Singapore
Outer Roads

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

178 travelers at this place

  • Day5

    Flower Dome

    October 12, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Nachdem wir bei den Supertrees fertig waren, sind wir zum Flower Dome gegangen. Das ist eins von zwei Konservatorien in denen verschiedene Pflanzenarten aus der ganzen Welt zusammen präsentiert werden.

    Der Flower Dome teilt sich in verschiedene Bereiche auf, wie zum Beispiel den australischen oder südafrikanischen Garten. Es gibt auch ein Blumenfeld, aber davon waren wir etwas enttäuscht.
    Es sind dort viele exotische Blumen vertreten, aber meistens nur jeweils ein Exemplar, welches dann unter den vielen anderen Blumen untergeht.
    Trotzdem hatte ich richtig viel Spaß darin, die Blumen zu fotografieren, weil ich bei meiner neuen Kamera den Porträt-Modus entdeckt habe 😄

    Im Vergleich zur Außentemperatur war es hier drin relativ kühl und trocken. Zu Beginn eine schöne Erfrischung, wenn man sich jedoch länger dort aufhält wird einem schon sehr kalt.

    Deswegen ging es dann erstmal nach draußen "aufwärmen" und etwas essen.
    Read more

  • Day5

    Cloud Forest

    October 12, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Direkt neben dem Flower Dome ist der Cloud Forest. Auch hier sind die Temperaturen geringer als draußen und die Luftfeuchtigkeit ist niedriger.

    Sobald man durch die Tür geht, steht man sofort vor einem riesigen "Berg" von dem mehrere Wasserfälle bis in den Keller hinab stürzen. Die komplette Fassade ist bepflanz und man hat die Möglichkeit über mehrere Wege um diesen Berg herum zu gehen. Man fährt mit dem Fahrstuhl nach ganz oben und kann dann auf dem Weg nach unten alles in Ruhe bestaunen.

    Zwischendrin gibt es immer mal wieder interessante Sachen zu entdecken. Dazu gehören unter anderem Drachenfiguren aus Holz, riesige Blumenskulpturen und auch Pflanzen die aus Lego gebaut wurden (leider ohne jegliche Erklärung warum 😂).

    Bevor es zum Ausgang geht, gibt es im Keller des Gebäudes noch mehrere Stationen, die sich mit dem Thema Klimawandel und Verschmutzung der Erde durch zum Beispiel Plastik beschäftigen. Mehrere Filme und Texte machen darauf aufmerksam, wie sehr der Mensch den Planeten negativ beeinflusst und ausbeutet.

    (So komisch es auch klingen mag, auch hier ist man dann irgendwie froh darüber, wenn man zurück nach draußen ins "Warme" kann 😜)
    Read more

  • Day16

    Singapore

    October 12, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    This morning we visited Gardens by the Bay - an amazing garden display. Ness dropped us at Orchard Road and we wandered down there, had lunch then a swim when we got back home. We walked to a local restaurant for dinner for chicken rice and prawn toast.Read more

  • Day4

    Satay By The Bay

    April 2, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    For dinner at the Gardens, we ate at the hawker center called Satay By The Bay. It’s basically food stalls (and it’s supposed to be cheaper). I ate Stingray, pork belly satay, clams made the local way, Roti, and a Chinese “salad” that I can’t remember the name of. There was also this deliciousness that they called carrot cake that tasted nothing like carrots (thank goodness!) but rather and omelette type thing that was soft and tasty.Read more

  • Day13

    Friday in Singapore

    January 31, 2020 in Singapore ⋅ ⛅ 26 °C

    Friday morning we got an email from Celebrity saying that due to the corona virus they were changing the itinerary to end in Singapore rather than hong kong. They will give us full credit towards another cruise and up to $500 credit to adjust our flights home. We could still go on the cruise with the new itinerary which omits Japan and adds Manilla phillipines. Unfortunately Paul and cheryl went to Bali through Hong Kong 11 days previous and would be denied boarding. They get 100% refund. We spent most of Friday trying to figure out what to do. Stay or go. Thought of new Zealand and other options but in the end decided it is safest to go home. I spent most of Friday night online changing our flights and soonest we can leave is Tuesday morning.
    So we spent Friday back on the HOHO bus. We visited little india and Arabia. Ended at Marina Bay Sands . Gorgeous gardens and cloud forest. Singapore is a beautiful clean city though a little expensive. Especially liquor. Rum $70 for a 26er.
    Read more

  • Day14

    Flower & Forrest Doom - marina bay

    June 1, 2018 in Singapore ⋅ ☀️ 31 °C

    From our last bus stop we walked over to marina sand bay.

    Very impressive hotel and surrounding. As we had decided to go into the park - both doms and skywalk was appreciated.

    Dinner in a famous steakhouse - we enjoyed the finishing of the day.

    To get a contrast we took a grab to Geylan which that’s the more origin part of Singapor - way more asien style as we are used to from this trip.
    Read more

  • Day27

    Singapur Tag 2 - by night

    April 26, 2019 in Singapore ⋅ 🌧 26 °C

    Es hat zum Glück aufgehört zu regnen. Ich habe mich mit einem der Mädels zum Essen in einem Hawker Center getroffen (sehr populär hier). Es gab Dumplings und ein Pao und anschließend noch indisches Essen - soooo lecker. Ich werde morgen direkt wieder dort essen gehen. Es gibt so viele verschiedene Essensstände, dass einem die Wahl echt schwer fällt.
    Nach dem Essen fahren wir zu den Gardens by the Bay, um die Lichtershow zu sehen. Es ist super leer und ich wundere mich, dass keine weiteren Touris hier sind. Wir stehen an den falschen Supertrees...laufen also schnell rüber und schaffen es gerade rechtzeitig - Glück gehabt.
    Nach dieser Show fahren wir zur gegenüberliegenden Seite des Marina Bay Sands, um eine Lasershow zu sehen. Beides kostenlos!

    Jetzt steht Beauty Programm für meine Haut auf den Plan - ganz schön mitgenommen von der Sonne. Hoffe dennoch, dass diese sich morgen wieder blicken lässt!
    Read more

  • Day29

    Singapur

    March 14, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Wir beide wollten immer schon mal nach Singapur und hatten deshalb unsere Transitzeit dort auf 1,5 Tage verlängert. Christoph wollte ganz besonders die architektonischen Highlights sehen und Claudia wollte unbedingt in den Night Zoo. Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, hatten wir dementsprechend ein straffes Programm: noch am Abend gingen wir in eine riesig angelegte Gartenlandschaft (Gardens by the Bay) und genossen hier gleich zweimal eine Lichtershow. Die Lampen sind an riesigen Stahl“bäumen“ installiert, welche noch mit echten Pflanzen bewachsen sind. Zwischen den beiden Lichtershows gingen wir über den Skywalk - dies ist ein Spaziergang über eine Hängebrücke zwischen den Stahlkonstruktionen, die ziemlich wackelig war und durch den Wind stark geschwankt hat (und Claudia mit ihrer Höhenangst ganz schön gefordert hat).
    Danach fuhren wir natürlich noch in den Night Zoo, der uns durch seine Vielfalt an nachtaktiven Tieren ebenfalls sehr beeindruckt hat. Bei den meisten Tieren war uns nicht mal bewusst, dass sie nachtaktiv sind!
    Am 2. Tag bewunderten wir mit einer Hop on Hop off Tour die verschiedenen Viertel von Singapur mit ihren besonderen Bauwerken. Dabei fuhren wir unter anderem durch Chinatown und Little India und sahen alte Kolonialgebäude, einfache Betonkonstruktionen und auch modernste Hochhäuser. Außerdem machten wir noch einen kurzen Spaziergang durch den botanischen Garten.
    Generell ist Singapur eine sehr grüne Stadt mit vielen alten Alleen und auch in den neuen Hochhäusern wird versucht, Pflanzen in die Fassade zu integrieren. Grundsätzlich herrscht eine große Harmonie zwischen den verschiedenen Bauweisen. Auch wenn Singapur eine internationale Großstadt ist, wirkt alles sehr geregelt und strukturiert und es gibt kaum Gedränge.
    Unsere Unterkunft war auch besonders futuristisch: es gab auf dem 29. und 50. Stockwerk eine riesige Plattform, die 5 Gebäude miteinander verbunden hat. Hier konnte man seine Freizeit mit Spaziergängen und Joggingrunden verbringen und es gab sogar einen Spielplatz für die Kinder!
    Read more

  • Day29

    Gardens by the Bay y otros

    July 15, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 26 °C

    Esta mañana me he despertado con un mensaje de dos amigos que hice en Malasia: «Here!». Habían llegado al hostal. He bajado al desayuno y me he reunido con ellos. Hemos ido juntos al «Southern Ridges», un parque enorme por el que se pueden hacer caminatas. Hemos paseado durante un par de horas y luego hemos ido a Chinatown para comer. Estaban muy cansados así que fueron al hostal para echar la siesta, un francés y un austríaco, y yo, la española, nada de siesta. Me he quedado paseando por Chinatown y luego he ido a los Jardines de la Bahía (Gardens by the Bay). De camino he tenido que parar en la oficina de turismo para recoger la entrada que había comprado por internet para que me saliera más barata. Allí me encontré por casualidad con otro mochilero del hostal, y fuimos juntos a los Jardines. La entrada cubría el «flower dome», el «cloud forest» y el «skyway»: un invernadero de flores, un invernadero extraño con una montaña dentro y una catarata, y un pasillo a 22 m de altura entre los árboles de los jardines. En el segundo invernadero (el de la montaña) nos hemos juntado con los amigos de Malasia de nuevo. Sobre las 7 hemos ido al «skyway», la cola suele ser una media hora y a las 7:45 era el show de luces. El tiempo ha cuadrado a la perfección, hemos subido justo 10 minutos antes del show y hemos podido verlo desde lo alto (ayer lo vi desde abajo). Ha sido una pasada. Luego hemos ido al lago a ver el otro show de luces de Singapur (el que vi el primer día). Cuando lo vi la otra vez, un señor me dijo que si volvía, intentase coger un sitio más central, y eso he hecho esta vez. Tuvimos que esperar 40 minutos en ese sitio para que no nos lo quitasen pero mereció la pena. De vuelta al hostal cenamos indio... Sí, indio otra vez 😂Read more

  • Day4

    Gardens by the bay singapore

    July 26, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Wat een fantastische middag en avond! Na wat verkoeling in de waterspeeltuin naar Cloud Forrest, een enorme mooie overdekt regenwoud tuin met zelf een waterval! Vorige keer al fantastisch en nu weer! Prachtig gemaakt en echt een bezoek waard. Daarna een hapje eten bij satah-by-the-bay! Een plek waar de sate-tjes volgens stijn toch echt het lekkerste zijn. Als afsluiting van de dag de lichtshow bij de supertrees! Fantastsch, een verblijf in Singapore is niet compleet zonder hier te zijn geweest.Read more

You might also know this place by the following names:

Outer Roads

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now