Thailand
Khaosan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Erster Tag Bangkok

      September 23 in Thailand ⋅ ☁️ 30 °C

      Nach dem Aufstehen eine Runde schwimmen, frühstücken und los machen, zu den riesigen shopping malls. Auf dem weg haben wir tausende Straßenkatzen und die ersten zwei Straßenhunde gesehen 😢In 2 Stunden haben wir nichtmal ansatzweise die 8 STOCKWERKE durchforsten können… nachhause ging’s mit einem Tuc Tuc, dann wurde gegessen und abends haben wir ein paar deutsche und Engländer getroffen, mit denen wir feiern gegangen sind 🎶 🎉 Felix durfte am Abend noch einen touri retten 😂Read more

      Traveler

      krasses shirt ansonsten mega

      Traveler

      Wann kommt die Kultur und nicht nur Essen?

      Traveler

      Morgen

      7 more comments
       
    • Day55

      Shopping und Streetfood

      September 14 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      Thailand ist bekannt für das delikate Essen. Der Vorteil am Streetfood ist die unmittelbare Verfügbarkeit nahezu an jeder Straßenecke. Man sieht genau, was man kauft und es ist eigentlich immer lecker. Preisliche bewegen wir uns zwischen 50 Cent und 2€ für einen Nachtisch bzw. ein Hauptgericht. Wenn man sich in ein „Restaurant“ setzt kann es sein, dass man gebeten wird, das Geld für die Getränke schon einmal im Voraus zu geben. Dann geht die Bedienung zum Nebenstand und besorgt dir das Getränk.

      Highlight ist das Obst. Einfach nicht zu vergleichen mit Deutschland. Sticky rice mit Mango steht ganz oben auf der Liste. Aber auch der Kalorienarme Pfannkuchen mit extra Ei, Banane, Nutella und einer süßen Soße oben drauf. Wenn du nicht schnell genug stopp sagst, kommt noch Zucker obendrauf. Das ganze für unter einem Euro.

      Abends sind wir noch auf den Nightmarket in Chinatown gefahren. Durch Zufall sind wir wieder in einem offenkundigen „In-Restaurant“ gelandet. In irgendeinem Reiseführer muss das gestanden haben, da unglaublich viele „Nicht-Asiaten“ hier ihren Hummer für 20€ bestellt haben. Ansichtssache…

      Bangkok ist auch ein Schopping Paradies. Wir brauchen ja nichts, aber es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten einzukaufen. Von der schnieken Luxusmall bis hin zum Streetmarket ist alles drin.

      Wir haben aber auch viel Armut gesehen. Durch die Ausbleibenden Touristen hat Covid sehr viele Existenzen vernichtet, von Menschen die von der Hand in den Mund gelebt haben. Eine junge Frau betreibt ihren Stand direkt an der Ecke 2er 4 spuriger Straßen. Die ca. 3 jährige Tochter ist den ganzen Tag bei ihr und spielt auf dem Bürgersteig. Nachts schlafen die Menschen zwischen Unmengen an Müll, geschützt von einigen Regenschirmen.
      Read more

    • Day5

      Bangkok 3.0

      March 2 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

      Heute war unser 3. Tag in Bangkok. Zuerst haben wir in der süßen Straße gefrühstückt, wo das Hotel von Sandra's und Flo's erster Thailandreise war.
      Dann haben wir uns mit dem Boot auf den Weg zum Wat Arun gemacht. Dieser Tempel hat uns sehr beeindruckt, da er sehr mühevoll bis ins kleinste Detail gestaltet ist. Der Tempel hatte außerdem eine richtig schön gepflegte und geschmückte Gartenanlage. Beim Tempel haben wir uns auch noch ein Kleid und eine Hose gekauft, was wir beides zusammen von 650 auf 450 runtergehandelt und somit ein richtiges Schnäppchen gemacht haben.💪
      Dann haben wir unseren ersten großen, so richtig typischen Markt in Bangkok erlebt. Dort gab es so viele bunte Gewürze und es hat richtig lecker geduftet. Eine der Frühlingsrollenverkäuferinnen hat mit uns das Geschäft ihres Lebens gemacht. Die Frühlingsrollen waren so lecker, dass wir zweimal ihren Stand leer gekauft haben. 
      Anschließend sind wir einen guten Kilometer eine Brücke entlanglaufen, die im Lumpinhi Park gestartet hat und auf der man eine tolle Mischung aus Grün und Skyline hatte.
      Zur Abkühlung gab es dann eiskaltes Obst und nach einem kurzen Stopp im Hotel, sind wir gleich wieder los zum "Tetris Turm".
      Dort sind wir mit dem Aufzug (der eine richtig coole Animation hatte) in den 74. Stock gefahren. Von dort hatten wir eine ziemlich krasse 360° Sicht über Bangkok bei Nacht. Dann waren wir nocheinmal bei dem Straßenlokal im modernen Teil Bangkoks als Abschiedsessen, weil die anderen Beiden nämlich in der Früh wieder heimfliegen müssen...:( Wir sind sehr dankbar, dass die Beiden uns den Einstieg hier so erleichtert haben und sind jetzt sogar bisschen aufgeregt, weil wir ab jetzt auf uns allein gestellt sind. Auf dem Hotel haben wir dann unseren Flug und unser Hotel für den nächsten Stopp Ende der Woche gebucht. Ihr könnt gespannt sein, wo es für uns als Nächstes hingeht...🤔
      Read more

      Traveler

      Wir sind total gespannt, wo Ihr als nächstes hinfahrt! Viel Spaß!

      3/4/22Reply
       
    • Day54

      Wat Pho

      September 13 in Thailand ⋅ 🌧 30 °C

      Nachdem die Kinder gestern schon eine ordentliche Zeit in der Mall verbracht haben, war heute zumindest ein kleines bisschen Sightseeing und Kultur dran. Die Fähre fährt sehr angenehm etliche Stationen auf dem Chao Phraya ab und wir sind zum Königspalast und dem Wat Pho gefahren. Highlight ist der 46m lange liegende Buddha.

      Bei solchen Gelegenheiten werden oft „Oma und Opa“ angerufen. Das ist wirklicher „Second-Hand“ Urlaub.

      Zurück ging es mit dem Bus. Bangkok ist mit Fähre, Bus, Hochbahn, Taxi, Grab und Tuck Tuck wirklich gut zu bereisen. Dank Maps und Internet werden die Haltestellen der günstigen Busse verlässlich angezeigt und der kleine blaue Punkt ermöglicht den richtigen Ausstieg. Auch wenn es formell Haltestellen gibt dienen diese aber eher als ein informeller Treffpunkt. Wenn man nicht intensiv winkt, ballert der Bus an einem vorbei und man wundert sich. Ein- und Aussteigen ist an den Haltestellen, aber auch zu jeder anderen Zeit möglich, wenn der Bus langsamer unterwegs ist. Ein vollständiges Halten ist aber nicht erforderlich. Die Busse haben übrigens alle Schaltgetriebe. Zur Verlängerung kann auch schon mal ein Staubsaugerrohr dienen. Die Türen sind meist offen. Ebenso die Fenster.

      Die vielen kleinen und vollen Straßen lassen sich allerdings schwer im Bild festhalten. Planbar ist der abendliche Regen. Es ist Regenzeit. Morgens bleibt es aber meist trocken.

      Ich probiere mich derzeit noch etwas mit der 360 Grad Kamera und der zeitintensiven Nachbearbeitung aus. Das Ergebnis ist wirklich nicht übermäßig, aber wenn ich die Zeit schon investiere, stelle ich sie hier auch ein. Müssen nicht angeguckt werden…
      Read more

      Traveler

      das 360° Video ist richtig gut geworden!!👍🏼😉

       
    • Day82

      One night in Bangkok.. 🎶

      September 24 in Thailand ⋅ ☁️ 30 °C

      Oder auch zwei 💁
      Aber von vorne:
      Mit dem Nachtzug ging es nach Bangkok. Das war schon ganz aufregend. Es war eine recht laute und holprige Nacht. Wir haben beide Betten oben genommen, die waren günstiger. Dafür konnte man dort auch nicht sitzen und wurde Nachts umso mehr durchgeschaukelt. 😵‍💫 Wir haben zwar weniger Schlaf bekommen als gedacht aber dafür verging die Zeit ganz schnell und wir befinden uns in der Mitte Thailands.
      Der erste Tag haben wir erstmal mit ankommen und aklimatisieren verbracht. Auf dem Weg zum Hostel kamen wir gleich an einer Straße aus Zelten vorbei- hier wohnen also die ganz armen Menschen.. Zelten auf dem Mittelstreifen einer großen Straße, ohne Sanitäranlagen und das bei diesen Temperaturen. Ich möchte mir das gar nicht weiter vorstellen.
      Am nächsten Tag hieß es Tempel erkunden.
      Suchen muss man danach nicht wirklich, an jeder Ecke gibt es einen mehr oder weniger riesigen Buddha zu sehen.
      Den liegenden Buddha konnten wir uns nicht entgehen lassen genauso wie das sehr alte Wat Arun Ratchawararam. Das Wat hat so viele bunte Verziehrungen die wirklich schwer einzufangen waren.
      Abends stellten wir dann fest das unser Hostel nur eine Straße entfernt von einer Backpacker Partymeile + Streetfood Markt entfernt lag. Wir haben uns also an den Ständen entlang probiert und uns ein paar günstige Getränke gegönnt. Das erinnert uns schon an den Hamburger Kiez hier, bis auf die gegrillten Krokodile und Spinnen 🫣
      Read more

    • Day3

      Bangkok 1.0

      February 28 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

      Juhuu, unser negatives PCR-Ergebnis lag heute früh vor, sodass wir mit Sandra (Nina's Schwester) und Flo zusammen heute unseren ersten Tag in Bangkok verbringen konnten. Die zwei sind so lieb und zeigen uns ein bisschen diese sehr schöne, aber auch sehr große und anfangs ein wenig überfordernde Stadt, um uns den Einstieg ein wenig zu erleichtern.
      Als erstes sind wir direkt in der kleinen Straße bei unserem Hotel Mango Sticky Rice frühstücken gegangen  (wieder ein typisch thailändisches Gericht, ähnlich zu Milchreis mit Mango).
      Dann ging es mit dem Boot über den Fluss zu unserem ersten Tempel: Der Golden Mount. Der war sehr schön und man hatte auch eine wirklich tolle Aussicht auf Bangkok, nur war es sehr heiß dort oben und an diese Hitze müssen wir uns wohl noch gewöhnen. Dort haben wir uns eine kleine Glocke gekauft, auf die wir Wünsche schreiben konnten und dann auf eine heilige Statue hängen. Anschließend haben wir in einem kleinen, leckeren Straßenlokal mittaggegessen und dann sind wir zwei zum Ausruhen auf's Hotel gefahren, während die anderen beiden noch einen weiteren Tempel besichtigt haben. Die Zeitverschiebung und vor allem das ungewohnt heiße Klima macht uns bisher noch sehr kaputt, weshalb wir auf dem Hotel auch direkt weggepennt sind.
      Dann haben wir den Abend noch zusammen mit Sandra und Flo und einem gelben Curry, Papayasalat und einem Mangoshake in einem süßen Restaurant beim Hotel ausklingen lassen.
      Durch die Hitze hat man hier kaum Hunger und isst viel weniger, am Abend auf dem Hotel hatten wir dann aber so einen leeren Magen, dass wir uns mitten in der Nacht noch was zu Essen bestellt haben;)
      Read more

      Traveler

      Nachts um Hotel essen bestellen, jawoll, da wäre ich auch sofort dabei 👍🏼😉 genießt das, essen ist super!!

      3/1/22Reply
      Traveler

      Und wie wir das genossen haben😍

      3/3/22Reply
      Traveler

      … und euer Wunsch für die Glocke ging mir nah.

      3/1/22Reply
       
    • Day4

      Bangkok 2.0

      March 1 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

      Heute war unser zweiter Tag in Bangkok und wir haben es sehr genossen, bei den anderen Beiden einfach mitlaufen zu können und die Planung und Navigierung noch nicht selbst organisieren zu müssen.  Wir haben ersteinmal ganz entspannt in dem kleinen Strassenlokal gefrühstückt, wo wir gestern Abendessen waren.
      Dann haben wir den Sri Nakhon Khuean Khan Park besucht. Dort hatte Sandra gelesen, dass man Fahrräder ausleihen kann und rumfahren, was wir dann auch gemacht haben. Dieser Park war wunderschön und kaum was los, er wird auch als die grüne Lunge von Bangkok bezeichnet. Wir haben viele bunte Schmetterlinge und Warane gesehen, vor denen man wirklich ein bisschen Respekt hat.
      Danach sind wir zu einem tollen Straßenlokal im modernen Teil Bangkoks mittaggessen gegangen. Die Familie, die das Lokal betreibt, kauft ihre Zutaten ganz frisch bei den Lebensmittelständchen in der gleichen Straße.
      Anschließend sind wir zur Abkühlung in ein klimatisiertes Einkaufszentrum gegangen, das wir eher per Zufall entdeckt haben, was aber unvorstellbar groß und erstaunlich schön war. Unten war ein floating market nachgestellt mit vielen Essenständchen sogar auf Booten im Wasser. Es war alles sehr toll geschmückt und es herrschte eine tolle Atmosphäre. Es gab sogar eine Aussichtsterrasse mit einem krassem Blick über Bangkok und einer toll geschmückten kleinen Parkanlage direkt am Wasser.
      Auf dem Heimweg mit dem Boot haben wir dann sogar den Sonnenuntergang erwischt, was wirklich ein Highlight war, da die Tempel am Wasser dadurch angestrahlt wurden. Wir waren dann so fix und alle, dass wir beide noch auf dem Boot eingenickt sind.
      Im Hotel angekommen haben wir einfach herausgefunden, dass unser Hotel eine richtig tolle Dachterasse mit Blick auf Bangkok hat, wo vor Corona sogar eine Bar war.
      Außerdem haben wir erfahren, dass wir den Pool vom Hotel gegenüber mitnutzen dürfen. Das tat dann zur Abkühlung richtig gut: Erst in den Pool (wo sogar auf einer riesigen Leinwand ein Film lief) und dann Essen bestellt und zusammen auf der Dachterasse gegessen!
      Wir haben aber auch gemerkt, dass wir heute ein bisschen zu viel in den Tag gepackt haben und die nächsten Tage ein bisschen ruhiger machen müssen, aber das kriegen wir hin;)
      Read more

      Traveler

      Klingt nach tollen Erlebnissen! Geniesst es weiterhin und lasst es Euch gut gehen 🤗

      3/3/22Reply
      Traveler

      Schön wars🤗

      3/3/22Reply
      Traveler

      Pool mit Leinwand?! Genial 😎

      3/3/22Reply
       
    • Day7

      Bangkok 5.0

      March 4 in Thailand ⋅ ⛅ 34 °C

      Unser 5. Tag hat mal wieder ganz entspannt begonnen und wir haben ausgeschlafen.😂Dann gab's Mango Sticky Rice in dem Frühstückslokal von erstem Tag. Vollgefuttert haben wir uns zu Fuß auf den Weg zum großen Palast gemacht. Am Eingang gab es einen sehr krassen Security Check, wobei sehr viele Bilder von unseren Gesichtern gemacht wurden, ohne dass wir es so richtig wahrgenommen haben. Nur durch die Bilder wurde Geschlecht, ungefähres Alter, ob Brillenträger oder nicht und "Expression" erfasst und auf einem Bildschirm angezeigt. Bei mir (Nina) stand dort "calm" und bei Maxi einfach "confused".😂 Also von dieser Securitytechnik waren wir schwer beeindruckt.
      Der große Palast war für uns bisher der größte und prunkvollste Tempel und hat uns am besten gefallen. Es ist nicht nur ein Tempel, sondern unglaublich viele, unterschiedlich große und verschieden farbige Tempel in einer Anlage. Die bunten Farben und die Pflanzen dazwischen sahen wirklich toll aus. Und wir haben sogar einen Art Gottesdienst der Mönche im größten Tempel dort mitbekommen, wo wir uns im Schneidersitz und barfuß dazusetzen durften.
      Anschließend sind wir zurück auf's Hotel und haben uns ein bisschen im Kühlen ausgeruht. Hier hat es jeden Tag 36°, allerdings wird als gefühlte Temperatur 41° angegeben....😓 und abends wird es auch nicht wirklich kälter, nur die Sonne knallt nicht mehr so.
      Am Abend sind wir noch in einem Restaurant essen gegangen, wo es sogar richtig gute Pizza gab, was aber auch seinen Preis hatte.
      In der Straße, wo wir gegessen haben, hatte wirklich ein Lokal lautere Musik als das andere, weshalb es leider nicht sooo gemütlich war, im Restaurant zu sitzen.
      Danach sind wir noch gemütlich durch die belebten Gassen zurück ins Hotel gelaufen, wo es dann auch schon an's Packen ging, da wir am nächsten Nachmittag schon zum Flughafen fahren werden. 😍✈
      Read more

      Traveler

      Mango sticky rice 👍🏼 genießt es!!

      3/10/22Reply
       
    • Day2

      Erste Unterkunft

      September 22 in Thailand ⋅ 🌧 26 °C

      Am Abend sind wir eingecheckt, auf der rooftop Terrasse schwimmen gegangen und anschließend nochmal schnell runter auf die Straße essen holen. Zu erst war alles trocken, eine halbe Minute später schüttet es wie aus Eimern. Ich liebs! Einen kleinen Snack für 3,5€ besorgt und ab aufs Zimmer, Klamotten auswringen und 14std schlafen, bis unser erster richtiger Tag beginnt.Read more

      Traveler

      OmG 😍😍😍

      Traveler

      Und das Beste sind die Schuhe zum Kleid 😂

      Traveler

      Das Essen (Snack)war günstiger damals,aber bestimmt 😋 lecker. Ihr müsst überall probieren.

       
    • Day4

      Essen Tag 2

      September 24 in Thailand ⋅ 🌧 26 °C

      Mango-/Ananassmoothie und Guavesmoothie: 2,75€
      Stir fried chicken mit Knoblauch und Chili + Ei: 1,65€
      Reis mit spicy chicken + Ei: 1,65€
      Rotes Curry mit Reis: 3,3€
      Cheese pommes 😂: 1€
      Tom yum Kung: 3,3€ (absolut umwerfend)
      Sticky rice mit mango: 1,40€
      Frühlingsrollen: 0,8€
      Total: 16€
      Read more

      Traveler

      sieht soooo lecker aus 🤤

      Traveler

      Ist das Essen nicht zu scharf?

      Traveler

      Wir können ganz gut scharf essen (Felix sehr scharf)

       

    You might also know this place by the following names:

    Khaosan

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android