Thailand
Khao Laem Nang

Here you’ll find travel reports about Khao Laem Nang. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

49 travelers at this place:

  • Day180

    Krabi

    February 27 in Thailand

    Um 10:30 kamen wir in Krabi mit dem Bus an. Um 11:30 waren wir bereits auf einem Longtailboot auf dem Weg zum Railay Beach, welcher etwa 30 Minuten entfernt liegt. Wir waren eigentlich positiv überrascht, dass es nicht noch mehr Touris in Railay hatte, da der Strand wieder einmal alle Klischees erfüllt. Weisser Sandstrand, türkisblaues Wasser und die malerischen Karststeinfelsen, welche so typisch für thailands Süden sind. Da es am Strand viel zu heiss war und wir ja sowieso fast nie "sünnelen" gings hoch zur Princess Lagoon. Der Aufstieg war nicht ohne und wir mussten klettern und an wackeligen Bambusleitern hoch und runter krackseln. Nicht gerade SUVA konform. Unterwegs lernten wir noch drei Kanadier kennen, welche uns zur Lagoon begleiteten. Unsere neue Bekanntschaft stellte sich auch als hervorragende Begleitung für die bevorstehende Vollmondparty in 4 Tagen in Ko Phangan heraus.
    Um 16:00 Uhr gings zurück nach Krabi, natürlich mussten wir die Stadt auch noch erkunden, da wir Morgen bereits weiter nach Ko Samui fliegen. Nach einem feinen Wienerschnitzel bei einem deutschen Auswanderer, spielten wir noch einige Partien Yenga mit einem einheimischen Barkeeper. Um 23:00 lagen wir bereits im Hostelbett im Hogwarts Hostel (kein Witz) und warteten darauf, dass uns Harry Potter mit seinem Zauberstab besucht 🤣🤣
    PS: Ich hoffte mehr auf Hermine..... Schlussendlich war in unserem Dorm aber nur ein Ami, der verdächtig an Hagrid erinnerte.
    Read more

  • Day119

    Rai Leh

    January 19, 2015 in Thailand

    After two months inland, we finally see the sea again! This beach is on the mainland but only accessible by boat since it is bordered by huge karsts. It is of course beautiful: blue-green water, white sand, karst formations around, like the beach of your dreams (with more people, and including us ;). Perfect for people who love climbing, kayaking, swimming and sunbathing and had actually been voted into the top 10 of beaches worldwide. About the sunbathing, we encountered for the first time unhealthily tanned people. Probably laying on beaches since two weeks, dark as Nutella (with a layer of shiny oil, as the french Nutella - FYI german Nutella is matt and harder than the french one). It is also the first time we see so many fat tourists. So yeah, we are not travelers anymore, we now entered the tourist era.Read more

  • Day19

    Railay Beach Krabi

    March 29, 2017 in Thailand

    Zusammen mit Rebeccas Freunden Markus und Sarah Joy (die zufällig zur gleichen Zeit in Krabi sind) haben wir uns für heute den berühmten Railay Beach vorgenommen.

    Am frühen morgen steigen wir in ein Longtailboot (denn diesen Strand erreicht man ausschließlich auf dem Seeweg) am Ao Nang Beach und setzen nach Railay über. Vorbei an gewaltigen Kalksteinfelsen, die bis zu 300 Meter in die Höhe ragen, bestaunen wir die Landschaft, die uns umgibt. Eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch!
    Railay besteht aus einer Ost-und einer Westseite. Das Innere der Halbinsel ist von dichtem Dschungel bewachsen. Hier tummeln sich kleine, vorwitzige Äffchen, die mit großer Vorliebe an den Bäumen und Stromkabeln hängen. Railay West ist ein sehr hübscher, feiner Sandstrand eingerahmt von einer schroffen Felslandschaft. Die Ostseite von Railay erreicht man in 5 Minuten über einen Fußweg. Diese Seite eignet sich aber nicht zum baden, denn der Strand ist umgeben von Sumpf. Hier findet man eine Walking Street mit jeder Menge Restaurants, Hotels, Bars und Souvenirläden. Sarah Joy hat die Gelegenheit genutzt, um sich mit der traditionellen Bamboo Methode ein Tattoo stechen lassen.

    Der Plan für den restlichen Tag war, am Railay West noch etwas Sonne zu tanken, bis sich ein Regenschauer über uns ergossen hat. Es wird also Zeit aufzubrechen. Bis zu den Oberschenkeln stehen wir im Wasser und steigen in unser Longtailboot, das uns zurück nach Ao Nang bringt. Der kleine Schauer hat inzwischen Monsun ähnliche Verhältnisse angenommen. Innerhalb kürzester Zeit standen die Straßen unter Wasser. Direkt neben ins explodierte mit großem Knall ein Trafo der den Wassermassen wohl nicht gewachsen war.
    Read more

  • Day184

    Vier Islands und tausend Touristen!
    Heute wollen wir gleich vier Strände auf verschiedenen Inseln kennenlernen. Vielleicht finden wir ja unsere neue Lieblingsstelle 😀. Ein Speedboot bringt uns in rascher Fahrt zu all den Ausflugszielen, wir sind natürlich nicht alleine und auch die schönen Strände müssen wir mit etlichen anderen Urlaubern teilen 🙁!
    Aber das lernen wir hier schnell: wo es schön ist, wollen alle hin!
    Erstes Ziel heute morgen ist Phra Nang Cave und Phra Nang Beach. Wir haben eine Stunde Zeit, alles zu betrachten. Also gehen wir zuerst Richtung Tham Phra Nang Cave direkt im Karstgestein, auch Prinzessinnenhöhle genannt. Eigentlich ist es ein Schrein, und zwar der viel besuchte Phallus-Schrein. Die Thais mit Kinderwunsch gehen hier hin, um um Zwillinge zu bitten.
    Die eigentliche Höhle liegt darüber und kann mit viel Mühe erklettert werden. Wir haben nicht die Zeit und auch keine Schuhe, also begnügen wir uns mit ein bisschen Felsenkletterei und ein paar Fotos.
    Die Gegend hier ist ein Eldorado für Kletterer - Marcus ist fasziniert und verbringt den Rest der Zeit mit Zuschauen.
    Wir wollen noch baden, also gehen wir, vorbei an drei Seven-Eleven-Verkaufs-Booten (kein Scherz!), zum Strand, um auf einer Sandbank zu einer kleinen Felseninsel zu laufschwimmen. Wir staunen nicht schlecht, denn hier erwartet uns eine große Horde wilder Affen mit vielen Jungtieren. Nun vergeht die Zeit noch schneller - das ist wirklich allerliebst!
    Read more

  • Day183

    Krabi = Urlaub

    March 3, 2017 in Thailand

    Über Krabi haben wir gelesen: Bizarre Felsformationen und Puderzuckerstrände. Genau deshalb haben wir diese Gegend für die letzte Etappe unserer Reise mit den Jungs ausgesucht. Denn nun beginnt der Erholungsteil, keine Kultur mehr, dafür Natur - in Form von Inseln, Felsen, Höhlen und natürlich von Stränden.
    Wir haben eine Familienvilla in recht einsamer Gegend gebucht und fühlen uns gleich richtig wohl. Es gibt hier nur 15 Bungalows, es ist also sehr ruhig und familiär. Das Personal ist super nett und das Frühstück sehr lecker 😀! Es gibt einen kostenlosen Shuttle zum Strand mit all seinen Annehmlichkeiten und mit den dazugehörigen Touristen. Mehr brauchen wir nicht zum Urlaub!
    Unser Tag beginnt im Pool - na klar 🤣!
    Wir lassen uns nach Aonang Beach bringen, besteigen dort ein Longtailboot und fahren zum Railay West Strand, das soll hier in der Nähe der beste Strand sein und in 15 Minuten erreichbar. Uns gefällt es, das Wasser ist auch herrlich warm und zum Glück auch schön klar - so können wir den lila Quallen gut aus dem Weg gehen (viele sind es nicht): https://1drv.ms/v/s!AiUv8teodO-roHSMXEcfFbW6afEH

    !!!Strandtag!!!

    Am späten Nachmittag gehts zurück und wir organisieren gleich unseren morgigen Tag. Noch ein bisschen rumbummeln und bald treibt uns der Hunger in eines der vielen Restaurants. Schöne Dachterrasse, lecker Essen, billige Cocktails - das ist Urlaub 😃!
    Read more

  • Day41

    Rai Leh Beach

    November 21, 2016 in Thailand

    Gestern ging es mit dem Longtailboat von aonang an den Raylay Beach. Jakob und Basti haben die Halbinsel erkundet und sind auf eine Affenbande gestoßen. Von einem smaragdgrünen See hat Jakob nach langem Fußmarsch nichts mehr mitbekommen. Heute hat Carlo sich Vormittags die zweite Massage gegönnt und der Rest hat gepoolt. Am Abend ging es nach einem kitzeligen Fishspa für Rosi und Basti zum Sonnenuntergang an den Strand.

    >>>Der Railay Beach auch Rai Leh oder Raleigh genannt ist eine Halbinsel südlich von Ao Nang, welche mit einer Reihe von spektakulären Kalksteinfelsen umgeben ist.
    Der Railay Beach gehört mit seiner eindrucksvollen Kulisse zu den schönsten Stränden
    von Krabi wen nicht sogar von ganz Thailand und Südostasien.
    Der Railay Beach liegt zwischen Krabi Town und Ao Nang an der Küste.<<<
    Read more

  • Day3

    Viel Laufen = sehr viel PRIVATSTRAND!

    March 18, 2015 in Thailand

    Hinter dem letzten Bootsanleger des Strandes: ......Ja. Namen vergessen. -> Westlich vom Weststrand ;-)läuft man nach links und kann man an den Felsen entlang einigermaßen gut vorankommen. Ich hatte Joggingschuhe an und Katja sogar nur Flip-Flops; weil sie der festen Überzeugung war, dass Nike Frees nicht "für´s Wasser gedacht sind" und hat sie daher lieber geschont. Mit den festen Schuhen hat die Aktion aber deutlich mehr Spaß gemacht, weil sich Wasser und Felsen viel abwechselten und in diesen Fällen gerne schön scharfe Steinkanten entstehen., Derjenige ohne Rucksack bzw. der mit Drybag kann die Strecke aber auch gut schwimmen! Ist aber jeder Mühe wert, klar schaut mal ein Kajaker vorbei oder zwei, aber wir hatten bestimmt für ne gute Stunde oder vielleicht sogar zwei? eine Bilderbuchbucht mit Blick auf "Den Strand den wir nicht mehr im Hirne haben", Railay West und Railay East! Hab schon Leute sagen hören, sowas sei BROOODAAAAL! --> Wer da ist: UNBEDINGT MACHEN! Katja ist übrigens wieder so gut wie vollends auf´m Dampfer und konnte den heutigen Hong Islands Longboat Trip uneingeschränkt genießen. Um die Stimmung gänzlich aufzuhellen haben wir ihr noch 2 Kleider gekauft - wer sie kennt, weiß, dass diese Medizin immer wirkt! ;-)Read more

  • Day15

    Railay Beach / Krabi :)

    March 27, 2015 in Thailand

    Ich muss erst mal quer über die Insel laufen, um mein Hotel überhaupt zu finden. Bin im Sunrise Tropical Resort eingebucht. Nette Anlage. Und mein Zimmer liegt so nah am Pool, dass ich reinspucken könnte, sollte mir grade der Sinn danach stehen.

    Aber vor allem: endlich wieder eine Air-Condition! :)) Mein Bungalow auf Lanta hatte nur einen Deckenventilator. Dessen Luftzug nachts am Moskitonetz gescheitert ist. Also entweder die ganze Nacht schwitzend hin u. her wälzen. Oder kleine fiese surrende Blutsauger im Bett. Hmh..

    Und: ordentlicher Wasserdruck beim Duschen. Sehr schön! I like.

    -> Hab erst mal 10 Std. geschlafen. :)
    Read more

  • Day181

    Railay

    July 12, 2017 in Thailand

    Vom ruhigen Leben auf Ko Lanta war das touristische Railay fast ein kleiner Schock für uns, welches wegen seinen Karststeinformationen, dem blauen klaren Wasser, den schönen Stränden und den vielen Klettermöglichkeiten sehr beliebt ist. So beliebt, dass die komplette Landzunge mit Resorts zugebaut ist und man sich nur durch kleine Gassen zwischen den Anlagen fortbewegen kann. Daher war die Halbinsel auch nach kürzester Zeit erkundet, denn es gab kaum was zu erkunden. Und so haben wir viel Zeit an den beiden großen Stränden der Insel verbracht, welche uns vor allem Abends - ohne die Tourimassen - besonders gut gefallen haben. Generell waren die Abende sehr schön. Es gab nette Bars, bei denen man dank Happy Hour zu humanen Preisen ein Bier oder Cocktail bekam, einen Muay Thai Showkampf und eine Feuershow.

    Für den letzten Tag hat Alex sich für einen halbtages Rock Climbing Kurs eingetragen - eine der Hauptattraktionen hier. Während Alex immer mehr gefallen daran fand die steilen Felsen zu erklimmen, habe ich das ganze nur vom Strand aus beobachtet und fühlte mich im Angesicht der Kletterrouten in meiner Entscheidung bestätigt, auf dem sicheren Boden geblieben zu sein.
    Read more

  • Day19

    Aonang und Railay

    February 20 in Thailand

    Am Morgen ging es direkt los mit dem Songthaew nach Aonag und mit dem Longtail nach Railay. Railay ist sehr felsig und ein Kletter Mekka. Hätte es halb so viel Touristen wäre es paradiesisch. Nichts desto Trotz hat es uns sehr gut gefallen. Die Landschaft hier ist wirklich einzigartig. Am äusseren Zipfel auf dem Berg gibt es eine versteckte Lagune die Princess Lagoon. Diese ist nicht einfach zu erreichen und beim letzten Abschnitt mussten wir leider stoppen. Es war zu Steil. Der Weg dahin war aber genial. Den Kindern hat es sehr gefallen. Zur Belohnung gab es noch einen Aussichtspunkt wo man gan Railay überblicken kann.
    Ein Wenig stimmt es mich traurig. Der Tourismuss macht alles kaput hier. Es ist mir klar das wir auch ein Teil davon sind, aber mit ein paar Projekten könnte man auch die Touristen und auch die Einheimischen dazu zubringen der Natur mehr sorge zu tragen. Abfall ist hier ein riesen Problem und auch die Meer- und Luftverschmutzung. Die Longtail Boote hinterlassen eine schwarze Rauchwolke und sicher auch Öl.
    Zurück in Aonang gnossen wir den Sonnenuntergang am Strand. Nach dem Essen wollten wir zurück zu unserem Hotel in Krabi Town. Es wimmelte von Touristen. Eine Bar und Shop nach dem Anderen. Wirklich ein anders Thailand als im Norden. Aonang ist nichts für uns. Private fahren einem für den doppelten Preis zurück nach Krabi Town. Da wir uns veraracht und unfreundlich behandelt fühlten wollten wir das offizielle Songthaew nehmen. Endlich eingestiegen dachten wir es fährt uns jetzt zurück, stattdessen ist es noch 3 Mal den Aonang Beach rauf und runter gefahren um noch mehr Passagiere aufzunehmen. Ist ja verständlich wäre aber nett gewesen wenn wir informiert worden wären. Nela musste nämlich dringend aufs Klo uns so dauerte die 17 km fahrt über eine Stunde.

    Morgen unternehmen wir eine Schnorcheltour...

    Statistik:
    Taxi zu Aonang: 240 Baht
    Longtail Aonang Railay 100 Baht pro Person
    1 Pizza, 1 Bier, 2 Gurkensalat, 1 Fruchtshake, 1 Wasser: 780 Baht. Die Preise in Aonang sind einige höher.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Khao Laem Nang, เขาแหลมนาง

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now