United States
Clark County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 163

      Roadtrip off to a Rocky Start

      May 28, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 34 °C

      We picked up another camper van to kick off our US roadtrip, this time one where we can stand up in! Unfortunately we are off to a rocky start, and not because we made it to the Mountains, James has tested positive for COVID. We made it to the first campsite just north of Joshua Tree National Park and after a rough night his symptoms got a little worse.

      The next day it was very warm in the desert, due to hit 40° so we ditched our plan to do a hike in the national park, cancelled our next nights campsites and headed to a hotel for some Aircon. We made it to a border town called Laughlin on the Colorado River, one side is Arizona, the other Nevada, one side is gaudy casinos, the other fast food and parking lots, classic America. The most striking thing about this bit of river is the amount of jet ski they are driving around! It is crazy!! We even saw on the road, a car towing 4jetskis, 2 adult ones and 2 kids ones! As Armelle doesn't have any symptoms she discovered this little town by doing life admin like...laundry! The nearest laundromat was a cross the river so we spent a few hours in two different states! This is the further apart we've been since we left London!

      2 nights later and symptoms are starting to look a little better so we headed to another hotel in a Grand Canyon gateway town so hopefully we can get out and see something of this national park. Just 3 and a half hours drive up the road and the weather has changed a bit, it's due to hit -2° tonight 🥶. The desert is a cruel mistress.
      Read more

    • Day 169

      Sin City

      June 3, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

      The only place in the world where you can see the Statue of Liberty, the Canals of Venice and the Eiffel tower all in one day without ever needing to step outside. We made it to Vegas! We headed back down (didn't realise the Grand Canyon was at 2100m) and out out of the grand Canyon National park, back across the desert and into Nevada to the entertainment mecca.

      On the way we stopped off at the Hoover dam, a real construction marvel, that not only shaped how large-scale dams would be built, invented new techniques and technologies to make it happen and helped to shape the physical landscape of the surrounding area, allowing California to have the energy and water it needed to expand. Built in a true art deco style it is pretty cool to stand on top and look out at a Lake Mead, even if the water level is looking pretty low these days.

      James still had a bit of the sniffles so we didn't really party hard in Vegas but he is testing negative now so we were able to go and see some of the amazing shows they have. We started with Blue Man Group on the Wednesday. It is a comical percussionist group. Yes, strange combo but fun to see! The next day we went to see O by Cirque du Soleil. They have 5 shows in Las Vegas so it was really hard to choose which one we wanted to see but we both think we made the right choice! It was incredible. The stage could sometimes be just a stage where people run and flip and it transformed into a swimming pool, deep enough for performers to dive from 10m (we think)! We really enjoyed this 1h30 of artistic performance!
      Read more

    • Day 2

      Day 1

      April 25 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

      Erster Tag in Sin City.
      Nach einer langen Reise waren wir froh, endlich im Hotel angekommen zu sein. Geschlafen haben wir wie Könige!
      Um 7:00 Uhr waren wir bereits wach und machten uns um ca. 8:00 Uhr auf den Weg an den Strip. Schön, um diese Uhrzeit hat es verhältnismässig noch wenig Menschen.
      Zu Fuss erkundeten wir den ganzen Tag die vielen Hotels und Casinos am Strip. Es gibt so viel zu entdecken!
      Read more

    • Day 4

      Der längste Fahrtag

      May 20 in the United States ⋅ ☀️ 35 °C

      Es ist Pfingstmontag bei euch und nun ging es über 600 km auf den längsten und dazu noch langweiligsten reinen Fahrtag. Ich hatte ein bisschen Respekt vor ihm, da an diesem Tag eventuell die Laune bei uns sinken würde. Ich spreche nun aus der "Zukunft" 😉, nein, es hat der Laune nicht geschadet 😅🤗🥳✌🏻❗Ellenlange Geradeausfahrten entlang der Mojave-Wüste und Temperaturen (Außen! Nicht in unserem Forrest 😜), die morgens in der Ebene vor der Sierra mit 16 Grad begannen und mit heißem Wüstenwind am Ziel, in Laughlin, mit 36 Grad (nachts 21) endeten. Es war schon der Wahnsinn, als wir einmal auf einem Rastplatz Fahrer(-innen)wechsel machten, wie das natürliche Gebläse die supertrockene Luft vorantrieb. Erst merkt man nichts von den 36 Grad und auf einmal brennt die Sonne einem ein "Loch in den Pelz" 😂🤦🏻‍♂️‼️ Für alle Daheimgebliebenen und nicht so Hitze-Affinen, es ist KEIN Vergleich zu dem feuchten Schwitz-Klima in unseren Gefilden (insbesondere der Sahel-Zone der Wetterau 😄!)‼️‼️‼️ Keine 30 Prozent Luftfeuchte❗Dazu kommt der Wind, so habe ich es mir persönlich gewünscht🤗! Aus den Wüstenbergen auf der Interstate kommend, sah man unten einen grünen, fruchtbaren Streifen, den Colorado-River❗ Dies Bild erinnerte mich zu tausend Prozent an Ägypten und den Nil, die Lebensader der Nordafrikaner. Das Hotel selber ist ein Spieler-Hotel, rauchschwanger, obwohl vor ein paar Jahren angeblich rauchfrei geworden. Am A... die Räuber! Es gab weiterhin Aschenbecher und umherwandelnde Existenzen, die die Fluppe im Mundwinkel hängen hatten 😤. Die Teppiche rochen natürlich immer noch nach Rauch, aber die Zimmer waren überraschend stinkefrei 😄👏🏻. Ich hatte uns im Tower eingebucht und so sahen wir den Poolbereich und den Colorado von oben. Sofort die Badehose an und schwupps zum River, da es bereits dämmerte. Summasummarum, das Flußwasser war zu kalt, obwohl die Sandbucht vom vermutlich nicht ungefährlich dahinströmenden Colorado zum Baden einlud! Also schwupps zu dem überwiegend mexikanischen Badeklientel mit Kindern in den Pool, um schlussendlich im blubbernden Whirlpool zu enden. Nach kurzer Entspannungsfreude, Abduschen, ging es zum Panda Express in die Katakomben des Hotels. Rona ggü. zu Subway. Orange Chicken war 'ne Pracht und nur zu empfehlen!! Um 9.40 pm lagen wir in der Kiste, Rona im 2,20 m breiten King-Bett im eigenen Zimmer (2 Zimmer für 140€, das war dem "Spielerparadies " geschuldet!) und Jonas und ich, die beiden "Schnarchdrosseln"😬😩😩😩 in 2 Queen-Betten. Hoffentlich kann sie mal durchschlafen 🙏🏻😬🥴😔❗Read more

    • Day 69

      Immer der Nase lang

      December 13, 2023 in the United States ⋅ 🌙 12 °C

      Wir verlassen den Großraum Las Vegas und fahren in das Valley of Fire.

      Wir sind sprachlos von den roten Felsen und machen die eine oder andere Wanderung im Park. Denn hier gibt es sehr viel zu entdecken.

      Gottseidank sind wir jetzt hier, denn im Sommer sind die meisten Trails zum wandern ab 29 Grad Celsius gesperrt .

      Es ist schön warm und sonnig und wir bestaunen eine einzigartige Pflanzenwelt.

      Nach einer Übernachtung außerhalb des Parks ziehen wir weiter Richtung Phoenix.

      Kurz nach dem Hoover Dam stehen wir wieder für eine Nacht im Nirgendwo im den Bergen um am nächsten Tag Kingman zu erreichen.

      Nach der langen Fahrt entschließen wir uns auf der Saddle Sore Ranch zu parken.
      Eigentlich ein Platz für Biker. Nur ist jetzt kurz vor Weihnachten nichts los und wir stehen alleine hier auf dem privaten Grundstück.
      Nur im Herbst und Frühjahr gibt es hier Live Musik und andere Veranstaltungen.

      Die Lichter von Kingman am Horizont verbringen wir eine ruhige Nacht und hören ab und an Burros, eine Wildeselart, rufen.

      Am nächsten Tag geht es für uns weiter der Route 66 bis nach Oatman. Was für ein skuriller Ort. Und hier gibts tatsächlich Burros, die in dem Städtchen herumlaufen.

      Viel für den Tourismus gibt es hier, dennoch ein ganz witziges Städtchen, dass man gesehen haben muss.

      Wir bleiben hier nicht und fahren zurück auf der 66 und suchen uns kurz vor Kingman einen Platz neben der Straße zwischen den Kakteen.

      Dank unserer Community auf YouTube haben wir erfahren, dass die Qualität unserer Videos nicht immer optimal ist.
      Wir gingen davon aus, dass eine Aufnahme in FHD (1080p) reicht.
      Weit gefehlt. Ab sofort nehmen wir nur noch in hoher Auflösung mit 4k auf und sehen einen deutschen Unterschied.
      Unsere Bitte: noch ein wenig durchhalten, die nächsten 2 oder 3 Videos kommen noch mot minderer Qualität.

      https://YouTube.com/@615happiness

      Also: wenn euch was auffällt, was wir besser machen können, dann schreibt es gerne in die Kommentare. Wir lernen und wachsen schließlich gerne.
      Read more

    • Day 151

      Route 66

      February 5, 2023 in the United States ⋅ 🌙 10 °C

      Travelling on the famous Route 66.
      A scenic, famous and old road conecting Chicago, Illinois to Santa Monica, California.
      We passed the small village Oatman where you could get a feeling of the old Wild West. In Oatman the wild donkeys are chief of town now. They seem kind and cute but they can get very aggressiv especially with dogs. We were warned about 4 times that they will go after Leki because they think he is a Coyote.Read more

    • Day 142

      Mojave National Preserve

      February 16 in the United States ⋅ ☁️ 12 °C

      Es gibt zwei Visitor Center in dem Park. Wir suchen uns das Hole-in-the-Wall Information Center aus. Allerdings müssen wir dazu über Mid Hills fahren. Das sind 20 km unbefestigte Straße und der Pass liegt auf 1700m.

      Aber die Landschaft ist ein Traum. Oben auf den Bergen hat es noch Schnee, aber die Piste ist erstaunlich gut zu fahren.

      Zum späten Nachmittag erreichen wir das Visitor Center, es liegt wunderschön an den Bergen mit Blick ins Tal. Hier liegt auch ein einfacher Campground. 12 Dollar die Nacht mit einem Fantastischen Abendrot, was will man mehr.
      Read more

    • Day 143

      Und noch ein Trail

      February 17 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

      Der Barber Peak Trail verläuft am Ende durch eine Enge Schlucht, in dem eingeschlagene Ringe einem helfen da durch zu klettern. Das st uns zu schwierig und wir laufen lieber den Ring Loop Trial in die andere Richtung, der dann auch am Campground endet.

      Glücklich und Müde genießen wir den letzten Abend hier in der Mojave Wüste, die uns super gefallen hat.
      Read more

    • Day 28

      Big Bend of the Colorado

      April 29 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

      Um den horrenden Gastropreisen im Mirage zu entgehen, frühstücken wir deftig im Denny‘s gegenüber. Die gesparten 💵 investieren wir in einen late checkout, der es uns ermöglicht die fabelhafte Poolanlage des Hotels (sorry, no pictures) noch ausgiebig zu genießen. Am Nachmittag machen wir uns dann zum ersten Kontakt mit dem Colorado auf, der in den nächsten Tagen noch eine zentrale Rolle spielen wird.Read more

    • Day 17

      Joshua Tree Nationalpark

      August 27, 2023 in the United States ⋅ ☀️ 37 °C

      Die Fahrt kann man sich manchmal so vorstellen wie auf Jakob's Drohnenvideo, aber nur halt manchmal 2 Stunden geradeaus. Heute sind wir auch über die bekannte Route 66 zurück nach Kalifornien zum Joshua Tree Nationalpark gefahren. Im Park haben wir zuerst den Cholla Cactus Garden angeschaut. Dann sind wir zum Skull Rock, ein Felsen der ausschaut wie ein Totenkopf. Weiter gings zum Keys View Lookout Point, wo wir einen wunderschönen Blick über den Park und Palm Springs beim Sonnenuntergang hatten.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Clark County, مقاطعة كلارك, Кларк, ক্লার্ক কাউন্টি, Condado de Clark, Clarki maakond, Clark konderria, شهرستان کلارک، نوادا, Clarkin piirikunta, Comté de Clark, מחוז קלארק, Clark megye, Քլարկ շրջան, County Clark, Contea di Clark, クラーク郡, 클라크 군, Clark Kūn, Hrabstwo Clark, کلارک کاؤنٹی، نیواڈا, Comitatul Clark, Округ Кларк, Quận Clark, Condado han Clark, 克拉克縣

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android