Spain
Azqueta

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day9

    Tag 7 von Estella nach Los Argos

    May 10 in Spain ⋅ ⛅ 11 °C

    Der heutige Tag war wieder sehr Warm aber wunderschön. Das Highlight des Tages war natürlich der Weinbrunnen von Irache und die angrenzenden Weinberge. Der Rest des Weges war sehr beeindruckend und die Landschaft der reine Wahnsinn. Morgen habe ich nur 8 km da ich die morgige etappe geteilt habe. Ich denke 29 km sind dann doch etwas zu mächtig. Leider sind die Kirchen in Spanien genau wie in Deutschland geschlossen was ich sehr traurig finde da ich den Weg auch aus religiösen Gründen gehe. Jetzt Trinke ich noch einen Wein und dann ist Feierabend.Read more

  • Day7

    Etappe von puente la reina nach estella

    May 9 in Spain ⋅ 🌙 17 °C

    Hola a todos, heute stand die nächste Etappe von puente la reina nach estella an. Auch diese Etappe zeichnete sich wieder durch fantastische Landschaften aus aber auch durch steile Anstiege bzw Abgänge. Im Moment ist schönes Wetter mit bis zu 27° C angesagt, so dass ein Einsatz von Sonnenschutzmittel zwingend erforderlich ist. Es geht weiter. Buen camino.Read more

    H.J Sieben

    Super Jürgen

     
  • Day13

    Estella - a rest day

    May 3 in Spain ⋅ ⛅ 16 °C

    Estella has been the perfect place for a rest day. It’s a quiet town with interesting shops to browse in. You can’t buy anything because you will have to carry it - a great incentive not to spend.

    The joy of unlimited hot showers!

    The temperature is a little cooler today but I posted my thermals back home - I had brought them in case the snow was still on the Pyrenees, but luckily didn’t need them.

    I have spent a leisurely afternoon napping and reading and then Sandra and I met up for a delicious and more nutritious dinner.

    I am looking forward to starting off again in the morning.
    Read more

    Bruce Stanley

    Great photo of u both 👏👏👏👏👏👏

    Megan Charley

    Is the nutritious dinner the wine?

    Kylie D'Angelo

    Di, what's the coffee like in Spain?

    My Camino Frances

    It is really really good. And really really cheap. As is the wine!

    5 more comments
     
  • Day5

    Puente la Reina to Estella (21 km)

    April 22 in Spain ⋅ ☁️ 14 °C

    Started off from Puente la Reina and saw this little guy in the middle of the road. A good reminder that slow and steady wins the race (and gets you to the end safely!). Some beautiful scenery and lots of "rolling" hills. I just tell myself that each hill makes me stronger for the next day! Walked over an old bridge that was built in the Roman times - I touched it and asked it to share some of its strength! I brought along my little tens machine (smaller than my cell phone) so it will be working overtime on my back tonight!Read more

    Scott Campbell

    beautiful

    4/22/22Reply
    Shannon M. Evans

    I do think that little guy would make a good friend for Archer

    4/22/22Reply
    vicki miller

    Archer would eat him!

    4/22/22Reply
    Valerie Woodley

    Or Scott it seems lol

    4/22/22Reply
    vicki miller

    lol

    4/23/22Reply
    2 more comments
     
  • Day12

    Puente la Reina to Estella

    May 2 in Spain ⋅ ⛅ 16 °C

    I had a great night’s sleep. I was able to leave before 7am and had a quick coffee and pastry in the town fire breakfast.

    It was so enjoyable to walk while it was early and fresh. My body and mind seemed to finally click into gear today and the walking was much easier. I was able to enjoy everything more and not worry about how far I still had to go.

    The fields are covered in yellow flowers and the paths were lined with bright red poppies and yellow dandelions. There is always something interesting to see.

    Tomorrow is my rest day so I booked a single room in the hostel. It is on the top floor and has double windows that open out onto the square. I have done my washing and was able to microwave vegetables and added some tuna for protein at last. A perfect end to this day!

    Alda Estella
    23km
    Read more

    Narelle Campbell

    So happy to read that post Di. Sounds like you are really finding your own camino. Spring in Spain is certainly beautiful.

    Narelle Campbell

    That’s amusing.

    Jenny Abraham

    We had our rest day in Estella. Nice little town. Glad you are getting into the rhythm of it all. It does take a few days.

    7 more comments
     
  • Day10

    nur bis Estella

    April 23 in Spain ⋅ 🌧 7 °C

    Vamos!

    In der Alberge versammelte sich eine bunte Schar zum Pilgermenü gestern Abend:
    Fanny mit Papa Thomas aus Schweden, Marc und Marina aus Frankreich, Sevia aus Chile mit Ehemann Richard aus Florida und ihre Freundin Beatrice aus Kolumbien sowie Maryann und ihr Mann Henk. Ich nenne sie ab jetzt MaryHenk.

    Wir bekommen ein leckeres Menü, ich habe einen Riesenteller Salat vor mir, die anderen bekommen eine Gemüsesuppe danach gibt es einen Teller Pesto-Pasta und als Nachtisch leckere süße Erdbeeren. Rotwein und Wasser sind auch dabei. Was sind wir glücklich!
    Es wird viel geredet, erzählt und gelacht. Maryann kümmert sich um die rechte Seite des Esstisches, Henk um die linke.😃
    Fotos werden gemacht und um 21 Uhr geht jeder in sein Zimmer, Ich biete Maryann mein unteres Bett des Etagenbettes an denn ich bin viel jünger und kann auch hochklettern. Aber sie lehnt mein Angebot ab.
    Wir schlafen schnell ein, MaryAnn ist die ganze Nacht mucksmäuschenstill , Henk hingegen macht alle möglichen Geräusche, von denen ich nicht wusste, dass es sie gibt.
    Das Frühstück wird wieder von den lieben Ehe-Leuten des Gasthauses José Ramon und seiner koreanischen Frau Sau serviert. Für die Nacht zahle ich 13 €, das Menü 13 €, und das Frühstück kostet 3 €, unfassbar günstig.
    Mit Fanny hatte ich während des Frühstücks ein sehr nettes Gespräch, sie erzählt von ihrer Patchwork Family und ich nicke verständnisvoll, ich weiß alles davon.
    Thomas hat einen guten Humor, die 2 Mamasitas haben das höchste Wort und sind mit guter Laune aufgestanden.
    Okay, Vamos!

    Weil ich zu sehr mit den Schnecken beschäftigt bin, die sich auf unserem Weg bewegen, und ihnen auch noch helfe, sich im Gras zu bewegen, verlaufe ich mich. Ich laufe und laufe, ohne etwas zu bemerken.
    Dann erwischt mich ein Wolkenbruch und der Wind fängt an zu blasen, ich bin völlig durchnässt.
    Meine Schuhe sind sofort 300 Gramm schwerer auf jeder Seite.
    Plötzlich taucht im strömenden Regen ein Jogger auf, der nach oben zeigt: "Da musst du hin", und lächelt. Wie süß, er hat mich gerettet, ich bin wieder auf meinem Weg, danke lieber Jogger.
    Samstagmorgen ist wohl Joggertime für die hübsche Toreros, sie rennen überall rum, sie lachen freundlich und wünschen Buen Camino. 😊

    Und ja, wer kommt denn da? Maryann taucht auf und hält eine große Albert Heyn-Tasche in der linken Hand. Sie hat Henk zurückgelassen.
    Wir laufen zusammen und sie erzählt alles mögliche, ich frage sie was sie mit der AH Tasche vorhat.
    Da sind Sachen drin die nicht gebraucht werden und vorgeschickt werden.

    Ich bleibe in Estella, weil ich bis auf die Knochen nass geworden bin und vor Kälte zitterte.
    Die Wohnung mit Schlafzimmer teile ich mit 2 Kanadiern, sie sind nicht an mir interessiert.
    Kein Problem, ich gehe jetzt Tapas essen.
    Morgen laufe ich was das Zeug hält.
    Read more

    Jacqueline is walking22

    José Ramon und Sau ♥️

    4/23/22Reply
    Jacqueline is walking22

    Fanny und Thomas 🇸🇪

    4/23/22Reply
    Stefanie Niehaus

    Herrlich…😂 Ich bin mittlerweile süchtig nach deinen unterhaltsamen „Daily Camino Berichten“ . Hebe sie mir immer auf, für einen ruhigen Augenblick, mit einem Kaffee oder Weinchen dazu. Danke, für diese kurzweiligen Augenblicke, die Du uns täglich bescherst. 🫠 Jetzt muss ich mich wieder bis morgen gedulden und bin soooo gespannt, wie es weiter geht. Ich hoffe, dass MaryHenk Dich heute Nacht nicht mit undefinierbaren Geräuschen belästigen 💨😅😂 Welterusten ! 😴

    4/23/22Reply
    Jacqueline is walking22

    😅Jetzt sind sie vor mir Steffi, aber es muss wahrscheinlich so sein. Das beste war heute Morgen, wie auf einmal war die Gute wieder da und mit der Albert Heijn Tüte 😂🥰 hier am Camino🤣

    4/23/22Reply
    Stefanie Niehaus

    Ich lach mich schlapp 😂🤣…..die AH Tüte

    4/23/22Reply
    Jacqueline is walking22

    👍🏼😂

    4/23/22Reply
    21 more comments
     
  • Day7

    Puente la Reina - Estella (~23km)

    March 21 in Spain ⋅ ☁️ 11 °C

    Gestern Abend habe ich die Herberge nur noch bis direkt vor die Tür verlassen, um die Störche auf dem Kirchturm zu sehen und habe wie geplant in der Herberge gegessen. Als ich um halb 10 gerade aus dem Bad komme, kommen Max und Christian gerade zurück und bieten mir noch ein Feierabendbier an, da sie mehrere Dosen mitgebracht haben. Ich freue mich sehr und wir sitzen noch eine ganze Stunde zusammen, sodass ich viel später ins Bett komme als geplant.

    Schlafen tue ich leider nicht so gut, denn obwohl nur 4 Leute in dem Schlafsaal sind, schnarcht einer extrem laut und man kann die Heizung nicht ausmachen, sodass wir mit offenem Fenster schlafen müssen. Außerdem träume ich komisch und morgens sieht es stark nach Regen aus. Ich komme spät los und es ist schon nach 8 bis ich die Albergue verlasse.

    Schon nach kurzer Zeit ist klar, dass meine Blasen heute viel schlimmer weh tun. Ich kann die Ferse bei jedem Schritt spüren und vor allem Bergauf tut es weh. Nach und nach überholen mich heute alle, ich bin sehr langsam unterwegs und muss dauernd Pausen machen. Selbst die Frau im gelben Regenmantel, ich glaube, sie heißt Eva, zieht mir heute davon, obwohl sie sonst auch langsam und mit vielen Pausen unterwegs ist. Ich quäle mich langsam weiter, gegen Mittag überholt mich Christian und ich lasse ihn wissen, dass ich vielleicht einen Ort früher aufhöre. Nur damit jemand Bescheid weiß und ich nicht als vermisst gelte.

    Es regnet vor sich hin und meine Stimmung ist mies, es gibt auch keine offene Bar. Zwischendurch mache ich trotz schlechtem Wetter eine Pause in einem Olivenhain, einerseits um meine Füße zu entlasten, andererseits um Gottfried und Michael ziehen zu lassen. Ich habe heute keinen Nerv für eine Diskussion über die theologischen, psychologischen oder sonstigen möglichen Auslegungen von Leid, ich will einfach still vor mich hinleiden!

    Die angepeilte Albergue öffnet leider erst um 3, ich bin aber schon um kurz vor 2 dort. Bei dem Wetter kann ich aber auch nicht draußen sitzen und warten, also beschließe ich, die gut 4 km bis Estella doch noch zu laufen. Da es gerade aufhört zu regnen, als ich am Ort ankomme, beschließe ich, in die Jugendherberge am Ortsende zu gehen, dort ist vermutlich keiner den ich kenne und ich kann heute wirklich keine Gesellschaft gebrauchen. Außerdem soll es dort auch Abendessen geben, sodass ich das Haus nicht mehr verlassen muss. Leider stellt sich raus, dass sie für eine Gruppe reserviert und nicht offen ist. Ich laufe sicher nicht mehr einen ganzen KM durch den Ort zurück, es gibt noch ein ehemaliges Kloster ein paar Meter weiter, in dem man übernachten kann. Am Empfang zeigt mir der Hospitaliero mit Hilfe von Google Translate, welche Optionen ich habe. Ein Einzelzimmer ist mir viel zu teuer, ich nehme das Bett im 4-Personen-Raum und er führt mich die Treppe hoch. Bisher bin ich allein im Raum und gehe erstmal duschen.

    Die nächsten Stunden verbringe ich mit hochgelegten Füßen auf dem Bett. Zum Glück habe ich mir angewöhnt, immer wenigstens genug Essen für einen Tag im Rucksack zu haben, falls mal nichts geöffnet ist und so esse ich im Zimmer, die Treppe gehe ich heute nicht mehr runter. Tatsächlich kommt niemand mehr und ich habe das Zimmer für mich allein. Ich gehe früh schlafen und versuche mich zu erholen, aber falls die Füße morgen nicht besser werden, denke ich schon darüber nach, ob ich abbrechen muss. Vielleicht kann ich mit dem Bus nach Logroño und von dort nach Hause? Aber erstmal abwarten...
    Read more

  • Day9

    Torres del Rio 17miles

    July 7, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 64 °F

    Mantras
    Clear my life of all that no longer serves me.
    Let go.
    Hold on to self love.
    Begin the process of forgiveness, whatever that may look like.
    Look. Up.

    Today I walked a portion alone and it was so peaceful. I didn’t take many photos but have many memories. I know it sounds corny to say but this place really is magical. I am so fortunate to experience this for so long!

    Total miles…87ish
    Read more

    Kristi Murphy

    The most magical memories are those unseen that will stay in with you forever...sometimes just whispers or scents or that tiny sensation that will open up entire worlds to you in an instant. Enjoy the moment!!

    7/7/21Reply
    Naila Lundstrom

    Too cute!! 😍

    7/7/21Reply
     
  • Day26

    Estella!

    August 2, 2020 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    Pauze in Estella! Het gaat niet zo snel vandaag door de hoogtemeters, maar er zit al 20km op. En ik weet niet wat het precies is, maar ik werd helemaal kierewiet van m'n eigen gedachten vanochtend. Dus een luisterboek gedownload en even stoppen met nadenken. Best een goede oplossing, al zeg ik het zelf👌🏼Read more

    Ariëtte Van den Bos

    Goed gedaan. 👍👌

    8/2/20Reply
    Henny Tweel

    Fijn om even te luisteren. Van denken wordt je alleen maar moe. Zet um op vandaag en genieten.

    8/2/20Reply
     
  • Day101

    Aus für den Jakobsweg wegen Corona???

    March 13, 2020 in Spain ⋅ ☁️ 13 °C

    Freitag der 13.

    Wir erreichen Estella und viele Herbergen sind wegen Corona geschlossen!
    Die Kirche, wegen Corona geschlossen!!!

    Wir finden eine Unterkunft...die Rezeption verlassen!
    Check in per Telefon! Später kommt der Besitzer kurz vorbei.
    Er ruft für uns in der nächsten Etappe an um nach einer Unterkunft zu fragen. Als erstes wird gefragt ob wir gesund aussehen...

    Logrono wird zum Krisengebiet ernannt... Dort wollen wir übermorgen hin!

    Viele von uns brechen ab und fliegen Morgen zurück nach Hause.

    Wir wissen nicht weiter! Erstmal in eine Bar auf einpaar Gläser Wein und Bier!!!
    Dort beschließen 6 von uns Morgen weiter zu machen!

    Haben eine WhatsApp Notfall Gruppe erstellt, um auf dem laufenden zu bleiben und sicher zu stellen daß es den anderen gut geht!

    Müssen bevor wir starten in den Supermarkt und uns was zu essen besorgen, denn die Restaurants und Bars sollen alle geschlossen bleiben.

    Kurz bevor wir zurück in unsere Unterkunft wollen, erreicht uns die Nachricht das der Flughafen in Barcelona ab Morgen den Flugverkehr einstellt!

    Fühle mich wie in Resident Evil....
    Read more

    Ramona Malycha-Witt

    Ich hoffe ihr bleibt gesund und kommt weiter

    3/14/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Azqueta, 31241