Sweden
Södermanland

Here you’ll find travel reports about Södermanland. Discover travel destinations in Sweden of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Södermanland:

All Top Places in Södermanland

43 travelers at this place:

  • Day347

    Norrköpping

    June 8, 2017 in Sweden

    We didn't drive far today but we saw our first glimpse of the Baltic Sea from the East Coast of Sweden. We didn't immediately recognise it as the sea because there are so many large lakes on Sweden's land mass and so many little islands offshore!

    Outside of the large urban areas, the roads up here are pretty quiet with little traffic on them and we've found other drivers to be very considerate on the whole.

    We pulled in at a picnic spot near one of the many lakes for lunch but chose to eat in the van because it was overcast. We could have stayed overnight, especially considering there was a dedicated cubicle for emptying toilet cassettes alongside the regular ones.

    Norrköpping, where we stopped for two nights, was a free camperstop for a dozen vans that even had electricity provided without charge (excuse the pun). It was surrounded by bushes and low trees but beyond these were several greens over which ducks and Barnacle Geese were waddling and an estuary with a large but quiet marina.

    We took a walk in to town, along a riverside path and had a nose around the castle. There were graduation celebrations going on, with family and friends gathered outside a hotel holding flowers, presents, balloons and banners congratulating the young academics. There were also several bike shops, the closest of which sold us 6 new spokes.
    Read more

  • Day37

    Marie&Fred

    June 19, 2017 in Sweden

    Unser Gastgeber hatte uns gestern Abend noch Chips und Melone in den Hof gebracht. Wir tragen im dafür heute einen Kühlschrank in's Haus. Er ist ganz verrückt nach den Motorrädern. Eine kleine Fotosession ist die Folge. Zu guter Letzt bekommen wir 10% Rabatt - nicht schlecht.

    Wieder einmal Bombenwetter. Nicht zu warm, nicht zu kalt, Sonne, Wolken - alles dabei. Wir versuchen die größeren Straßen zu vermeiden, damit wir nicht einschlafen. Denn so entzückend die schwedische Landschaft mit ihren kleinen Holzhäuschen und den gepflegten Gärten auch ist, so langweilig ist die Straßenführung. Sehr gediegen das Ganze - soll wohl der Verkehrssicherheit dienen. Bei uns sorgt es eher für Aufmerksamkeitsdefizite.

    Ein paar Sehenswürdigkeiten später kommen wir in Mariefred an. Ja, hier wird die Gleichberechtigung auch bei den Ortsnamen gelebt. Unser Hüttchen liegt direkt am See und wir haben Abendsonne. Ein wenig Wasser gibt es dann doch in den (nicht vorhandenen) Wein: kein WLAN. Mario wird nervös. Kein Problem. Denn seit ein paar Tagen wurden die Roaming-Gebühren abgeschafft, also ganz entspannt mit dem Handy in's Netz.

    Das hat sich während der Reise übrigens bei uns geändert. Habe am Anfang noch ich bei jeder Unterkunft sofort die Verbindung gecheckt (vor dem Schuhe ausziehen), ist es inzwischen Mario...
    Read more

  • Day387

    Angekommen

    June 26, 2017 in Sweden

    Schweden hat uns nun aufgenommen. Die Landschaften sind fantastisch, diese Mischung aus Wäldern, Felsen und Gewässeren.

    Erst spät kamen wir heute von unserem tollen Nachtlager weg, ausschlafen war angesagt. Nach 5 km dann der erste Regen. Wir testeten eine neue Methode - Einwickeln in die 3x3 m Zeltplane. Dabei wurden wir von einer Anwohnerin überrascht und fotografiert. Nach einen kurzen Gespräch schenkte sie uns eine Schale Erdbeeren, wow ein feiner Zug!

    Der Regenalarm sollte sich noch ein paar Mal wiederholen, aber jetzt wissen wir, wie man trocken bleibt.

    Am Ende des Tages führte unsere Route erstmals über Nebenstraßen. Das sind hier auch Pisten, die aber anders, viel besser, gebaut sind. Im Wald ist man vom ständig und sehr starkt wehenden Westwind abgeschirmt, sodass man sogar besser voran kommt als auf der Straße.

    Heute haben wir wieder auf einer Anhöhe Lager bezogen. Die Nacht scheint ruhig und klar und auch um 11 Uhr noch taghell.
    Read more

  • Day3

    Die letzte Nacht verbrachten wir auf dem schönsten Stellplatz ever.
    Super gelegen, toller Komfort, sehr modern.
    Bei Abfahrt klemmte unsere Treppenstufe und so verzögerte sich unser Start etwas. Frank konnte sie jedoch reparieren.
    Die Fahrt war heute lang, zum Teil eintönig, sehr viel Wald. Am Vättern See, der ca.100 km lang ist, legten wir eine Mittagspause ein und zwei Caches führten uns zu einem tollen Wasserfall und einer Badestelle.
    Der nächste Stopp war das berühmte schnucklige Schloss Gripsholm bei Stockholm.
    Leider darf man nicht auf dem schönen Parkplatz dort übernachten und so mussten wir einen anderen Platz suchen und wieder half uns die Cachesuche. Nun stehen wir an einer tollen Bucht und Lou hat ihren Spaß.
    Read more

  • Day47

    Gestern Abend parkten wir vor dem Tyresta Nationalpark neben einem kleinem Minicamper der Marke Subaru und scherzten, das dort mit Sicherheit Morgen früh ein einsamer, bärtiger Mann aussteigen würde. Weit gefehlt, als erstes beobachteten wir etwas unfreiwillig einen jungen Mann in Unterhose, als nächstes kam eine schlanke Frau raus gekrochen, gefolgt von ihrer Tochter. Als dann auch noch ein kleiner Junge aus dem Dachfenster blickte, schauten wir nicht schlecht. Wie passt in dieses kleine Auto eine 4-köpfige Familie? Das verdient unsere größte Hochachtung. Selbst einen Kinderwagen hatten sie vom der Tschechei bis nach Schweden mitgebracht. Nachdem wir das 8. Weltwunder gesehen und ausgiebig darüber gerätselt hatten, machten wir uns auf zur eigentlichen Mission des Tages: eine Wanderung durch den Tyresta Nationalpark. Zuerst ging es auf der, "on-road" Strecke mit dem Kinderwagen einen Rundweg entlang auf denen wir viele Familien an Feuerstellen sitzen sahen. Nach einer leckeren Portion Spaghetti Carbonara schwang der Chefkoch Lars Müller die Kraxe auf den Rücken und der zweite Teil der Wanderung begann, dieses Mal "off road". Während Johanna in der Trage ihren Mittagsschläfchen nach ging, liefen wir an wunderschönen Moos und Felslandschaften, umgeben von Nadelbäumen, vorbei.Read more

  • Day11

    Oxelösund

    July 9 in Sweden

    Našli jsme si pěkný stellplatz a těšili se na procházku v městečku. To nás, ale hodně zklamalo, nebylo v něm nic hezkého, zajímavého ani možnost si někde posedět u skleničky 😭. Tak jsme si nakoupili v supermarketu a udělali si "švédský stůl" v Ljubě. S výhledem na moře, maják, ostrovy, lodě....Moc hezké posezení 👍🥂.

  • Day22

    Lunch und Schloss Marifred

    July 19, 2017 in Sweden

    Am frühen Nachmittag sind wir in Marifred, einem herzigen Dorf am See -/ Meer mit einem Königsschloss. Wir essen in einem Resturang ei feines zMittag. Danach spazieren wir zum Schloss (Schlott). Elin möchte undbedingt rein gehen, obwohl die Ausstellung nur die Ahnengalerie des schwedischen Königshaus ist. Also gehen wir kurze Zeit später duch die vielen Zimmer und schauen grosse Gemälte an, mit Köpfen und Figuren, welche ebenso von der Wand schauen. Interessant ist anders, aber den Meitschi gefällts!Read more

  • Day22

    Hedesunda - Marifred Camping

    July 19, 2017 in Sweden

    Zu Elins Geburri lacht die Sonne! Noch vor dem zMorge darf sie ihre Päckli auspaken und die Kerzen vom Kuchen ausblasen.
    Wir machen uns parat, Elin und Emma dürfen heute vorne sitzen. Auf grösseren Strassen fahren wir gegen süden. Wir wollen zu einem Schloss-/Kloster nördlich von Stockholm. Auf halber Strecke hat Christine noch was besseres gefunden: Das Königsschloss bei Marifred. Spontan wird umgeplant, die Route und Strecke passt noch. Gegen Mittag sind wir in Marifred, wo wir zMittagessen und das Schloss besichtigen.
    Danach fahren wir zum Camping mit Badplatz, wo wir im eiskalten Wasser baden. Für zNacht hat sich Elin Teigwahren mit Lieblingssauce gewünscht.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Södermanlands län, Soedermanlands laen, Södermanland

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now