United Kingdom
Lewiston

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
99 travelers at this place
  • Day8

    Residenz am See

    August 12, 2019 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 12 °C

    Urquhart Castle am Loch Ness eignet sich richtig gut, um nach Nessie Ausschau zu halten. Mir fallen gleich die Augen aus dem Kopf, aber mein Freund Puppy hilft mir. Verdammt! Jetzt hab ich geblinzelt... - AegonRead more

  • Day12

    Das etwas andere Hochland

    September 23, 2019 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 15 °C

    Touris erkennt man überall auf der Welt.
    Egal ob übermäßig viele Leute mit Kamera rumlaufen oder gar ganze Reisegruppen die Sehenswürdigkeiten belagern.
    In Schottland erkennt man sie jedenfalls am Fahrstil.

    Eigentlich will ich uns da nicht rausnehmen, da schon so manches Mal der Grünstreifen oder sogar ein Bordstein auf der linken Seite mitgenommen wurde.
    Wenn allerdings vor einem jemand dauerhaft zu weit links fährt oder sogar falsch abbiegt, würde ich schon sagen, dass es noch auffälligere als uns gibt.
    Das alles mag sich jetzt extrem anhören, eigentlich ist es aber mittlerweile Gewöhnungssache.

    Die Straßen im Hochland sind jedenfalls voll von Touristen.
    Ganz anders als in Island fährt man hier mal wieder in der Kolonne und ist nicht der einzige an einem Aussichtpunkt. Ob das gefällt, sei dahingestellt.

    Unser Weg führte uns heute durch das Naturschutzgebiet „Glen Coe“. Zwischen den hohen Gebirgen Schottlands führt ein Tal, welches eine Vielzahl an Wanderwegen, Wasserfällen und natürlichen Gegebenheiten liefert, hindurch. Wir haben hier heute einen kleinen Trail laufen wollen, allerdings sind wir scheinbar nicht die versiertesten Navigatoren, was Wanderwege angeht.
    Jedenfalls haben wir uns ein wenig verlaufen und mussten dann den Hinweg zurückgehen, weil wir den Rundweg sonst zeitlich nicht geschafft hätten.
    Naja, auch dieser kleine „Umweg“ hat uns zumindest schöne Aussichten beschert.

    Weiter ging es für uns durch das Hochland, an mehreren Seen vorbei, Richtung unserer heutigen Unterkunft in der einzigen Stadt des Hochlands: Inverness.
    Auf dem Weg konnten wir oft anhalten, um die wirklich schöne Landschaft zu begutachten.
    Außerdem mussten wir ja am Loch Ness anhalten, um Nessi einen Besuch abzustatten, obwohl wir von unfreundlichen Gestalten auch schon genug hatten.

    Apropos:
    Am Flughafen hat uns der Vermieter (der namentlich nicht genannt… Enterprise) doch tatsächlich für den gleichen Preis „downgegradet“. Eigentlich sollten wir einen SUV bekommen, diese sind aber laut der Tante von der Firma, dessen Name nicht genannt werden darf, erst ab einem Alter von 30 Jahren anzumieten.
    Komisch, dass das online scheinbar trotzdem ging.
    Da nach langen Verhandlungen aber keine Lösung erzielt werden konnte, haben wir uns dann mit einem etwas kleineren Fahrzeug zufriedengegeben. Wir wollten einfach los und ehrlich gesagt hatten wir einen wirklichen Schnapper gemacht. Dass man für das Geld überhaupt etwas Fahrbares mit Vollkasko und ohne Selbstbeteiligung bekommt, hatte uns eh gewundert.
    Mit unserem Vauxhall Insignia Coupé haben wir nach diesem Drama am Flughafen nun allerdings keine Scheu mehr. Geschont wird der Wagen hier in den Bergen definitiv nicht :-D.

    Zum Abendbrot sind wir heute mal Essen gegangen, die Preise sind, im Vergleich zu Island, wirklich mal wieder vertretbar.

    Morgen „gucken“ wir uns eine Whiskey-Destillerie an und „fahren“ dann weiter nach Edinburgh, wo wir unsere letzte Destination für unsere Reise antreten.
    Read more

  • Oct3

    Loch Ness and Urquhart Castle

    October 3, 2019 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 12 °C

    We left Sunnyside on the Culloden Moor and drove south for 3 hours. We called into a display centre featuring the searches that have been made to find the Loch Ness monster!
    Loch Ness is a large, deep, freshwater loch in the Scottish Highlands extending for approximately 37 kilometres southwest of Inverness. Its surface is 16 metres above sea level.
    We then stopped to see the ruins of Urquhart castle on the banks above Loch Ness. The present ruins date from the 13th to the 16th centuries, though built on the site of an early medieval fortification. Urquhart played a role in the the war of Scotlands Independence.
    It was impossible to capture the awesome scenery as we drove as there were very few areas to stop on the narrow roads.
    Our campsite tonight is beside the sea at North Ledaig.
    Read more

    Fran Ingvarson

    Do you think one or two of these might just find a new life in Australia 🇦🇺? 🤔😊

    10/3/19Reply
    Lois Callaway

    Lol..just a wee one or two

    10/4/19Reply
     
  • Day3

    Loch Ness

    October 9, 2019 in the United Kingdom ⋅ 🌧 9 °C

    Natürlich wollten auch wir Nessi Hallo sagen! Sie uns nur leider nicht. Heute war der erste Regentag unserer Reise, wodurch die Sicht auf den See und die Umgebung ziemlich getrübt war. Aber Sonja fand gerade das ziemlich beeindruckend und hätte noch Stunden dastehen und nach Nessi Ausschau halten können ;)Read more

  • Day53

    day three - auf den Spruren von Nessi

    October 27, 2019 in the United Kingdom ⋅ 🌧 9 °C

    Morgens gab es ein leckeres Frühstück mit allen schottischen Spezialitäten. Die Gastgeberin brachte und Toast, Eier, Tee und weiteres an unseren Tisch. Nachdem wir uns gestärkt hatten, wollten wir beim Inverness Castle vorbeischauen, bevor es zum Loch Ness gehen sollte.
    Das Castle ist ein klassisches schottisches Castle und wird heute zum Beispiel für Standesamtliche Hochzeiten genutzt.

    Loch Ness ist der größte See in Schottland und wahrscheinlich auch der bekannteste. Dies hat er eines Tieres zu verdanken, Nessi. In der Gegend gibt es daher überall Shop, Museen und weiteres über das vermeintliche Wesen. Wir wollten aber weniger wegen Nessi zum See, sondern wegen eines weiteren Castles: Urquard Castle.
    Diese Ruine ist sehr touristisch, aber lohnenswert. Es ist eins meiner Favoriten in Schottland, auch wenn nur noch Teile davon stehen.

    Früher wurde häufig um dieses Schloss gekämpft, da die Position so gut war. Viele schottische Clans wollten es für sich beanspruchen und so sprengten es schließlich diejenigen, die es zuletzt besaßen, in die Luft, da sie nicht gegen die Überhand von Gegnern angekommen wären. So wurde es zur Ruine und die Natur nimmt die Steine wieder ein.
    Das Besucherzentrum ist groß und mit einem Souvenirshop und einem kleinen Kino ausgestattet. In diesem wird ein kurzer Film über die Geschichte des Schlosses gezeigt. Anschließend kann man es besichtigen.

    Daraufhin wollten wir uns eine weitere historische Denkstätte anschauen, welche auch in der Outlander Serie behandelt wird. Im 18. Jahrhundert ist auf dem Culloden Battlefield etwas tragisches passiert. Dies ist der Ort, an dem sich ein dramatischer Kampf zwischen Engländern und schottischen Highländern zugetragen hat, den die Schotten grauenvoll verloren.
    Alle Überlebenden wurden später Exekutiert, sodass es so gut wie keine Überlebenden gab. Auf dem Battlefield kann man heute viele Steine mit den Clan-Namen der Schotten finden, die in diesem Battle kämpften und starben.

    Es ist eigentlich nur eine riesige, sumpfige Wiese, aber man kann deutlich spüren, dass sich hier etwas Schreckliches zugetragen hat.

    Weiter ging es zu den Clava Cairns, diese sind in der Nähe des Battlefields. Die Cairns sind mehrere Steinkreise, von denen die Idee für die Zeitreise der Outlander Serie stammt. Eigentlich sind es Grabstätten, die schon hunderte Jahre alt sind. Man fährt immer weiter ins Niemandsland und kommt zu einer Wiese, auf der mehrere, größere und kleinere Steinkreise aufgestellt wurden. Es gibt auch noch zwei „Steinhaufen“ wo die Gräber drunter gebaut wurden (eigentlich sind die Steine ordentlich und genau aufgestellt worden).

    Wir wollten anschließend noch eine Whisky Distillery besuchen, aber da in Schottland alles um 4pm schließt, waren wir leider zu spät und konnten es nur von außen anschauen. Dafür fuhren wir noch zu einer alten Kathedrale, welche mittlerweile eine Ruine war. Auch sie war bereits geschlossen, aber von außen konnten wir alles gut sehen.

    Unser letzter Stopp für diesen Tag, sollte das Spynie Castle sein. Es dämmerte zwar schon und auch dieses Schloss war wegen der späten Jahreszeit eigentlich geschlossen, aber da niemand dort war, konnten wir die Tore öffnen und zum Schloss laufen.

    Es war dunkel geworden und wir waren immer noch weit im Norden. So starteten wir den Motor und fuhren los, denn wir wollten noch bis Edinburgh fahren (es war wahrscheinlich gerade mal 17:00 Uhr, aber Du weißt ja wie es im Winter immer ist).

    In Edinburgh angekommen packten wir schnell unser Gepäck aus und gingen schlafen.
    Read more

  • Day11

    Urquhart Castle

    August 31, 2019 in the United Kingdom ⋅ 🌧 8 °C

    Gestern Abend noch schönes Wetter und heute morgen dann der Regen der die letzten Tage sich aufgestaut hat. Viel und durchgehend. Frühstück und Zelt abbauen eine Wasserschlacht.
    Trotz der widrigen Umstände halten wir an unseren Plänen fest und fahren zum benachbarten Castle.
    Hat nichts mit den fiesen Uruk hai zu tun.
    Kurzen Film zur Einstimmung. Das Castle liegt strategisch günstig: Kontrolle über den Wasserweg und rundherum Wald und Jagdgründe.
    Wegen des Wetters und der weiteren Planung machen wir schnell Fotos und halten den Besuch eher kurz.
    Evtl. Erkennt jemand auf den Fotos auch Nessi!?
    Read more

  • Day7

    Einde rally...

    May 17, 2019 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 13 °C

    Net in Inverness meerdere garages bij langs geweest, maar helaas kan de auto nu niet gerepareerd worden... Volgende week ergens. Kosten; minimaal 600 pond. Dus we breken nu de rally af en rijden heel rustig naar de finish locatie. We gaan ook niet meer door naar het zuiden, maar pakken een boot naar Nederland. Welke het wordt moeten we nog uitzoeken, maar helaas hebben we daar nu tijd genoeg voor. Hier nog een paar foto's van Loch Ness, aangezien we niet konden stoppen zijn het snelle foto's vanuit het raam geworden. 🙄Read more

    H B

    😭

    5/17/19Reply
    Andries Broekhuizen

    😢 ach nee wat jammer.

    5/17/19Reply
    Winter Holliday

    😱toch niet gelukt,jammer hoor Veel succes met de verdere reis 😕👋

    5/17/19Reply
    3 more comments
     
  • Day7

    Urquhart Castle

    April 21, 2018 in the United Kingdom ⋅ ☀️ 13 °C

    The castle was originally constructed in 1203 and thrived in the region under various ownership until it was partially destroyed in 1692 to prevent the Jacobites from occupying it. It was the largest and most important castle at the time, but was abandoned and never restored. We liked the castle ruins and could have spent more time there but we had to go to the less important and way more tourist trapish Loch Ness exhibit! That was how the tour was scheduled.Read more

    Barb Krahn

    Beautiful setting!

    4/24/18Reply
    Barb Krahn

    Nice!

    4/24/18Reply
     
  • Day36

    Nessy Day

    June 2, 2019 in the United Kingdom ⋅ 🌧 15 °C

    Well today is a day I have been waiting for, for a long time, I finally got to Loch Ness to find her. We booked ourselves on a cruise through the Loch, its a beautiful place, even though it was raining and misty it was still amazing. The boat took us to Castle Urquart which was interesting very crowded though but it was well worth the trip. We then got back on the boat for the return trip, once we got back we drove to the Nessy centre to have a look through. It was a wonderful day. We then went back to Beauly for afternoon tea and then back for a rest, and then headed out to dinner at a local pub.Read more

  • Day4

    Loch Ness

    October 30, 2017 in the United Kingdom ⋅ ☀️ 4 °C

    Schon fast traditionell bei unseren Städtetrips, steht an einem Tag Mietwagen und Erkundung des Umlandes auf dem Plan. Wir entschlossen uns durch die schottischen Highlands, nach Loch Ness zu fahren. Für die 270km brauchten wir allerdings mehr als 3h, aber alleine die Fahrt durch die Highlands war atemberaubend. Ein Hauch von Skyfall hatte das ganze auf jeden Fall. An Loch Ness angekommen bestaunten wir den doch sehr großen See. Wie erwartet hat sich Nessy aber durch unseren Besuch nicht gezeigt :)Read more

You might also know this place by the following names:

Lewiston