Sri Lanka
Tunkema

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 5

      Polonnaruva & Kaudulla National Park

      November 11, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

      Nach der ersten Nacht am Land ging es mit der Erkundung von Polonnaruva los, ein ehemaliger Königssitz.

      Aufgrund der heurigen Anschläge im April, gibt es überall sehr wenig Tourismus, sehr zum Leidwesen der Bevölkerung. 😢
      Umso mehr haben wir die Freude über unseren Besuch gespürt und wurden sehr oft von jungen Schulkindern angesprochen und willkommen geheißen!

      Nach einem frischen Kokosnuss - Snack stiegen wir in einen Jeep um und besuchten eine 600-köpfige Elefantenherde in freier Wildbahn 🐘😊

      A&C
      Read more

    • Day 14

      Save A Prayer… For Gal Vihara

      October 5, 2023 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 32 °C

      Our final stop in Polonnaruwa was Gal Vihara has three Buddha images - one sitting, one standing, and one reclining - carved from the same stone outcrop. Here, we recreated yet another scene from Save A Prayer. We, did, however, have to improvise as there were signs forbidding people to pose with Buddha images in photos, whereas the original video had the band pictured with the Buddha statues here.

      After exiting the compound, we met up with Ravi who drove us back. Upon our return, I looked up the Polonnaruwa map and realized we missed the ruins of the Royal Palace. Ah well, nevermind; we had a fun day out regardless.
      Read more

    • Day 14

      Save A Prayer… For Lankathilaka

      October 5, 2023 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 32 °C

      Our next stop, Lankathilaka, features a headless Buddha statue encased in a brick enclosure, along with a white stupa and several brick stupas. Duran Duran filmed the closing scene from Save A Prayer here.

      For this scene from Save A Prayer, Jeff paid great attention to mimicking Simon Le Bon's body movements as he walked from a set of pillars and into the enclosure with the headless Buddha. This was our longest recreation, so we spent a fair amount of time here.
      Read more

    • Day 14

      Polonnaruwa: Rankot Vihara

      October 5, 2023 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 32 °C

      Our next stop, Rankot Vehara, was also a short one as it wasn't a film site. Here, we admired a beautiful dome, which was made even more atmospheric by a visiting school group dressed in starched white uniforms.Read more

    • Day 12

      Pidurangala ⛰️☀️ & Polonnaruwa 🏛️🏺

      August 31, 2023 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 25 °C

      Heute Nacht um 4.00 Uhr ging unser Wecker. Eine viertel Stunde später hat uns unser Hotelbesitzer zum Felsen Pidurangala gefahren. ⛰️🚐
      Dort angekommen mussten wir uns kurz vermummen, um eine Tempelanlage zu durchqueren. Danach folgte eine im Vergleich zum Adam's Peak superleichte Wanderung mit ein paar Treppenstufen und kleinen Klettereinheiten, um auf den Gipfel des Felsens zu gelangen. ⛰️😅 Wir haben ca. 30-40 min dafür gebraucht und waren eine angenehme halbe Stunde vor Sonnenaufgang bereits am Gipfel. ✨🌙 Wir waren die Ersten, es wurde aber schnell sehr voll.

      Der Sonnenaufgang war leider auch heute wieder ziemlich bewölkt und unspektakulär. 🌄 Dafür hat's aber immerhin nicht geregnet und der Aufstieg war keine Qual! 😋 Zudem war der Panoramablick über den Dschungel mit den Bergen im Hintergrund wahnsinnig schön. 🌴⛰️🥰 Der Anblick des Lion Rock vor dieser atemberaubenden Kulisse war dazu das i-Tüpfelchen. 👌🏼 Der Ausflug hierher hat sich also definitv gelohnt. 😍

      Um 7 Uhr haben wir uns dann wieder an den Abstieg gewagt. 🚶🏼‍♀️ Zurück im Hotel gab's Frühstück. Anschließend haben wir gepackt und uns auf den Weg Richtung Polonnaruwa gemacht. 🚌 Dort angekommen hat's erst mal geschüttet. ☔ Unsere Unterkunft liegt inmitten von Natur, umgeben von einem schönen Fluss und grüner Landschaft. 😊 Allerdings bringt das auch einige Mitbewohner mit sich.🦎🕷️🐸 In Antonias Bad saß heute Mittag, z. B. auch ein riesiger Frosch an der Wand. Abends kamen noch zwei andere Frösche dazu. 🐸🐸🤔😅

      Polonnaruwa ist für seinen archäologischen Park bekannt, der zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. 🏛️ Ansonsten gibt es in dem Ort nichts zu sehen. Wir haben uns also Fahrräder ausgeliehen und für 25 $ Eintrittspreis pro Person den Park mit seinen verschiedenen Ausgrabungsstätten angeschaut. Es war ganz ok, sich das mal anzuschauen, aber für den Preis war es absolut nicht lohnenswert. Der Park war heruntergekommen, ungepflegt und zugemüllt. Es gab keine Infotafeln oder irgendwas in deutscher oder englischer Sprache, lediglich eine kleine Broschüre. Es gab nicht mal Licht in dem Park, sodass man spätestens um 18 Uhr seine sieben Sachen gepackt hat. Das Preis-/Leistungsverhältnis hat für uns einfach null gepasst. 🤷

      Wir haben das Beste draus gemacht, ein paar Fotos geschossen, das Radeln genossen und uns über die vielen Äffchen dort gefreut. 📸🚲🐒😉 Zur Belohnung gab's danach noch westliches Essen. 🍟🍔🤩🥲
      Read more

    • Day 129

      Polonnaruva

      January 13, 2023 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 27 °C

      Und noch ein paar viele alte Steine äh Ziegel.
      Hier wurde die Hauptstadt des singalesischen Reiches zwischen dem 11. und 13. Jhd ausgegraben. Eigentlich war Anuradhapura immer die Hauptstadt, für ca 200 Jahre wurde ihr der Titel "kurzfristig" abgesprochen.
      Die Blütezeit der Stadt, die früher Pulatthinagara, benannt nach einem Weisen namens Pulastya, hieß, war während der Regentschaft des Prakrama Bahu 1., der gemeint hat: "es geht kein Tropfen Regenwasser in den Ozean, wenn er nicht mindestens einmal von jemandem genutzt wurde." Damit schuf er die Grundlage für ganzjährigen Reisanbau und die Möglichkeit damit mit anderen Ländern zu handeln.
      Die meisten der heute zu besichtigenden Gebäude stammen aus der Zeit seiner Regentschaft zwischen 1153 und 1189. Große Paläste und Stulpas(buddhistische Tempel) in allen möglichen Größen ließ er erbauen und schuf damit eine bedeutende Hauptstadt.
      Er besaß auch den heiligen Buddhazahn, der heute in Kandy liegt, weshalb es hier auch einen Zahntempel gab.
      Zum Schluss hin hatte die Stadt mit mehrere Invasionen zu kämpfen, weshalb Anuradhapura den Hauptstadttitel wieder verliehen bekam und Polonnaruva langsam in Vergessenheit geriet.
      Auch dieses riesige Gelände musste man erst wieder vom Dschungel befreien, damit man es heute besichtigen kann. Teilweise wirkt es fast wie im Dornröschenschlaf, wenn man an den alten Mauern entlangläuft und nur vielen Affen begegnet.
      Besonders spannend war, dass die Architektur der heiligen und wichtigen Gebäude der römischen Architektur sehr ähnlich ist, lediglich die künstlerische Gestaltung ist komplett anders.
      Hier findet man auch die Vorläufer unsere Fußabtreter. Vor jedem Eingang eines Palastes oder Tempels findet man einen steinernen Halbkreis. Die Mitte bildet eine Lotusblüte, die folgenden Halkreise bilden Tiere, wie Pferde, Elefanten, Löwen und Gänse. Jedes davon steht für einen Lebensabschnitt und diente damals schon der Reinigung der Füße, bevor man einen heiligen Ort betritt. (Letztes Bild)
      Read more

    • Day 4

      Größter schlafender Buddha

      November 15, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 31 °C

      Wir besuchen am Ende die vier Buddha Statuen Gal Vihara. Die aus einem Fels gemeißelt sind. Der liegende Buddha ist 12 m lang einer schönsten Buddhas in Sri Lanka, da man die Masserung der Felsen sieht. Und dann ein Mönch mit I phone...Read more

    • Day 6

      Minanthale - Kadulla National Park

      November 27, 2016 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 5 °C

      Vandaag weer vroeg uit de veren! Richting Minanthale... veel aapjes (die hun gat wilden laten zien) en een prachtig uitzicht na het beklimmen van een steil rotske op blote voeten! (Pijnlijk maar het was het waard!) Hierna richting Pollanaruwa (bezoeken we morgen). Onderweg ons even laten verwennen met een typische sri lankaanse ayuverdische massage! Super relaxerend en voor Stino en mezelf ook super hilarisch. (Die details vertellen we later wel) Hierna nog wat tijd voor onze eerste sri lankaanse safari! Voor Lexi haar eerste ooit en dus ook een SUPER ervaring! Voor Stino en mezelf meteen nostalgie naar Afrika, maw FANTASTISCH! Het was vooral olifanten spotten! Aangekomen in onze gezellige guesthouse met super lekker eten, weeral! En het zwembad voor morgen ziet er alvast veelbelovend uit. Nog snel even met Jerard een fles Arrack (het typische sri lankaans drankje) achterover kletsen en naar dromenland...Read more

    • Day 100

      Ancient city Polonnarawa

      August 27, 2018 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 35 °C

      Today we visited the ruins of the ancient city of Polonnarawa, also a UNESCO site. Polonnarawa is the second oldest Sinhalese kingdom in Sri Lanka (2nd capital), which ruled from the 11th century. 3 different king's of over 2-3 centuries saw the city thrive as a commercial and religious centre. There are lots of Buddha statues, many without heads, an amazing sacred quadrangle, walls of the royal palace and stupas.Read more

    • Day 6

      Auf der Fährte nach wilden Elefanten

      August 19, 2017 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 14 °C

      Ein langer und vollgepackter Sightseeing-Tag geht zu Ende!

      - Pidurangala Rock (Sigiriya)
      - Höhlentempel + goldener Tempel (Dambulla)
      - Lion Rock (Sigiriya)

      Weiter geht es mal wieder mit dem Tuk Tuk ;)
      So langsam sind unsere Lungenflügel pechschwarz und ein Bandscheibenvorfall lässt sicher nicht mehr lange auf sich warten.
      Spaß bei Seite, uns geht es noch gut. Trotzdem werden unsere verwöhnten Lungenflügel dank unserem sehr sensiblen Feinstaubalarm um Stuttgart auf Herz und Nieren getestet.
      Heute Abend hatten wir aber keine andere Chance mehr - no taxi available.
      Spontanität wird nun mal nicht immer belohnt.

      Wir haben beschlossen nach Polonnaruwa in den Norden weiterzuziehen.
      Hier wartet noch ein Teil des kulturellen Dreiecks auf uns: alte Ruinen, (wahrscheinlich) Buddha Statuen 😄, alte Gebäude und anscheinend historische Wanderwege. Außerdem ist eine Safari auf der ToDo Liste. Es soll einige wilde Elefanten im Kaudulla Nationalpark geben.
      Das wäre meine erste Safari - wuhhuuuu

      Unser Tages Tuk Tuk Fahrer warnte uns schon heute Mittag vor den wilden Elefanten, die die Straßen abends kreuzen.

      Naja, dann wollen wir mal - los geht's!

      17:25 Uhr brumm brumm Abfahrt!

      Die Fahrt ist eigentlich unspektakulär. Wir kommen super voran, kaum Verkehr, eine geteerte Fahrbahn, doch dann plötzlich springt der Tuk Tuk Fahrer aus dem Fahrzeug und rennt zu einer Gebetsstätte, wirft eine Spende ein und betet.
      Wenn wir die Angst aus seinen Augen ablesen müssten, würden wir vermuten, er betet dass uns keine Elefanten über die Fahrbahn rennen.

      Hoppla....

      Und kaum ein paar Kilometer weiter entlang des Nationalparks, bleiben wir stehen und entdecken an einem nahegelegenem Wasserloch aus der Ferne...
      Wilde ELEFANTEN....

      Wir halten an, Mathias holt die Cam und stellt sich an den Strassenrand um ein paar Fotos zu machen.
      Ein paar Einheimische haben ebenfalls angehalten und beobachten die Szenerie noch etwas länger, wir düsen nämlich schon weiter.

      Schon bald sind wir da >>> Thidas Arana
      Hier gehört uns eines der 8 Zimmer, welche erst 2 Jahre alt sind.

      Hier bleiben wir (mal wieder nur) eine Nacht und starten morgen früh um 8:30 Uhr mit Polonnaruwa.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Tunkema

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android