Norway
Stad

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Stad
Show all
Travelers at this place
    • Day 9

      Zeitachse 14.6.2024

      June 14 in Norway ⋅ ☁️ 14 °C

      Heute lud das Wetter zum vielfachen ein...das Thermometer startete um 7 Uhr mit 7 Grad und ging bis 22 Grad hoch....was will man mehr...Viel gesehen....
      Alesund,
      Rollo den Vikinger,
      2x Fähre gefahren
      Westkapp,und beim
      Kannesteinen gewesen.
      Leider machte das Vikingermuseum schon um 16 Uhr zu....
      Alles in allem ein geiler Tag mit 382 km gefahren .
      Read more

    • Day 11

      Geirangerfjord

      June 17 in Norway ⋅ ☁️ 13 °C

      Gestern haben wir noch einen sehr schönen Campingplatz gefunden, gegrillt und ausgiebig Gassi gegangen. Heute morgen dann frische Brötchen und Teilchen für die Pausen. Erste Etappe mal wieder Eisgrenze, schön aber auch schön kalt 9° bei eisigen Ostwind. Ab zum Geirangerfjord, der erste Blick atemberaubend. Aber der Pot im Hafen ließ schon erahnen was in Geirangen los ist. Geistegegenwertig wir rauf auf eine kleine Autofähre und den Fjord per Schiff nach Hellesylt. Etwas teuer haben wir gedacht aber diese Überfahrten ist das doppelte wert. "TRAUMHAFT" die paar Fotos können die Schönheit dieses Fjordes gar nicht wiederspiegeln.Read more

    • Day 5

      Nordfjordeid mit Lars Lunde

      June 11 in Norway ⋅ ☁️ 9 °C

      Heute waren wir in Nordfjordeid. Ausflüge hatten wir keine gebucht. Als wir uns vom Frühstück erhoben begann gerade eine Sicherheitsübung für die Crew, sodass man einige Crewmitglieder in Rettungswesten traf, und später beobachten konnte, wie eine lange Kolonne dieser Gelbwesten das Schiff verließ, um in ein Rettungsboot zu steigen, das im Hafen lag. Ansonsten hörte man ständig die zur Übung gehörenden Alarme und Durchsagen.

      Wir besuchten die Kirche und durchstreiften die niedliche Innenstadt. Nordfjordeid hat rund 4000 Einwohner. Mit über 6000 Passagieren war die AIDAnova somit eine echte Touri-Invasion und mit Abstand das höchste Gebäude im Ort.

      Auf der Suche nach einer schönen Aussicht, ohne gar zu hoch auf Berge steigen zu müssen, spazierten wir durch ein Wohngebiet am Hang.
      Als wir erschöpft waren und gerade auf dem Rückweg waren, hielt ein Auto vor uns. Darin saß ein alter Norweger, der uns zu sich einlud. Lars Lunde heißt er. Mit seiner Frau wohnt er dort am Hang mit einer tollen Aussicht. Er zeigte uns seine Sammlungen von: Steinen, Postkarten, Münzen, Öfen, und noch ein Paar Sachen. Er betreibt eine Werkstatt, in welcher er Fotos restauriert, und er hat einen Freundeskreis wo jeder irgendwas sammelt oder bastelt, und man tauscht untereinander. Er schenkte uns ein paar Stücke aus seinen Sammlungen, u.A. rosa Steine aus Trondheim und eine alte Postkarte aus Halle.
      Dann tranken wir noch zusammen Kaffee.
      Lars fuhr uns noch zum Schiff zurück und machte noch Fotos von uns vor dem Schiff.
      Read more

    • Day 6

      Von Førde nach Ålesund

      June 5 in Norway ⋅ ☁️ 10 °C

      Mal sehen, wie gut der Wettergott heute zu uns ist. Beim packen der beiden 🏍️ 🏍️ fing es wieder an zu 🌧️. Aber wir hatten schon vorsorglich GELB angezogen. Der Regen hielt nicht lange an und es wurde trocken.
      Es war eine wunderschöne Fahrt an der Westküste Norwegens durch die Fjorde. 20km vor Ålesund hat uns noch ein kleiner Schauer erwischt, aber wir konnten uns noch vor der Ankunft im Hotel trocken fahren.
      Nachdem wir das Hotel bezogen haben, haben wir die Stadt erkundet und uns eine schöne Lokalität ausgesucht.
      Zurück im Hotel, haben wir gemeinsam den nächsten Tag geplant. Lasst euch überraschen!
      Also, so long!
      Read more

    • Day 29

      Tag 29: Irgendwo an der E6 bis Randabygd

      August 24, 2023 in Norway ⋅ ☁️ 15 °C

      Das war Tag 29:

      Aufgewacht an unserem Rastplatz an der E6. Der Regen blieb aus und wir konnten entspannt in den Tag starten. 😊 Nach dem Frühstück starten wir in Richtung Trollstigen. Nach ein paar Kilometern macht es wieder „BLING“ 😩 —> Reifendruck hinten rechts prüfen. Also scheint doch etwas mit dem Reifen nicht zu stimmen. Wir fahren erstmal weiter und checken bei nächster Gelegenheit den Reifendruck. Vielleicht wurde bei der Werkstatt nicht genug aufgefüllt (Hoffnung) 🤔

      Auf der Strecke zum Trollstigen begegnen wir schon vielen tollen Wasserfällen und machen kurze Fotostops ✨ Je dichter wir dem Trollstigen kommen, desto mehr kommt dieses doofe Gefühl von Massentourismus auf. Aber wir hatten Glück. Es war überschaubar und als wir den Trollstigen befuhren, kam uns nicht einmal ein Auto entgegen 🫢 Ein Foto der tollen Strecke ist natürlich beigefügt. Oben angekommen wird der Ausblick genossen und dann fahren wir weiter Richtung Geirangerfjord - HEUTE war einer der wenigen Tage, an denen dort kein Kreuzfahrer liegt 🥳

      Unterwegs checken wir erneut den Reifendruck… 😒 Mittlerweile verlieren wir schneller Luft, als vor dem letzten Werkstattbesuch. ☹️ Mich nervt es ziemlich und ich bitte Leif, in einer anderen Werkstatt eine zweite Meinung einzuholen. Die erste Werkstatt konnte keine Zeit mehr finden und verwies uns an eine andere Werkstatt, kurz vor Geiranger. 45 Minuten vor Schließung kommen wir an. Wir können direkt in die Werkstatt und der Herr ist wahnsinnig bemüht. Und er findet einen kleinen Riss. Vermutlich durch einen spitzen Stein. Geflickt und weiter gehts. Wir sind happy und haben (vorerst) wieder ein gutes Gefühl 😎

      Nun endlich zum Geirangerfjord. 🤩 Es ist mittlerweile 17 Uhr und wir entscheiden uns eine Fährfahrt nach Hellesylt zu machen. Also einmal durch den Geirangerfjord. Es war wunderschön 😍 Trotz des doch sehr hohen Preises sind wir happy, die Tour gemacht zu haben. Denn wie sage ich immer: „Geld kommt zurück, die Erlebnisse hingegen nicht“.

      Nun sind wir in der Nähe des Jostedalsbreen Nationalpark und blicken auf verschiedene Gletscher. Einen kostenfreien Stellplatz zu finden war nahezu unmöglich, also sind wir wieder etwas raus gefahren und werden uns morgen einen Gletscher anschauen 😌 Jetzt heißt es erstmal: Gute Nacht 😴
      Read more

    • Day 13

      Glückliche Notlösung

      September 9, 2023 in Norway ⋅ ☁️ 13 °C

      Tatsächlich war die jagt auf die Pässe sehr lang und anstrengend. Dementsprechend haben wir spät erst nach einem Platz für die Nacht gesucht. Es war schwer etwas zu finden, dass nicht gerade an der Straße liegt und eine Toilette dabei hat. Der Platz hat einen tollen Blick in den Fjord, Sitzmöglichkeiten mit Bänken und Tischen, eine schöne Wiese für unser Zelt und heißes Wasser aus den Wasserhähnen. Letzt endlich sind wir um kurz nach acht auf diesen Platz gelandet und es war ein Glücksgriff, abgesehen von den Duschen. Wir haben mit einem Camper erstmal heiße Tips für Schweden und Norwegen getauscht und dann über die komischen roten Lampen im Fjord philosophiert. Bis wir aufgeklärt wurden, dass das die Lichter der Landebahn für Flugzeuge ist 🤣. Ein Glück haben wir kein Flugzeug erlebt.
      Wir haben noch eins/zwei schöne Tage hier oben bis der Regen kommt. Das heißt für uns früh raus und lange unterwegs.
      Read more

    • Day 4

      Hallo aus Nordfjordeid 🇧🇻

      June 11 in Norway ⋅ ☁️ 7 °C

      Nordfjordeid ist mit knapp über 3.000 Einwohner die größte "Stadt" der Kommune Stad. Bekannt durch das Wikingermuseum "Sagastadt" mit dem größten rekonstruierten Wikingerschiff der Welt, das "Myklebustskipet" und der denkmalgeschützten "Kirche von Eid". Aber auch viele vorchristliche Relikte und Funde wurden hier entdeckt, zum Beispiel mehrere Grabhügel.Read more

    • Day 4

      VIKINGS pur

      June 22, 2023 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

      In diesem Fjord fand man das Schiffsgrab eines Wikingerkönigs der in einer Schlacht gegen Harald Schönhaar zu Tode gekommen ist. Dieses Schiff wurde originalgetreu hier nachgebaut und ist in einem Museum zu besichtigen, was wir uns natürlich nicht entgehen ließen.Read more

    • Day 5

      Ein mystisches Kloster in Selje

      February 20 in Norway ⋅ 🌧 4 °C

      Heute ging es spannend los. Da der Wind heute ziemlich stark blies, konnte die mobile Gangway hier in Nordfjordeid nicht ausgefahren werden.
      Gott sei Dank hat der Kapitän eine schnelle Entscheidung getroffen - und es wurde sponten getendert.
      Die Leute wurden nach Busnummern an Land gebracht und so konnte unser Ausflug mit 75 Minuten Verspätung starten.
      Wir waren auf einer Insel vor dem Ort Selje. Auf der Insel ist eine Klosterruine aus dem 11. Jahrhundert. Um die Geschichte dieser Insel rangt sich eine Legende aus dem 9. Jahrhundert um eine irische Prinzessin.
      War sehr beeindruckend, mystisch und hatte stark was vom Herr der Ringe - nur in echt! Die Legende hat übrigens dazu geführt, dass auch heute noch Pilger zu der Insel kommen.
      In Nordfjordeid haben wir uns noch das Örtchen selbst angeschaut.
      Leider war das Wetter heute sehr regnerisch, was aber schon lange so angesagt war. So waren wir darauf eingestellt.
      Den Tag hier mit dem Ausflug haben wir dennoch sehr genossen.
      Read more

    • 2648 Florø nach Skottneset feriesenter,

      June 18, 2022 in Norway ⋅ 🌧 10 °C

      In der Nacht hat es manchmal so richtig gewaschelt. Die Regentropfen haben auf das Dach getrommelt und der Wind ist um die Ecken gefegt. Ich habe mich immer tiefer in meine Decke gekuschelt und gedacht: Ich steh morgen bei dem Wetter nicht auf.
      Und siehe da, am Morgen hat der Regen aufgehört, der Wind hat etwas nachgelassen und die Sonne hat manchmal durch die Wolken gelugt.

      Da unsere Fähre Richtung Smørhamn erst um 13:00 Uhr in Florø ablegt, hatten wir beim Zusammenpacken und Aufräumen keinen Stress. Um 11:00 Uhr zogen wir los nach Florø. Hier fand am Freitag und heute der Laksens Dag statt. Da werden die verschiedensten Lachsgerichte angeboten und natürlich ist auch für Unterhaltung gesorgt. Ich glaube, außer dem Bier ist da alles gratis und wir haben uns den Genuss nicht entgehen lassen. Noch ein bisschen Einkaufen für das Abendessen und dann ging es auch schon auf die Fähre.

      Was ich bisher wahrgenommen habe, ist, dass die normalen Fähren alle gratis sind, Schnellboote jedoch etwas kosten. Diese Kosten halten sich jedenfalls gegenüber den Bierpreisen sehr in Grenzen. Nach ca. 40 Minuten Fahrzeit sind wir in Smørhamn angekommen und hatten jetzt ca. 25 km bis zur nächsten Fähre vor uns.
      Es ist erstaunlich, kaum fährt man mit der Fähre wieder ein Stück Richtung Norden, schaut die Landschaft schon wieder komplett anders aus. Ab Smørhamn, so kam mir zumindest vor, sind die dichten Wälder weniger geworden und die vom Gletscher geschliffenen Granitberge eher dünn bewachsen. Von überall schießt das Wasser über kaskadenförmige Wasserfälle von den umliegenden Bergen oft direkt in die Fjorde. Man hat immer das Gefühl, man sollte diese Wasserfälle fotografieren, ab dann komm ich erst im nächsten Jahr an mein Ziel.

      Kurz vor der nächsten Fähre sind noch einmal 130 Höhenmeter zu überwinden. Oben angekommen geht es noch durch einen Tunnel und dann wieder die 130 Höhenmeter nach unten zur Fähre nach Måløy. Als ich aus dem Tunnel kam, gab es richtig gewaltigen Seitenwind und der hat mich ziemlich überrascht. Der Seitenwind ist sehr unangenehm, vor allem mit dem schweren Rad. Man muss immer höllisch aufpassen, dass man in der Spur bleibt und nicht vom Wind verblasen wird. Von oben habe ich die Fähre schon am Anleger gesehen und gehofft, dass wir diese noch erreichen. Wir haben es geschafft. Kaum auf der Fähre hieß es Leinen los und weiter ging es nach Måløy. In Måløy ging es gleich wieder hoch hinauf über die Måløybrücke zum nächsten Ziel.

      Das Wetter hat bisher mitgespielt, es war trocken und manchmal auch Sonnenschein. Sogar der Wind hat mitgespielt und hat uns von hinten kräftig angeschoben. Eigentlich wollten wir wieder wild campen, aber wir haben keinen passenden Platz gefunden. So sind wir einfach weitergefahren und haben just in dem Moment, wo es wieder zu schütten begann, einen Campingplatz mit Hütten gefunden. Jetzt sitzen wir im Trockenen und vor allem im Warmen. Super.

      Schau ma amoi, wias morgn wiad.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Stad

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android