United States
Congress Group

Here you’ll find travel reports about Congress Group. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

24 travelers at this place:

  • Day8

    Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen!

    August 16 in the United States

    Hier trifft das Sprichwort 100 prozentig zu:
    Wir waren im Sequoia Nationalpark um die riesigen, uralten Mammut-Bäume zu sehen. 3200 Jahre sind schon eine Hausnummer! Und nicht nur das Alter war respektabel...
    Man merkt auch wie klein man ist wenn man neben den Bäumen steht. Einfach toll, dass solche Naturwunder (immer noch) existieren.

  • Day15

    Sequoia National Park

    May 23 in the United States

    Heute hatten wir viel vor. Also ging es direkt nach dem Frühstück los in Richtung Sequoia National Park. Wir wollten uns dort in den Bergen der Sierra Nevada die Sequoias, Mammutbäume, anschauen.
    Nach unzähligen Kurven und etlichen Höhenkilometern Unterschied kamen wir bei den Sequoias an. Was für Bäume! Kein Vergleich mit Buchen oder Eichen. Selbst die neben den Sequoias stehenden großen Zedern sehen daneben wie Winzlinge aus.
    Mit menschlichen Maßstäben sind die Fakten zu den Bäumen nur schwer zu fassen.
    Als Beispiel: der im Park stehende General-Sherman-Tree wird als größter Baum und größtes Lebewesen der Erde gezählt. Es gibt zwar höhere und ältere Bäume, aber keinen, der massereicher ist.
    Der Baum ist ca 84 Meter hoch, hat eine Masse von ca 2000 Tonnen und der größte Ast hat einen Durchmesser von 2,1 Metern. Mit einem geschätzten Alter von 2300 Jahren lebte der Baum bereits zu Zeiten der Römer.
    Nach einem kurzen Rundgang, vorbei an weiteren Riesenbäumen fuhren wir durch die Gebirgszüge der Sierra Nevada zurück Richtung Fresno. Hierbei streiften wir noch einen weiteren National Park, den King's Canyon.
    In Fresno angekommen kühlten wir uns vor dem Abendessen noch kurz im Pool ab bevor wir den Abend auf der Terrasse genossen.
    Read more

  • Day14

    Giant Forest / Sherman Tree

    January 15 in the United States

    Einfach unglaublich und wunderschön. Nach dem wir im Park etwas weiter fuhren, haben wir am Sherman Tree halt gemacht. Dies ist angeblich der größte Baum der Welt, was seine Masse betrifft. Es gibt höhere und vom Umfang her größere Bäume aber dieser soll das größte gemessene Volumen aufweisen ... wie auch immer das ermittelt wurde 🤔Von dort aus wanderten wir dann 2h durch Giganten von Bäumen.
    Eine wirklich traumhafte Wanderung.
    Read more

  • Day33

    Sequoia NP

    April 30, 2017 in the United States

    Nachdem ich die letzten beiden Tage nichts geschrieben habe, melde ich mich heute mal wieder. Es ist auch nicht wirklich was spannendes passiert, was in einen Urlaubsblog gehört.
    Ok, eine Sache ist schon erwähnenswert:
    Gestern sind wir in unserem Hotel in Visalia angekommen und waren erstaunt über die Hitze. Seit Las Vegas hatten wir keine 30°C mehr, daher nutzen wir unsere Zeit und sind in den Hotelpool gesprungen und haben uns gesonnt.
    Am nächsten Morgen schien die Sonne wieder so, aber da wir ja schlau sind, haben wir den Wetterbericht im Park angeschaut, dort waren es nur 10-20°C, daher holten wir hoffentlich ein letztes Mal unsere langen Hosen heraus und fuhren zum Sequoia NP. Dieser ist vorallem durch den General Sherman Tree bekannt. Der voluminösiste Baum der Welt.
    Amerika ist schon ziemlich beeindruckend, wir sind auf einer ziemlich geraden Landschaft und urplötzlich tauchen am Horizont scheinbar Wolken auf, die sich dann in sehr hohe schneebedeckte Berge verwandeln, irgendwie schon krass diese Weite.
    Zurück zum Tagesbericht: Stine erfreute die Anfahrt wieder am meisten, da es sehr kurvenreich bergauf ging, aber auch das sollte sie überstehen. Auf dem Weg nach oben sahen wir unseren ersten Bären in der freien Wildbahn, Schwarzbären sind dort oben sehr verbreitet.
    Je weiter wir in den Park hineinfuhren, desto mehr Baum und vorallem größere Bäume sahen wir. Vereinzelt wurden es immer mehr Mammutbäume zwischen den normalen Tannen und Bäumen. Das wirkte irgendwie nicht real, eher künstlich errichtet.
    Als wir nach einer kurzen Wanderung den größten Baum erreicht hatten, waren wir dennoch ein wenig enttäuscht. Man hatte sich das ganze noch größer vorgestellt, aber vielleicht lag das daran, dass in den USA alles Übergröße hatte und wir uns bereits daran gewöhnt hatten.
    Nach einer kurzen Wanderung durch den Park (max. 5 km), entschieden wir uns zurückzufahren. Irgendwie sind wir kaputt und das nicht so nährstoffhaltige Frühstück vom Hotel war auch schon vom Körper aufgebraucht.
    Nach einer kleinen Pizza, die vor unseren Augen gemacht wurde (u.a. auch organic) fuhren wir in unser Hotel und legten uns wieder an den Pool und entspannten in der Sonne.So stimmten wir uns schonmal auf die nächsten Tage ein. Morgen geht es nämlich wieder zurück zum Pazifik.
    Read more

  • Day62

    Die Großen

    July 13 in the United States

    Heute haben wir das kostenlose Park-Shuttle von unserem Campingplatz aus genommen und sind zum größten Lebewesen auf Erden gefahren, dem General Sherman Sequoia (der hieß auch mal Karl Marx Baum). Der ist fast so hoch wie ein Football-Feld lang ist. Es gibt höhere Bäume, aber es gibt nichts, was ihm an Volumen und Gewicht das Wasser reichen könnte. Er wiegt etwa so viel wie zehn Buckelwale. Nachdem wir den Baum bestaunt hatten, sind wir auf eine Wanderung durch einen Wald mit anderen riesigen Sequoias, Sugar Pines (mit großen, langen Zapfen) und schönen grünen Wiesen aufgebrochen. Durch einige Bäume konnte man durchgehen und in einem Baum hat sogar mal jemand gelebt. Nach der Wanderung sind wir mit dem Shuttle noch zum Museum und dann zurück auf den Campingplatz. Heute haben wir auch mal wieder Feuer gemacht, um unser Abendessen zu kochen. Und zum Abschluss des Tages ging es zum Ranger-Programm, heute zum Thema Feuer.Read more

  • Day18

    The amazing Sequioa Trail

    July 20 in the United States

    Heute bekam ich alle Familienmitglieder mal dazu, mit mir eine schöne Wanderung durch diesen unglaublich beeindruckenden Wald zu machen. Man kommt sich vor wie in Dinosaurierzeiten. Insgesamt sind wir 5 Meilen durch diese unglaublich schöne Landschaft gekauft. Einfach magic. Und sobald man vom General Sherman ( volumenreichste Baum der Welt) abbiegt, ist man fast alleine auf dem trail.

  • Day13

    Big, Bigger, Biggest

    July 31, 2016 in the United States

    Na een prachtige zonsopgang vertrokken we naar Sequoia National Park. Hier staan de grootste bomen van de wereld, de Sequoia's dus 🌲nu staan we voor de eerste keer op een kamping en kunnen we genieten van het zwembadje én een douche, zaaaaalig! 💦

  • Day101

    Snow and Sequoias

    November 11, 2015 in the United States

    Not long after leaving Linn's house at ~4000 ft in elevation, we saw the first skiff of snow, and soon we were riding in a proper winter wonderland. We had a nice surprise when we arrived at the Kings Canyon park entrance and found that the entrance fee was waived for Veterans' Day. The warm sun made for a beautiful setting to see some of the biggest (by mass) trees in the world. The two biggest Giant Sequoias in the park are named after Generals Grant and Sherman, and are humbling to say the least. We knew there was a chance we would have to camp in the snow and sure enough, with all the beautiful sights to take in, the climb to 7592 ft (our highest on the trip so far), and the icy sections of road we had to navigate later in the day, we didn't have enough daylight to get down below snowline before dark - good thing we kept all those warm clothes!Read more

You might also know this place by the following names:

Congress Group

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now