Romania
Judeţul Braşov

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Judeţul Braşov:

Show all

97 travelers at this place:

  • Day18

    Dracula unpacked

    June 3, 2019 in Romania ⋅ 🌧 18 °C

    After lunch we visited Bran Castle, aka Dracula's Castle. But how did it become so...
    Here's all the pieces to the puzzle....

    The castle is a medieval fortress built in 1382 in Bran Pass, a strategic location only metres from the border of Transylvania and Wallachia Provinces. Its main function was customs duty collecting and defending the border.

    Vlad Tepes III (Vlad the Impaler) was the King of Wallachia and famed for his favourite method of torturing his enemies by impaling them on greased poles, ensuring a prolonged death and a graphic display to any other invaders of their likely fate.

    Vlad's father (Vlad Tepes II) was admitted to the Order of the Dragon and was known as Vlad Dracul (dragon in Romanian), so his son became Vlad Dracula (son of Dracul).

    Vlad the Impaler only visited Bran Castle a handful of times with his father when he was young. The most time he spent there was 2 weeks... in the dungeon as a prisoner after he was captured by enemy forces.

    In Romanian mythology, the evil part of a dead person's soul (the Strigoi) doesn't leave the body until it is exhumed, and a wooden stake driven through the heart to release the spirit.

    Countess Elizabeth Bathory was a Hungarian noble woman, whose family ruled Transylvania for a time, who reputedly killed 650 young girls and bathed in their blood in an attempt to keep her skin young.

    Bram Stoker never visited Romania but took the bits he liked from all of the above, added a vampire and garlic, and Count Dracula was born ☺

    Stoker wrote that Dracula "inhabited a decaying castle in the Carpathian Mountains" - the Romanian tourism authorities in the 1970's thought Bran Castle fitted this description and encouraged the link in the pursuit of tourism dollars... which continue strongly to this day!
    Read more

  • Day19

    Rasnov and bears

    June 4, 2019 in Romania ⋅ 🌧 18 °C

    Early start for the drive to Rasnov, so we were on the doorstep when Rasnov Fortress opened at 9am.

    Rasnov Fortress was built in 1225 as a safe haven for the villagers, who were forced to live there for extended periods. It was conquered only once, in 1612. The defeat was caused by the lack of water due to the enemy troops discovering the secret spring supplying the fortress. To remove this weakness, they began digging a well, finally striking water 17 years later at a depth of 146 metres!

    To replace the missed hike two days ago, we visited Libearty Bear Sanctuary, a retirement home for bears confiscated from captivity in Romania. Most are so traumatised after years of captivity and being forced to perform that they aren't suitable for release into the wild, so they live their days out in the 69 hectares of (fenced) natural habitat.

    We returned to Brasov for lunch and an afternoon walk, which was curtailed by torrential rain. We returned to the hotel until the weather improved, then went out for an evening walk and dinner in a backstreet bistro.
    Read more

  • Day18

    Prejmer Fortified Church and Brasov

    June 3, 2019 in Romania ⋅ 🌧 18 °C

    Change of plans today due to the rainy weather - we were scheduled to hike to Seven Ladders Canyon, but it was closed because of the slippery conditions.

    We headed to Prejmer Fortified Church, built in 1240. When invaders entered the Buzău Pass, Prejmer was the first place they encountered and the village was destroyed over 50 times between the 13th and 17th centuries, but the church was never captured. The church is surrounded circular by a 12m high and 5m thick wall. On the interior side of the wall are four levels containing 270 rooms to housr the 1600 villagers in case of attack.

    After visiting Bran Castle, we had a walking tour of Brasov, the largest city in Romania by area. It is a walled city with a large town square and Hollywood style sign on the hill above.
    Read more

  • Day27

    Kirchenburg Honigberg

    July 14, 2019 in Romania ⋅ 🌧 18 °C

    Gestern Abend haben wir noch etwas länger mit Benny, Sonja, Manfred und Karin gemütlich am Feuer gesessen. Benny und Sonja sind auf dem Weg nach Georgien...Manfred und Karin wohnen seit 7 Jahren in ihrem LKW und sind auf Weltreise...

    Heute ging es dann nicht weit. Nach etwa 1,5 h Fahrt sind wir an unserem Ziel...die Kirchenburg Honigsberg in Siebenbürgen...eine gut erhaltene Burg aus dem 13. Jahrhundert. Die Anlage wird von einem sehr netten Pärchen geführt. Da wir mehr oder weniger alleine in den alten Gemäuern sind, können wir uns Zeit lassen und alles in Ruhe besichtigen...das ist schon sehr interessant...

    Da der gestrige Abend doch etwas feucht-fröhlich war, haben wir beschlossen das wir auf einem kleinen Gartencamping, direkt gegenüber der Burg, stehen bleiben...
    Read more

  • Day141

    Transfăgărăşan - Schloss Dracula

    September 16, 2019 in Romania ⋅ ☀️ 18 °C

    Reisekilometer 16.237 km
    Tageskilometer 195 km

    Wir hatten nachts keinen Besuch von Bären. Die Transfăgărăşan soll unter Kennern eine der schönsten Passstraßen der Welt sein.
    Auf über 100 Kilometern windet sich die Gebirgsstraße durch das Fagaras-Gebirge in den Transsilvanischen Alpen und verbindet die rumänischen Regionen der Walachei und Siebenbürgen miteinander.
    Die Straße besteht aus einem Labyrinth aus engen Haarnadelkurven, Viadukten und Serpentinen und erreicht auf einer Höhe von 2.042 Metern über dem Meeresspiegel den Eingang zu einem düsteren Straßentunnel mit fast einem Kilometer Länge.
    Transfăgărășan wurde zwischen den Jahren 1970-1974 auf Initiative des Präsidenten Nicolae Ceaușescu errichtet.
    Eine Fahrt auf der asphaltierten Strecke mit dem Wohnmobil ist ein unvergleichliches Abenteuer in der spektakulären Bergwelt der Karpaten.
    Besonders anspruchsvoll ist sie jedoch nicht, was der Schönheit ja nur zuträglich ist, sonst kann der Fahrer ja die Ausblicke kaum genießen.
    Die Straße am Montag zu fahren war mit Sicherheit eine gute Entscheidung. Einen Bären haben wir heute allerdings nicht nochmal gesehen.
    Aber heute stand ja auch nicht Bär, sondern Dracula auf dem Programm.
    Sein Schloss in Barn haben wir gesehen, aber Dracula noch nicht, war ja auch tagsüber, vielleicht kommt er uns heute Nacht besuchen. Wir stehen nicht weit vom Schloss, da kann der Vampir schon mal vorbeifliegen.
    Auch hier in den Bergen von Siebenbürgen, zurück in die Walachei ist, es landschaftlich wieder reizvoll, aber ziemlich bebaut. Erinnert etwas an Österreich oder der Schweiz.
    Read more

  • Day261

    Bran

    June 28, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 21 °C

    Bran Castle. Wir haben insgeheim mit einer ordentlichen Daracula-Vermarktung gerechnet, aber nichts Dergleichen. Die zauberhafte Burg präsentiert sich im Kontext seiner Geschichte und Bram Stoker wird nur am Rande erwähnt. Sehr gut!

  • Day28

    Camping in Honigberg

    July 15, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 15 °C

    Die Besichtigung der Kirchen-Burg war Klasse, da ausser uns nur noch ein Pärchen da war. Die Kirchturmbesteigung war etwas abenteuerlich, entschädigte aber mit einem schönen Ausblick bis fast nach Brasov.

    Isabel (aus Deutschland) und Dan (geb. Rumäne) leben und arbeiten als Auswanderer seit drei Jahren in und für die Burg, leiten die Besichtigungen und wohnen selbst in der Burg, betreiben nebenher am Pfarrhaus einen Campingplatz, alles liebevoll hergerichtet-,die beiden sehr familiär und deutschsprachig . 127 weitere Dorfbewohner in Harman sprechen ebenfalls "deutsch" ,aber eher luxemburgisch. Wir sind im Burzenland, bzw im Land der Siebenbürgensachsen.

    Hier war es einfach nur gemütlich , völlig zum Wohlfühlen und wir haben dann einen Haushaltstag eingelegt, mit Wäsche waschen, Brot backen und leider mal wieder einen Wasserschaden beheben... Andy fluchte fein vor sich hin!

    Außerdem haben wir Manfred und Karin vom St. Ana See auch hier wieder getroffen, einen bayrischen Lehrer, der in Budapest arbeitet und eine sehr lebensfrohe tschechische Familie kennengelernt. So ging der Dauerregentag gut vorbei, zumal der Regenwasserschaden behoben wurde. Vom Dachboden des Pfarrhauses durften wir ein altes Fenster mitnehmen. Alle Einnahmen des CP fallen wieder der Burg zugute, oder der Renovierung der noch entstehenden Gästehäuse. Ein rundum gelungenes Konzept und der CP mehr als zu empfehlen...
    Read more

  • Day259

    Brasov

    June 26, 2019 in Romania ⋅ ☀️ 23 °C

    Nach knapp 4 Stunden mit der Bahn sind wir in Siebenbürgen und Transsilvanien im hübschen Städtchen Brasov, ehemals Kronstsdt, angekommenn. Die deutschen Wurzeln aus dem 15. Jahrhundert sind hier überall noch zu spüren.

  • Day29

    Giuvala

    July 16, 2019 in Romania ⋅ ☁️ 16 °C

    Wir starteten gemütlich - und oh Wunder bei Sonne- nach einem ausgiebigen Schwätzchen mit Isabel und Dan Richtung Süden und Westen, Ziel die Transalpina Route die quer durch die Karpaten läuft. Wir haben vor sie von Süden her zu befahren...wir ließen Brasov aber aus. Ein Blick auf die umliegenden Berge zeigte den Schriftzug "Brasov" im Hollywoodstyle .. soviel zum Selbstverständnis der Rumänen 😉. An Bran ( Dracula Schloss) schnell vorbei, für uns viel zu touristisch und voll und auch Zanesti mit dem Bärenreservat ( ehemalige Tanzbären) war nicht unser Favorit. Die durchfahrenen Landschaften aber wieder einmal anders, sehr alpin, unglaublich schön und abwechslungsreich mit fantastischen Blicken auf die über 2000m hohen Karpaten.... und weniger aufgeräumt als Siebenbürgen.Read more

  • Day259

    Brasov

    June 26, 2019 in Romania ⋅ ☀️ 23 °C

    Ein Mal wie Diogens schlafen dachten wir uns, als wir unsere Übernachtung in einem Fass gebucht haben. Wie klaustrophobisch so ein Fäßchen sein kann haben wir etwas unterschätzt.... 😊

You might also know this place by the following names:

Judeţul Braşov, Judetul Brasov

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now