Thailand
Ban Saladan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

18 travelers at this place

  • Day23

    Day 22 - Looking Like Michael Jackson

    January 1 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Woke up at 9.30am, slightly hungover, but grateful for a full 8 hours sleep. We couldn’t drag ourselves out of bed until 10.30am, then we went all veggie. Not a New Years resolution.

    We had breakfast at Happy Veggie next door. I had a standard scrambled eggs, baked beans & toast with jam and an Energising Smoothie, which was effectively a liquid Snickers Bar. Jackie had an iced latte & a spicy hummus sandwich, which tasted like a curry sandwich!!

    We then headed to the beach, but half an hour later, we were having a ‘hair of the dog’ in the form of 4 Changs each at the beach shack. Back on the beach for Part 2 of a our sunbathing, I looked at the tube of our sunblock & noticed that it contained whitening properties. Brilliant, we are sunbathing, but bleaching ourselves at the same time. We are going to end up looking like Michael Jackson!!

    We had an early bath from sunbathing & returned home for a couple of Hong Thongs on our balcony. We went out to Ni Restaurant for a Massaman curry each, which we had been fantasing about all day. It was nice but not as sensational as the previous night.

    The Ni Restaurant owner told me that I drink a lot (2 large bottles of Chang) & also that I’ve had too much sun. Luckily he didn’t know that we had 4 Changs each at lunch & had pre-dinner Hong Thongs. During our conversation he also told us the his wife, the chef, was called Ni and their child was called No!!

    After dinner, we got some more cash out & then returned home, where Jackie fell asleep. I listened to some Justin Sullivan podcasts. It was an early night.

    Song of the Day - Wanna Be Startin’ Somethin’ by Michael Jackson.
    Read more

  • Day153

    Ko Lanta, die Gespensterinsel

    June 4, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 30 °C

    Diese Insel ist deutlich größer als Ko Phi Phi und.... Leer😲. Es waren außer uns vielleicht 100 Touristen da und wir haben so gut wie niemanden gesehen. Am Straßenrand hatten viele Geschäfte geschlossen wegen Low season, am Strand war alles zu. Komplette Hotels verwaist, Massagestudios, Reisebüros und Restaurants geschlossen, der Strand leer. Gespenstig 👻.

    Wir mieteten uns einen Roller und besichtigten die Altstadt. Irgendwie putzig... Und klein 😅 aber ganz schnuckelig. Die ganze Stadt besteht nur aus einer Straße und diese ist recht kurz dafür mit ganz vielen Souvenirshops und Restaurants 😉.

    Auf dem weg zum Nui Bay Beach kreuzte einfach ein Affe vor uns die Straße. Als wir langsamer machten um ihn zu fotografieren fletschte er voll die Zähne 😅🐒. Also sind wir lieber weiter gefahren 😂.
    Auch dieser Strand war absolut leer... Es war wirklich niemand außer uns da. Also machten wir uns auf Entdeckungstour. Wir haben eine ziemlich große und viele kleine Krabben gesehen, sehr viele Quallen und Molche in den Pfützen.
    Ziemlich cool so ein Privatstrand. Aufgrund der vielen Quallen sind wir dann aber lieber nicht schwimmen gegangen.

    Ein letztes Mal haben wir unser Massaman Curry gegessen *mhhhh* was werden wir es vermissen 🤤. Und wir haben einen neuen Nachtisch probiert. Bok Loi, bunte Klebreiskugeln in warmer gezuckerter Kokosmilch. Schmeckt ähnlich wie das Cerealien Müsli "Fruit Loop".
    Read more

  • Day14

    Koh Lanta: Essen in May's Kitchen

    December 14, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Wieder futtern wie bei Muttern: May‘s Kitchen ist ein kleiner Laden direkt an der Straße. Etwas laut. Erst auf den 2. Blick sieht man, wie niedlich der Laden gemacht ist. Also rein da und Karte wälzen. Für uns gab es Papaya Salad, Green Curry with Chicken, Spicy Chili Chicken und Sticky Rice with Mango. Unglaublich lecker!
    Bester Sticky Rice ever!!!

    „May‘s Kitchen“
    Tambon Sala Dan, Amphoe Ko Lanta, Chang Wat Krabi 81150
    Read more

  • Day24

    Koh Lanta - Tag 1

    March 19 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach 3 Tagen auf der wunderschönen Phi Phi Insel war auch schon wieder Schluss, um ein neues Paradies zu erkunden: Koh Lanta. Angekommen auf einer der größeren Inseln Thailands ging es direkt zu den Phoenix Divers, denn ich wollte nicht sehnlicher tun in Thailand als einen Open Water Tauchkurs. Lara, meine Instructorin, und ich verabredeten uns für den morgigen Tag am Pool für die ersten Tauchversuche. Anschließend führte mich der Weg direkt zum Blanco Hostel @ Lanta, einen wirklich hervorragend ausgestatten Hostel, in dem ich auch direkt ein paar Bekanntschaften schloss. So saßen wir nach dem traumhaften Sonnenuntergang in geselliger Runde bis tief in die Nacht an der Hostelbar und zwitscherten ein Chang nach dem anderen 🍻Read more

  • Day25

    Koh Lanta - Tag 2

    March 20 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Nach gepflegten 8 Stunden Schlaf spielte ich frühmorgens um 10 Uhr noch kurz Sonnenanbeter am Strand, ehe es zu meinem ersten Tauchkurs kam. Lara wartete schon und siehe da - ich war tatsächlich der Einzige! Wer kann schon behaupten, dass man eine privaten Lehrerin zum Tauchen bekommt, und eine verdammt nette noch dazu. Anfangs war es etwas ungewohnt, das ständige Atmen durch den Mund bereitete mir ein paar Sorgen. Aber nach einem Stündchen Plantschen bekam ich sogar das Lob als Naturtalent. Bin ich wahrscheinlich nicht der Erste. Der Sonnenuntergang 5 Gehminuten vom Hostel war besonders schön, jedoch liefen mir beim Rückweg drei riesige Varane über den Weg, was die Stimmung etwas getrübt hat. Das abendliche Vergnügen mit Belgiern, Engländern und Kanadiern wurde aber etwas kürzer gehalten, morgen gehts schließlich aufs offene Wasser 🐠🦀🐟🦐🦑🐡Read more

  • Day26

    Koh Lanta - Tag 3

    March 21 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Der Wecker ging um 7:14 Uhr, das Taxi war für 7:15 Uhr verabredet. Klassisch verschlafen an meinem ersten Tauchausflug auf offener See. Aber halb so wild, und so fanden wir uns um 8 Uhr auf einer richtig geilen Yacht wieder für meinen ersten Open Water Trip. Auch hier hatte ich anfangs Probleme mit dem Wellengang, aber nach einer Weile und nach etlichen Clownfischen, Moränen, Stachelrochen und buntgefleckten Fischen war ich eine herausragende Erfahrung reicher. Zefix hat das Spaß gemacht! Belohnt hab ich dies mit einem Doppelburger an der Hostelbar und dem ein oder anderen Chang. Was für ein wahnsinnig geiler Tag 😱🦐🦀🦐🐡🐠Read more

  • Day7

    Ko Lanta

    April 28, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Nach meiner Darmverstimmung gestern war die Nacht doch eher angenehm. Das Hostel scheint ziemlich cool zu sein mit einer coolen comon area mit Hängematten und einer Bar sowie einige Abendaktivitäten. Was tun heute? Es hat gestern Abend ziemlich geregnet und auch heute morgen wieder. Scooter mieten? Hab ich zwar Respekt vor, aber ist fast die einzige Möglichkeit um voran zu kommen. Schliesslich waren Jennifer (eine Belgierin, die ich auf dem Weg zu unserem Hostel kennengelernt hatte) und ich doch "nur" am Strand und hatten danach in der Strandbar einen Drink. Koh Lanta soll unter anderem für die atemberaubenden Sonnenuntergänge berühmt sein. Leider war es bei uns die Tage ziemlich bewölkt, so dass ich keinen so wirklich schönen gesehen habe. Da muss ich wohl wieder kommen. Abends lernte ich noch eine Gruppe Engländer/innen (Ben, Jack, Reese, Noah, J and Sophie) und eine Deutsche (Patrizia) kennen. Ich entschloss mich mit Ihnen die 4 islands tour am nächsten Tag zu machen. Auf dem nach Hauseweg vom Abendessen trafen wir dann auf Jack, Reese und Ben in einem rasenden TukTuk. Als sie una sahen schrien wir alle und der Tuktukdriver Sidney machte Kehrtwende. Wo geht ihr hin? Zur Mushroombar, kommt mit! Jennifer hüpfte ohne zu zöger rein. Und los gehts! Ups ganz schön weit weg... Als wir da ankamen war da tote Hose, ca. 20 Leute waren da. Unsere Jungs hatten mit dem Body Painting Spass und Jennifer und ich entschieden uns nach einigen kurzen Gesprächen mit anderen wieder ins Hostel zurück zu kehren. Das war ein Ausflug 🙈Read more

  • Day178

    Gestrandet auf Ko Lanta

    July 9, 2017 in Thailand ⋅ 🌧 27 °C

    Auf Ko Lanta erhofften wir uns die lang ersehnte Erholung am Strand. Nachdem wir allerdings bereits in Krabi mit der thailändischen Regenzeit Bekanntschaft gemacht hatten und Ko Lanta nicht weit entfernt liegt, erwarteten wir nicht viel vom Wetter auf der Insel. So planten wir nur drei Übernachtungen ein und wollten dann an die sonnige Ostküste fahren. Das erwartete Wetter traf ein und es regnete die ersten zwei Tage so gut wie durch. Was uns allerdings nicht davon abhielt trotzdem ein Roller zu leihen und die Insel auch im strömendem Regen zu erkunden.
    Wegen der Regenzeit war Low-Season angesagt. Dadurch waren sehr wenige Menschen auf der Insel und viele Restaurants und Unterkünfte geschlossen, sodass manche Teile regelrecht ausgestorben wirkten. Einige Strände machten den Eindruck als wäre vor kurzem noch eine große Party im Gange gewesen und dann sind alle aufgebrochen ohne aufzuräumen. Die Rollertour war durch den Regen nichts besonderes, gab uns aber ein gutes Gefühl, da sich unser Strand als einer der schönsten auf der Insel entpuppte.

    Am letzten Tag vor der geplanten Weiterreise verschwanden die Regenwolken und die Sonne kam heraus. So dass wir den ganzen Tag am nahe gelegenen Strand verbrachten. Ein kurzer Blick auf die Wettervorhersage sagte uns dass morgen ebenfalls ein schöner Tag sein sollte so dass wir unseren Aufenthalt verlängerten.

    Das Wetter meinte es so gut mit uns dass wir ganze 16 Tage auf Ko Lanta verbrachten und dabei nicht viel gemacht haben, also genauso wie wir uns das vorgestellt hatten.

    An einem dieser schönen Tage hatte Fine Geburtstag und wir ließen uns es richtig gut gehen. Nach einem langen Spaziergang am Strand gab es gleich zwei sehr leckere Fische zum Abendessen und natürlich einen Geburtstagskuchen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Saladan, Ban Saladan, Саладан

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now