Poland
Warsaw

Here you’ll find travel reports about Warsaw. Discover travel destinations in Poland of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

46 travelers at this place:

  • Day8

    Day 8 Warsaw

    August 10 in Poland

    It was time to leave Vilnius and therefore we got up very early to reach the airport. We flew to Warsaw - the last stop on our trip :-) When we arrived we checked our apartment and were shocked! It was really small and didn't even have a proper bed and sheets!!! :-( it seemed to be a leftover from the former Soviet Union, maybe it was a live museum ^^. We decided to find another flat and found one some kilometres away from the old town. We rested in the Lazienki park for a while and called an Uber to get there. The new flat was great in comparison, luckily. After some time we walked to the old town. It is really beautiful, but crowded with tourists. Therefore we went on to an area above the river Weichsel to drink a beer. Afterwards we had dinner, piroggi and a rye soup - very tasty. We left the old town and walked back to our flat, quite a long walk as we noticed then.Read more

  • Day61

    Warschau hat uns nicht losgelassen. Wir hatten einfach zu viel zu tun :) Donnerstag Abend sind wir angekommen und haben den Abend mit unseren Gastgebenden (die wir über warm showers gefunden hatten) verbracht. Die beiden haben uns nicht nur ihr Wohnzimmer zur Verfügung gestellt sondern auch eine Ladung Pirogi und Wein. Freitag waren wir in der Stadt und haben uns nachmittags dort mit unserem Gastgeber getroffen. Er hat uns noch die Partymeile an der Weichsel gezeigt, war allerdings weniger aktiv als wir und so saßen wir dann kurz nach unserer Mittagspause auch schon mit einem Bier am Fluss. Abends hatten wir dann auch schon wieder Freizeitstress - wir waren mit den Leuten, die wir in Augustow kennengelernt hatten zum Essen verabredet. Einer von ihnen lud uns auch gleich für Sonntag zum Kaffee zu sich nach Hause ein. Samstag konnten wir unserem Sightseeing-Drang dann auch nur eingeschränkt nachgehen, da wir unserem Gastgeber zugesagt hatten, mit ihm auf einen Flohmarkt und in seinen Garten zu gehen. Das war auch alles sehr spannend, das Museum über den Warschauer Aufstand jedoch noch viel mehr. Abends waren wir mit unseren Warmduschies zum Shanty-Konzert verabredet. Leider hatten wir jedoch alle nicht damit gerechnet, dass am 1.9. die Band nur nationalpatriotische Lieder, z.B. über den Warschauer Aufstand, spielen würde. Das war schon eine sehr interessante Veranstaltung, wobei uns trotz einigem Nachfragen immer noch nicht klar ist, wie nationalistisch und politisch rechts so etwas tatsächlich ist. Am Sonntag zogen wir dann in ein Hostel um, um näher an der Stadt und freier von Schlüsselabsprachen zu sein. Nach einer sehr interessanten und bewegenden Stadtführung über das jüdische Leben in Warschau aßen wir mit zwei lustigen und spannenden Leuten aus Fidschi Mittag. Danach noch kurz durch die Stadt gelaufen und schon ging es zu unserer Kaffee-Verabredung in den Süden der Stadt. Dort besuchten wir unseren neuen Freund, seine Familie und seine ca. 20.000 Bienen. Zum krönenden Abschluss des Tages sahen wir dann noch ein Open air Konzert von Ara Malikian (ein Violinist mit seiner Band). Wie schon in Vilnius gönnten wir uns noch eine zweite Stadtführung (die alternative Walkingtour). Danach legten wir erstmal eine ca. 3-stündige Pause in einem Straßenrestaurant in Praga ein, denn das Leben als Touri ist manchmal echt anstrengend! So wurden aus den geplanten 3 gleich 5 sehr abwechslungsreiche Tage.Read more

  • Day1

    Day 1 Warsaw

    August 3 in Poland

    Time for a new trip: This time to the Baltic states and additional Warsaw! Marcel joined me and we drove to Memmingen airport to find out that the flight to Warsaw was late for 2:15 hours. We decided to have something to eat in the meantime until I checked the flight status again and luckily it changed to 15 minutes delay which was great. After the arrival we had a hassle to get another bus ticket to reach the city. Finally we arrived at the palace of culture which is a quite impressive relict of the Soviet time. We walked to our hostel and afterwards we explored the neighbourhood which consisted almost only of banks and businesses - okay for one night. At least we found a small shop which sold beer. Later we went back to the hostel and slept. This night Warsaw was only a stopover!Read more

  • Day181

    Warsaw (Day 1)

    September 18, 2015 in Poland

    Day 1 in Warsaw we spend at the beautiful "Kazienki Park"- the summer residence of the last king of Poland. Known for his many love affairs, his "mistress house" is very conveniently located only several hundred meters from the main palace! The park is beautiful and we end up spending a lot of time trying to entice the friendly red squirrels to eat out of our hand.. they weren't too interested when they found out we were offering banana and leftover sandwich though!

    Off for a wander through Old Town next.. although Old Town is not actually that old.. approximately 85% of it (and the rest of Warsaw) had to be rebuilt following the "Warsaw Uprising" in 1944 (more on this later). It is very well done and very beautiful though.. having restored all the original architecture. When we look closely we think we can see some bulletholes in walls the original buildings.. could just be drill holes though! The sunset lights up the old town in a spectacular fashion, and we are even treated with a rainbow appearing above the square!

    Getting hungry now we head to the Polish restaurant "Zapiecek" to sample some local fair. Its a chain restaurant, but very traditional and highly recommended. We were not disappointed! We tried the local dish "Bigos"- a stew type thing with meat, sauerkraut and mushrooms.. it comes with a shot of Vodka as an aperitif! And of course we had to sample a variety of "Pierogi"- Polish dumplings. The mushroom ones were our favorite. And all of this washed down with a giant glass of Sangria and 4 shots of vodka- blue Curacao-lemon cocktails. All this for less than $40aud for the whole meal... Loving Poland so far!
    Read more

  • Day5

    Kulturpalast und HRC

    May 11 in Poland

    Mit dem Bus in die Stadt zur Station Central, dort steht der Kulturpalast, das höchstee Gebäude Polens mit 237 Meter. Ein Geschenk der russischen Republik. Direkt daneben das HardRockCafe, unser Pin geholt und im Untergeschoss eine beeindruckende Wand mit vielen Gitarrenkorpus. Dann auf den 30th floor gefahren mit fantastischer Aussicht. 1,7 mio Menschen leben hier und eine Skyline wie in Frankfurt.Read more

  • Day10

    Sächsischer Garten

    May 27, 2017 in Poland

    Dann geht's los, diesmal zu Fuß, wir sind ja schließlich nicht zum Vergnügen hier :-)

    Zuerst durch den Sächsischen Garten, wo früher das barocke Königsschloß stand, zum Grabmal des unbekannten Soldaten mit Ehrenwache.

    Der davorliegende Pilsudski-Platz erinnert uns mal wieder an die Plaza de la Revolucion - willkommen im (ehemaligen) Sozialismus :-)

  • Day20

    Warszawa 2

    September 2, 2016 in Poland

    (TESSA) We slept in, checked out and strolled the Old Town. We stopped to share huge German-style meals that had the look, but not the taste of Germany. We toured a cathedral and joined the audience of an organ music concert within it. I'm so very glad we went in because it had my favorite stained glass windows of the whole trip. Check out the mermaid!
    We visited the reconstructed Palace, made possible through hard work and donations of the polish people.
    We were ripped off by a cab driver on the way to Warszawa Centralna (the central train station). We had gotten too comfortable and trusting having had so many good experiences. ‘Always agree on the fare before entering the cab.’ Indeed.
    We boarded a train in the early evening. With no wifi, we chatted, looked out the window, read and learned some basic Russian. Spack-coin-a-noi-cha (Goodnight in Russian, the Aussie way).
    Read more

  • Day2

    Warschau

    September 28, 2014 in Poland

    In Warschau hatte ich dann einen Tag, um an ein Busticket nach Klaipeda zu kommen. Dass es den Bus gibt, konnte ich vorher rausfinden, ein Ticket gab es aber nur vor Ort. Das war kein Problem und so hatte ich noch Zeit für eine Free Walking Tour.
    Die Geschichte von Polen und Warschau ist, wie vielleicht bekannt, recht wechselhaft und den Staat als solchen gibt es noch gar nicht so lange. Auch ging es am Geburtshaus von Marie Curie vorbei.Read more

  • Day2

    rainy free walking tour

    October 25, 2016 in Poland

    Piotr und eine tapfere Truppe mit Regenschirmen ausgestattet kämpfte sich durch die neue Altstadt (zerstört und alt wieder aufgebaut also Grad mal 60 Jahre alt). Wir sahen Milchbars, romantische scheißhügel, einen Attentatsort auf einen König (im Gegensatz zu anderen Ländern wurde allerdings nie wurde ein polnischer König ermordet ! Darauf sind sie stolz), die Warschauer Meerjungfrau und berühmte Kanaldeckel des Warschauer Aufstands. Voller Infos und Legenden musste erstmal ein Schnitzel her! Es war ungefähr doppelt so groß wie ich!Read more

You might also know this place by the following names:

Warsaw, Warschau, Warskou, ዋርሶው, وارسو, ܘܪܣܘ, Варшава, Varsovia, Varšava, Varsòvia, Warszawa, Βαρσοβία, Varsovio, Varssavi, Barsobia, ورشو, Varsova, Varsovie, Vársá, Varsovia - Warszawa, ורשה, Waršawa, Varsó, Վարշավա, WAW, Warsawa, Varsjá, Varsavia, ワルシャワ, ვარშავა, 바르샤바, Varšuva, वॉर्सो, Varsavja, Варшавæ, Varsóvia, Varșovia, Varshava, วอร์ซอ, Varşova, ۋارشاۋا, װאַרשע, 华沙

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now