United Kingdom
Islington

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day21

      Ankunft in London

      September 24 in England ⋅ ⛅ 12 °C

      Stilecht sind Verena und ich am King‘s Cross Bahnhof in London angekommen und haben uns dann zuerst mit der Tube und dann einem weiteren Zug zu unseren Gastgebern vorgewagt. ☺️
      Die Reise heute war insgesamt wirklich sehr lang, aber das leckere Abendessen mit einem regen Austausch unter Pastor*innen - quasi zähle ich da ja mit zu!!! - war auch echt schön und spannend. ✨
      Jetzt bin ich wirklich müde und hoffe, dass ich bis morgen gut schlafen werde, um den Tag dann auch zu genießen. 🥰
      Euch allen eine längst überfällige, gute Nacht! 😴
      Read more

    • Day22

      Gottesdienst in London-Ost

      September 25 in England ⋅ ☁️ 15 °C

      Mit der Tube bin ich dann eine knappe halbe Stunde in einen anderen Teil Londons gefahren, wo ich an dem Gottesdienst teilgenommen habe, wo Verena eine neue Kollegin eingeführt hat. ☺️
      Die Kirche liegt unterhalb der Straße und ganz nah an King‘s Cross, was ziemlich cool ist und auch schön aussieht. ☀️

      Nach dem Gottesdienst haben wir uns mit ein paar Menschen unterhalten, die wir vorher nur auf Zoom gesehen hatten und dann mussten wir auch schon wieder los, unseren Zug nach Hause kriegen. 🚝♥️
      Read more

    • Day1

      London 1980

      March 16, 2021 in England ⋅ ☁️ 8 °C

      Reiseerinnerungen sind immer, vor allem aber in der aktuellen Lockdown-Zeit, besonders wertvoll.

      Ein kleiner Denkanstoß von "außerhalb" war jedoch erforderlich, daß ich heute in meinem Keller nach alten Fotos und mental, nach verklärten Erinnerungen gewühlt habe.

      Mit zarten 17 Jahren, begab ich mich erstmals von meinen Eltern losgelöst auf "große" Flugreise und die, führte nach London - was für ein Abenteuer!

      Mein Freund Peter ( damals gerade 18 Jahre alt geworden ) war ein Jahr zuvor, eine Zeit lang zum Sprachkurs bei einer typischen Londoner Vorstadtfamilie untergebracht und genau dorthin, sollte es nun gemeinsam für eine Woche gehen.

      Etwas Geld von meinem Supermarkt-Job, den ich neben der Schule hatte, war vorhanden und das gute Konformantenjäckchen passte auch noch einigermaßen - es konnte gefühlt also losgehen..... in die große, weite Welt!

      Na ja, fast! Meine Eltern mussten natürlich noch überzeugt werden - nicht wirklich einfach!

      So ganz nebenbei zwischen Kochen und Haushalt, hatte ich ( schon damals rhetorisch ganz gut unterwegs ) meiner Mutter ( hörte meistens nur halb zu ) so eine Art "Ja" entlockt und damit versucht, das ambitionierte Vorhaben am Abend zielführend meinem Vater vorzutragen.

      Zuerst, war Dad natürlich aus Prinzip völlig dagegen - final, hatte er uns zwei aber sogar zum Flughafen gefahren!

      Was wir Teenager dann August 1980 in London erlebten, waren Pleiten, skurille Erlebnisse, unglaubliche Eindrücke und zumindest bei mir, eine Reiselust, die mich bis heute nicht loslässt!

      Besonders beeindruckend, war für mich die Parade zum 80zigsten Geburtstag von Queen Mum. Nur durch einen absoluten Zufall, sind wir bei der St. Paul's Kathedrale überhaupt darauf aufmerksam geworden und konnten ganz wunderbare Plätze in erster Reihe ergattern.

      Lange Zeit vor Lady Di, fuhr in offenen Kutschen die gesamte Königsfamilie nur wenige Meter entfernt an uns vorbei - aus heutiger Sicht undenkbar!

      Ach ja, an meinen ersten englischen Satz den ich je außerhalb einer Schulstunde von mir gegeben hatte, kann ich mich auch noch erinnern :

      "It's an absolutely new feeling, driving on the left"..... Once upon a time!

      Leider habe ich schon seit Ewigkeiten den Kontakt zu meinem langjährigen Freund Peter verloren. Geblieben seit dieser Reise jedoch, ist mein Mißtrauen gegenüber Taxifahrer.

      Ganze 100 Mark hatte uns der Gauner für die Fahrt vom Flughafen zu unserer Gastfamilie abgeknöpft - für die damalige Zeit ein halbes Vermögen!
      Read more

      Traveler

      traumhaft, durch das SW sieht es noch älter aus 😁. da soll mal sagen nur die nicht Europäer ziehen die Touristen ab. 100 DM unglaublich!!! das sind ja 200€ oder so.

      3/16/21Reply
      Traveler

      Hab draus gelernt 😅😅😅!

      3/16/21Reply
      Traveler

      da hat der Kutschenfahrer in Kairo härter gearbeitet, und der Gaul vor allem 🤪

      3/16/21Reply
      Traveler

      😂🤷‍♂️🤷‍♂️!

      3/16/21Reply
      8 more comments
       
    • Day104

      Hello London!

      July 3 in England ⋅ ⛅ 68 °F

      Miles: 6.9 Steps: 16148
      Flights stairs: 4

      We left Norway this morning, bright and early at 5:00am. We had a 20 minute walk to the tram station (for an hour ride to the airport). Unfortunately, the forecast was finally right and we did the walk in the pouring rain! Was tough starting our day all wet, but we survived.

      After our absolutely miserable experience in Amsterdams airport last flight, we were pleasantly surprised at Bergens airport. It was so efficiently run - probably the best setup and run airport I’ve ever seen. No lines to check in - you did a self check in, printed your own luggage label, and even scanned and put your bag on the conveyor belt yourself. Pretty slick process. And security was run even better. What a nice experience.

      We got into London and got oriented as we usually do. Felt our way thru the mass transit system. We could definitely see why their metro is called “the tube”. It was so narrow and tight, it felt like you were literally in a tube.

      Saw neat things as we walked around the city getting to our hotel. Weird to see the cars on the left side of the road - and we even walk on the left side when in busy areas. And crossing the streets everywhere they have signs on the road telling you what direction to look for traffic in, since there’s so many one way streets. Very helpful actually.

      Tomorrow we’ll go out and start exploring this massive city! Can’t wait.
      Read more

      Traveler

      mind the gap!

      7/3/22Reply
      Christie Mitchell

      😂

      7/4/22Reply
      Traveler

      We will be in London on July 15th. Suggesting you be mindful of crowds, wear your N95 and keep your hands clean. Protect yourselves from COVID. Friends were just there and gave us the above information. So many historical things to see and do, I am sure you will be very busy.

      7/3/22Reply
      Christie Mitchell

      Honestly, there is almost zero recognition of covid in all of the 13 countries we’ve been to so far. It literally is like it doesn’t exist in Europe, as far as masks go. Almost zero mask usage anywhere. Until there’s another variant of concern, we’re just rolling with it. We’re both vaccinated and double boosted - and have both had it at least once. Hoping immunity holds for awhile longer.

      7/4/22Reply
      2 more comments
       
    • Day1

      Pubcrawling

      April 2 in England ⋅ ⛅ 8 °C

      Irgendwie hatten es uns die Londoner Pubs heute angetan und so knipsten wir eine Reihe von ihnen auf unserem ersten Erkundungsgang durch Soho. Am Vorabend des Laufs verbietet sich eine echte Kneipentour natürlich von selbst.Read more

    • Day1

      Des Königs Arme

      April 2 in England ⋅ ⛅ 9 °C

      Als Unterkunft hatten wir uns dieses Mal etwas ganz besonderes ausgesucht: Ein Zimmer über einem typisch englischen Pub namens King´s Arms.
      Ein echter Glücksgriff: Als wir von unserem verlorenen Koffer erzählten, war das Personal enorm hilfsbereit und hat sich zig Mal erkundigt, was wir benötigen. (Außer einem Ladekabel für´s iPhone erstmal nix.) Das Zimmer selbst ist nostalgisch und witzig zugleich eingerichtet, hier kann man es aushalten!Read more

    • Day3

      British Museum (1)

      April 4 in England ⋅ 🌧 6 °C

      Bei regnerischem, typisch Londoner Wetter ging es heute zum Britischen Museum. Slogan: Zwei Millionen Jahre menschliche Geschichte und Kultur.
      Wir konzentrierten uns zunächst auf das alte Griechenland und den Mittelmeerraum mit Minoern, Persern usw. Eine wirklich beeindruckende Sammlung.Read more

    • Day3

      British Museum (2)

      April 4 in England ⋅ ☁️ 7 °C

      Ebenfalls zu bestaunen sind Fragmente und Statuen von einem der sieben Weltwunder, dem Mausoleum von König Maussos.
      Nicht fehlen durfte auch ein Rundgang durch die umfangreiche Sammlung ägyptischer Funde. Dabei nahm die Rosetta Stele einen besonderen Platz ein, gelang es doch mit ihrer Hilfe, die Hieroglyphen zu entziffern.Read more

    • Day2

      Nachgang

      April 3 in England ⋅ ☁️ 9 °C

      Am Nachmittag stärkten wir uns zunächst beim Italiener um die Ecke (okay, mehrere Ecken). Danach ging es nochmal auf Cachingtour. Dieses Mal mit mehr Erfolg.
      Der Koffer kommt dann wohl hoffentlich morgen. #crossfingers
      Nachtrag: Der Koffer traf dann doch noch gegen 18:30 Uhr ein. Noch nie haben wir einen Koffer so begeistert begrüßt!
      Read more

    • Day8

      NYC to London Days 8 & 9

      October 27, 2021 in England ⋅ ⛅ 61 °F

      Up and out for our last day in NYC. Night flight to London around 8 PM. Packed first and then out for one last stroll on the NYC streets. A stop at Rockefeller center to admire the Halloween decorations and array of ornate sculptures. St Patrick’s Cathedral was right across the street so we stopped in there for a look around it’s amazing interior, especially the stained glass windows. Next church stop up the street was St. Thomas - Episcopalian. Spectacular circular stained glass window here as well.
      A very nice lunch at LaBonne - a French cafe in that part of the City.
      Back to Isabel’s to finalize the packing and say our goodbyes. And one last pic of Isabel’s cat, Agnes. 😂
      Airport check in amazingly easy after the hassle to get all the prerequisites together. Dinner and wine while we waiting for our flight. Flight went fast. (Shorter from NYC than SF. 😂).
      Arrived around 8 in the AM London time. Breezed thru the airport and found out way to the Heathrow Express, our train to Central London. Then the underground to the stop closest to our apartment and a 15 minutes walk followed. A bit early for our check in so found a cafe in the area to have a cup of tea - Kay (and a Diet Coke for Illene).
      Our apartment is as advertised. Compact but all the necessary amenities. A short nap and out to checkout the neighborhood. We are in Islington section of London, sort of NW - amour a half mile from the Kings Cross St Pancras underground stop.
      Headed towards the British Library, an amazing complex of buildings with the showcase 6 story glassed centerpiece- King George III personal library- pic below. Spent a short time in their Treasures exhibit which includes one of the four original Magna Cartas. A walk and some pics at the St. Pancras Hotel - now a Marriott - in the St Pancras train station. Spectacular Gothic building. Found a nearby pub for lunch/dinner and after one drink with out meal realized that we both “hit the wall” and needed sleep. Grocery shopping doe essentials on the way home, a bit it BBC and both to bed by 7:30P!!!
      Read more

      Traveler

      especially like the last photo.:-)

      10/28/21Reply
      Traveler

      Love it

      10/31/21Reply
      Traveler

      Is that first class?

      10/31/21Reply
      Traveler

      Business and it was wonderful!

      10/31/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Islington, London Borough of Islington, ISL

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android