Oman
Wādī al Kawr

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

7 travelers at this place

  • Day134

    Time to Start Exploring the Middle East

    February 20 in Oman ⋅ ⛅ 27 °C

    After 4 1/2 months in the Asia Pacific region, a new chapter of this journey starts in the Middle East. We had a brand new A320, with not a seat empty. Fortunately we were up front, and were the first ones off . . . but it was a 5 hour flight, with no services. No water, no food, no entertainment. Lucky enough to sleep for the first hour and a half, but then sat quietly for another 3.5 hours. Muscat is wild. Like if you started to build a city from an open plot, and just laid out some excellent roadways, then built buildings where you wanted. Super well constructed, and super quiet. Gonna have to rent a car though.Read more

  • Day13

    The Chedi

    October 30, 2019 in Oman ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute Nachmittag und Abend haben wir uns im Hotel „The Chedi“ verwöhnen lassen. Das Hotel liegt in Muscat am Strand und ist wunderschön!! Bekannt ist es vor allem für den einen von 3 Pools, der über 100 Meter lang und somit der längste der Golfstaaten ist.

    Zuerst hatten wir eine 90-minütige Massage und wurden in eine Spa-Suite upgegradet. Unfassbar gut!

    Und danach haben wir am Pool auf einem der Lounge-Betten gegessen. Unfassbar lecker!
    Read more

  • Day2

    Maskat - aktuelle Lage & erster Eindruck

    January 12 in Oman ⋅ 🌙 18 °C

    Heute um kurz vor sieben Uhr sind wir gut in Maskat gelandet und haben unsere Koffer problemlos wiederbekommen. Am Flughafen haben wir uns SIM-Karten gekauft, Geld abgehoben und ein Taxi genommen, sodass wir ca. zwei Stunden nach der Landung bereits gut am Hotel angekommen sind. Auf der Taxifahrt, durch die sich entlang der Küste vom Golf vom Oman erstreckende Hauptstadt, haben wir einen ersten Eindruck von Maskat bekommen. Der Flughafen und die Gegenden an den Highways wirken sehr modern und sind auf den ersten Blick super sauber und gepflegt. der Stadtteil, in dem sich unsere Unterkunft für die nächsten Tage befindet, scheint hingegen eher von Armut geprägt zu sein.

    Die Taxifahrt selbst war recht abenteuerlich, da die Straßen aufgrund eines starken Unwetters am Vortag teilweise total überflutet sind. Dazu muss man wissen, dass die Straßen im Oman über kein Straßenabwassersystem, wie wir es aus Deutschland mit Gullys und ähnlichem kennen, verfügen und es eher sehr selten Niederschläge gibt.

    Dazu kommt , dass die Straßen rund um die große Moschee von der Omanischen Polizei vollständig gesperrt sind, was den Verkehr in der Stadt zum Teil sehr lahm legt. Wir erklären uns die Situation durch den plötzlichen Tod des Sultans am Freitag. Dieser hatte den Oman 50 Jahre lang regiert, das Land aus der Armut befreit und sich der westlichen Welt geöffnet. Nach dem Tod wurde hier eine dreitägige Trauerperiode ausgerufen, während der alle Geschäfte geschlossen haben und das öffentliche Leben nur sehr eingeschränkt abläuft .
    Read more

  • Day3

    Land & Leute - erster Eindruck

    January 13 in Oman ⋅ 🌙 18 °C

    Heute sind wir nur ein bisschen durch die Stadt und unser Viertel gelaufen. Viel mehr Möglichkeiten haben wir aktuell noch nicht, da wegen der ausgerufenen Staatstrauer alle Sehenswürdigkeiten nach wie vor gesperrt sind und alles geschlossen hat.

    Insgesamt ist uns auf unserer kleinen Erkundungstour direkt ein starker Kontrast zwischen Tradition und Moderne aufgefallen. Es ist wirklich beeindruckend, wie hier einerseits alles überraschend modern und westlich entwickelt zu sein scheint und andererseits aber eine sehr ursprüngliche und traditionelle Lebensweise verbreitet ist. Die Leute arbeiten in ihren selbst erbauten Holzhütten am Strand, fahren dann aber mit ihren schicken Autos und einem "Coffee to go"-Becher in der Hand nach Hause.

    Frauen sieht man auf den Straßen nur wenige, und wenn dann meistens nur in Gruppen. In der Öffentlichkeit tragen sie oft schwarze Gewänder, aber auch sie dürfen hier Autofahren und scheinen ein verhältnismäßig modernes Leben zu führen. Mehrfach wurden wir heute von Gruppen von Frauen im Vorbeigehen angelächelt, sie haben uns zugewunken oder uns sogar angesprochen. Männer ignorieren uns größtenteils, aber ab und zu wurden wir angehupt und gegrüßt oder nach Fotos gefragt, das jedoch nie wirklich aufdringlich. Kinder schauen uns interessiert an, scheinen sich zu freuen, grüßen uns und spielen uns auch mal Fußbälle zu.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Wādī al Kawr, Wadi al Kawr, وادي الكور

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now