United States
Tenaya Creek

Here you’ll find travel reports about Tenaya Creek. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day6

    Campground: Full!

    October 5 in the United States

    Als wir endlich im Yosemite Valley, dem Herzstück des Nationalparks, angekommen waren stellten wir schnell fest, dass hier trotz Nebensaison noch sehr viele Menschen unterwegs sind. Als jemand meinte, sie hätten keine Reservierung für einen Campingplatz, war die Reaktion der Ranger ein wissendes Lachen. Wir sind auch solche Menschen ohne Reservierung. Deshalb kamen wir auf die Warteliste, von der um 15 Uhr die letzten begehrten Plätze verteilt werden. Natürlich haben wir keinen bekommen, aber eine nette Gruppe osteuropäischer Mitbürger bot uns an sowohl Platz, als auch Miete zu teilen. Da sagten wir nicht nein. Jetzt drehen wir noch eine Tour durch das Yosemite Village und hoffen, dass die Nacht angenehmer als gestern wird.Read more

  • Day29

    Yosemite part 3

    July 12, 2017 in the United States

    Fragt man die Kinder, wozu sie Lust haben, wäre die Antwort einstimmig: Spielen und Baden auf ihrer einsamen Insel. Jeden Nachmittag im Yosemite Valley verbringen sie am Fluss und spielen, spielen, spielen. Da die einsame Insel ja praktischerweise direkt vor unserem Stellplatz liegt, können sie sich Eis und anderen Proviant zack per Luftmatratzenshuttle mit rüber nehmen. Wir grillen/kochen an diesem Abend zusammen vor unserer dicken Minna und haben es schön. Wir spielen Grünes Licht/Rotes Licht bis es dunkel wird und die Rangerin ihre letzte Parkrunde dreht: Did you see any bears? No...Read more

  • Day28

    Yosemite

    July 11, 2017 in the United States

    Wir fahren ins Valley über die Big Oak Flat Road und plötzlich blicken wir ins Tal und erkennen es wieder: das Postkartenmotiv, das Profil, das typische Bild eben. Und es haut uns schier um! Hier in Wirklichkeit zu sein ist unbeschreiblich. Das Tal ist zum Niederknien: links der majestetische El Capitan, in der Mitte der unverkennbare Halfdome, rechts ein kräftig tosender Bridalveil Fall. Es ist die pure Schönheit, die heilige Stätte, spirituelle Quelle und Gottes Schöpfung in Vollendung. Waren wir jemals gerührt von der Natur um uns herum, dann ist es jetzt.
    In Schritttempo fahren wir durchs Tal, mit den vielen vielen anderen Besuchern bis zum North Pines Campground. Unser Stellplatz, wohl gemerkt am 21.2. um 16h gebucht, ist in der äußersten Loop, unmittelbar am wild rauschenden Merced River. Dieses Jahr ist der Wasserstand irre hoch, da es rekordähnliche Schneefälle in diesem Winter gab. Direkt daneben fließt ein kleiner Seitenarm dazu, an dem man super spielen und baden kann - die Kneiptemperaturen lassen die Damen nicht zurück schrecken. Wir laufen auf herrlichen Wegen ins Dorf um uns mit Kartenmaterial einzudecken, doch als wir um kurz nach 5 dort ankommen, hat der Visitorcenter schon zu. Stattdessen treffen wir, als wir uns umdrehen, die eine Hälfte der Hanekops: Ole, Isa und Lasse, die den gleichen Plan und das gleiche unglückliche Timing haben. Fröhlich quasselnd spazieren wir dann einfach wieder zurück und verquatschen auch den Rest des Abends auf dem gegenüberliegenden Campground
    Read more

  • Day29

    Yosemite part 2

    July 12, 2017 in the United States

    Wir starten morgens mit 10 Leuten (4 große, 6 kleine) zur Wanderung entlang des Merced Rivers zu den Vernal Falls. Wir sind natürlich nicht die einzigen Wanderer, aber sobald man den Blick in die Höhe oder Ferne richtet, wird man von der Natur entschädigt. Die Kinder sind wie immer lustig und munter in dieser 6erKombo. Selma ist uns mit Lasse und Maja immer drei Wegbiegungen voraus und Adele und Isa laufen als Duo direkt vor uns her. Bis zur Brücke ist der Trail einfach zu laufen. Der zweite Teil hat es dann in sich und führt uns unzählige Stufen hinauf. Immer direkt am wilden Wasser entlang. Es ist ein Gänsehautmoment. Die Kinder klettern jede der hohen Stufen mutig hoch, sind voll konzentriert und ertragen tapfer den kalten Wassernebelwind. Die Gischt des Wasserfalls sprüht uns stark entgegen und wir werden nass, und zwar richtig. In der Luft malen Sonne und Wassertröpfchen die schönsten Regenbogen. Den Tritt auf den nassen Steinen zu finden ist aber einfacher, als den durchgeknallten Touris auszuweichen, die an den krassesten Stellen noch Selfies machen. Am Ende stehen wir oben in der Sonne auf einem kleinen Plateau neben der Fallkante, in der das Wasser tosend in die Tiefe stürzt. Wir machen ein herrliches Picknick auf den warmen Granitfelsen und genießen eine Aussicht, die ihresgleichen sucht. Adele und Selma sieht man den Stolz an der Nasenspitze an. Väter und große Kinder wandern noch weiter zu den Nevada Falls, Muddis und kleine Kinder steigen wieder ab. Selma macht an diesem Tag ihre bisher längste Tour von 13,5km!Read more

  • Day19

    Yosemite National Park

    August 18, 2015 in the United States

    Vi har nu nået 4000 miles eller knap 6500 km, og det er stadig helt fantastisk. Dette stop er Yosemite National Park, hvor vi har planlagt at tilbringe to dage (det blev næsten 3 dage da vi var lidt foran planen)

    Dele af det der er Yosemite National Park blev allerede fredet i 1864 og var forløberen for de egentlige nationalparker.

    Parken er STOR og derfor havde vi på forhånd booket overnatning i parken for ikke at skulle køre ind igen anden dag. Anne var lidt skeptisk over for telt, men det hjalp på det, at der ikke skulle soves i sovepose og at der var seng og gulv i teltet. Det blev en rigtig god oplevelse med stjernekikkeri og en pizzarestaurant midt i skoven.

    Yosemite er kendt for naturoplevelse - bjergtoppene (El Capitan og Half Dome), vandfald, skov og dyreliv. Vandfaldene var noget pistne efter 4 års tørke, men ellers var det en rigtig god oplevelse. Vi var på udkik efter bjørne med en park ranger. Der var ingen bjørne, men han viste os andre interessante ting - fx kogler der var blevet lænset af egern.På egen hånd fik vi også dyrebesøg midt under morgenmaden (se billedet).

    Half Dome er ikke længere frit tilgængelig, men vi fik besteget Pot Hole Dome, så vik vandret lidt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tenaya Creek

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now