United Kingdom
River Enrick

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 8

      Residenz am See

      August 12, 2019 in Scotland ⋅ ⛅ 12 °C

      Urquhart Castle am Loch Ness eignet sich richtig gut, um nach Nessie Ausschau zu halten. Mir fallen gleich die Augen aus dem Kopf, aber mein Freund Puppy hilft mir. Verdammt! Jetzt hab ich geblinzelt... - AegonRead more

    • Day 4

      Sonne pur in den schottischen Highlands

      May 15 in Scotland ⋅ ☀️ 21 °C

      Heute ging es vom Hafen in Invergordon nach Inverness, einer Stadt an der Nordostküste Schottlands. Hier fließt der Ness in den Moray Firth. Dies ist die größte Stadt und das kulturelle Zentrum der schottischen Highlands.
      Weiter ging es durch die schottischen Highlands nach Loch Ness.
      Loch Ness ist der östlichste und größte der drei langgestreckten Süßwasserseen im Great Glen, welches die schottischen Highlands von der Schottischen See bis zur Nordsee in gerader nordostwärts verlaufender Linie vollständig durchschneidet.
      Wir besuchten das prächtig gelegene Urquhart Castle am Ufer des Loch Ness. Es hatte einige der dramatischsten Kapitel in der Geschichte der schottischen Nation gesehen. Einst eine der größten Burgen Schottlands, sah Urquhart während seiner 500 Jahre als mittelalterliche Festung viele Konflikte, vor allem zwischen Engländern und Schotten.
      Das Monster von Loch Ness, Nessie 🦕, ließ sich leider nicht blicken.
      Read more

    • Loch Ness and Urquhart Castle

      October 3, 2019 in Scotland ⋅ ⛅ 12 °C

      We left Sunnyside on the Culloden Moor and drove south for 3 hours. We called into a display centre featuring the searches that have been made to find the Loch Ness monster!
      Loch Ness is a large, deep, freshwater loch in the Scottish Highlands extending for approximately 37 kilometres southwest of Inverness. Its surface is 16 metres above sea level.
      We then stopped to see the ruins of Urquhart castle on the banks above Loch Ness. The present ruins date from the 13th to the 16th centuries, though built on the site of an early medieval fortification. Urquhart played a role in the the war of Scotlands Independence.
      It was impossible to capture the awesome scenery as we drove as there were very few areas to stop on the narrow roads.
      Our campsite tonight is beside the sea at North Ledaig.
      Read more

    • Day 20

      Loch Ness & Urquhart Castle

      March 16 in Scotland ⋅ ☁️ 41 °F

      It was a gorgeous day for a cruise on Loch Ness and a chance to explore Urquhart Castle. It stood for 1000 years in this strategic point on the loch until it was destroyed by the English in the 17th century.Read more

    • Day 7

      Urquhart Castle

      June 21, 2023 in Scotland ⋅ ☁️ 17 °C

      Am Parkplatz des Castles werde ich leider abgewiesen, weil dieser voll sei.
      Also fahre ich noch 5 km weiter zum nächsten Parkplatz und mit dem Fahrrad zurück. Eine schweißtreibende Tour auf der bergigen Landstraße! Am Castle angekommen sehe ich auf dem Gelände etliche freie Parkplätze...
      Nunja, nun bin ich ja hier.
      Mein Besuch beginnt mit einem Film, der die Geschichte des 580 n. Chr. erbauten Castles kurz zusammenfasst. Aufgrund seiner strategisch wichtigen Lage, war es immer heiß umkämpft. Schließlich fiel die Anlage im Jahr 1280, wenn ich den wirklich schlecht sprechenden AudioGuide richtig verstanden habe, einem explodierenden Pulverlager zum Opfer und wurde nie wieder aufgebaut. Ich genieße die Aussichten, auch wenn viele Bereiche der Ruine leider gesperrt sind und man sich keinen Fuß weit von den Wegen entfernen darf, ohne von einem Aufpasser darauf hingewiesen zu werden.
      Read more

    • Day 53

      day three - auf den Spruren von Nessi

      October 27, 2019 in Scotland ⋅ 🌧 9 °C

      Morgens gab es ein leckeres Frühstück mit allen schottischen Spezialitäten. Die Gastgeberin brachte und Toast, Eier, Tee und weiteres an unseren Tisch. Nachdem wir uns gestärkt hatten, wollten wir beim Inverness Castle vorbeischauen, bevor es zum Loch Ness gehen sollte.
      Das Castle ist ein klassisches schottisches Castle und wird heute zum Beispiel für Standesamtliche Hochzeiten genutzt.

      Loch Ness ist der größte See in Schottland und wahrscheinlich auch der bekannteste. Dies hat er eines Tieres zu verdanken, Nessi. In der Gegend gibt es daher überall Shop, Museen und weiteres über das vermeintliche Wesen. Wir wollten aber weniger wegen Nessi zum See, sondern wegen eines weiteren Castles: Urquard Castle.
      Diese Ruine ist sehr touristisch, aber lohnenswert. Es ist eins meiner Favoriten in Schottland, auch wenn nur noch Teile davon stehen.

      Früher wurde häufig um dieses Schloss gekämpft, da die Position so gut war. Viele schottische Clans wollten es für sich beanspruchen und so sprengten es schließlich diejenigen, die es zuletzt besaßen, in die Luft, da sie nicht gegen die Überhand von Gegnern angekommen wären. So wurde es zur Ruine und die Natur nimmt die Steine wieder ein.
      Das Besucherzentrum ist groß und mit einem Souvenirshop und einem kleinen Kino ausgestattet. In diesem wird ein kurzer Film über die Geschichte des Schlosses gezeigt. Anschließend kann man es besichtigen.

      Daraufhin wollten wir uns eine weitere historische Denkstätte anschauen, welche auch in der Outlander Serie behandelt wird. Im 18. Jahrhundert ist auf dem Culloden Battlefield etwas tragisches passiert. Dies ist der Ort, an dem sich ein dramatischer Kampf zwischen Engländern und schottischen Highländern zugetragen hat, den die Schotten grauenvoll verloren.
      Alle Überlebenden wurden später Exekutiert, sodass es so gut wie keine Überlebenden gab. Auf dem Battlefield kann man heute viele Steine mit den Clan-Namen der Schotten finden, die in diesem Battle kämpften und starben.

      Es ist eigentlich nur eine riesige, sumpfige Wiese, aber man kann deutlich spüren, dass sich hier etwas Schreckliches zugetragen hat.

      Weiter ging es zu den Clava Cairns, diese sind in der Nähe des Battlefields. Die Cairns sind mehrere Steinkreise, von denen die Idee für die Zeitreise der Outlander Serie stammt. Eigentlich sind es Grabstätten, die schon hunderte Jahre alt sind. Man fährt immer weiter ins Niemandsland und kommt zu einer Wiese, auf der mehrere, größere und kleinere Steinkreise aufgestellt wurden. Es gibt auch noch zwei „Steinhaufen“ wo die Gräber drunter gebaut wurden (eigentlich sind die Steine ordentlich und genau aufgestellt worden).

      Wir wollten anschließend noch eine Whisky Distillery besuchen, aber da in Schottland alles um 4pm schließt, waren wir leider zu spät und konnten es nur von außen anschauen. Dafür fuhren wir noch zu einer alten Kathedrale, welche mittlerweile eine Ruine war. Auch sie war bereits geschlossen, aber von außen konnten wir alles gut sehen.

      Unser letzter Stopp für diesen Tag, sollte das Spynie Castle sein. Es dämmerte zwar schon und auch dieses Schloss war wegen der späten Jahreszeit eigentlich geschlossen, aber da niemand dort war, konnten wir die Tore öffnen und zum Schloss laufen.

      Es war dunkel geworden und wir waren immer noch weit im Norden. So starteten wir den Motor und fuhren los, denn wir wollten noch bis Edinburgh fahren (es war wahrscheinlich gerade mal 17:00 Uhr, aber Du weißt ja wie es im Winter immer ist).

      In Edinburgh angekommen packten wir schnell unser Gepäck aus und gingen schlafen.
      Read more

    • Day 6

      Exkurs über Waffen

      August 12, 2023 in Scotland ⋅ ⛅ 18 °C

      Auf Schloss Urquhart gab es eine kleine Vorstellung über alte Waffen, die wir uns angeschaut haben. Hier ein paar Fakten, die wir gelernt haben:
      - Kettenhemden wurden vor den stabileren Rüstungen erfunden und benutzt
      - eine volle Rüstung wiegt 40 kg
      - ein Schwert ist immer nur an der Spitze scharf, der Rest ist stumpf
      - man tötet einen Ritter am effektivsten, wenn man auf sein Pferd zielt
      - mit Pfeil und Bogen konnte man ein Kettenhemd durchdringen
      - auch die Pferde auf dem Schlachtfeld waren gut geschützt mit einer Plattenpanzerung
      - weitere Rüstungsteile waren die Armröhre, die Beinschienen und ein Topfhelm
      - die meisten Ritter sind auf dem Schlachtfeld gestorben, weil es bei Sonnenschein unter den Helmen zu heiß geworden ist und sie dann dehydriert waren.

      Was uns alle am meisten begeistert hat, war dass man die Waffen und Rüstungsteile auch halten und anprobieren durfte.
      Read more

    • Day 11

      Urquhart Castle

      August 31, 2019 in Scotland ⋅ 🌧 8 °C

      Gestern Abend noch schönes Wetter und heute morgen dann der Regen der die letzten Tage sich aufgestaut hat. Viel und durchgehend. Frühstück und Zelt abbauen eine Wasserschlacht.
      Trotz der widrigen Umstände halten wir an unseren Plänen fest und fahren zum benachbarten Castle.
      Hat nichts mit den fiesen Uruk hai zu tun.
      Kurzen Film zur Einstimmung. Das Castle liegt strategisch günstig: Kontrolle über den Wasserweg und rundherum Wald und Jagdgründe.
      Wegen des Wetters und der weiteren Planung machen wir schnell Fotos und halten den Besuch eher kurz.
      Evtl. Erkennt jemand auf den Fotos auch Nessi!?
      Read more

    • Day 6

      Schloss Urquhart

      August 12, 2023 in Scotland ⋅ ⛅ 19 °C

      Schließlich sind wir am Schloss Urquhart angekommen. Es wurde 1230 von König Alexander ll erbaut. Es war stark umkämpft, da es eine große strategische Rolle spielte und wechselte sehr oft seine Besitzer. Beim Jakobitenaufstand von 1689 haben die letzten Besitzer das Schloss verlassen und zerstört, sodass es dem Feind nicht in die Hände fallen konnte. Anschließend wurde Urquhart nicht wieder aufgebaut sondern dem Verfall überlassen.
      Heute haben wir die Ruinen mit einem Audioguide besichtigt. Es war sehr interessant, nur leider konnte man den Audioguide wegen mangelnder Internetverbindung nicht bis zum Ende benutzen. Trotzdem hat es uns sehr gut gefallen. Da wir gutes Wetter hatten, konnten wir eine tolle Aussicht über Loch Ness genießen.
      Read more

    • Day 7

      Einde rally...

      May 17, 2019 in Scotland ⋅ ⛅ 13 °C

      Net in Inverness meerdere garages bij langs geweest, maar helaas kan de auto nu niet gerepareerd worden... Volgende week ergens. Kosten; minimaal 600 pond. Dus we breken nu de rally af en rijden heel rustig naar de finish locatie. We gaan ook niet meer door naar het zuiden, maar pakken een boot naar Nederland. Welke het wordt moeten we nog uitzoeken, maar helaas hebben we daar nu tijd genoeg voor. Hier nog een paar foto's van Loch Ness, aangezien we niet konden stoppen zijn het snelle foto's vanuit het raam geworden. 🙄Read more

    You might also know this place by the following names:

    River Enrick

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android