Spain
Yecla

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day19

    Franze3

    February 23 in Spain ⋅ ☀️ 13 °C

    Heute nach dem Frühstück ne große Hundrunde gemacht.
    Dann erstmal erholt 😛 und das erste kleine Palaver mit unseren Nachbarn gehabt😊
    Ne, echt nette Leute hier der unterschiedlichsten Art.
    Hab dann hinten den Keller umgeräumt, da gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten 🤔 an manche Sachen kommt man schlecht dran.
    Dann fast den ganzen Nachmittag mit Leuten zusammen gesessen und Tips und Erfahrungen ausgetauscht.
    Sowas liebe ich ja😌
    Haben uns dann was gekocht. Lecker mit Schnitzelfleisch und 🍄
    Nur das Gasfeld macht Probleme, geht manchmal nur schwer an, oder die Flamme geht wieder aus, da muss ich wohl ran....
    Wenn die Sonne untergeht gegen 19 Uhr wird es auch schnell frisch hier. Man darf nicht vergessen, wir sind auf 730 Meter Höhe.
    Aber tagsüber ist Shirt und kurze Hose Pflicht 😉
    Read more

  • Day17

    Bei Franze, Finca Caravana

    February 21 in Spain ⋅ ☀️ 17 °C

    Rest später. Seh nix bei der Sonne 😁😝
    Okay, Sonne geht so langsam unter, ist jetzt halb sieben, vielleicht eine halbe Stunde noch.
    160 km gefahren 😁
    So jetzt sind wir auf der Finca Caravana beim Franze.
    Ist ein Deutscher der den alternativen Stellplatz hier betreibt.
    Ist alles ein bisschen anders und leicht chaotisch, aber hat was, wir fühlten uns gleich wohl hier.
    Überall kleine Gimmicks, Figuren usw.
    Sind 6 oder 7 Wohnmobile hier, normale Tupperware, da unterscheiden wir uns schon.😁😝
    Die Leute aber doch zum Teil mehr Individualisten als normal.
    Strom gibst keinen, brauchen wir aber auch nicht, sind ja weitgehend autark.
    Mal sehen, 2-3 Tage werden wir bleiben.
    Read more

  • Day18

    Franze2

    February 22 in Spain ⋅ ☀️ 21 °C

    Ja was gibt's zu erzählen?!?
    Eigentlich nur das wir den ganzen Tag erzählt haben 😌
    Erstmal war es Recht frisch heute Nacht. Bin um 4 Uhr wach geworden und hab die Heizung angemacht. Hätten noch 6 Grad im Womo.
    Draußen war es wohl fast null.
    Dafür dann Tags 22 und sonne satt.
    Müssen echt aufpassen das wir uns nicht gleich die Pelle verbrennen 🤓
    Hab dann erstmal draußen geduscht, bei 6 Grad und Sonne. Ging, war ich wach😁
    Nach dem Frühstück sind wir nach Yecla gefahren zum Einkaufen.
    Vorher haben wir noch auf sonem Stellplatz unser Wasser aufgefüllt.
    Dabei trafen wir ein österreichisches Paar das dort mit ihrem Womo stand.
    Tja, wie es manchmal so kommt, kamen wir ins palavern und zuck war ne gute Stunde rum.
    Sind dann einkaufen gefahren, mussten uns beeilen wegen Karneval.
    Hier auf dem Platz erstmal Kaffee getrunken, zum Teil hinter dem Auto wegen der Sonne 😛
    Dann mit Hund ne größere Runde gegangen.
    Gegen halb sechs gab's beim Franze an der Feuerstelle die bestellte Paella mit Meeresfrüchten und mein roten dazu.
    Jeder brachte Tisch und Stuhl und Besteck mit und Franze tat auf.
    War sehr lecker😊
    Danach haben noch mit Engländern und einem Österreicher bei uns vorm Auto gesessen.
    War echt nett, nur würde auch rapide kalt als die Sonne weg war.
    Man darf nicht vergessen daß wir auf ca. 700 m Höhe sind.
    Alles in allem ein netter Tag.
    Read more

  • Day49

    Day 49a. Alhambra, Granada, Spain

    September 22, 2019 in Spain ⋅ ☀️ 21 °C

    The Alhambra “The Red One" is a palace and fortress complex located in Granada, Andalusia, Spain. It was originally constructed as a small fortress in AD 889 on the remains of Roman fortifications, and then largely ignored until its ruins were renovated and rebuilt in the mid-13th century by the Nasrid emir Mohammed ben Al-Ahmar of the Emirate of Granada, who built its current palace and walls. It was converted into a royal palace in 1333 by Yusuf I, Sultan of Granada. After the conclusion of the Christian Reconquista in 1492, the site became the Royal Court of Ferdinand and Isabella (where Christopher Columbus received royal endorsement for his expedition), and the palaces were partially altered in the Renaissance style. In 1526 Charles I & V commissioned a new Renaissance palace better befitting the Holy Roman Emperor in the revolutionary Mannerist style influenced by humanist philosophy in direct juxtaposition with the Nasrid Andalusian architecture, but it was ultimately never completed due to Morisco rebellions in Granada.Read more

  • Day14

    Yecla

    January 7 in Spain ⋅ 🌙 10 °C

    Heute Termin mit Alde Service Mensch- super Typ, Norweger, da kann man annehmen dass die wissen wie ein Alde Heizung funktionieren muss.... kam mit mobiler Werkstatt- alle Ersatzteile dabei, auch unser kaputtes T-Stück. Jetzt weitergefahren nach Yecla zur Camping Finca... morgen Wein für Maroc in Jumilla einkaufenRead more

  • Day31

    Gegensätze + Feuer

    October 31, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 16 °C

    Gestern war das erste Mal, dass ich etwas zu meiner Unterkunft schrieb. Es war ein wirklich besonderes Erlebnis. Ich hatte nicht vor, Unterkünfte in den Mittelpunkt einer Erzählung zu stellen. Doch heute muss in die zweite Ausnahme machen: Noch gegensätzlicher können Unterkünfte innerhalb von 24 Stunden nicht ausfallen. Was beide Unterkünfte gemeinsam haben: Den Preis von 40 EUR/Nacht.
    Damit enden die Gemeinsamkeiten.
    Ich schlief auf einem Weingut namens „Casa Boquera Resort & Winery“ in Carche. Ein Besuch im Internet lohnt sich. ( www.casaboquera.es ) Moderner, eleganter und stilvoller geht es nicht!

    Die „Luftlinie“ nach Calpe beträgt nur 100 km. Mit der Einstellung „kurvenreiche Route“ werden daraus 230 km, die mich durch zwei weitere Nationalparks führt. Die Bilder von hohen Bergen, schroffen Felsen, verschlungenen, engen Gassen und verschlafenen kleinen Orten ziehen mich stundenlang in ihren Bann. Und so ziehe ich meine Spur tiefenentspannt bei herrlichstem Motorrad-Wetter durch Katalonien.

    Als ich den „Xorret de Cati“ an der „CV-817“ erreiche, rief mich Barbara an. Ich bat sie, bei „Google-Earth“ zu schauen wo ich bin. So konnten wir diesen Moment ein wenig teilen.

    Und wieder begegnet mir Weihnachtsdekoration in den Straßen. Nun bin ich mir sicher, schon länger als gedacht unterwegs zu sein.

    Was mich wirklich stört, sind die Feuer, die mich seit 2 Wochen begleiten: Die Spanier verbrennen Müll und Pflanzenreste in großen Mengen einfach so. Der Qualm ist immens und vernebelt ganze Täler. Und es stinkt. Das ist eine Umweltverschmutzung besonderer Art.

    Am späten Nachmittag erreiche ich erschöpft, aber glücklich „Calp“. Hier treffe ich „Ellen“ und „Georg“ aus Darmstadt. Mit ihnen werde ich heute einen vergnüglichen Abend verbringen.

    Erkenntnis des heutigen Tages:

    Die vielen Feuer zeigen, dass die Europäer noch kein „Umdenken“ zeigen.
    Read more

  • Day403

    Day 404: Finding some Rock Art

    March 25, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 8 °C

    Still very windy today, but not quite as bad. Headed out around 9:30am, heading inland for today's WHS, the Rock Art of the Mediterranean Basin. Although we've seen several rock art sites, this one is specific to Spain. It's quite interesting since the art discovered is only really in the eastern half of Spain, and covers an enormous span of time - from 8000 BC right through until around 3500 BC. So it covers the time when humans were shifting from hunter-gatherer societies, into settled agricultural societies. Interesting!

    Most of the main areas require permits and guided tours and the like, and since today is Palm Sunday we didn't like our chances all that much. But we headed for Monte Arabi, where we knew there were several spots rock art could be seen without a tour.

    It required a several kilometre hike, and we ended up leaving Schnitzel in the car since it would've been tough going for his little legs. After a long climb, we managed to find a fenced-off cave (well, really more of an overhang) that had several distinct figures painted in a reddish-purple ochre colour. Nice to see!

    We filmed some stuff here, and at another spot further down the trail but weren't able to see any paintings here.

    Closing out the hiking loop, we came across an area of petroglyphs (symbolic rock carvings) which were also part of the listing, but nowhere near as old - only a couple of thousand years.

    Back to the car where we had a picnic lunch of bread and cheese we'd bought earlier from a petrol station (supermarkets are closed today, naturally) then headed for home. Even though it was only mid afternoon when we got back, I ended up having a nap while Shandos took Schnitzel for a walk.

    Finally the wind largely subsided and we went out for dinner at one of the beach restaurants where Shandos had a salad and I had a burger. Nice food, but overpriced for what it was.

    Last day in Spain tomorrow!
    Read more

  • Day9

    Finca Caravan Franze

    November 28, 2018 in Spain

    Diesen Platz müssen wir anfahren. Haben ihn in der Promobil gesehen. Hier bekommen wir einen Vorgeschmack auf Marokko. Der Franze ist ein Franke, der uns überschwenglich begrüsst. 4 Womos sind wir und alle 8 Leute verstehen sich prächtig. Gemeinsame Brotzeit bei frischem Fladenbrot und ein leckeres marokkanisches Abendessen lässt uns "zusammenwachsen". So bleiben wir länger als geplant.
    Insbesondere mit Martina und Roland bleiben wir in Verbindung. 😍😃
    Read more

You might also know this place by the following names:

Yecla

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now