South Africa
Helderberg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
61 travelers at this place
  • Day29

    Zeitreise

    March 10, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 25 °C

    Noch einmal hat es uns ans Meer nach Sommerset West gezogen. Uns erwarten wieder einige Überraschungen und wir setzen unsere kulinarische Reise auf den ältesten und mondänsten Weingütern in Südafrika fort. Morgenster, Vergelegen und Lourensford blicken auf eine über 300 Jahre alte Geschichte zurück. Das grandiose Olivenöl Testing auf Morgenster ist unerreicht.
    Eine Runde im Erinvale Golfresort muss dann unbedingt noch sein. Der Platz gehört zu den Top Plätzen in Südafrika und nur durch die Vermittlung der Eigentümer von unserem B&B dürfen wir auf den Platz. Wir waren mit Willy und Goivanni, zwei Schweizern, unterwegs und hatten riesig Spaß.
    Read more

    Hans Kaltofen

    Schöne Gegend für die Leber, Wenn ich gewusst hätte, dass Du so viel Zeit auf dem Golfplatz verbringen durftest wäre ich noch eine Woche länger geblieben 😊😊👍Nun aber gehts ans Koffer packen😉

    3/11/20Reply
    Beate Lingk

    Interessante Kunstobjekte 👍

    3/11/20Reply
     
  • Day30

    Schlusszeit

    March 11, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 20 °C

    Trotz der negativen Nachrichten aus Deutschland zieht es uns jetzt nach Hause.
    Vier erlebnisreiche Wochen auf einer spannenden Route liegen hinter uns. Besonders reizvoll war die Tour durch den Wechsel von touristischen Hotspots und unberührter Natur. Uns hat es wieder so gefallen, dass wir in den nächsten Jahren Swallows werden könnten.
    Ideen für neue Unternehmungen im südlichen Afrika gibt es einige.
    Read more

    Julia Just

    Ihr Lieben! Wir wünschen euch eine gute Heimreise! Danke für die schönen Bilder und Berichte! Viele liebe Grüße, Rene und Julia

    3/12/20Reply
    Thomas Hübschmann

    DANKE, das ihr uns habt wieder teilhaben lassen !! 👍 🙂 Guten Rückflug ! 🇿🇦 🛫 🇩🇪🛬

    3/13/20Reply
     
  • Day13

    12. Tag

    February 12, 2020 in South Africa ⋅ 🌙 20 °C

    Heute soll der wohl wärmste Tag werden, es soll bis zu 37 Grad heiß werden, Afrika halt.
    Los geht's nach Bettys Bay zu den Pinguinen. Dort angekommen war es noch ziemlich frisch, so dass wir sogar unsere dicken Jacken gut gebrauchen konnten. 25 ZAR (ca. 1,5 €) mussten wir Eintritt pro Person zahlen, aber das war es wert. Jede Menge Pinguine waren zu sehen, sind nett die kleinen. Danach haben wir uns noch den Botanischen Garten in Bettys Bay angesehen, das war wieder ein Tipp von Steven. Für Pflanzen Freunde eine wunderschöne Anlage. Für uns war es ein angenehmer Spaziergang. Jetzt noch einmal volltanken und dann weiter nach Franschoek ins Weingebiet. Auf der wunderschönen Küstenstraße haben wir dann die ersten Baboons am Straßenrand gesehen. In Franschoek angekommen machten wir erstmals einen kleinen Spaziergang durch den Ort, der voller Touristen war, nicht so unser Ding. Natürlich sind wir noch zu einem Weingut gefahren und haben noch etwas Wein probiert, der uns aber nicht schmeckte. Jetzt nichts wie zurück und unser Hotel suchen. Bei min. 35 Grad noch schnell eine Stunde an den Pool, es reicht für heute mit Autofahren.
    Am Abend sind wir zum Hussar Grill nach Somerset gefahren und haben so richtig leckere Steaks gegessen. Das Highlight des Tages waren die Pinguine und das Abendessen.
    Read more

  • Day20

    Via Stellenbosch naar Kaapstad

    September 20, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 20 °C

    Hermanus was 10 op 10. De vriendelijke eigenaar had me gisteren zelf met de wagen naar de dokter gebracht en ook het huisje waar we verbleven was top. Van hier uit vertrokken we smorgens naar Betty Bay, gekend voor zijn kolonie pinguïns. Voordien waren we even gestopt aan een botanische tuin die hoog stond aangeschreven, maar dat bleek niet echt de moeite.
    Na de pinguïns reden we door naar Stellenbosch, voor de typische activiteit daar: een wijnproeverij. Zelf kon ik niet mee doen omdat ik chauffeur was, maar de anderen vonden het tof.
    Van daar uit reden we dan naar Kaapstad, waar we rond 18u aankwamen. Tijd voor nog een gezellig diner en dan bed in. Voor mij toch, want ik blijf nog erg moe
    Read more

  • Day19

    Cheetahs und Crocs

    March 9, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 24 °C

    Gestern war eigentlich ein fauler Tag, muss auch mal sein, am Nachmittag fuhren wir dann zu einer Geparden und Leoparden Farm Richtung Wellington namens Ashia. Dort haben wir eine Führung gemacht und eine Menge Information über die Aufzucht, die Auswilderung der Cheetahs, die Futtergewohnheiten und warum und wieso sie dort sind. Einige bleiben ständig da, da sie wegen gesundheitlichen Problemen sonst nicht überleben würden. Auch gab es Gehege mit Servalen, die oben zugedeckt waren, da sie bis zu 300m hoch springen können. Alles sehr beeindruckend.
    Heute ging es morgens dann nach Le Bonheur Richtung Stellenbosch zu einer Krokodilfarm. Auch hier wurde uns alles über die Crocs erläutert , eigentlich lagen alle faul in der Sonne oder schwammen im Wasser, der jüngste war ein Jahr und sie können über 100 Jahre alt werden, haben halt keine Feinde. Danach ging es auf die Weingüter Boschendal und Delaire Graff, bei Waterford machten wir dann einen Weinwalk. Zuerst zeigte man uns die Produktionsstätten und Lagerung und dann gingen wir mit dem Guide in die Weinberge, wo uns die verschiedenen angebauten Rebsorten erklärt wurden, nach einem Picknick mit Winetasting ging es dann wieder zurück ins Weingut, wo noch weitere Weine in einem wunderschönen in toskanischen Stil gehalten Innenhof getestet wurden.
    Read more

  • Day14

    13. Tag

    February 13, 2020 in South Africa ⋅ 🌙 17 °C

    Gleich nach dem guten Frühstück gings wieder on the Road again.
    Auf nach Muizenberg wo die bunten Strandhäuschen stehen. Ich war so überrascht, wie sich alles die letzten 13 Jahre verändert hat. Aus dem Dorf ist mittlerweile eine Stadt geworden, das Meer ist mit Wellenreitern und die Strandpromenade mit Touristen überfüllt. Leider nicht mehr so idyllisch wie früher. Wir fuhren weiter nach Simons Town zum Bolders Beach zu den Pinguinen. Auch dort so viele Leute und dann wollten sie auch noch ca. 10 € Eintritt für das gleiche was wir gestern für einen Bruchteil an Eintritt sehen konnten. Nichts wie weg! Die Fahrt geht weiter zum Resort Kap der guten Hoffnung. Schon bei der Einfahrt in den Park standen wir zum Zahlen in der Schlange. Am Kap selbst jede Menge Busse und Touristen die zum Leuchtturm hoch liefen. Wir fuhren im Park an eine andere Stelle wo weniger los war und wir von weiten Seelöwen sehen konnten, unser erstes Highlight heute. Weiter gings zu einem einsamen Dünenstrand mit türkisfarbenen Wasser, traumhaft schön. Highlight Nummer 2 heute. Danach haben wir den Park wieder verlassen und fuhren zum Strand von Misty Cliffs, dort wo sich die Wellenreiter wohl fühlen, ein schöner Ort. Jetzt kam die Herausforderung für Christine. Der Chapmans Peak Drive (9 km lange kurvenreichen Küstenstraße zwischen Meer und steilen Felswenden). Danach war Christine fertig und brauchte einen Cappuccino.
    Zum Abendessen sind wir in ein Weingut gefahren, wo wir erst dachten, dass es dort zu exklusiv für uns ist, aber es ging eigentlich preislich. Das Essen Lammsteak und Ente waren amazing. Highlight Nummer 3 heute.
    Wieder einen anstrengenden Tag vollbracht und morgen geht's nach Kapstadt.
    Read more

  • Day6

    Weingut Waterford Estate

    December 19, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 19 °C

    Bevor wir uns auf die Weiterreise Richtung Garden Route aufmachen beschließen wir ein weiteres Weingut zu besuchen. Nach einer Tour durch die Lager- und Produktionsstätten mit Thomas lassen wir uns zur Weinprobe nieder:
    Chenin blanc:
    Wird viel für brandy genutzt, hier mit Trauben aus alten Weinstöcken. Alte Weinreben geben besseren Geschmack, allerdings sind sie weniger ergiebig. Deshalb pflanzen viele Weinbauern ihre Reben regelmäßig neu. Um dem entgegenzuwirken hat Südafrika ein Projekt für eine Heritage Zertifizierung für Weinbauern entwickelt.
    Pfirsich Aromen,
    Chardonnay: einer der wenigen in Südafrika, die noch originale Rebstöcke aus den 1980ern haben. Honignote am Ende.
    Grenache noir:
    Leichter Rotwein mit fruchtigen Kirsch aber auch holzigen Note.
    Cabernet Sauvignon:
    Voll und kräftig.
    Read more

  • Day10

    Weinwanderung Stellenbosch

    May 6, 2017 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute früh ging es mit dem Zug nach Stellenbosch zur großen Weintour 🍷
    Bezüglich der Hinfahrt sollte noch erwähnt werden, dass laut Internetauftritt des Auswärtigen Amtes "vom Benutzen der Vorortzüge in Kapstadt abgeraten wird". Unserer Meinung nach totaler Schwachsinn 🤦‍♂️ und auf jeden Fall zu empfehlen!
    In der wunderschönen Region Stellenbosch wurden anschließend die Weingüter "ALTO, Peter Falke und Kleine Zalze" angesteuert. Für wenige Euro können hier auch Weinexperten unserer Sorte besten südafrikanischen Wein geniessen 😄
    Nach einigen Chardonnays, Cabernet Sauvignons, Pinot Noirs, Shiraz, Pinotages, Käsesorten und Nachos war unser Tagesziel erreicht ✅

    @Timur: Du wärst stolz auf uns! Gut möglich, dass wir bald auch in Deutschland den einen oder anderen schweren Rotwein zusammen trinken 😄
    Read more

    Jürgen Schütz

    Jaja someliers man sieht's,lustig und lecker

    5/6/17Reply
     
  • Day23

    Nelengu og Braai i Webersburg

    April 6, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Vi stod op ved 7-tiden for at gøre os klar til første dag af Chris og Sirikas 2-dages bryllup. Efter en god morgenmad, pakkede vi bilen og begav os af sted mod Webersburg vingård i Stellenbosch. Der var helt fantastisk, og her skulle vi tilbringe de næste to dage under festlige omstændigheder sammen med venner og bekendte.
    Dagens officielle program var Nelengu, som er et indisk før-bryllupsritual. Først skulle Sirika sidde på en stol på et podie, imens nærmeste familie og venner af gifte kvinder på skift skulle velsigne hende. Derefter var det Chris´ tur. Det tog nogle timer før ceremonien var overstået, og vi fik i mellemtiden talt lidt med de andre gæster mens der blev serveret en lækker indisk buffet. Meget hyggeligt og bestemt en oplevelse.
    Webersburg er en smuk vingård bygget i ca. 1796 som ligger omgivet af vinmarker og med udsigt til flotte bjerge samt den smukke Stellenbosch dal. Da det er en vingård, brugte vi selvfølgelig eftermiddagen på vinsmagning og hygge med nogle af de andre gæster.
    Hen på aftenen var der Braai, som er den sydafrikanske version af en grillfest, og maden var rigtig lækker. Selskabet var super hyggeligt, og vi lærte en del af Sirika og Chris' familie og andre venner at kende. I løbet af aftenen var der mulighed for at få Henna tatoveringer, som er en indisk tradition, og Gitte fik en smuk en af slagsen på hendes hånd. Vi var også vidner til en lidt sær/sjov tradition fra Chris´ familie, som gik ud på at tage et kondom over hovedet og puste det op med næsen til det sprang.
    Alt i alt en rigtig god dag der får 4,5 ud af 5 stjerner.
    Road trip: 83 km på dagen - 4.162 km i alt.
    Read more

    Flot tattoo . Hils og ønsk brudeparret tillykke og det er en anderledes tradition med kondomet ( og så i bare fødder ? Herhjemme nøjes vi da med at klippe tåen af strømpen ) hilsen Alex

    4/8/17Reply
     
  • Day14

    Somerset West, Fraser Road 22

    November 16, 2016 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

    Gestern morgen hatten wir noch einen super Game Drive, nachdem wir wie immer um 5 Uhr vom Ranger geweckt wurden . Die Sonne schien und wir sahen gleich einen Löwen in der Nähe des Camps. Es folgten noch viele Tiere. Um 10 Uhr machten wir uns nach 3 Stunden Fahrt auf den Weg nach Durban. Von da aus ging es dann direkt 2 Stunden nach Kapstadt. Dort wurden wir von Heiko und Thorsten abgeholt. Im Haus angekommen wurde erstmal zur Begrüßung eine Flasche Rotwein geöffnet. Thomas schmiss den Grill an. Nach einem super Mahl fielen wir dann todmüde ins Bett. Es war ein langer Tag.Read more

You might also know this place by the following names:

Helderberg