Singapore
Bugis

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

198 travelers at this place:

  • Day2

    Erster Schritt: Singapur

    August 6, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Zeit wurde es!
    03:53 Uhr nach Ortszeit und endlich haben wir wieder festen Boden unter den Füßen. :D

    Die knapp 12,5 Stunden Flug vergingen eher schleppend, trotz Netflix, Spotify & Co, und hinzukamen unter anderem Probleme, wie beispielsweise, dass alle drei Passagiere vor uns in der Reihe beschlossen, bereits 15 Minuten nach Flugbeginn den gesamten restlichen Flug im Liegen, also quasi auf unserem Schoß, verbringen zu müssen.
    Toll. Großartig, dachten wir uns...

    Zum Frühstück bzw. eher sehr frühen Mittag gegen 10:45 Uhr gab es dann angeblich geschmortes Hähnchen mit Reis. Angeblich. Denn was auch immer das war, es war defintiv kein Hähnchen. Es schmeckte nach süßlichen Gewürzen, die dort defintiv nichts zu suchen hatten, und Reis, der den Geschmack der äußeren Plastikverpackung übernommen hatte.
    Sehr lecker.
    Da griff ich dann doch lieber zum Käsebrötchen, welches glücklicherweise noch nicht meine Reisepassseiten verklebt hatte...

    Im letzten Viertel des Fluges kamen dann auch noch ca. zweistündige Turbulzen auf uns zu, doch selbst das konnte uns nichts anhaben, denn "stört mich jetzt nicht, dann ist wenigstens ein bisschen was los..". (Zitat Johanna)

    Kaum gelandet, ging auch das typisch peinliche deutsche Geklatsche los, welches wir eher belustigt beobachten und nach den ersten 10 Minuten, in denen gefühlt 300 Passagiere versuchten, das Flugzeug auf einmal zu verlassen, haben auch wir es nach draußen geschafft und ebenso unsere gut eingehüllten Rucksäcke!

    Da das Hostel uns jedoch erst ab 13 Uhr, also erst 9 Stunden später, in Empfang nehmen konnte, führte dies dazu, dass wir vorerst das kostenlose Flughafen WLAN ausnutzten, beruhigenden "Wir-sind-gelandet-WhatsApps" verschickten und natürlich am wichtigsten, die verdammt engen und mittlerweile muffigen Thrombosestrümpfe auszogen und in die nächstbeste Ecke worfen! (Sie wurden danach wieder liebevoll zusammen gefaltet und im Rucksack verstaut :) )

    Der erste Zwischenstopp wartet nun, Singapur, JuJo kommt! :)
    Read more

  • Day8

    Michelin Küche für unter zwei Euro?

    October 3, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 29 °C

    In Singapur treibt es uns nicht nur zwischen die Hochhäuser🏙️. Auch die traditionellen Viertel wollen besucht werden. So schlendern wir gemütlich durch Chinatown und Little India. Besonders beeindruckend sind die buddhistischen Tempelanlagen🏯. Überall der Duft von Räucherstäbchen, tausende von Statuen und dazwischen viele Betende. Ein ganz eigener Zauber inmitten der Großstadt.

    Wir futtern uns durch die Hawker Center. Das sind lokale, mehrgeschossige Foodcourts, in denen du für den schmalen Taler kulinarisch alles bekommst, was du dir vorstellen kannst🍚🍜🍝🍤.

    Hier in diesem hektischen Center soll es laut einem heißen Tipp etwas ganz besonderes geben. Und ja, plötzlich stehen wir vor einer Schlange von Menschen - an einem unscheinbaren Stand. Man sagt, dass hier Wartezeiten von mehreren Stunden nicht unüblich sind. Was wollen die ganzen Menschen hier?
    Der Grund ist Liaon Fan. Obwohl sich viele damit rühmen, ist seine Küche als einzige nachweislich mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Dabei ist die Mahlzeit sehr einfach: Reis mit Hühnchen und Sojasauce. Und das für unter zwei Euro. Bitte was? Günstiger kommt man wohl nirgends an eine Michelin Küche. Die Neugierde übermannt uns und wir bestellen zwei der Gerichte. Und wie hats nun geschmeckt? Nun, darüber berichten wir euch dann gern nach unserer Rückkehr live.. 😊
    Read more

  • Day88

    Es hat nicht sollen sein...

    December 1, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    Leider wurde es etwas ruhiger um uns, da Gesundheitliche Probleme dazwischen kamen und da stand Blog schreiben nicht an erster Stelle. Deshalb folgen jetzt die letzten Tage als Nachtrag.

    Um 4 Uhr nachts weckte uns Svenja da sie starke Schmerzen im Bauchbereich und im rechten Rücken Bereich hatte. Wir versuchten sie zu beruhigen und verarzteten sie mit unserer Reiseapotheke. Doch die Schmerzen ließen nicht nach und da wir auch nur Doktor Google fragen konnten und nicht viel schlauer wurden entschlossen wir uns, doch mal in ein Krankenhaus zu fahren und die Sache abklären zu lassen. Wir gingen zur Rezeption und bestellten ein Taxi in das nächst liegende Krankenhaus. Hier angekommen kamen wir schnell dran. Svenja bekam starke Schmerzmittel und es wurden Untersuchungen und ein CT gemacht. Nach dem CT waren wir schlauer ein 0,4 mm großer Nierenstein der sich verklemmt hatte war im Weg und muss wohl oder übel operiativ entfernt werden. Somit wurde sie mit Schmerzmittel voll gepumpt und noch am selben Tag operiert. Allerdings waren wir hier in einer privaten und sehr renommierten Klinik gelandet. Dazu noch das ganze an einem Sonntag, hier wurde der Arzt extra für den Eingriff angerufen und das ließ sich das Krankenhaus selbstverständlich bezahlen. Das schreckte uns zwar ab, aber wichtig war, dass sie so schnell wie möglich wieder gesund wird. Ähnlich wie bei einer Internet Bestellung war hier allerdings Vorkasse angesagt und somit mussten wir alle Kreditkarten die wir hatten mobilisieren um die Summe zu stemmen. Zum Glück gelang es uns eine Vorzahlung zusammen zu bekommen und so konnten wir während der OP uns Finanzielle Unterstützung unserer Eltern holen. Eineinhalb Stunden später war die Operation geglückt und der Übeltäter heraus. Allerdings musste Svenja zur Kontrolle die Nacht im Krankenhaus verbringen. Wir chillten bei ihr ihm Zimmer bis spät abends bevor wir Jungs ins Hotel gingen zum schlafen und Svenja in der 5 Sterne Klinik übernachtete.Read more

  • Day2

    Marina Bay

    January 7 in Singapore ⋅ ☁️ 27 °C

    Gestern hatten wir einen gemütlichen Abend an der Marina Bay verbracht. Wir testeten das erste Hawker Center aus. Und erkundeten den farbenfrohen Garden by the Bay.🌸🌺🌼

  • Day24

    Day 24/72: Singapore day 2

    November 20, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    We woke up and had a lazy breakfast at the hostel this morning, enjoying the cake we picked up from a bakery late last night. We got the MRT to the botanic gardens and spent an absolutely beautiful and very hot and humid morning wondering around the gardens. The gardens are huge, with so many different areas, lakes and trees, with rainforest sections, fountains of all kinds and English country garden sections to make us feel slightly at home in the sweltering heat.

    The really impressive part of the garden was the orchid gardens, which cost about £3 to enter, and were absolutely huge and gorgeous; crammed full of the most beautiful hybrids of orchids in the world. There is a whole heritage and vip section of the orchid gardens, where famous or influential people who come to Singapore botanic Gardens get an orchid hybrid bred and named in their honour. A special favourite of ours was the Princess Diana orchid, which was absolutely beautiful.

    The heat in Singapore is very different to the heat in Thailand. In Thailand the heat is the first thing you notice when you walk out the door, whereas in Singapore the heat kind of sneaks up on you, to the point where you don't realise how hot you are until you find it impossible to try to cool down. We walked around the orchid gardens baking in the heat, wishing desperately that there would be the slightest lick of wind to soothe us, and standing slightly too close to the fountains to try and get the cool water to possibly splash on us a tiny bit.

    Once we had exhausted the gardens we headed to Chinatown where we enjoyed a huge lunch at a Chinese restaurant. The lunch consisted of egg fried rice, sweet and sour pork and kung pow chicken, and was absolutely incredible. We were very obviously the only tourists in the restaurant and the only people who had no idea how the whole premise of sharing large plates of food worked, but luckily the waitress was very friendly and explained it all as she gave us forks instead of chopsticks...

    We spent a while wondering around the shops in Chinatown, marvelling at inner painted bottles. Our next stop was the Gardens by the Bay. This time we paid to go inside the Cloud Forest: a dome very like the Eden Centre, in that it's an environment inside a dome where many plants are grown. It's quite incredible, huge waterfall in the middle and clouds hovering to create environments for many different types of plant, including lots of carnivorous ones. The centre had lots to do and learn about, and at the end had a huge portion on climate change and how to do better.

    The next dome we went to was the Flower Dome, which wasn't quite as impressive as it seemed to be mainly dedicated to Christmas decorations... But included a lot of roses which smelt incredible.

    We walked across a very impressive bridge past part of the F1 track and wondered into a very expensive shopping centre and got an enormous chocolate brownie and dark chocolate cake from a chocolate shop called The Dark Gallery. It was incredible; the richest brownie, but still incredibly light and fluffy!

    Right now I am writing this blog post while Tom gets his hair cut at a very expensive barbours, and absolutely raves about having a head massage while they are washing his hair; 'I'm never washing my own hair again!'
    Read more

  • Day27

    Singapur Tag 2 - Vormittag

    April 26, 2019 in Singapore ⋅ 🌧 25 °C

    Seit 8:30 Uhr regnet es - aus Eimern. Ich wollte eigentlich zu Fuß zu meiner nächsten Unterkunft laufen, aber nehme dann doch ein GRAB.
    Davor unterhalte ich mich mit 2 Mädels aus dem Hostel und verabrede mich mit ihnen zum Abendessen in einem Hawker-Center.
    Kulturschock, wenn man als Rucksack-Touri in ein etwas nobleres Hotel eincheckt. Ich fühle mich wie ein Fremdkörper. Mir wurde sogar die Tür des GRAB vom Concierge geöffnet.
    Mein Zimmer ist noch nicht fertig, aber mein Rucksack wird dann automatisch ins Zimmer gebracht. Ich erhalte einen Regenschirm und laufe los. Bringt ja nichts, es wird nicht aufhören zu regnen und für morgen ist auch Regen angesagt. Die Wolken hängen so tief, dass man das Marina Bay Sands nicht richtig erkennen kann.
    Ich laufe zur alten Polizeiwache, mit ihren bunten Fensterläden. Von da aus zur Statue von Sir Stamford Raffles, dem Gründer des modernen Singapurs. Die Statue ist eine Kopie der originalen Bronzestatue und wurde 1969 anlässlich des 150. Jahrestags der Gründung Singapurs aufgestellt.
    Von hier aus laufe ich Richtung Brunnen des Reichtums. Vorher aber mache ich einen Halt in einem der unzähligen Einkaufszentren, um mal kurz etwas trocken zu werden. Was tut man aber bei Frust? Richtig. Shoppen und Schokolade! Ich kaufe mir ein paar Klamotten, trinke einen Kaffee und esse einen Brownie. Naja, zumindest die Hälfte - irgendwie bin ich Zucker nicht mehr gewohnt. Schmeckt viel zu süß und mächtig.
    Ich begebe mich nun wieder in den Regen!
    Read more

  • Day42

    Malaiisches, muslimisches Viertel

    November 29, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Der Hop on Hop off Bus bringt uns in das malaiische Viertel. Heute am Freitag ist das Viertel voller Menschen. Wir laufen durch die farbenfrohen Straßen mit der Masjid Sultan Moschee in Kanpong Glam.

    Kleine Geschäfte reihen sich aneinander. Hier werden Teppiche, Tücher, Stoffe, muslimische Kleidung, Töpferwaren und vieles mehr verkauft und wir werden auf unserer Suche nach Mitbringseln fündig.

    Ein junger Türke spricht Thomas auf sein Eintracht Shirt an und schließlich landen wir in seinem kleinen türkischen Lokal. Draußen geht ein heftiger Gewitterschauer nieder.

    Wir blicken gerade in die umfangreiche Speisekarte mit türkischen Spezialitäten, als hinter uns eine Kinderstimme fröhlich singt: " In der Weihnachtsbäckerei, gibt's so manche Leckerei..." , Da müssen wir laut lachen..

    Weil der Koch noch zu seinem Freitagsgebet in der Moschee ist, müssen wir warten, aber wir sind sowieso ganz froh, dem Gewitterschauer zu entgehen und aus der schwülen Hitze heute zu kommen. Im klimatisierten Lokal kühlen wir langsam ab....Als das Essen auf dem Tisch steht, schmeckt es uns hervorragend.

    Den weiteren Nachmittag regnet es in Strömen, so dass wir mit unserem Hop on Hop Off Bus mit einmaligem Umsteigen ins Hotel zurück wollen. Aber am "Black Friday" ist hier die Hölle los und bei dem starken Regen ist alle Welt in Autos unterwegs, Taxifahrten sind bei Regen angeblich auch teurer...😂
    Read more

  • Day41

    Chinatown

    November 28, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 29 °C

    Chinatowns "food street" gehört zu den Labyrinth ähnlichen engen Gassen in Chinatown. Viele Restaurants bieten das traditionelle chinesische Essen an. Souvenirläden reihen sich aneinander, ebenso Boutiquen und auch Antiquitätenläden.

    Hier befindet sich der Sri Mariamman Tempel von 1827. Er ist der älteste Hindu Tempel in Singapur, der der in Indien und Sri Lanka verehrten Muttergöttin Mariamman gewidmet ist. Während einer kleinen Prozession innerhalb des Tempels mogelt sich Thomas dazu und macht (auch nicht ganz erlaubt) ein paar Bilder und Videos...Read more

  • Day27

    Adios Malasia... Hola Singapur!!!!

    July 13, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    14:21 - Esta mañana me he despertado a las 8 para tener tiempo de despedirme de Malasia. He desayunado y he salido a pasear y ver de nuevo el arte callejero que abunda en las calles de Georgetown. He vuelto al hostal y me he despedido de una de las amigas que hice aquí, la otra coge el mismo vuelo que yo hacía Singapur, así que hemos compartido el grab hacia el aeropuerto y... ¡no he tenido que ponerme todas mis prendas para que la mochila pesase menos! Esta vez, al tener a alguien conmigo, le he pedido que me guardase algunas de mis pertenencias mientras me pesaban la mochila. Una vez me han dado la pegatina que indica que es apta para llevar como equipaje de mano, he metido todo de nuevo 😂 Ahora estoy en el aeropuerto esperando al avión que me va a llevar a Singapur :):) Todavía no sé dónde voy a dormir hoy, porque el hostal que me recomendaron está lleno y no me contestan las de couchsurfing... Oh well jajaja ya veremos cuando llegue lo que hago.
    23:07 - La tarde de hoy ha sido una locura. Las primeras dos horas en Singapur han sido horribles, no encontraba ningún hostal con una cama libre y me he paseado con la mochila de un barrio a otro buscando. Me he metido en un hostal que me habían recomendado pero que en Booking estaba agotado simplemente para coger wifi y cargar el móvil (a todo esto me estaba quedando sin batería) y he preguntado por curiosidad. Por algún chanchullo curioso tenían una cama libre. Bingo. Además de matrimonio. Quería llorar de la alegría xd. Me han dicho en recepción que sí corría llegaba a ver los fuegos artificiales (hoy han ensayado los fuegos que van a encender en la fiesta nacional el mes que viene). Corrí y llegué. Después vi el espectáculo de luces famoso de Singapur y ahora entiendo por qué todo el mundo lo ama. Ha sido una auténtica pasada. Voy a volver cada una de las cuatro noches que tengo en este país que me está enamorando. De camino al hostal he cenado comida india (mi nuevo tipo de comida favorito) y ahora estoy tumbada encima de mi cama de matrimonio... La vida me sonríe :)))
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bugis

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now