Switzerland
Sihl

Here you’ll find travel reports about Sihl. Discover travel destinations in Switzerland of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

17 travelers at this place:

  • Day4

    Die Limmat trifft auf die Sihl

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 5 °C

    Der Platzspitz (ursprünglich Platzpromenade) ist ein Park im Herzen Zürichs mit abwechslungsreicher Geschichte. Weltweites Medieninteresse erregte die in den 1980er und 1990er Jahren behördlich tolerierte Anwesenheit von Drogensüchtigen aus ganz Mitteleuropa. Ab 1986 wurde der Platzspitz zum Treffpunkt der Drogensüchtigen, die zuvor von anderen Plätzen vertrieben worden waren. Die offene Szene wurde von der Polizei und Politik lange toleriert, so dass der Zulauf immer grösser wurde. Nur eine Minderheit der Drogensüchtigen lebte in Zürich; Süchtige aus der ganzen Schweiz und aus dem Ausland trafen sich am Platzspitz. Die Anlage erregte als Needle Park internationales Aufsehen. Offener Drogenhandel und -konsum sowie das grosse Elend inmitten der reichen Schweiz brachten Zürich einen zweifelhaften Ruhm. Rund 2000 Personen deckten sich hier täglich mit Drogen ein, zeitweise hielten sich bis zu 3000 Drogenkonsumenten im Park auf. Alleine 1991 starben auf dem Platzspitz 21 Personen am Konsum von Drogen. 1992 wurde der Park geschlossen, um die Drogensüchtigen zu vertreiben. Nach der Schließung im Jahr 1992 wurde das Gartenbauamt vom Stadtrat beauftragt, den Platzspitz innerhalb eines Jahres und mit geringem Kostenaufwand wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im Juni 1993 wurde der Park wieder geöffnet. Mit Kontrollen und einer Abriegelung des Geländes ab 21 Uhr sollte ein Wiederaufleben der Drogenszene verhindert werden. Das immer stärker aufkommende Leben am Limmatufer unterhalb des Platzspitzs nach der Sanierung des Lettenareals führte dazu, dass sich auch der Platzspitz immer mehr belebte.Read more

  • Day17

    Exploring Zurich

    June 21, 2016 in Switzerland ⋅ ⛅ 18 °C

    Spent the day wandering around the old part of Zurich. Then took a short boat ride and wandered through a much less touristy area.

    I finally figured out the reason I kept getting disoriented and lost - aside from my normal geographical issues - the rivers here are flowing out of the lake from South to North. It's just adding an extra layer of confusion for me. Good thing my phone has a little blue dot with an arrow to tell me where I am and where I am going.Read more

  • Day1

    Start Planung AT

    February 5, 2017 in Switzerland ⋅ ⛅ 3 °C

    ES GEHT LOS!

    Während der Ausbildung als Primarlehrer gehört es dazu, mindestens drei Wochen in einem Land, in welchem Englisch gesprochen wird, zu unterrichten. Wir - eine Gruppe von vier Studenten der PH Zürich - haben uns zusammengetan um dieses Abenteuer zu bestreiten. Gemeinsam konnten wir uns Galway unter den Nagel reissen! Okay, ehrlich gesagt wollten wir zuerst nach Dublin, doch als wir Galway zugeteilt bekamen, waren wir gar nicht mal so unglücklich, ist Dublin doch schon sehr von Touristen geprägt. Da erhoffen wir uns von Galway ein noch etwas authentischeres Flair :-) Als einer der Aufträge, den wir für diese Zeit erhalten (jaja, wir sind nicht nur zum chillen dort), müssen wir einen Reiseblog erstellen und deshalb beginnt hiermit die Dokumentation einer Zeit, die wir am 24. Juni bestimmt als unvergessliches Erlebnis in unser schwarzes Fotoalbum mit dem silbernen Knopf "einkleben" können.

    Inzwischen haben wir Flug, Hotel und sogar Mietwagen gebucht und wir müssen sagen, das Haus ist echt cool! Zu viert sind wir drei Wochen lang eigener Herr (oder Dame) im Haus und können schalten und walten wie wir wollen - ist irgendwie auch ein Luxus. Ihr findet einige Bilder vom Haus gleich dazu (inkl. Gartenhaus).

    Jetzt gehts los mit den Planungen für die Ausflüge, denn nicht umsonst haben wir uns um ein Mietauto bemüht. Laut Gerüchten (davon gibts viele an der PH) soll man in Irland nur von 9-15 Uhr Schule haben, da wollen wir doch die freie Zeit auch gut nutzen können. Einige Dinge haben wir bereits im Kopf, aber es gibt sooooooooo viel was man machen könnte und wir haben wie immer einfach viel zu wenig Zeit.

    Slán go fóill.
    Read more

  • Day8

    Wir stellen uns vor

    February 12, 2017 in Switzerland ⋅ ⛅ 2 °C

    WER SIND WIR?

    Angefügt ein quadratisches Bild in schlechter Qualität (also eigentlich perfekt für Instagram, hehe) von unserer Reisegruppe. Wir beginnen mal ganz links aussen (der ist ja auch so ein Linker, der Luki ;-)). Luki ist zur Zeit unserer Reise 25 Jahre alt und spielt Fussball - ganz viel. Danach kommt Anja, die ist bizeli jünger, aber man merkts nicht. Sie turnt auf Rössern herum, Voltige für die die draus kommen. Danach kommt Renato, der ist wie Luki schon näher bei 30 als bei 20 (Herrje!). Er nervt alle immer mit seinen Sport-Geschwafel weil er mal wieder Laufen war. Und dann ist da noch Pauline (sprich "Polin", am besten mit französischer Stimme sagen), sie ist auch wieder chli jünger, aber auch ihr merkt mans nicht an. Bemerkt ihr schon ein Muster? ;-) Pauline tanzt gern und gut, auch wenn sies selber nie zugeben würde.

    Das Foto ist nach dem Konsum diverser Bier o.Ä. entstanden und wie man auf dem Hintergrund unschwer erkennen kann, waren wir in einem nächtlichem Bewegungslokal - es war ein toller Abend. Wir haben schon einige solche Erlebnisse hinter uns, wir sind also gerüstet für Galway (auch weil wir noch ein Gerücht an der PH gehört haben: in Galway soll man super Party machen können. Aber natürlich natürlich gehen wir nicht wegen der Party dorthin!).

    Slán go fóill
    Read more

  • Day4

    Pilatus - The Golden Roundtrip - Zürich

    July 26, 2017 in Switzerland ⋅ 🌧 13 °C

    Dagens tur går til Lucerne og Mt. Pilatus. Start i Zürich, hvor jeg heldigvis har fundet den rigtige bus;-). Næste stop Lucerne med tid til sightseeing i byen.
    Som man kan se på billedet desværre lidt rainy.

You might also know this place by the following names:

Sihl

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now