United States
Clark County

Here you’ll find travel reports about Clark County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

401 travelers at this place:

  • Day11

    USA - Las Vegas

    May 31 in the United States

    Wir konnten es kaum erwarten in Las Vegas einzutreffen. Wir checkten im Caesars Palace, welches im Stil eines antiken römischen Palastes errichtet wurde, ein. Bis wir an der Rezeption eintrafen, brauchten wir einen Moment, denn die Hotels in Las Vegas sind gleich ganze Dörfer, in denen es Casinos, Shoppingmeilen und eine Menge Restaurants gibt. So kann es gut vorkommen, dass man sich im eigenen Hotel verläuft😌 In Las Vegas blieben wir für drei Nächte.

    Tagsüber machten wir es uns am wunderschönen Hotelpool gemütlich und genossen die Sonnenstrahlen. Am Abend liessen wir uns dann von den Eindrücken auf dem bekannten Strip berauschen. Es ist unbeschreiblich, wie Vegas bei Nacht aussieht. Es ist wahrlich eine Reizüberflutung mit all den verrückten Hotels und vielen Lichtern.

    Einige ausgeflippte Hotels betrachteten wir von Innen und konnten es kaum glauben, wie verrückt die Welt in Las Vegas ist. Natürlich liessen wir es uns nicht entgehen, auch in einem Casino zu zocken. Aber leider war ich erfolglos und das Geld war im Nu weg😫.
    Read more

  • Day11

    Valley of Fire - today on fire (50°C)

    July 7 in the United States

    Heute sind wir in Hurricane in Richtung Las Vegas losgefahren. Wir haben zwei Zwischenstopps gemacht, die von Kathrins Schwestern empfohlen wurden. Zuerst ging es ins Valley of Fire. Wir wussten, dass es sehr schön sein soll, aber aufgrund der extremen Hitze wurde jedem abgeraten den schönsten Trail zu gehen. Wir machten es trotzdem... 🤠😉 ... und es hat sich absolut gelohnt. Die gegangenen 2,5 km fühlten sich bei knapp 50°C an wie 10 km (genügend Wasser macht's möglich...).
    Danach fuhren wir in unserem schön klimatisierten Auto weiter zu einem See. Dieser sollte eigentlich laut Google Maps 3 mal so groß sein. Die Hitze hat ihres getan. Dennoch fanden wir eine kleine Bucht, in der Schwimmen möglich war. Was eine Erfrischung bei den Temperaturen. 🏊‍♂️🌞🌞
    An einem schattigen Platz wagten wir uns an den Gaskocher und kochten uns leckere Spaghetti mit Scampis. 🍝🍤
    Heute Abend sind wir dann gut in Las Vegas angekommen und schauen mal was die Stadt so bringt.
    Read more

  • Day12

    Las Vegas

    July 8 in the United States

    Las Vegas ist eine absolut verrückte Stadt. 💱💲💱Auf jeden Fall beim ersten Eindruck etwas gestört. Jedes Hotel hat ein eigenes Casino und eine eigene besondere Attraktion zu bieten. Es gibt Achterbahnen, Flamingos, Wasserfälle, ... und Städte wie Paris, Venedig und New York sind im Kleinformat nachgebaut.
    Wir haben gestern gemütlich alles angeschaut und wurden in unserer Müdigkeit von Eindrücken überrumpelt.
    Heute war richtig schön. Wir sind gemütlich über den Strip gelaufen und waren auf dem großen Riesenrad. Anschließend haben wir uns BBQ gegönnt und anschließend einen kurzen Abstecher ins Outlet Center gemacht. Heute Abend waren wir im Bellagio ein bisschen Roulette spielen und haben immerhin 12 Dollar verdient. 🤑😉
    Read more

  • Day7

    Viva Las Vegas

    May 8 in the United States

    Ein kurzes Update, heute mal ein bisschen früher:

    Los Angeles - Barstow - Las Vegas
    https://goo.gl/maps/CtzMkMZLCFQ2

    Wir sind soeben in Las Vegas angekommen und haben ins unsere Suite eingecheckt. Die Hotels sind hier relativ billig, es geht den Betreibern nämlich darum, dass man im hoteleigenen Casino sein Geld lässt ;-).

    Der bisherige Tag war sehr eintönig - eine Straße mit Wüste drumherum.
    Ab und an konnte man zwar einige Felsformationen begutachten, all-in-all war es aber ein Auto-Tag.
    Mit der neuen Karre, einem Chevrolet Tahoe, war es aber eine entspannte Fahrt.

    In Barstow haben wir Pause gemacht und uns das Outlet "angeguckt". Gut das wir noch ein wenig Platz im Koffer haben/hatten...
    Nach dem Essen sind wir dann zu unserer letzten Etappe des Tages aufgebrochen.
    Hier, in Las Vegas, ist es jetzt halb acht (ca. 35 Grad) und wir machen uns gerade noch ein wenig frisch, um gleich noch den "Strip" zu erkunden und vielleicht in das ein oder andere Casino zu gehen.

    Ihr hört dann morgen wieder von uns!
    Entweder aus der Zeitung, wenn wir den Jackpot geknackt haben, oder eben hier.
    Ich finde beides in Ordnung.

    Und Tschüss.
    ----------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:

    Zu Fuß:
    87,98 km
    (54,67 Meilen)

    Mit dem Auto:
    1310 km
    (814 Meilen)
    Read more

  • Day8

    Wir haben gewonnen!

    May 9 in the United States

    ...also zumindest an Erfahrung.
    Verluste waren einkalkuliert, nicht damit wir uns noch mehr über einen Gewinn freuen, sondern weil der Durchschnitt eben verliert. Ansonsten wäre Vegas nicht Vegas.
    Uns wurde eben vor Augen geführt, dass wir "nur" der Durchschnitt sind ;-).

    Allerdings haben wir in ein paar Tagen ja nochmal eine Chance, unser Trip führt uns nämlich nochmal zurück nach Las Vegas.

    Unsere erste Destination war heute das "Welcome to the fabulous Las Vegas"-Sign. Obwohl die Wanderlust semi vorhanden war, sind wir dorthin gelaufen (oder eher dorthin vegetiert). Auf dem Weg sind wir kaum Leuten begegnet, vor Ort war allerdings eine Schlange vor dem Schild, um eines der berühmten Bilder vor diesem Schild zu schiessen. Wir haben uns natürlich nicht angestellt, sondern einfach aus einer anderen Perspektive fotografiert. Ging halt auch.
    Zurück haben wir uns dann auch ein Uber genommen, weil wir sonst elendig verbrannt wären.

    Las Vegas, oder zumindest der Strip, ist wirklich schön anzusehen. Ein nobles Hotel/Casino reiht sich an das nächste. Die Hotels befolgen teilweise verschiedene Mottos, so gibt es das "New York, New York", was, welch Wunder, New York nachempfunden wurde oder z.B das Venetian, welches wie die Kanalstadt Venedig aufgebaut ist. Sogar die Gondeln auf den Kanälen wurden hier gefaked. Bei Nacht fasziniert Las Vegas mit den etlichen Lichterspektakeln und Werbetafeln.
    Wie es abseits vom Strip aussieht können wir nicht beurteilen, aber so wie wir die großen Städte der USA kennen, sieht es dort nicht so glamourös aus.
    Dies ist übrigens die einzige Stadt der USA, wo man Alkohol in der Öffentlichkeit konsumieren darf. Hier toben sich die Amerikaner also scheinbar aus, an jeder Ecke sieht man Leute mit Getränken in der Hand und auf den Straßen kommt einem ein stetiger Marihuana-Geruch entgegen. Seit 2 Jahren ist in einigen Staaten der USA das konsumieren legal, das nutzen die Leute scheinbar auch aus.

    Wie gestern haben wir am heutigen Abend unsere Zeit in den Casinos der Stadt totgeschlagen. Unter der Woche ist es hier schon sehr voll mit "Gamblern", Touris und chinesischen Reisegruppen. Am Wochenende wird hier nochmal um einiges mehr los sein, wenn die ganzen Kurztrip-Gruppen ankommen. Aber dann sind wir schon nicht mehr da, morgen geht es für uns Richtung Grand Canyon. Raus aus den menschenerbauten Wundern, rein in die Naturwunder dieser Welt.
    Da werden also ein paar nice Pics kommen.

    Wir freuen uns, ihr solltet es auch tun!
    Bye.
    ----------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:

    Zu Fuß:
    109,98 km
    (67,78 Meilen)

    Mit dem Auto:
    1310 km
    (814 Meilen)
    Read more

  • Day13

    Back in Vegas

    May 14 in the United States

    La Verkin - Valley of Fire - Las Vegas
    https://goo.gl/maps/mXAMHKys9RF2

    Ein kurzes Update.

    Wir sind wieder in Las Vegas, morgen geht es weiter mit dem Death Valley und dann in Richtung Yosemite National Park.
    Da die Hotels hier relativ billig sind, haben wir also für eine Nacht nochmal in Vegas eingecheckt. Untergekommen sind wir im „New York, New York“. Dieses Mal sehen wir nicht den Strip vom Fenster aus, sondern die hauseigene Achterbahn, die rund um das Hotel bzw. auf dem Hoteldach gebaut wurde. Wenn mich nicht alles täuscht geht sogar ein Teil im Hotel/Casino entlang. Jedenfalls verrückt.

    Auf dem Weg hierher waren wir noch im Valley of Fire State Park, ca. 30 Meilen von Las Vegas entfernt findet man hier die skurrilsten Felsformationen aus rötlichem Gestein. Unser Aufenthalt betrug allerdings nur ca. 2 Stunden, da wir keine großen Wanderungen bei 35 Grad machen wollten. Die Intensität der Sonne ist hier in Nevada dann doch zu hoch, als dass man sich in der Mittagssonne großen Anstrengungen aussetzt.

    Jetzt ist es gerade 16 Uhr und wir haben noch den halben Tag vor uns.
    Mal schauen - neue Woche, neues Glück?
    ----------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:

    Zu Fuß:
    155,28 km
    (96,49 Meilen)

    Mit dem Auto:
    2898,43 km
    (1801 Meilen)
    Read more

  • Day14

    It's Pooltime

    April 7 in the United States

    Heute stand mal einfach nur Relaxen am Plan. Bei 33 Grad kann man das kühle Nass kaum erwarten. Darum wurde nach dem Frühstück zusammen gepackt und nach einem kleinen Spaziergang ging’s ab zum Pool. Tolle Abkühlung, gute Musik, Kälte Getränke... Leider war um halb drei Schluss da eine Sturmfront aufzog die sogar die Liegen durch die Luft schleuderte und das Pooldeck aus Sicherheitsgründen geschlossen werden musste. Was nun... nach einem kleinen Happen war klar Mädels shoppen, Burschen zocken ☺️😀
    Um sieben hatten wir dann einen Tisch bei dem Italiener Carbone reserviert wo wir ein letztes mal ein perfektes Abendessen genossen. Einmal noch schlafen.., es teilen sich die Gefühle in Wehmut aber auch Vorfreude auf zuhause. Und somit ein letztes Mal Gute Nacht in Las Vegas 🌅😴☺️
    Read more

  • Day60

    2 Drittel sind schon um...

    May 31 in the United States

    Von St. George aus besuchten wir kleinere State Parks und machten zudem einen erneuten Ausflug zu den White Domes. Vor 3 Jahren genossen wir bereits diese fantastische Kulisse in den Canaan Mountains mit Blick auf den Zion National Park. Diesmal nahmen wir aber einen anderen, etwas längeren Weg und waren den ganzen Tag alleine unterwegs. Eine tolle 18km-Wanderung trotz strengen 700 Höhenmetern.
    Dank einem Tipp machten wir bei über 30°C noch einen Abstecher zu den Whitney Pockets. Mitten in der sonst öden Wüste warten dort knallige Farben. Surreal wirkten vor allem die lila-gelben Steinformen.
    Am Sonntagabend kam Andrea im Hotel an. Er begleitet uns nun ca. 2 Wochen. Zu Dritt machten wir bereits Vegas unsicher, wobei wir alle leider kein Glück beim Gamblen hatten. Trotz nicht allzu grossem Programm waren die 3 Tage in der Glitzerstadt eher anstrengend. Shopping und ein Poolnachmittag bei 37°C sind ja auch besonders taff! ;-)
    Read more

  • Day4

    Californian winery then onto Vegas

    May 3 in the United States

    Early breakfast with a nice view of the sunrise over LA, then onto the bus to the Ktm headquarters with 150 people. Greeted with a glass of champagne upon arrival at 9.30am- never too early for bubbles right?! Half way around headquarters tour they gave us shots of bourbon- what do they think of us aussies?! Lunch was at Doffo winery- the owner has a huge collection of motorbikes that are all displayed around the vineyard- so cool! The owner kindly gave me a souvenir wine glass just because I asked nicely! Ok so it’s time to leave and one of the busses gets bogged trying to get out of the car park! An hour later with 75 people giving instructions and rhe assistance of a forklift and a pick up truck the bus was good to go! Lucky we had wine to drink whilst watching the entertainment! Headed up the highway to Vegas with a bus load of alcohol for the 6 hr journey , stopping for a quick break at Barstow. Arrived at hotel SLS which is relatively new and quite funky at 7pm- a quick change and downstairs for a pool party! Toby Price joined us for dinner - got to talk with him, very nice guy! Free drinks care of KTM included cocktails so we all made the most of that- until Leana danced with a wet floor sign on her head and Jeff ( general manager ) fell asleep standing up! Just one more drink in the casino before heading to bed at 1am! Viva Las Vegas!Read more

  • Day31

    Las Vegas

    August 7, 2017 in the United States

    Las Vegas baby!! How do I explain Las Vegas. Wow this place is out of this world! The structures of the different casinos are amazing and the lights at night are beautiful! Such a crazy place though, you can walk around through the streets with alcoholic drinks and everyone smokes cigarettes inside the casinos. The streets and casinos are packed with people at night time and then empty in the mornings until about lunch time.

    We stayed in New York New York and loved it, out of all the casinos we would choose this one again. There are definitely newer casinos but for what we were looking for this was perfect.

    While in Vegas we experienced all the Vegas must do's, we hired a Mustang and drove to the Grand Canyon Sky Walk - driving through the desert was unlike anything we have seen before and the canyon was amazing to see in person, and of course the Mustang was fast and very comfortable.

    We also went to a shooting range and shot a few guns! Jay had the full package shooting 5 different guns while I shot 3. This had our adrenaline pumping!!!

    One night we also went and saw Cirque Du Soleil show 'O'!! Both Jay and I had never experienced a show like this before, it was breathtaking and beautiful! We both walked out afterwards feeling like we hadn't blinked in 2 hours! I would highly recommend this show!!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Clark County, مقاطعة كلارك, Кларк, ক্লার্ক কাউন্টি, Condado de Clark, Clarki maakond, Clark konderria, شهرستان کلارک، نوادا, Clarkin piirikunta, Comté de Clark, מחוז קלארק, Clark megye, Քլարկ շրջան, County Clark, Contea di Clark, クラーク郡, 클라크 군, Clark Kūn, Hrabstwo Clark, کلارک کاؤنٹی، نیواڈا, Comitatul Clark, Округ Кларк, Quận Clark, Condado han Clark, 克拉克縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now