United States
Liberty Bell Center

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

11 travelers at this place

  • Day2

    Liberty Bell

    May 27, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    Die Glocke wurde ursprünglich zur Fünfzigjahrfeier der Charta über die Religionsfreiheit in Pennsylvanias 1752 in London gegossen und in der Independence Hall aufgehängt.

    Die Inschrift auf der Glocke: "Proclaim Liberty throughout all the land unto all the inhabitants thereof". Verkünde Freiheit im ganzen Land für alle seine Bewohner.

    Diese Glocke wurde geläutet als die amerikanische Unabhängigkeitserklärung in Philadelphia am 8. Juli 1776 zum ersten Mal auf dem Independence Square in der Öffentlichkeit verlesen wurde.

    Die Glocke erlitt einen grossen Riss und ist nicht mehr reparierbar.
    Read more

  • Day23

    Free Walker Tour

    September 26, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

    Endlich mal wieder eine Free Walker Tour.. Insgesamt gute 3 Stunden gingen wir gemeinsam mit unserem etwas verrückten Guide, der verkleidet war Benjamin Franklin, durch die Altstadt von Philadelphia, vorbei an der Liberty Bell, dem ersten Weissen Haus und der Independence Hall.

    So bekamen wir auch die erste Flagge der USA zu Gesicht, die der Legende nach von einer Frau namens Betsy Ross genäht worden sein soll. Die Flagge zeigt 13 Sterne und 13 Streifen für je einer der Kolonien stand.

    Der restliche Nachmittag stand uns zur freien Verfügung.
    Read more

  • Day45

    Philadelphia im Schnelldurchlauf

    October 17, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 11 °C

    Die Nacht war zum Glück wieder richtig gut #RichtigerOhrstöpseltaktikSeiDank und Susan und ich konnten gut in den Tag starten. Als erstes packten wir - mal wieder - unseren Kram zusammen, zogen unsere Betten ab und checkten aus #TschüßAppleHostel. Unsere Koffer/Backpacks durften wir noch zwischenlagern. Heute Abend sollte es erst weitergehen.

    Da ich noch nicht viel vom kulturellen/geschichtlichen Teil Philadelphias gesehen hatte, wollten wir das bis dahin Mal eben noch nachholen 😅 Auf unseren ersten Teil nahmen wir direkt auch wieder den James mit - genau wie Philippe, einen Opi aus Dänemark, den wir gestern beim Pasta-Essen kennen gelernt hatten :) Dieses Hostel macht es echt super einfach, neue Leute kennen zu lernen ^^

    Wir starteten mit der "Liberty Bell", dem wohl bekanntesten Wahrzeichen Philadelphias 🔔✨. Diese große Glocke steht als Symbolbild für die Freiheit und Unabhängigkeit der USA (die Unabhängigkeitserklärung würde ja 1776 in Philadelphia unterzeichnet), aber auch für die Befreiung der Sklaven/schwarzen Bevölkerung (in Philadelphia wohnten die ersten freien Schwarzen - wodurch sie auch heute noch einen großen Teil der Bevölkerung ausmachen), der Gleichberechtigung der Frauen sowie der Gleichbehandlung der Homosexuellen (in Philadelphia gibt es sogar eine Rainbow Street, die wir später am Tag noch besuchten) - alle nutzten sie die Liberty Bell als Symbolbild für ihren Kampf zur Gerechtigkeit 💪🔔 Auf der Glocke selbst stehen die Worte ""Proclaim liberty throughout all the land unto all inhabitants thereof." eingraviert und sie hing einst in Philadelphias State Hall - bis sie nach einem besonders intensiven Glockenspiel zu George Washingtons Geburtstag 1846 einen großen Riss quer durch eine Seite bekam, der nicht mehr zu reparieren war. Seitdem ist sie für Touristen ausgestellt (kostenlos) und bis heute ein sehr wichtiges Symbol für alle Amerikaner 🇺🇸🔔

    Übrigens ist Philadelphia als einzige (!) Stadt der USA als Weltkulturerbe eingetragen!

    Nach der Liberty Bell trennten sich bereits die Wege von unseren 2 Begleitern und uns, und Susan und ich liefen weiter zum "Love Park" in dem das weltbekannte "LOVE"-Symbol des Künstlers Robert Indiana steht. Auf dem Weg dorthin kamen wir noch durch die unnormal riesige City Hall (das größte städtische Gebäude der USA), in der gerade der Violinist Rickey Turner spielte (ultra schön & gefühlvoll ❤️) - eine sehr beeindruckende Atmosphäre. Im Love Park aßen wir dann noch extremst leckere Tacos vom Mexikanischem Streetfood-Wagen, dann ging es weiter durch die Stadt, immer den "Mural Arts" entlang, die in ganz Philadelphia auf vielen Hauswänden zu sehen sind 😍 Neugierig wie wir sind, schauten wir immer mal in ein paar Türen hinein und standen plötzlich in der "Arch Street United Methodist Church" und unterhielten uns mit dem Typen am Empfang. Er führte uns etwas herum und erzählte, wie sie sich für die Rechte der LGTBQ einsetzen & dafür angefeindet werden und täglich bis zu 300 Obdachlosen in Philly mit Essen und bei der Wohnungs- und Jobsuche helfen. Die mit Abstand sympathischste Kirche, die ich bisher besucht habe ♥️

    Direkt neben der Kiche steht ein riesiger Freimaurer-Tempel (wtf 😂), in den wir ohne Eintritt allerdings nur in die Eingangshalle durften. Hatte nicht gewusst, dass es so etwas gibt 😅

    Danach ging es wieder zurück zum Hostel und dann direkt mit Gepäck zur "Peter Pan"-Busstation - auf auf nach BALTIMORE 😌🙌

    Angekommen, fiel uns als erstes die Kälte auf #SollteEsRichtungSüdenNichtWärmerWerden :(
    und wir fuhren mit dem Bus Richtung neuer Unterkunft. Auffällig: Die gesamte Busfahrt sahen wir nur eine Handvoll weiße Menschen - ansonsten waren neben uns im gesamten Bus ausschließlich Schwarze und auch auf den Straßen 😅 Da waren wir Mal voll mittendrin im afroamerikanische Leben, sehr spannend. Und egal wen wir um Hilfe zur Orientierung baten - alle waren superfreundlich und hilfsbereit :)) Eine Frau auf der Straße entschuldigte sich sogar für die vielen Gehweghuckel, die es für Susan mit ihrem großen Koffer nicht gerade einfach machten 🤪

    In Baltimore sind wir in MidTown/Charles Village untergebracht in einer Art WG genau wie in New Jersey, aber sogar mit 6 weiteren Zimmern (und wieder gemeinsamer Küche & Bad). Wir begrüßten direkt 4 unserer Mitbewohner, die in der Küche oder draußen im kleinen Garten standen. Wir machten eine kleine Verschnaufpause und googleten erstmal, was man in Baltimore so machen kann und wie sicher die Gegend ist. Die gute Nachricht: Wir sind in einer der sichersten Gegenden hier 😌 #puh. Die schlechte Nachricht: Baltimore ist tatsächlich die zweit(!)-gefährlichste Stadt der USA (nach St Louis) und die 23t-gefährlichste auf der Welt! 😳😳😳😱😱😱 Alle 72 Stunden wird hier wohl ein Mensch erschossen #wtf #SehrBeruhigend Das hatten wir nicht gewusst #WarumSindWirNochmalHier

    Daraufhin folgte eine längere Diskussion, ob wir jetzt nochmal rausgehen sollten im Dunkeln oder nicht 😅 Nach ein paar weiteren Recherchen über unser Viertel (reichere Gegend, direkt nebenan die Shoppingmall, paar Straßen weiter eine Uni, ...) und Verhaltenstipps für die Gegend fühlten wir uns gut gewappnet, ins nächste Mexican Taco-Lokal zu schlüpfen. Dort begegneten uns dann auch keine umherschießenden Gangsterbosse, sondern Studentinnen in Birkenstock-Latschen mit Jutebeutel und wir fühlten uns direkt sicherer 😃😃 - und genossen unsere Bowls 💚 #AllesHeißerGekochtAlsGegessen
    Read more

You might also know this place by the following names:

Liberty Bell Center

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now