Thailand
Ban Phai

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

32 travelers at this place:

  • Day91

    Ayutthaya

    November 30, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Ayutthaya is an ancient city on an island surrounded by three rivers. In the olden days it was the Siamese capital until the attacking Burmese destroyed most of it. Now a modern town has grown up around the island but there are still ruins everywhere from the old palaces and temples.
    We spent three days exploring the ruins and parks. You can get right in to most of the ruins, climb up the towers which are still intact, walk through the old foundations and get close to the statues and parts of smashed up Buddhas which are everywhere.
    Just outside of town we visited an Elephant village. We had been meaning to go to see some elephants for ages but were waiting for somewhere which sounded nice. Here the elephants seemed healthy and well looked after but you never really know. It was good to see them even if it's a bit sad to see them kept in a little farm instead of in the wild.
    In the evenings there was a fantastic night market and we always went home far too full with fincsi things.
    Read more

  • Day7

    Ayutthaya

    February 15 in Thailand ⋅ ☀️ 33 °C

    Am Sonntag sind wir mit dem Zug nach Ayutthaya gefahren. Dort angekommen, stellen wir fest, daß es hier keine Taxen gibt und daß ein Tuk-Tuk ein wahres Raumwunder ist.
    Nachdem wir uns im Hotel erstmal im Pool abgekühlt haben, sind wir losspaziert um uns schon mal umzusehen. Wir kommen direkt an zwei Tempeln vorbei, die wir anschauen wollen. Da Doro ihr Tempel-Besichtigungs-Tuch schon an Tag 2 verlegt hat und Eli ihre Regenbogendecke vergessen hat, wird Tuch Nummer 3 gekauft - ohne bedeckte Knie kein Einlass...
    Abends waren wir lecker essen und zur Freude der Kinder gibt es sogar ein kleines Karusell.
    Den nächsten Tag verbringen wir wieder mit Pool planschen, Tempel-Besichtigung und Essen. Und ein Großteil der Zeit geht für die Überlegung drauf, wie wir zu unsem nächsten Stop kommen, was sich als ziemlich kompliziert herausstellt.
    Read more

  • Day5

    Ayutthaya

    February 8, 2019 in Thailand

    Wir sind heute mit dem Zug weiter nach Ayutthaya, gefühlte 60 km/h ist der gefahren 🤭🙈, vielleicht waren es auch nur 50 oder doch mehr 🤔.
    Ayutthaya angekommen, sind wir erstmal losgezogen und zufälligerweise an ein Strassenfest bzw. Chinesisches Neujahresfest gestossen.
    Auch super schöne Fotos von Wat Mahathat bei Sonnenuntergang konnten wir machen.Read more

  • Day192

    Ayutthaya

    December 19, 2018 in Thailand

    * Ausflug mit PiBum und PiDong
    + Tempelanlagen
    + altertümliche Thai-Gebäude
    + Floating Market

    * Ich war der Einzige, da offensichtlich Ausländer, der Eintritt beim Floating Market zahlen musste. Ich fühlte mich schon etwas diskriminiert...

  • Day25

    Ayutthana

    November 15, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute nahmen wir den Zug nach Ayuttana. Wir bezahlen nicht mal 75 Cent für die knappe 2-stündige Zugfahrt 😊👌
    Der Zug hatte keine Klimaanlage und war ausgestattet mit harten Plastikbänken. Dafür waren alle Fenster und Türen offen, sodass der Wind dafür sorgte, dass man nicht vor Wärme einging.
    Die Fahrt war sehr eindrucksreich. Wir fuhren durch Bangkok vorbei an ärmlichen Blechhütten und reichen Wohngebieten. Uns fiel auf, dass es in Bangkok sehr, sehr arme Leute geben muss, die in Blechhütten direkt an den Gleisen wohnen. Im Gegenzug dazu befinden sich die teuren Wohngebiete nur einen Katzensprung von den Slums entfernt. Der Unterschied zwischen arm und reich scheint hier schon sehr krass zu sein...
    Außerhalb von Bangkok entdeckten wir Reisfelder und viele Grünflächen.
    Immer wieder stiegen Thais an, die versuchten Sacks, Lebensmittel, Shakes und Getränke an die Reisenden zu verkaufen.
    Angekommen in Ayuttana nahmen wir ein Tuktuk zu unserem Hotel. Der Mann an der Rezeption war sehr freundlich und stattete uns mit Reisetipps und Karten von Ayuttana aus.
    Das Hotel ist super schön. Wir haben ein großes Zimmer mit separatem Badezimmer, was sehr niedlich eingerichtet ist.
    Anschließend zogen wir los, um uns die alten Ruinen der einstigen Hauptstadt anzugucken 😊
    Die Ruinen waren echt beeindruckend. In der ganzen Stadt sind Teile von alten Tempelanlage zu entdecken. Wir mussten keinen Eintritt bezahlen und durften uns ganz frei auf den historischen Plätzen bewegen.
    An manchen Stellen konnte man Buddha-Figuren entdecken, die die Jahre beinah unbeschädigt überstanden haben.
    Auffällig hier waren die wenigen Touristen und die vielen Straßenhunde.
    Uns haben die Ruinen sehr gut gefallen. Ayuttana ist auf jeden Fall sehenswert.
    Morgen werden wir auf einem traditionellen Floating Market gehen und anschließend eine Bootsfahrt um Ayuttana machen, um noch mehr Ruinen vom Wasser aus betrachten zu können 😍
    Read more

  • Day26

    Ayutthana

    November 16, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 34 °C

    Heute haben wir uns Fahrräder von umserem Hotel gemietet.
    Nach dem Frühstück radelte wir ca. 30 Minuten zu den Floating Markets in Ayutthana.
    Die Floating Markets waren süß, aber eher eine Touristenattraktion als etwas typisch thailändisches. Wir schipperten mit einem Longtail-Boot zunächst über das Wasser, konnten aber nicht direkt vom Boot aus etwas kaufen.
    Erst nach der kleinen Rundfahrt stiegen wir aus und erkundeten den Markt zu Fuß. Manche der Händler verkauften ihre Waren von einem Boot aus, welches jefoch immer angebunden an einem Steg war. Die meisten der Stände waren in kleine Häuschen untergebracht.
    Nachdem wir uns nicht so leckeres Kokosnusseis kauften und Laura einen Gürtel fand, verließen wir den Markt und erkundeten die Gegend.
    Wenige Meter entfernt wurde Elefanten-Reiten angeboten. Die Elefanten wurden nur mit Satteln geritten und offensichtlich auch mit einer Peitsche dressiert. Ich war wieder einmal sehr froh, dass wir in Chiang Mai einen Elefanten Park unterstützt haben, bei die Elefanten gut behandelt wurden 😊
    Danach radelten wir bei Mittagshitze und 34 Grad zurück 🙈 es war das erste Mal für Laura und mich als Verkehrsteilnehmer im Linksverkehr. Es dauerte auch einen Moment bis ich mich an den Linksverkehr gewöhnte 😂
    Völlig fertig und kurz vor einem Kreislaufkollaps Kamen wir am Hotel an.
    Danach machten wir erstmal einen Mittagsschlaf und füllten unseren Wasservorat wieder auf 😪
    Um 16 Uhr wurden wir mit einem völlig überfüllten Tuktuk abgeholt und zu einem Bootsanleger gefahren. Wir hatten den Tag zuvor eine Bootsfahrt gebucht, um noch weiter entfernte Tempel und Ruinen zu betrachten.
    Die ersten beiden Tempel, die wir ansteuerten waren nicht so beeindruckend. Die letzte Tempelruine erreichten wir bei Sonnenuntergang. Der Sonnenuntergang im Hintergrund der alten Tempelruine zu sehen, war super schön 😊😍👌
    Die Bootsfahrt zurück im Dunkeön war sehr entspannend und man hatte einen guten Blick auf die Tempel und Ruinen, die angestrahlt wurde.
    Nach dem Abendessen kehrten wir um 19 Uhr zu unserem Hotel zurück und verbringen den Abend hier auf dem Balkon 😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Phai, บ้านไผ่

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now