Norway
Bakklandet

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 57

      Besuch in Trondheim

      May 27, 2023 in Norway ⋅ 🌧 12 °C

      Nettes kleines Städtchen, aber es gibt nicht wirklich viele Sehenswürdigkeiten. Das schönste sind die Häuser am Fluss entlang, das war's im großen und ganzen auch schon. Kann man für einen Tagesausflug mal machen, mehr aber auch nichtRead more

    • Day 8

      Trondheim

      May 30, 2023 in Norway ⋅ ☁️ 11 °C

      Mit Trondheim erreichten wir nun den nördlichsten Punkt unsere Reise.
      Mit Laufrad und guter Laune ging es quer durch die Stadt zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie der alten Stadtbrücke und der Kathedrale Nidarosdom.

      Nach einer kleinen Stärkung in einem urigen Kaffee ging es hoch hinaus zum Kristiansten Fortress von welchem man einen fantastischen Ausblick auf die gesamte Stadt hat.
      Read more

    • Day 43

      Trondheim

      June 23, 2023 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

      Nach einer ruhigen Nacht bei der Kirche, sind wir bei Regen und 10°C nach Trondheim aufgebrochen. Hier stehen wir auf dem städtischen Stellplatz, von wo man in 15 Minuten zu Fuß in der Innenstadt ist. Gegen 14:00 Uhr wurde auch das Wetter wieder besser. So haben wir einen Stadtrundgang gemacht und einige der Sehenswürdigkeiten besichtigt. Heute Abend werden wir entscheiden, ob wir noch einen Tag bleiben, oder morgen weiterfahren.Read more

    • Day 7

      7ter Tag Kirkenes

      October 30, 2023 in Norway ⋅ 🌙 -2 °C

      Nach einer ruhigen, aber in den Schlaf geschaukelten, Nacht ging es früh raus um Kirkenes zu erkunden. Leider gibt es hier nicht viel zu sehen. Eine Stadt hoch im Norden, welche dann doch alles hat was man täglich oder auch nicht benötigt. Kirkenes ist auf der Wendepunkt unserer Reise. Wieder auf dem Schiff habe ich heute mal die Sauna aufgesucht war ok. Da es jetzt schon sehr früh dunkel wird, gibt es auch nicht mehr viel zum schauen, nur noch Ein/Ausfahrt in den Häfen. Morgen Hammerfest.Read more

    • Day 22

      Houdinì

      August 6, 2023 in Norway ⋅ ☁️ 17 °C

      Oggi abbiamo visto Trondheim, bellissima città e finalmente abbiamo ritrovato le strade piene di persone e di vita! Ne avevamo bisogno anche perché fino ad ora, non vedendo mai nessuno, abbiamo rasentato l’ascetismo 😂
      Qui fa ridere tantissimo il fatto che all’improvviso devi prendere un traghetto! È tutto un salire e scendere, ma dai traghetti!
      Poi ci siamo diretti verso la strada atlantica che non ha deluso le aspettative perché è davvero spettacolare…
      Oggi abbiamo riso tantissimo perché ad un certo punto, mentre Claudio stava guidando, ci ritroviamo la Bella tra i piedi, in pratica ha trovato il modo di sfilare la pettorina e evadere dal suo posto! Non ne può più poverina 😂🤷‍♀️
      A domani, forse ♥️
      Read more

    • Day 3

      Trondheim

      March 5, 2023 in Norway

      Auch in der Nacht hatten wir starken Wellengng und erreichten nach 192 km auf See Trondheim. Wir besuchten Nidarosdom in dem die Könige von Norwegen gekrönt wurden, eine kleine Stabkirche und sahen uns die kleinen bunten Hafenhäuser an.Read more

    • Day 12

      11ter Tag Kristansund

      November 4, 2023 in Norway ⋅ ☁️ 2 °C

      Nach dem guten Gala Dinner ging's durch die Nacht mit 2 Stopps und dann bis zum späten Nachmittag nach Kristiansund. Schöne alte und neue Stadt, mal etwas mehr wie 5000 Einwohner (ca. 86.000). Leider war hier der Stopp zu kurz um viel zu sehen in der Dämmerung. Alle Städte/le sind so ziemlich gleich angeordnet. 1-2 Hauptstraßen und dann fast quadratisch die Nebenstraßen bebaut oder rings herum. Was auffiel war der viele Staub, dementsprechend sahen auch die Autos aus, selbst die luxuriösen Karossen und von denen gibt's einige. Was mich erstaunt, viele Autos stehen im Freien und ab jetzt muss man immer kratzen 🤨. Kristansund Altstadt sieht aus wie ein Weihnachtsdorf , doch wie gesagt , die Zeit war zu kurz. Nochmals kurzer Stopp in Molde und 3x in der Nacht. Was macht man so am Abend nach dem Essen. Rauf in die Bar zum lesen, trinken und Rummy spielen und dann geht's ans Koffer packen😏Read more

    • Day 12–16

      12ter Tag Abschied/ Bergen

      November 4, 2023 in Norway ⋅ ☁️ 2 °C

      Heute Morgen kamen wir um 8.15h in Florö an. Spätestens bei Hafeneinfahrt wird man durch die allgemeine Durchsage geweckt. Kurzer Stopp und dann lange Seereise bis Bergen. Das Wetter verabschiedet uns freundlich und so kann man wieder einige Runden auf dem Deck drehen. Koffer sind gepackt und schon abgeholt. Wir können sie am Flughafen wieder einfangen. Insgesamt hatten wir eine sehr schöne und erholsame Reise und jetzt kommt erst mal die Skisaison.Read more

    • Day 12

      Trondheim

      June 20, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 18 °C

      Der letzte Post ist definitiv der, mit den meisten Reaktionen. Ich sag einfach mal DANKE 🙏, für alle eure lieben Hilfsangebote, Nachrichten und Anrufe. Ihr seid großartig!
      Auch wenn ich jetzt einen Tag später sicher bin, dass alles klappen wird, war ich von der Welle der Anteilnahme, Hilfsangeboten und Besorgnis doch überrascht.
      Da hatte ich dann doch noch feuchte Augen, weil ich so gerührt war.

      Da ich erstmal ohne Geld hier sitze, wirklich ohne, 3,50 € Kleingeld liegen in meinem Auto, musste ein Ausflug her, der nichts kostet. Norwegen bietet da eine Menge an Natur und ich hatte mir schon die nächste Wanderung rausgesucht, als ich über die Parkgebühren für den Wanderparkplatz gestolpert bin. 20 NOK, ist eigentlich nichts, nicht mal zwei Euro. Hatte ich aber nicht. Darüber macht man sich sonst keine Gedanken, bezahlt es und gut. Also anderer Plan.
      Warum nicht nach Trondheim fahren. Städtetrip hatte ich zwar nicht geplant, der Plan war aber auch keinen Plan zu haben.
      Erstmal meinen Freund Google nach einem kostenlos Parkplatz fragen, kann etwas außerhalb sein, ich kann ja mit dem Fahrrad in die City fahren. Oft bieten sich da in Städten Park & Ride Parkplätze an.
      Parkplatz gefunden - dann starte ich heute mal das Experiment Städtetrip ohne Geld. Ich habe mir ein Lunchpaket gemacht, genügend Wasser eingepackt und wollte Richtung Trondheim starten.
      Bevor ich losgefahren bin, war ich noch mal bei John (mein Campingplatz Host), um ihm zu sagen, dass in den nächsten Tagen mein Pass in seiner Post ist. Er ist ja immer ganz besorgt und fragt, wie es mir geht. Ich erzähle so, dass ich jetzt einen Ausflug nach Trondheim mache, da meint er, brauchst du Geld 💴. Ich so, nein ich versuche den Tag ohne Geld zu überstehen, das klappt. Und er so, nimm lieber was mit und reicht mir zwei Fünfhunderter, also Tausend Kronen, rüber.
      Ich habe dann nur 500 Kronen mitgenommen, als Sicherheit, in dem Augenblick wusste ich aber, dass mein Deal gut gehen wird.
      Und war wieder total gerührt. Er ist ein wenig wie ein Papa, ich schätze er ist so Ende 60, Anfang 70.
      Ich hatte jetzt also Taschengeld, war aber fest entschlossen, es nicht auszugeben. Was sich John nicht verkneifen konnte, war dann noch der Hinweis „ Pass gut auf dein Geld auf“ ☺️.
      Etwa fünf Kilometer außerhalb vom Zentrum habe ich geparkt, mein Radel abgebaut und bin in die City gefahren.
      Trondheim ist die drittgrößte Stadt Norwegens mit gerade mal 180.000 Einwohner. Also nicht mal so groß wie Erfurt.
      Das Stadtzentrum von Trondheim ist nicht sehr groß und fast vollständig von Wasser umgeben. Die Innenstadt grenzt im Norden direkt an den Trondheimfjord – Norwegens drittlängstem Fjord – und wird im Süden und Osten vom Fluss Nidelva umflossen, der hier in den Fjord mündet. Nur ganz im Westen gibt es eine Landverbindung zum Festland. Entsprechend begrenzt ist der Platz und die Stadt hat sich schon längst über den Fluss hinaus ausgebreitet. Ich war nur in der Altstadt.

      Der „Nidarosdom“ sehr beeindruckend. Die Kirchen sind hier sonst alle sehr schlicht und aus Holz. Diesen Bau, mit der Fassade hätte ich nicht erwartet. Der Dom ist eine der bedeutendsten Kirchen Norwegens und war fast 100 Jahre lang die Krönungsstätte der norwegischen Könige. Außerdem ist er der Endpunkt des norwegischen Pilgerwegs von Oslo nach Trondheim. Er ist vor allem von außen sehr beeindruckend anzusehen. Die Hauptfassade ist mit zahlreichen Figuren und Statuen geschmückt, die Geschichten aus dem Alten Testament darstellen. Durch das Innere des Domes gibt es geführte Touren, nicht umsonst, also ohne mich. Der Park um den Dom, mit zum Teil recht alten Grabsteinen, lohnt auch einen Spaziergang.

      Die Festung Kristiansten wurde im 17. Jahrhundert zum Schutz der Stadt vor Angriffen durch schwedische Truppen errichtet. Auf einem Hügel gelegen, bietet sie einfach einen guten Panoramablick über Stadt und Fjord Der Aufstieg ist allerdings recht anstrengend, zunächst geht es über den Fluss und dann einen steilen Berg hinauf. Die Festung an sich, recht unspektakulär. Ein kleines Museum, Gastronomie, jede Menge Kanonen und Picknicktische mit Ausblick. Da habe ich meinen mitgebrachten Lunch genossen.

      Hier gibt es allerdings auch etwas sehr Interessantes zu entdecken: Den ersten und bislang einzigen Fahrradaufzug der Welt. Neben der Straße verläuft eine Rille, in der eine Fußplatte langsam nach oben fährt. Auf diese kann der Radler seinen rechten Fuß stellen und sich so den Berg hochziehen lassen. Es sah ziemlich anstrengend und verkrampft aus, gehört wahrscheinlich Übung dazu, aber wenn man jeden Tag hier hoch muss, ist die Vorrichtung sicher hilfreich. Ich hatte mein Fahrrad am Fluss geparkt und angeschlossen, mußte also zu Fuß den Berg hinauf.

      Bummel durch die Altstadt von Trondheim, die ebenfalls im 17. Jahrhundert mit dem Bau der Festung entstand. Sie ist durch die für Norwegen typischen kleinen, bunten Holzhäuser geprägt, die sich entlang der Nidelva schlängeln und heute zahlreichen Cafés, Boutiquen und Künstlerwerkstätten ein Zuhause bietet. Die Verführung war schon recht groß, sich einfach in einem dieser gemütlichen Café‘s einen Kaffee zu gönnen und das Treiben zu beobachten. Ich bin aber standhaft geblieben.
      Durch den Hafen bin ich noch geradelt, bevor ich dann den Rückweg angetreten habe.
      Ein toller Tag, ohne einen Cent auszugeben. Es funktioniert, mal abgesehen davon, dass ich für Diesel und Essen ja im Vorfeld Geld ausgeben habe. Aber die 500 NOK blieben unangetastet.

      Kurzes Update- ich habe John gestern 6000 NOK über TransferWise gesendet, die wahrscheinlich morgen auf seinem Konto sind und er sie mir dann bar auszahlen wird. Abzüglich der bereits erhaltenen 500 NOK und der Übernachtungen hier.
      Meinen Pass hat Felix heute Morgen per Expressversand aufgegeben und laut Sendungsverfolgung, wird er am Montag hier sein.
      Prozesse laufen 💪🏻
      Read more

    • Day 9

      Trondheim

      July 10, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

      Weiter geht es nach Trondheim. Die Stadt zeigt sich bei Sonnenschein von seiner besten Seite. Wegen Semesterferien und weil Sonntag ist, ist die Stadt fast ausgestorben. Nur ein paar Touristen sind unterwegs.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bakklandet

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android