United States
Puako

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

21 travelers at this place

  • Day11

    Wer hat an der Uhr gedreht (Minchen)

    March 27, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    Mit einem weinend und einem lächelnden Auge bin ich am Mittwoch bereits vor 6:00 Uhr wach geworden. Abgesehen davon, dass es der einzige Morgen gewesen währe wo wir ausschlafen hätten können und ich bereits so früh wach war, war es auch der Tag der Heimreise. Natürlich ist Hawaii genial und ich habe die Zeit auch mega genossen, aber egal wie schön es ist nach Hause zu gehen wo mein geliebter Schatz auf mich wartet ist immer noch das Beste.

    Als ob wir in diesem Urlaub nicht schon bereits genügend Ohrwürmer hatten wie: hätt ich dich heut erwartet.... Und ich flieg, flieg flieg oder guten Morgen guten Morgen.... An diesem Mittwoch Morgen, wo alle ihre letzten Sachen packten und die letzte Dusche nahmen, fühlte ich mich sehr mit Paulchen Panter verbunden und ich habe schon den nächsten Ohrenwurm: https://www.youtube.com/watch?v=IqtNaijxTnU

    Am Sonntag waren wir an einem Farmer's Market wo ich einer Künstlerin traf, diese wunderschönen Bilder konnte ich nicht vergessen, deshalb fuhren wir am am Vormittag zum Sheraton Hotel. Da fand zu unserer grossen Freude ebenfalls ein kleiner Farmer's Markt statt. Danielle hat sich riesig gefreut mich und viele andere aus der Gruppe wieder zu sehen und natürlich auch, dass wir alle kräftig eingekauft haben.
    https://www.instagram.com/danielleburnsideart/
    Es war aber auch schön, einfach ein wenig umehr zu streifen, ein Pizza zu essen und zum Dessert ein frisches Blaubeer Eis und im Schatten der Livemusik zu lauschen und all unsere schönen Erlebnisse Revue passieren zu lassen.

    Später fuhren wir noch einmal zum Turtle Beach um die letzten Hawaiianischen Sonnenstrahlen zu geniessen, und Abschied zu nehmen. Geduscht nach dem letzten Bad habe ich danach mit Leitungswasser welches ich in Kanistern dabei hatte, von der Sonne schön aufgewärmt und mit Nadine als Duschassistentin ging das wunderbar. Abendessen haben wir im All Naturales Island Market geholt und sind damit hoch den Berg hinauf gefahren um einmal mehr ganz pünktlich den Sonnenuntergang zu beobachten. Ein grosse Zufriedenheit hat mich überkommen und ich konnte so voller Dankbarkeit an den Flughafen fahren.

    Der Abschied dort war jedoch Chaos pur, denn wir wollten uns bei der Ausstiegszone von allen verabschieden, da haben die Verkehrswächter jedoch schon immer gepfiffen und es wurde bereits nach 1 Minute angefangen uns Parkbussen auszustellen. Da blieb nicht viel Zeit und es wurden hastige Umarmungen ausgetauscht und vor lauter hetzten wurde fast vergessen unser Auto mit zu nehmen und zur Verleihstation zurück zu bringen.

    Am Flughafen selber haben wir uns noch mit ein wenig Proviant eingedeckt und unsere Flugoutfits angezogen. Da hat sich mir ein Bild für Götter geboten, als Mama und Nadine sich an eine Mauer gelehnt in Ihre Flugstrumpfhosen zwängten :-) Ich hatte dies bereits im WC erledigt und es auch geschafft mir gleich ein Loch reinzumachen. Juppi mit fast einer Stunde Verspätung waren wir ready for Take Off nach Hause!

    https://www.youtube.com/watch?v=DDu5n9-ZkRE
    https://www.youtube.com/watch?v=c4aE7E8bzd0
    https://www.youtube.com/watch?v=6Wx8KUSPMZQ&feature=youtu.be
    Read more

  • Day62

    Farbenpracht

    November 4, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

    Lange hatten wir im Internet nach dem schönsten Sonnenuntergang der Hawaii Inseln gesucht und überall wird der Sonnenuntergang des Hapuna Beach im Nordwesten der Insel empfohlen.
    Und tatsächlich ist der Sonnenuntergang wunderschön. Trotz teilweise wolkenverhangenem Himmel leuchtete der Himmel in den schönsten Rot-, Orange- und Lilatönen. Einfach nur traumhaft schön!Read more

  • Day13

    Hapuna Beach Park

    August 9, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir haben wir einen Beachstop im Hapuna Statepark gemacht. Obwohl die Strände hier auf Hawaii nicht als Einkommensmittel genutzt werden dürfen, mussten wir hier 5$ Eintritt zahlen. Der Parkplatz war groß und sehr belegt, was sich am Strand unten bestätigt hatte. In der Nähe waren mehrere große Pavillons. Die Facillities waren insgesamt gut. Der Beach selber war ein heller und sehr, sehr feiner Sandstrand, den man später auch nicht mehr so leicht wegbekommen hatte. Die Wellen war mittel bis mannshoch, da Hurricane Hector im Pazfik wütete. Das Wasser war sehr klar, aber durch brechende Wellen wurde der Sand am Boden aufgewühlt und machte die Sicht unmöglich.
    Inmitten des Wasser pragte ein kindshoher Stein aus dem Wasser bei dem einige Fische Futter und Schutz suchten.
    Der Einstieg war problemlos. Das Wasser selber war gefühlt Körpertemperatur. Nach 20 Meter gab es keine Schwimmer mehr, weil dort das Wasser kälter, wesentlich tiefer und der Boden steiniger wurde. Nach 2 Stunden Aufenthalt machten wir uns wieder auf dem Heimweg, um den Sonnenuntergang noch rechtzeitig von unseren Balkon bestaunen zu können.
    Read more

  • Day29

    Mauna kea beach fun day

    October 18, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute ging’s die Küste nördlich Richtung Kohala Coast.

    Im Hostel treffe ich zwei Mädels aus dem Aloha Hostel (Maui). Wir fahren zusammen die Strände ab, durch Lava Ströme und stoppen Schlussendlich am Mauna Kea Beach Resort. Einer der schönsten Strände von Hawai‘i. Den Sonnenuntergang genießen wir am Java Java Beach Club. Entspannter Tag mit schöner Aussicht 😍Read more

  • Day9

    Just on Time (Nadine)

    March 25, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

    Immer wieder haben wir gestoppt und die tolle Aussicht genossen. Quer durch den Regenwald haben wir bei einer Brücke gehalten um zu fotografieren als ein Wildschein auf uns zu rannte. Die Sau ging direkt auf Julia zu und wollte gekrault werden. Auch wollte sie sich an Claudias Zehen verköstigen...
    Weiter ging die Fahrt zu den Akaka Falls. Eine keine Route durch den Dschungel mit mega grossem Bambus und Farn, vielen Tieren und Luftfeuchtigkeit welche mir sehr gut tat.

    Nun war das letzte Ziel bei Sonnenuntergang im Wasser zu sein. Also next Stopp Hapuna Beach! Just on Time, als die Sonne das Meer berührte, begaben sich Romina und ich ins Wasser. Es war so toll nach einem solchen Tag noch eine Abkühlung zu erhalten. Abendessen gab es im Waikolo Village. Dort waren wir schon mal und so konnten wir Zeit sparen und die restlichen KM zum Haus fahren. Um 2106 Uhr waren wir überglücklich wieder zurück.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Puako

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now