United States
Clark County

Here you’ll find travel reports about Clark County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

859 travelers at this place:

  • Day34

    Day 34 - Into The Valley (of Fire)

    May 25 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Woke up late, to have Jackie moaning that she hadn’t slept. Apparently there was a party in the room next door, then when that finished my snoring kept her awake. There was now lots of noise in the car park outside & when I looked through the curtains there were loads of speedboats on trailers in our car park, presumably going for a day on Lake Mead.

    We were going to get a coffee in town, but the high street had become a car park with boats & trailers. Instead we headed off towards St George in Utah. We picked up Highway 515 northbound into the outskirts of Las Vegas, where we hit heavy traffic. I made a snap decision that we would visit the Valley of Fire State Park that I knew was on the way.

    Our phone SatNav told us to take the next exit, then a few left & right turns. It was getting rougher & rougher, then suddenly we were in what can only be described as ‘crack alley’. It was horrendous, in one very short stretch there was in excess of 100 people in nothing more than dirty rags literally crashed out on the side of the road amongst piles of rubbish. Luckily for Jackie, she was so busy googling she didn’t look up. I was so shocked / needing to concentrate that I didn’t hit one that I failed to take a photo. I had never seen anything like it in all my years................. blah, blah, blah.

    I was happy when we joined up with Interstate 15 which took us.past the Muddy Mountains & to the turning for the Valley of Fire State Park. At the entrance to the Valley of Fire, we paid the $10 fee, got our map, then headed in on the Scenic Route. I say it every time, but again it was magnificent.

    As you are expected to do we followed the Scenic Route through the park, stopping at all the trails & views. We stopped at the Beehives (rocks that nature had sand blasted like beehives), Arch Rock (self explanatory) & Atlati Rock with it’s petroglyphs.

    We then followed White Domes Road & stopped to walk the Rainbow Vista Trail. It was a nice easy trail, then went vertically up a smooth rock. We scaled up it & had wonderful 360 degree panoramic views. We took a side road to Fire Canyon / Silica Dome, but it was nothing to shout about. We continued on the spectacular drive to the White Domes Loop took a photo the headed back.

    Our next stop was Mouse’s Tank Trail. It was a half mile walk in sand & the sun beating down on us. Along the route were more petroglyphs on the rocks, but the end of the trail was an anticlimax, a puddle in the rocks. Jackie summed it up by observing that the longer the trail, the less impressive the outcome. It didn’t help that she was wearing flip-flops & most people were In hiking boots 🥾.

    We continued & stopped at a ‘Petrified Log’ which conjures up all sorts of visions. Jackie was going nowhere, but I scaled the mountain to look at the Log & admire the views from the top. That was it, we were now on our way on the Valley of Fire Highway, then turned north to St. George & the Dixie Palm Motel.

    We passed through Overton & Moapa Valley on the 169, before rejoining Interstate 15. We passed Bunkerville, Mesquite, then crossed the State Border into Nevada. We continued past Beaver Dam & through Virgin River Gorge until we were suddenly in Utah. Somewhere along the line were now an hour ahead.

    We drove into St. George & located our Dixie Palm Hotel. It is on a busy road, but has everything that Jackie requires. After a shower to get all the red sand & dust off us we had a quick beer & walked up the road for a Taco Bell. I was a virgin. We both ordered a taco & quesadilla steak combo. The taco was tasty but underwhelming, but the quesadilla was lovely.

    We planned to stop for a frozen custard from Nielsen's Frozen Custard just up the road, but the queue was ridiculous. I am desperate to try one but the queue looked like we could be waiting all night. We continued back to the motel & I saw a couple eating a frozen custard. I asked them if it was worth the wait & he said yes, but it won’t change your life. We chatted to them for about 5 minutes, they were from Texas, but he was originally from Carmel. They gave us a couple of tips of places to visit in Texas. We will try to sample the frozen custard before we move on.

    We sat out at our Motel & imbibed in a few drinks whilst watching the world go by & catching up on our social media. There are parties going on everywhere, but we are hoping to get an early night.

    FITBIT = 12,529 steps / 5.82 miles.

    Song of the Day - Valley of Fires by Moore S.

    More facts- we downloaded a Thermometer App which showed it to be 86 degrees in the Valley of Fire State Park.
    Read more

  • Day119

    Las Vegas (USA)

    January 18 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

    Der wohl verrückteste Abschluss einer solchen Abenteuerreise...LAS VEGAS!!!

    Mit unserer kleinen San Francisco Reisegruppe sind wir nach Las Vegas geflogen und konnten noch anderthalb Tage vor dem Start unseres großen Kick Off Events (und meines ersten Arbeitstags 🙈) diesen verrückten Ort Mitten in der Wüste Nevadas genießen.

    Einen größeren Unterschied zu Kuba konnte ich mir nicht aussuchen. Um das Gehirn mal wieder ein wenig wach zu rütteln und langsam wieder an das normale Leben zu gewöhnen, hab ich mich im 108.Stock des Stratosphere Towers erst in die Achterbahnen gesetzt und anschließend den Sprung aus 285m gewagt - joa, kann man machen...

    Abends hab ich erst meine Kollegen beim Zocken unterstützt und für mein Glückshändchen Trinkgeld bekommen, das natürlich gewinnbringend eingesetzt wurde 💰💰 wurde allerdings anschließend auch wieder in der Mall investiert 💸💸

    Das Kick Off Meeting war natürlich lang und anstrengend, aber unglaublich toll...insbesondere alle Kollegen hier wieder zusehen 😍 gibt schlimmere erste Arbeitstage!! Und Cinderella hat auch ihren zweiten Schuh wieder gefunden in den riesen Wynn Hotel 🙈😂

    Das war es nun endgültig: gleich geht der Flieger nach Düsseldorf und dann sehe ich meine Familie nach genau 120 Tagen wieder. Ich freu mich natürlich, steige aber wirklich auch mit einem großen weinenden Auge ein.

    VIELEN DANK FÜR ALLES!
    DANKE für die Möglichkeit, DANKE für eure Unterstützung, euer Verständnis, eure Unterhaltungen, aber auch den Abstand, DANKE für die vielen tollen Menschen, die ich kennen lernen dürfte, DANKE für die tollen Orte, DANKE für das Glück, das mich begleitet hat und DANKE für Euch!!

    Adios Sabbatical, hello Reality again!! SEE YOU SOON WORLD!! 🌎
    Read more

  • Day145

    Las Vegas

    March 12 in the United States ⋅ 🌙 14 °C

    Spiele, Shows, Shopping, Party und Essen...
    und vielleicht Hochzeit feiern. Und was man sonst im Amerika ja nicht darf: Öffentlich auf der Strasse Alkohol trinken. Im 24-Stunden-Betrieb. In dieser Stadt, die für die Touristen gebaut wurde.
    Mein nächstes Ziel: Los Angeles.

  • Day12

    Las Vegas Tag 1

    June 10 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach unserem Abendessen mit Spitzenplatz auf der Terrasse des Beer Parks sind wir auf dem "Strip" spaziert. Es waren Menschenmassen unterwegs, der Wahnsinn. Klar, es war ja auch Samstag Abend. 🙈 Schräge Vögel jeden Alters, halbnackte Menschen, Junggesellenabschiede, Frauen komplett im Brautkleid und an jeder Ecke bekommt man einen Atemzug Cannabis ab... 😳😳😳 Wir haben noch einen Abstecher ins hauseigene Casino gemacht nur um zu schauen, dort probieren wir heute einmal unser Glück. 🤑
    Ziemlich müde sind wir ins Bett gefallen.
    Am nächsten Morgen ging's los auf Erkundungstour mit den sogenannten Hop on, Hop off Bussen. Das Wetter ist mega hier und die Temperaturen gut heiss, so dass der Fahrtwind eine Wohltat war.
    Natürlich sind wir am Hard Rock Cafe raus und sind im Shop erstmal unsere Dollars los geworden. 😂
    Gegen später fuhren wir nach Downtown ins alte Vegas. Ein paar Hotels haben wir von innen angeschaut, sooooo schön 😀 und die Shopping Meilen erst, ein Traum für den der's mag. 🙊
    Auch Downtown hat der Bär gesteppt, ohne Witz Mallorca/Ballermann ist Kindergarten gegen hier!!!😎 Es gab ein klasse Rockkonzert in der Fremont Street, dort hat es uns super gut gefallen. 😊
    Read more

  • Day22

    Unser letzter Tag in Las Vegas

    October 1 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

    Unsere übrige Zeit haben wir heute noch ein bisschen zum shoppen im Outlet von Las Vegas und natürlich beim Harley Dealer genutzt 😂

    Und wir haben es endlich geschafft ein Foto von uns vor dem Las Vegas Sign zu machen 🇺🇸 ☺️

    Jetzt sitzen wir am Flughafen und bevor es bald zum Boarding geht nutzen wir die Zeit um unseren vorletzten Blogbeitrag zu schreiben 🤷‍♀️
    In unserem letzten Blogbeitrag werden wir dann noch ein paar Zahlen und Statistiken unserer Reise zusammen fassen 🤗
    Read more

  • Day8

    Las Vegas Boulevard

    August 22 in the United States ⋅ ☀️ 35 °C

    Heute haben wir einen Tag zur freien Verfügung. Ich nehme den Hotelshuttle zum Tropicana Hotel und bummle noch einmal den Las Vegas Boulevard entlang. Ich gucke mir das Bellagio von innen an, finde es aber relativ kitschig (siehe Video).
    Ich kaufe zwei Postkarten im Souvenirladen und frage auch nach Briefmarken. Die gibt es dort nicht , dafür müsste ich in die Apotheke! 😳 Für den Fall, dass ich mich verhört habe frage ich nochmal nach, aber nein: „You have to go to the pharmacy“. Na gut. Dann will ich mal die Postkarten verarzten. Die nächste Apotheke ist nicht weit entfernt. Vorsichtig erkundige ich mich bei dem ersten Verkäufer nach Briefmarken. Völlig selbstverständlich erklärt er mir, dass ich zehn Stück für 11$ kaufen könnte. Danke, ich brauche nur zwei. Leider gibt es die nur im Zehnerpack. Ich frage, wo ich einzelne Marken kaufen könnte. Bei der Post, aber hier in der Nähe ist keine. Hmmm. Glücklicherweise mischt sich eine Kollegin ein, fragt mich, ob ich die Postkarten schon ausgefüllt hätte. Ich verneine, und sie bietet mir an, dass ich ihr die Karten bis um 16.30 Uhr bringen kann, dann nimmt sie sie mit zur Post, sie kommt dort auf ihrem Heimweg vorbei. Ich bin völlig gerührt über so viel Hilfsbereitschaft und muss so glückselig grinsen, dass die Verkäuferin mir vor Freude gleich um den Hals fällt. Ich bedanke mich, suche mir ein ruhiges Eckchen, schreibe die Postkarten und bringe sie zurück zu der freundlichen Apothekenverkäuferin. Ich frage sie, wieviel sie bekommt, doch sie sagt es sei ok. Wahnsinn! Ich drücke ihr trotzdem zwei Dollar 💵 in die Hand, und sie sagt, sie kauft sich davon ein Bier 🍺. Sie versichert mir, dass sie gleich nach Feierabend zur Post geht. Ich bedanke mich vielmals und umarme sie. Die Amerikaner sind echt supernett!
    Den Rest des Tages verbringe ich entspannt am Pool 🏊🏼‍♀️.
    Read more

  • Day1

    Viva Las Vegas

    September 10 in the United States ⋅ ☀️ 32 °C

    Der Flug war mal wieder ganz schön lange 😅 dafür hat die Passkontrolle mit Mietwagen abholen nur 1,5 Stunden gedauert 😊 neuer Rekord.
    Und das erste mal dass wir nach Ankunft keine Harley sondern einen Mustang Cabriolet abgeholt haben.

    Jetzt sind wir seit insgesamt 25 Stunden wach und es wird Zeit für eine Mütze Schlaf 😅
    Las Vegas Flair mussten wir natürlich davor noch ein bisschen mitnehmen 😍
    Zuerst mit einer kleinen Stärkung in der Cheesecake Factory - Chicken Bellagio - voll lecker
    Und dann sind wir noch eine Runde High Roller gefahren 😊 das größte Riesenrad der Welt 💪
    Read more

  • Day21

    19. - 21. Tag: Vegas Baby

    September 17 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Gedanklich bereits bei Casinos, Drinks und Pools, machten wir uns auf den Weg durch die strenge Sicherheitskontrolle der Amis. Am Gate angekommen, dann jedoch die Ernüchterung: Unser Flug wurde gecancelled und auf den nächsten Morgen verschoben. Deshalb wurden wir in ein nahe gelegenes Hotel gebracht und durften das ganze Prozedere am nächsten Morgen in aller herrgotts Frühe nochmals durchmachen.
    Dieses Mal lief alles reibungslos und so hiess es gegen 10 Uhr: Welcome to fabulous Las Vegas!
    Wofür dieser Slogan steht, begreift man erst, wenn man es mit eigenen Augen gesehen hat:
    - riesige Hotels, welche nach Themen aufgebaut wurden (siehe Bilder)
    - integrierte Casinos mit unzähligen Spielautomaten und -Tischen
    - egal ob am Pool oder am Strip von Las Vegas - überall läuft Partymusik und es blinkt in allen Farben
    - Alkohol en Masse 🍻
    - viel nackte Haut 😉
    Unsere zwei Tage bestanden also aus Hotel-Sightseeing, Gamblen und trinken. Am Abend besuchten wir dann noch die Blue Man Group Show (Danke für den Tipp Mr. & Mrs. Tröndle aus Flurlingen😉) Sehr zu empfehlen👆🏼

    Leider konnten wir aufgrund des Fluges nur zwei Tage im Paradise verbringen, obwohl wir gerne noch ein wenig länger geblieben wären. Immerhin wird es unser Portemonnaie danken😉

    Nach zwei Tagen Vollgas haben wir uns nun entschieden direkt nach San Diego zu fahren und die Nationalparks, was in zwei Tagen ohnehin stressig gewesen wäre, auszulassen. Somit freuen wir uns auf ein wenig Erholung, damit wir all unsere gesammelten Eindrücke sortieren können☺️
    Read more

  • Day11

    Fahrt nach Las Vegas

    June 9 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    UN FASS BAR!!! Wir sind gestern Abend in Las Vegas angekommen 🤩🤩🤩 Das ist der Wahnsinn hier! Die vielen Leute, der abartige Verkehr, alles blinkt und Musik kommt aus jeder Richtung, die Casinos .... aber der Reihe nach. 😂
    Nach dem Auschecken unserer Unterkunft beim Grand Canyon haben wir nochmals das Shuttle benutzt (Autos dürfen von März bis Oktober zu bestimmten Punkten nicht fahren) um ein paar Viewpoints anzufahren. Die Sicht auf den Canyon war ein wenig besser, er ist halt einfach riesig 😎 kurz danach haben wir uns dann auf den Weg nach Las Vegas gemacht.
    Die Meilen hier ziehen und ziehen sich, auf den Highways und Interstates war aber nicht viel los. So gut es geht halten wir uns meist an das Tempolimit, man darf hier ja auch rechts überholen!! Bin ich völlig überfordert!! Achja und hat ja stellenweise auch 12 Spuren. 🙈😁
    Kurz vor Vegas kommt der Hoover Damm. Dort sind wir raus zum Fotostopp und ein Stück gelaufen. Auf der einen Seite des Colorado River verläuft die Zeitgrenze von Arizona, auf der anderen die von Nevada.
    Zum Schluss waren es noch etwa 30 Meilen bis Vegas. Der Verkehr auf den Straßen wurde dichter, zum Glück fährt da immer Micha. 😎
    Wir kamen am bekannten Willkommensschild an, schnell rechts geparkt und dort musste man ohne Witz Schlange stehen, um Fotos zu machen. Dafür war uns die Zeit zu schade und wir haben so geknipst. Auf dem Weg Richtung "Strip" und der Suche nach unserem Hotel brauchten wir viel Geduld. Der Verkehr war abartig und wir haben prompt die Einfahrt zur Parkgarage verpasst 🙄 Nach ein paar Blocks und Abbiegungen weiter, konnten wir schließlich hinter dem Hotel parken.
    Ein netter Angestellter war uns dann beim self checkin behilflich und wir sind mit unserem Gepäck Richtung Aufzüge marschiert. Ein schönes grosses Zimmer!!! Um 22 Uhr hatten wir einen Tisch im Beer Park reserviert, mit Aussicht auf die Wasserspiele des Bellagio😍😍😍 Waaaaahnsinn!
    Read more

  • Day116

    Red Rock Canyon

    January 15 in the United States ⋅ 🌧 4 °C

    Heute waren wir auf dem Weg nach Las Vegas noch im Red Rock Canyon. Leider hatten wir (obwohl wir in der Wüste waren) mega schlechtes Wetter, es hat die ganze Zeit geregnet und man hatte eine super schlechte Sicht. So konnte man leider nur erahnen, wie schön die roten Felsen eigentlich aussehen.

You might also know this place by the following names:

Clark County, مقاطعة كلارك, Кларк, ক্লার্ক কাউন্টি, Condado de Clark, Clarki maakond, Clark konderria, شهرستان کلارک، نوادا, Clarkin piirikunta, Comté de Clark, מחוז קלארק, Clark megye, Քլարկ շրջան, County Clark, Contea di Clark, クラーク郡, 클라크 군, Clark Kūn, Hrabstwo Clark, کلارک کاؤنٹی، نیواڈا, Comitatul Clark, Округ Кларк, Quận Clark, Condado han Clark, 克拉克縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now