesem Zeitpunkt angenommen) unseres Neuseelandtrips geht's erst mal ins Meer. Und am nächsten Tag mit der Fähre nach Russell, wo James Cook vor 250 Jahren mit der Endeavour in der Bay of Islands landete.

  • Day2

    Pahaia

    November 28, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    This was my first relaxing day with a bit of walking around and being overwhelmed by sudden summer, exotic plants and all the wooden houses!

    My favorite plant is the bottlebrush tree (the red thing)...it came over from Australia.
    Everywhere are palm trees and hughe farns, making you feel like in jurassic times ;-)

    Amazing ocean view too!!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Veronica Channel

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now