Portugal
Sete Cidades

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day8

      TAG 8

      May 14 in Portugal ⋅ 🌧 15 °C

      Die vergangenen Tage vergingen wie im Flug. Der heutige Gang zum Vorhang, versprach gutes. Ein Mix aus Wolken und Sonne, perfekt um wandern zu gehen. So griffen wir wieder zur Wanderapp, Eva fand eine interessante Route, 5 km und etwa 1,5 Stunden Wanderzeit. Irgendwie war mir das zu öde, deshalb schaute ich nach und fand eine auch nicht weit derer die wir im Osten der Insel ausgesucht haben. 10 km, Rundweg, Mittel-Schwer ,4 Stunden passt dachte ich mir mit schnellem Blick auf die Route. Also fuhren wir direkt los.
      Angekommen begann die Route in der kleinen Stadt "Cete Cidades" die am Bergsee liegt. Der erste Kilometer verging. Raus aus dem Städtchen, vorbei an lokalen Bauern, die noch mit altmodischen Mitteln die Felder bewirtschaften. Einfach krass zu sehen, wie unausgeglichen manche Gegenden dem technischen Fortschritt sind.
      Ab Kilometer 2, merkten wir, okay ein gemütlicher Rundweg wird das jetzt nicht unbedingt. Den nächsten Kilometer ging es nur noch steil Bergauf. Mit einem kleinen Rucksack voll Proviant im Gepäck, war mein Rücken in kürzester Zeit komplett nass.
      Eine gefühlte Ewigkeit später oben angekommen, musste ich erstmal zweimal hinschauen ,wo wir gelandet sind. Beim verlassenen Hotel, da schaute ich nochmals auf die Wanderapp, um festzustellen das man dabei über 300 Höhenmeter bewältigt.
      Trotzdessen hat sich der Aufstieg gelohnt. Die Aussicht war schön.
      Den Abschluss hat der lokale Teeladen gemacht, der unten angekommen zu finden war :)
      Übrigens schafften wir die Route in 3 Stunden Wanderzeit ;)
      Read more

      Abenteuer pur 👍 [Sabina]

      5/14/22Reply
      Traveler

      Woow mitten im Jungel😍

      5/16/22Reply
       
    • Day2

      Naturgewalten

      February 19 in Portugal ⋅ ⛅ 13 °C

      Das erste Ausflugsziel ging zum westlichen Teil der Insel, der Ponta da Ferraria. Nach einer halben Stunde Fahrt kamen wir an der zerklüfteten schwarzen Küste an. Hier gibt es ein natürliches Thermalbecken im Atlantik. Leider waren die Wellen zu stark um hineinzugehen. Gelohnt hat es sich trotzdem. Wir haben einige Zeit verbracht zu beobachten wie die türkisblauen Atlantikwellen in die Felsen krachen und meterhoch aufbrausen. Richtige Naturgewalt und wunderschön!Read more

    • Day2

      Vista do Rei und eine Hotelruine

      February 19 in Portugal ⋅ ☁️ 11 °C

      Der Aussichtspunkt "Vista do Rei" am Ende unserer Wanderung überblickt auf der einen Seite die Seen und auf der anderen den Atlantik. Da wird man wieder daran erinnert das man auf einer Insel ist. Kann man nämlich leicht vergessen wenn man durch den Kräter kraxelt. Als kleines Highlight steht auf dem Aussichtspunkt ein grottenhässliches 80er Jahre Hotel welches seit 30 Jahren leersteht. Wie alle anderen Touris auch warfen wir einen Blick hinein. Tatsächlich war es ganz cool die Ruine zu entdecken und vorallem bis aufs Dach zu steigen und den Ausblick zu genießen. An den strahlenden Farben der Azoren die wir heute sogar in der Sonne bestauenen durften kann man sich gar nicht sattsehen. Sie verändern sich so oft wie auch das Wetter hier.Read more

    • Day3

      Tag 3

      May 9 in Portugal ⋅ 🌙 16 °C

      Nach einer erholsamen Nacht, sind wir früh morgens los. Für die nächsten Tage haben wir ein Auto gemietet, damit wir auch die unentdeckten Schmuckstücke der Insel finden können :) Die Fahrt führte uns Richtung Osten der Insel, wo wir zu einem verlassenen 5 Sterne Luxushotel gefahren sind. Warum das Spa Luxushotel seit mehr als 20 Jahren verlassen ist?
      Die Nachfrage ist einfach nicht mehr da gewesen, da es hier bis zu 200 Regentage im Jahr hat und die Azoren deshalb nicht die erste Anlaufstelle für einen einen Luxusurlaub sind.
      Nach dieser Erkundung, sind wir zu einem bekannten Sightseeing-Punkt gewandert, nicht weit von dem Hotel entfernt. Die Aussicht war gigantisch. Gestärkt sind wir dann noch zu einer Thermalquelle gefahren, die gibt es hier überall und können Temperaturen bis zu 40°C erreichen. Heute war es etwa wie warme Pipi😂
      Read more

      Traveler

      🤩 mega schön

      5/9/22Reply
      Traveler

      Heute zieht das Hotel mehr Touristen als vor 30 Jahren an🤷‍♀️

      5/9/22Reply

      Eine schöne Aussicht! [Sabina]

      5/10/22Reply
       
    • Day2

      Schwarzer Strand und Sonnenuntergang

      February 19 in Portugal ⋅ ⛅ 13 °C

      Zum Abschluss des Tages führen wir nach Mosteiros, einem kleinen Küstendorf um dort den Sonnenuntergang zu sehen. Ein tiefrschwarzer Strand und Karstfelsen im Ozean. Die Wellen waren heute riesig. Einfach atemberaubend.
      Auf dem Heimweg bin ich dann das erste Mal hier im Dunkeln gefahren. Die Straßen sind super und größtenteils ausgeleuchtet. Wenn's jetzt wenigstens eine Straße gäbe auf der man geradeaus fährt statt nur Kurven - das wärs!
      Read more

    • Day2

      Von ganz unten bis ganz oben!

      February 19 in Portugal ⋅ ☁️ 11 °C

      Eines der Highlights auf unserer Insel "São Miguel" sind die zahlreichen Kraterseen die bei Vulkanausbrüchen entstanden sind. So ging es für uns in das kleine Dorf Sete Cidades wo wir unseren Clio parken und uns zum Wandern aufmachten. Sete Cidades liegt in der Mitte von zwei Kraterseen "Lagoa Azul" und "Lagoa Verde". Der Sage nach die Augenfarben zweier unglücklich Verliebter welche die Kräter mit ihren Tränen füllten. Von ganz unten am See stiegen wir bis ganz nach oben. Es waren zwar nur etwas mehr als 3 km aber dafür 300 Höhen Meter Unterschied. Der Weg führte uns durch den Wald, welcher uns wieder mit unzähligen Grüntöne und gelegentlichen bunten üten begeisterte. Auch die Sonne begleitete uns fast den ganzen Weg. Deshalb kamen wir zwar komplett k.o. aber zufrieden oben am Aussichtspunkt an.Read more

      Gabi Czech

      Was für eine tolle Landschaft.

      2/20/22Reply
       
    • Day11

      Lagoa das sete cidades

      September 8, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 22 °C

      Unsere letzer stop haben wir in Lagoa das sete cidades gemacht, 2 wunderschönen sees eine grün Der andere Blau💙💚, leider erkennt mann die Farbe nicht, Weil die sonne nicht richtig drauf geschienen🌤 ,aber wirklich sehr schön.Read more

    • Day2

      10.5.22 - Сан Мигель - день 1, ч. 2

      May 10 in Portugal ⋅ ☀️ 18 °C

      Termas da Ferraria - самая западная точка на острове. А каждый остров на Азорах это как минимум один не спящий вулкан. Многие вулканы коптят потихоньку и проявляются в виде гейзеров. В Termas da Ferraria горячий источник втекает прямо в маленькую, узкую лагуну, а огромные волны закатывающиеся в неё делают резкий контраст. Весь берег это застывшая лава с промытыми внутри гротами и каналами. Поэтому то тут то там можно увидеть фонтанчики воды. Купание очень энергичное и выматывающее из за постоянной борьбы с течениями. Сначала очень холодно, но потом разогреваешься. Ближе к берегу очень болтает, но там теплее. А ближе к выходу из бухты движение воды более плавное. На верху есть душевая и место переодеться.

      Спуск к пляжу идёт по настолько крутому и узкому серпантину, что хочется одеть каску. А на подъёме обратно я в очередной раз благодарил себя за то, что я взял автомат.

      По дороге назад мы остановились в 3-4-5 обзорных точках и нафотографировались, до тошноты. Поужинали в ресторане Associação Agrícola, который как потом окажется один из самых лучших на острове, и разъехались по домам. Дети вырубились в ту же минуту что приняли горизонталь.
      Read more

    • Day2

      Kleine, versteckte Seen

      June 20, 2021 in Portugal ⋅ ☀️ 18 °C

      Der Tag empfängt uns mit blauem Himmel und angenehmen Temperaturen. Hardy macht uns ein tolles Frühstück, während ich unseren Vermieter bestelle, da die Klospülung sich verabschiedet hat. Er kommt fix und richtet das. Dann führt er uns durch seine Ananasplantage und zeigt uns seine anderen drei Ferienhäuser. Wir bekommen einen kleinen Eindruck von seinen 'Geschäften' und staunen nicht schlecht. Aber alle Ferienhäuser 1A = 100%ige Empfehlung!! Dann gibt's von ihm noch Restauranttipps, sensationell.

      Wir machen uns auf den Weg ins Hochland zu den großen, bekannten Kraterseen. Es geht über schmale Straßen, die von blau blühenden Hortensien gesäumt sind. Wenn die Sonne draufscheint - fantastisch!

      Bei dem ersten See gehen wir steil bergauf, damit wir ihn von oben fotografieren kann. Der Weg führt weiter bergauf aber wir verzichten, zu tief haben die das Lavageröll aufgeschichtet, dass man nicht mehr weiterkommt.

      Die Straße führt weiter bergauf zum Lagoa das Empadadas. Immer wieder laden tolle Aussichtspunkte dazu ein, das Auto abzustellen und die Aussicht zu genießen.
      Read more

    • Day2

      Vista do Rei

      June 20, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 19 °C

      Dann kommt der Blick und das Fotomotiv schlechthin, der Königsblick - Miradouro Vista do Rei. Man blickt also auf zwei Kraterseen, die durch die verschiedene Umgebung blau und grün erscheinen, die Sete Cidades,die in einer riesigen Caldera liegen. Viel Betrieb aber nett anzusehen. Die Strecke runter zu den Seen und zur gleichnamigen Ortschaft ist sensationell und wieder mit tollen Ausblicken gespickt.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Sete Cidades, Сете-Сидадеш

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android