Thailand
Sathorn

Here you’ll find travel reports about Sathorn. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

116 travelers at this place:

  • Day3

    Falling in love with Bangkok

    October 30 in Thailand

    Today was incredible. Started by waking up at 11:30 (oops- jet lag might be real) and taking a few suggestions from a slightly grumpy bunk mate, headed to a food market where we seemed to be the only foreigners. Tom got rice and chicken which was incredibly delicious--and also incredibly spicy!

    We then walked to a local restaurant, which, despite being UK prices served amazing chicken and waffles. Very full and happy, we caught a boat bus to Wat Arun: a temple dedicated to the sun god with the most intricate decoration, which appeared to turn golden where the sun catches it.
    After spending a few hours wandering into temples and getting iced tea and coconut water in shade, we decided to get a short water bus to Wat Pho: the reclining Buddha. It is absolutely breathtaking!

    Wondering around the temples at Wat Pho and looking at what felt like all the 832 depictions of Buddha on this site, we walked into a temple where monks were chanting. This felt completely surreal and beautiful! We sat and listened to them for a while, and on the way out Tom met a puppy who LOVED him, and while trying to avoid getting attacked, managed to stand on and break a woman's sandal. We didn't understand what they were saying but she kindly declined the offer of his shoes, which was fair enough after a full day of Bangkok usage.

    We then got the boat back up the river, watching the glorious sunset, then headed to a food market and got rice, chicken, some questionable fish omelette, and mushrooms which were by far the best mushrooms I've ever eaten. The lady also gave us what seemed to be a bowl of cabbage and the water it was boiled in for free: not our favourite Thai delicasy so far.
    Read more

  • Day11

    Bangkok

    November 1 in Thailand

    ▪️Vivi war leider immer noch krank, also sind wir nach dem Frühstück um ca. 9:30 nochmal bis 14 Uhr im Hotelzimmer verschwunden.
    ▪️Als wir dann endlich halbwegs bereit waren, unseren letzten vollen Tag in Bangkok zu erleben, sind wir zunächst mit einem Wassertaxi durch die Kanäle Bangkoks gefahren, um zum MBK Einkaufszentrum zu gelangen.
    ▪️Dort angekommen, war die Reizüberflutung enorm. Man war erstmal vollkommen überfordert mit all den Eindrücken, die dieses Center zu bieten hatte.
    (Das Center hat Ausmaße wie ca. 10x die Gropius-Passagen)
    ▪️Als wir uns an den Überfluss von Geschäften und Menschen gewöhnt hatten, haben wir einen super schönen Shoppingtag erlebt. 🤩
    ▪️Nach Stunden langem einkaufen fuhren wir abends mit einem Tuk Tuk Taxi zur belebten Khao San Road, wo es zugeht wie in Malle auf dem Ballermann, und haben uns ein bis zwei Absacker und einen gerösteten Grashüpfer gegönnt.

    💡In Bangkok/Flussnähe stinkt es wirklich abartig nach faulen Eiern.

    gez. Majo
    Read more

  • Day146

    On our first day in Bangkok we started with a small walk around our hotel. We visited the Wat Phalapphla Chai Temple and the State Railway Park. Both are not really famous sights in Bangkok but for us that means there is no entrance fee and no other tourists.

    An unserem ersten vollen Tag in Bangkok haben wir uns die Umgebung von unserem Hotel angesehen. Unter anderem gibt es hier den Wat Phalapphla Chai Tempel und den State Railway Park. Beides sind keine bekannten Sehenswürdigkeiten und auch wir sind hier eher zufällig gelandet. Dennoch ist es natürlich nett keinen Eintritt zahlen zu müssen und sich nicht mit anderen Touris um das beste Bild prügeln zu müssen.Read more

  • Day112

    Bangkok

    January 9, 2017 in Thailand

    We zitten al een week in Bangkok. Het is een moderne wereldstad, die vanalles te bieden heeft: van fancy malls met poepchique cinema's tot go-go bars met 'pingpongshows' (niet voor gevoelige kijkers). En dan zijn er natuurlijk ook nog de tempels :).

    Ondertussen hebben we helaas afscheid moeten nemen van Laura's gezin, met wie we de feestdagen doorbrachten. Nu zitten we in een Airbnb (zelf nog eens koken!) en woensdag vertrekken we naar Myanmar.

    Gelukkig nieuwjaar voor iedereen!!
    Read more

  • Day29

    Jim Thompson House

    January 4, 2015 in Thailand

    Day 04
    Ma itt kezdtuk a napot. Jim Thompson egy amerikai építész volt, aki Bangkokba költözött és az 1950-60/as években felvirágoztatta a thai selyemipart. E mellett megszállott műgyüjtő volt, és tulajdonképpen 6 eredeti thai házat hozatott vidékről Bangkokba, építetett egybe és rendezett be gyönyörűen.
    Nem a legeslegfontosabb bangkoki látványosság, de nekem sokkal jobban tetszett mint a kéregetőkkel, árusokkal, millió más turistával teli bármely emlékmű.
    Read more

  • Day2

    Hallo Bangkok!

    March 2, 2017 in Thailand

    Nach einem gefühlt ewig langen Marsch durch die kleine Gassen Bangkoks, in denen eine Menge los war, kamen wir zu einem rießigen Einkaufszentrum. Nach einer langen Suche einer Lokalität für das Abendessen, wurden wir fündig und schlossen den Tag mit kulinarischen Köstlichkeiten ab
    🙏🏽🍲🍛

  • Day173

    Nachdem wir die Mittagshitze abgewartet hatten, stolperten wir mit entsprechendem Hunger in die Innenstadt. Wir stiegen wieder am Nationalstadion aus und suchten uns einen Foodcourt in einem der zahlreichen Einkaufszentren. Wir landeten bei einem hochpreisigen Inder und gönnten uns anschließend noch eine Zimtschnecke von ‚Cinnabon‘, eine Kette die wir uns auch in Deutschland wünschen würden. Traumhaft lecker. 😋
    Anschließend erkundeten wir mit vollen Bäuchen das ‚Bangkok Culture and Art Center‘. Dieser Hybrid aus Galerie, Kunstgeschäft und Hörsaal präsentiert momentan Zeichnungen von Kindern mit Behinderung aus. Zu den Kunstwerken konnte jedes Kind der Gruppe gleichberechtigt beitragen, wodurch wunderbare Traumwelten mit Prinzessinnen, Aliens und Tieren entstanden. In den obersten Etagen befand sich im völligen Kontrast dazu eine Architekturausstellung zu mit innovativen Designideen. Da waren schon echt coole Sachen dabei. Einige dieser Modelle wurden bereits in Thailand gebaut, wobei wir uns manchmal über die Sinnhaftigkeit des Projektes fragten. Beispiel: „Die Schönheit des Betons“ ..kubischer ein Betonklotz, nichts anderes.. aber bei Kunst ist ja alles erlaubt, richtig? 😲

    Nicht weit entfernt liegt das Haus von Jim Thompson. Während des zweiten Weltkrieges kam der US-Amerikaner im Auftrag des Geheimdiensts auch nach Asien. Nachdem der Krieg endete, siedelte der ehemalige Architekt in Bangkok. Er revolutioniert die sterbende Kunst der Seideherstellung in Thailand. Seine Liebe zur neuen Heimat zeigt sich in der Präservation der Kulturgüter des Landes. Auf seinem Anwesen stehen viele traditionelle Teakhäuser, die aus dem ganzen Land zusammengetragen wurden. Die Einrichtung beherbergt zahlreiche Originale, wie zum Beispiel Buddhafiguren aus Ayutthaya, Töpferwaren und Holzschnitzerein. Diese Kunstsammlung stellte er bereits zu Lebzeiten der Öffentlichkeit zur Verfügung. 👍
    Thompson lebte nach den traditionellen thailändischen Werten, so errichtete er einen Schrein für die aus dem Haus herausgescheuchten Geister, hatte erhöhte Türschwellen gegen böse Geister und selbst sein Einzugsdatum legte er mit einem buddhistischen Mönch nach seinem Horoskop fest. Im Jahr 1967 verschwand Thompson spurlos und bis heute ungeklärt in den Cameron Highlands in Malaysia. Dieser Mann hat auf jeden Fall eine skurrile Lebensgeschichte, aber sein Vermächtnis hat im Land viel bewirkt und thailändische Seide in der ganzen Welt berühmt gemacht.
    Nach diesem wirklich interessanten Besuch erkundeten wir noch den dazugehörigen Dschugel-Garten und machten uns, getrieben vom Gewitter zurück zur Unterkunft. ☔
    Read more

  • Day1

    Spy or silk tycoon

    February 5, 2017 in Thailand

    Last stop for the day is the Jim Thompson house.

    When I first heard that we are coming here I was not really that excited to see some western dudes house. But it was pretty cool, Mr. Jim Thompson, as the guide calls him, was an architect who basically revolutionized the silk industry for Thailand.

    He moved here shortly after the second world war after doing his duty for the US army in the war. He then saw the potential of silk and was the first person to market silk from Thailand in the US. This not only made him a very wealthy man in Thailand but also did wonders for the Thai economy.

    He designed a house thats a hybrid between western and thai building styles and he collected all sorts buddha art.

    Here is the kicker, he mysteriously disappeared about 50 years ago somewhere in Malaysia whilst on holiday with friends. There are several theories about his disappearance, the one I think is most plausible is that he was a US spy and his time in Thailand was over.

    {Roedolf}
    Read more

  • Day26

    Day 25

    October 10 in Thailand

    Tja, plötzlich geht alles so schnell!
    Vor gut 1,5 Wochen hatten wir das Gefühl, dass wir schon ewig auf Koh Chang sind und heute war unser letzter ganzer Tag in Bangkok.

    Nach dem Frühstück ging es zu Fuss in die Shopping Mall Siam Discovery (dort befindet sich u.a. „Jamie‘s Italian Bangkok“ vom berühmten TV-Koch Jamie Oliver). Die Shopping Malls in Bangkok sind unvorstellbar riesig, solches kennen wir in der Schweiz gar nicht! Jedes Einzelne haben wir rauf und runter, kreuz und quer abgeklappert.

    50 Meter weiter ist die nächste Shopping Mall, das Siam Center (gilt als Asien‘s beste Shopping Mall). Wieder das gleiche Schauspiel wie im Siam Discovery, sprich wieder etliche Schritte absolvieren.

    Das dritte im Bunde war das Siam Paragon. Auch rauf und runter, kreuz und quer. Da meine Füsse so langsam in den Schlappen schmerzten, musste neues Schuhwerk her (quasi wie ein Reifenstopp in der Formel 1). Da überall SALE bis zu 70% war, erwarb ich bei Skeckers zwei bequeme Paar Schuhe zu einem tollen Preis!

    Als alle Siam Shopping Malls durchgearbeitet waren, ging es zurück Richtung Hotel, mit einem Zwischenstopp im MBK Center. Es galt dort noch Geschenke für zu Hause einzukaufen.

    Am Abend gingen wir zum bereits erwähnten Jamie‘s Italian Bangkok. Das Essen schmeckte ausgezeichnet.

    Im Hotel packten wir schon mal die grossen Koffer und jetzt geht es schlafen. Müde sind wir definitiv, da wir heute über 9.5 Kilometer gelaufen sind!

    Morgen fliegen wir um 12:45 Uhr Ortszeit von Bangkok nach Zürich (= 07:45 Uhr Schweizer Zeit) und landen um 19:30 Uhr in der Schweiz.

    Gute Nacht / Ratree sawat
    Read more

  • Day5

    Bangkok MBK-Center

    December 2 in Thailand

    Nocheinmal einen Tag mit Shopping verbracht.😍😂 Diese ganzen Stände sind der Wahnsinn. Eine ganz eigene Welt! Um 20:00 Uhr fuhr dann unser Bus nach Krabi, den wir fast wegen mega viel Stau in der ganzen Stadt verpasst hätten.😂 Ging aber doch noch alles gut!😄

You might also know this place by the following names:

Sathorn

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now