Singapore
Bugis

Here you’ll find travel reports about Bugis. Discover travel destinations in Singapore of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

153 travelers at this place:

  • Day271

    Auf nach Singapur!

    March 2 in Singapore ⋅ ⛅ 32 °C

    From Johor Bahru we took a train to Singapore. By train it is just a 5 minute trip and costs only one Euro and now we are in Singapore. After dropping our luggage at our hostel we explored the area around. First impression: Very nice city with a lot of great and cheap food! We like it!

    Von Johor Bahru ging es weiter mit dem Zug über die Grenze nach Singapur. Die Fahrt an sich kostete nur einen Euro und dauerte ganze 5 Minuten. Auch die Passkontrollen gingen relativ zügig, sodass wir bereits am späten Vormittag in der Innenstadt angekommen sind. Danach ging es direkt zu Fuß kreuz und quer durch die Stadt. Erster Eindruck: Leckeres und günstiges Essen und eine sehr nette Stadt. Wir mögen es!Read more

  • Day24

    Day 24/72: Singapore day 2

    November 20, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    We woke up and had a lazy breakfast at the hostel this morning, enjoying the cake we picked up from a bakery late last night. We got the MRT to the botanic gardens and spent an absolutely beautiful and very hot and humid morning wondering around the gardens. The gardens are huge, with so many different areas, lakes and trees, with rainforest sections, fountains of all kinds and English country garden sections to make us feel slightly at home in the sweltering heat.

    The really impressive part of the garden was the orchid gardens, which cost about £3 to enter, and were absolutely huge and gorgeous; crammed full of the most beautiful hybrids of orchids in the world. There is a whole heritage and vip section of the orchid gardens, where famous or influential people who come to Singapore botanic Gardens get an orchid hybrid bred and named in their honour. A special favourite of ours was the Princess Diana orchid, which was absolutely beautiful.

    The heat in Singapore is very different to the heat in Thailand. In Thailand the heat is the first thing you notice when you walk out the door, whereas in Singapore the heat kind of sneaks up on you, to the point where you don't realise how hot you are until you find it impossible to try to cool down. We walked around the orchid gardens baking in the heat, wishing desperately that there would be the slightest lick of wind to soothe us, and standing slightly too close to the fountains to try and get the cool water to possibly splash on us a tiny bit.

    Once we had exhausted the gardens we headed to Chinatown where we enjoyed a huge lunch at a Chinese restaurant. The lunch consisted of egg fried rice, sweet and sour pork and kung pow chicken, and was absolutely incredible. We were very obviously the only tourists in the restaurant and the only people who had no idea how the whole premise of sharing large plates of food worked, but luckily the waitress was very friendly and explained it all as she gave us forks instead of chopsticks...

    We spent a while wondering around the shops in Chinatown, marvelling at inner painted bottles. Our next stop was the Gardens by the Bay. This time we paid to go inside the Cloud Forest: a dome very like the Eden Centre, in that it's an environment inside a dome where many plants are grown. It's quite incredible, huge waterfall in the middle and clouds hovering to create environments for many different types of plant, including lots of carnivorous ones. The centre had lots to do and learn about, and at the end had a huge portion on climate change and how to do better.

    The next dome we went to was the Flower Dome, which wasn't quite as impressive as it seemed to be mainly dedicated to Christmas decorations... But included a lot of roses which smelt incredible.

    We walked across a very impressive bridge past part of the F1 track and wondered into a very expensive shopping centre and got an enormous chocolate brownie and dark chocolate cake from a chocolate shop called The Dark Gallery. It was incredible; the richest brownie, but still incredibly light and fluffy!

    Right now I am writing this blog post while Tom gets his hair cut at a very expensive barbours, and absolutely raves about having a head massage while they are washing his hair; 'I'm never washing my own hair again!'
    Read more

  • Day7

    Unsere Tour mit Josephine - Teil I

    April 18 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute hat unser Tag in Singapur schon sehr früh begonnen. Um 09:00 hat uns schon unser Guide Josephine in der Hotellobby erwartet - sie ist chin. Abstammung aus Singapur und mit einem Deutschen verheiratet, der als Consultant u.a. für Darbo (!) arbeitet. Ihre Kinder gehen hier auf die Deutsch-Englische Schule. So wie Carly in HK ist auch sie super nett und spricht dazu fast perfekt Deutsch.
    Wir haben für die folgenden 4 h ein eher kulturelles Programm ausgewählt, das wir so ohne Ortskundige wohl kaum in der Form gesehen hätten. Am Programm stand:
    Bugis Viertel, muslimischer Teil Arab street, Little India und Chinatown/Maxwell street - mit den jeweils bekanntesten und schönsten Tempeln: Hinduistischer Sri KrishnanTempel, 200 Jahre alte Sultan Moschee, Buddhistischer Tempel, Kali Tempel, Chinesisch-Buddhistischer Tempel mit Buddha-Reliquie (ein Zahn von ihm). Da nur 7 Buddhistische Tempel auf der Welt eine Reliquie von Buddha besitzen, hat man hier in Singapur - in der teuesten Stadt der Welt - rund um den Zahn um 62 Mio SP$ einen riesen Tempel mit Museum errichtet - das war echt beeindruckend. Und überall muss man sich anders kleiden um rein zu kommen und überall die Schuhe ausziehen - man geht „bloßhappert“ in den Tempeln um.

    Was uns in dieser Stadt aber am meisten beeindruckt hat ist, dass alle Ethnien und Religionen völlig friedlich nebeneinander und miteinander leben - jeder akzeptiert den anderen und irgendwie verstehen sie sich untereinander, obwohl 5 verschiedene Sprachen in SP gesprochen werden.

    Wir haben so viele Fotos gemacht, die kann ich hier gar nicht alle hochladen. Ich schreibe daher noch zwei Footprints für die Fotos.
    Ich beginne hier mal mit dem malyischen Bugis Viertel und dem Sri Krishnan Tempel und der Sultan Moschee im arabischen Viertel.
    Read more

  • Day2

    Singapur - Tag 1

    September 2, 2016 in Singapore ⋅ ⛅ 29 °C

    Willkommen in Singapur.
    Die Hitze hat uns direkt erschlagen und die Luftfeuchtigkeit war enorm hoch.
    Trotzdem begaben wir uns auf eine kleine Tour, um die Stadt ein wenig kennen zulernen.
    Unser erster Eindruck ist sehr positiv. Eine moderne Stadt, welche man bequem zu Fuß erkundschaften kann.
    Jedoch kam uns der Jetleg leider in die Quere und der Tag war damit für uns frühzeitig beendet. 🇸🇬💤
    Read more

  • Day8

    Das koloniale Singapur - Teil I

    April 19 in Singapore ⋅ ⛅ 32 °C

    So, nach dem gestrigen Tag mussten wir heute mal ordentlich ausschlafen, das haben wir getan und auch spät gefrühstückt. Seltsamer Weise ist heute die Hölle los gewesen im Hotel, sooo viele Leute - das war Do und Fr. nicht so - wir sollten bald erfahren warum. Eigentlich stand lt meiner Reiseplanung heute den ganzen Tag Sentosa Island auf dem Programm (Freizeitinsel + sowas wie Disneyland, einen haufen Attraktionen für Lorena halt). Nachdem wir uns beim Concierge ein wenig durchgefragt und Tipps geholt hatten, mussten wir wohl oder übel die ganze Reiseplanung über den Haufen schmeißen. Wusste nicht, dass Karfreitag einer der höchsten Feiertage in Singapur ist - das ist deshalb so, weil der Anteil an Christen und insbesondere der anglikanisch-evangelischen Kirche sehr hoch ist. Und jede Religion hat hier Anrecht auf zumindest 1 hohen Feiertag pro Jahr - und der ist dann für alle frei (ganz im Gegensatz zu unserer Regierung!). Also haben heute alle 6 Mio Einwohner frei und sind in den Freizeitanlagen unterweg + nochmals die Touristen dazu. Sinnlos heute oder auch das Osterwochenende Sa/So dorthin zu fahren. Wir haben also beschossen, dies am Abreisetag, den Montag nachzuholen. Ostermontag ist hier nämlich kein Feiertag mehr, da arbeiten alle wieder!
    Stattdessen haben wir uns entschlossen heute das alte, koloniale Singapur der Briten zu entdecken. Am Rückweg haben wir uns dann am Clarke Quay (Ausgeh- + Touristenzentrum am Singapur River entlang) einige Erfrischungsgetränke und einen kleinen Lunch gegönnt und sind dann langsam wieder den Fluss entlang zurück zum Hotel spaziert. Das liegt nicht so weit entfernt.
    Hier mal ein erster Eindruck des Kolonialviertels - meist aus dem 18. /19. JH: Man betritt das Viertel über die alte Cavenagh Bridge, dann Victoria Museum/Hall, altes Parlament, High Courts (mit der Kuppel) und die alte anglikanische Kirche St. Andrews Cathedral, vor der Bridge das alt-ehrwürdige Fullterton Hotel (wir wohnen ja im neuen Hotel an der Bay) und auch die historische Feuerwache darf nicht fehlen.
    Read more

  • Day44

    Stadttrip, Singapur

    November 16, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Singapore ist eine unglaubliche Stadt. Man ist überwältigend von der Anzahl und Höhe der Hochhäuser, 🌁 die Größe und Massen der Einkaufszentren (unter 5 Stöcke geht hier nichts) und von der Weihnachtsstimmung die hier verbreitet wird 🎅. Alles ist mit Weihnachtsdeko verziert, es läuft überall Weihnachtsmusik und es werden ganze Parks, Fotostationen oder Märkte mit Weihnachtsthema, aus dem Nichts errichtet☃️🦌 Also Deutschland könnte sich eine Scheibe abschneiden. 🎄
    Und trotz dieser Größe, war es mit Abstand die grünste und schönste Stadt, die wir je gesehen hatten, mit Baumaleen mitten in der Innenstadt und riesige Grün- oder Waldflächen🌳
    Außerdem war jede einzelne noch so abgelegene Ecke makellos sauber!
    Read more

  • Day6

    Pool Day (unser Hotel)

    February 17 in Singapore ⋅ 🌧 29 °C

    Hüt hemer chli gfuulenzet und sind i üsen schöne Hotel Pool go plantsche :-D

    Hüt Obig gömer no als Abschluss e Zoo Nacht Safari go mache. Morn flügemer den ab uf Neuseeland!!!

  • Day11

    Back to the super trees!

    August 18, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    The super trees were fantastic at night. There was a very long wait to go on the sky walk, it looked like half of Singapore was there. So we enjoyed looking and photographing from the ground. It was beautiful.

    We came back to our apartment tired and happy. Tomorrow will be an easy day too.

  • Day12

    An easy day in Singapore

    August 19, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    We had a lovely quiet day locally, still experiencing yummy food. Bugis Street is pronounced Boogers! The fruit market even has durian which is stinky and banned from most places.

    We went to Orchard Road because mum wanted to see what it was like... It was a big fancy shopping street which we didn't get excited about, apart from a great big bookshop Ben had told us about. We each chose a couple of books. If you want to buy the huge fashion labels you will love orchard road but it wasn't our favourite experience.

    Then we went to Fatty's for dinner near our apartment, and mum and dad had pepper crab.
    Read more

  • Day10

    Walking in the clouds

    August 17, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 29 °C

    It was a hot and sticky day, and Ruby was a reluctant starter again, but we all had a great time in the end!

    With our new Singapore skills we caught the train and went to the Garden By The Bay, especially to the Cloud Forest which is a big high indoor rainforest. It was spectacular!! So cool and misty and just like a lost world (apart from all the people). The cool walkways and high plants felt like a movie set at times. One photo has a very different kind of plant, can you tell?

    There was a lot of education about the environment and water shortages and how we can reduce the impact of humans on the earth. That was good.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bugis

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now