United States
Las Vegas DownTown

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

118 travelers at this place

  • Day19

    Zwei Welten

    May 25, 2020 in the United States ⋅ 🌙 24 °C

    Was für ein Tag! Gestern noch mitten im Grünen, heute quer durch das „Tal des Todes“ ... Das Death Valley ist allerdings eine sehr abwechslungsreiche und farbenfrohe Wüste, sodass wir ständig angehalten haben (trotz Bullenhitze) um Bilder zu machen und uns die Füße zu vertreten.
    Und dann am Abend ... Las Vegas! Die Stadt in der Wüste, die niemals schläft. Was für ein Kontrast zur faszinierenden Landschaft des Death Valley ...
    Read more

  • Day20

    Auf der Suche nach Frischluft

    May 26, 2020 in the United States ⋅ 🌙 28 °C

    Ich glaube, wir haben heute das einzige Lokal in Las Vegas gefunden, das Tische im Freien anbietet! Ein kleines Cupcake-Café unweit des Tropical Island Resorts, in dem wir gefrühstückt haben (bei nahezu 30 Grad im Schatten). War ganz lecker 😋. Zugegeben: Mittags bei dann 40 Grad haben auch wir ein (über)klimatisiertes Restaurant vorgezogen. Dafür sind wir tatsächlich zu Fuß den berühmten Strip entlang gegangen und haben uns zwischendurch kurz in einigen Hotels abgekühlt. Mein Favorit (noch immer): Das Venetian Resort 🤩. Abends haben wir vor dem Bellagio die Wasserfontänen bewundert, bevor es zurück ins Hotel ging. Definitiv eine besondere Stadt, aber ich bin froh, dass es morgen wieder weiter geht 😊.Read more

  • Day49

    welcome to vegas, baby

    April 20, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

    nach zwei tagen im canyon (wir haben zwei nächte im auto direkt an einem aussichtspunkt geschlafen) sind wir dann mal richtung las vegas gefahren. hier angekommen, schock: es ist 33 grad warm. darüber haben wir natürlich nicht nachgedacht, auch wenn es schon im canyon teilweise sehr sehr warm war.

    die wärme durften wir bei unserer wanderung erleben (statistik siehe unten). der weg geht runter deswegen habe wir im ersten augenblick nicht genau darüber nachgedacht, dass wir den weg bei 25 grad und praller sonne auch wieder hochgehen müssen. als absolute hike amateure war das aufjedenfall der beste plan.

    den rückweg musste nico alleine gehen da kleine hippos leider etwas schwerer berge hochkommen. nach einer wegzeit von insgesamt 4 stunden war ich dann auch wieder oben. danach waren wir zu nichts mehr zu gebrauchen. die ganze gegend im canyon ist wie ein riesiger camping platz, big hindeloopen. wir sind mal hier mal da hin gefahren, haben auch das erste mal unsere stühle ausgepackt und die aussicht genossen. nach zwei tagen war es dann aber beiden auch genug also sind wir heute richtung las vegas aufgebrochen. der weg war gespickt mit extrem teuren sprit, noch teurerem kaffee und zur krönung: eine unfassbar unfreundliche tanktstellen-mitarbeiterin (ja eben, tankstellenmitarbeiterin, das platzt ja förmlich vor kompetenz). das war so eine situation in der man in nicos gesichtsausdruck lesen kann: „oh mein gott was passiert jetzt und was soll ich tun“. ich bin dann einfach gegangen bevor es eventuell ungemütlich geworden wäre. im nachhinein haben wir uns natürlich köstlich darüber amüsiert, aber in dem eifer des gefechts war die spannung sagen wir mal zu spüren.

    zwischendurch haben wir noch einen abstecher auf die route 66 gemacht. zwischen endlosen prärien und wüsten tauchten ab und zu kleine, teilweise auch ziemlich verwahrloste, dörfchen auf die in einzelfällen ziemlich viele route 66 bildchen und schilder vorweisen konnten. da wir nicht viel sehen konnten haben wir uns vorgenommen von las vegas wieder runter auf die 66 zu fahren und diese dann bis zum ende, also los angeles, durchzufahren.

    nach einigen stunden sind wir dann jedenfalls heile und der aussentemperatur entsprechend gelaunt in las vegas angekommen und waren sofort heillos überfordert. nach ein paar zickereien haben wir kurzerhand das billigste hotel für $90,00 gebucht und sind eingecheckt. bei 33 grad kann man sich keine stadt angucken, schon garnicht wenn man davor 6 stunden im auto gebrutzelt hat und entsprechend riecht.

    jetzt sitze ich hier frisch geduscht und etwas erholt und gucke ganz komischen menschen zu die sich hier in unserem hotelinnenhof das ja wort geben, denn unser „hotel“ liegt genau in der ecke in der die ganzen chapels sind. bis jetzt hatten wir ein paar „normale“ hochzeiten, eine cowboy- und eine draculahochzeit. war alles sehr amüsant da die damen in den staaten einfach anders aussehen und sich anders anziehen, tut in den meisten fällen weh. also das zusehen, wobei das anhaben auch schmerzen verursachen könnte wenn man bedenkt, dass die kleidungsstücke grundsätzlich 4-5 nummern zu klein sind.

    wir werden gleich jedenfalls aufbrechen um las vegas an einem samstagabend zu erleben. morgen geht es dann weiter nach los angeles.
    Read more

  • Day217

    ...oder doch Paris?

    May 14, 2019 in the United States ⋅ 🌙 26 °C

    Wir gehen auf Entdeckungstour in Vegas und finden uns in Frankreich wieder, denn das Hotel Paris besteht aus dem Eifelturm und die Decke im hoteleigenem Casino kreiert eine Outdooratmosphäre. Es ist Wahnsinn wie aufwändig die Hotels gestaltet sind.Read more

  • Day218

    The Strip

    May 15, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

    Wir machen auch hier eine Hop On Hop Off Bustour und hoppen nicht off. Finden es super uns so einen Überblick über die jeweilige Stadt zu verschaffen und ein wissenswerte Infos gibt es auch immer. Bei dieser Tour über den Strip geht es vor allem um die vielen Hotels mir ihren Casinos und die vielen Stars und Sternchen, die hier absteigen und um Unmengen an Geld. Zahlen sind nicht hängen geblieben, aber in den Dimensionen macht die eine Null mehr oder weniger auch keinen großen Unterschied mehr.Read more

  • Day218

    The Strip

    May 15, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 32 °C

    Es geht vorbei an berühmten Hotels wie dem Caesars Palace, Excalibur, Bellagio, Paris, New York New York, Trump, Mandalay Bay, Circus Circus und vielen anderen mehr, die nur so vor Extravaganz strotzen. Die Bustour gehörte zu einem Gutschein-Paket, das Kimo zum Geburtstag geschenkt bekommen hat. Zu diesem Paket gehörte auch die berühmte „Vegas! The Show!“, die wir uns am Abend angeschaut haben. Leider durfte man keine Fotos machen, aber die Show war super und hat uns noch einmal mehr Vegasfeeling vermittelt.Read more

  • Day100

    Vegas, Baby!

    June 9, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Wer auf die Idee gekommen ist, eine Stadt in der Wüste zu errichten, sollte verprügelt werden.. knapp 40 Grad waren es in Sin City. Zum Glück hatten wir uns ein Appartement mit Pool gemietet, den wir am ersten Abend auch gleich ausprobiert haben 😄
    Den Donnerstag haben wir am Strip verbracht. Die ersten Minuten waren, wie erwartet, eine reine Reizüberflutung. Überall blinkende Lichter, Werbung und halb nackte Damen.
    Im Bellagio hat es sich als schwierig herausgestellt, den Ausgang zu finden 🙈 die Fountain Show am Abend war dafür aber sehr cool.
    Am Freitag haben wir uns am Pool entspannt und die Einkaufszentren aufgesucht. Über die Ausgaben wird nicht gesprochen...
    Vegas ohne Party geht natürlich nicht. Deswegen ging es am letzten Abend nach Downtown 🍻
    Read more

  • Day40

    Welcome to Las Vegas

    February 22, 2020 in the United States ⋅ 🌧 12 °C

    Got in a FlixBus from LA and 5hr later I’m here. The scenery was absolutely stunning and I would happily do the drive again but probably not in a FlixBus.
    Las Vegas itself seems to exist in a whole different reality.Read more

You might also know this place by the following names:

Las Vegas DownTown

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now