United States
Universal City

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day183

      Hollywood Tour

      October 27 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

      Heute wird ausgeschlafen, auch dank der 3 stündigen Zeitumstellung. 😃😉
      Für 13 Uhr haben wir eine Bustour durch Hollywood und die bekannten Wohnviertel der Stars gebucht. (Hollywood Hills, Beverly Hills, Bel Air, Rodeo Drive) Der Parkplatz wo wir die Nacht verbracht haben liegt so zentral, dass wir nach 10 Minuten zu Fuß am Hollywood Boulevard ankommen. Von dort startet die Tour. Da nicht mehr viel Zeit ist, suchen wir ein Fastfood Lokal, denn wir haben im Moment noch nichts zum Essen im Bus. Die Tour im Open Bus startet pünktlich. Von den Häusern von Britney Spears und co sieht man oft nur das Dach, denn die Häuser sind gut durch riesen Tore und viele Hecken und Bäume vor neugierigen Blicken der Touristen geschützt. Unglaublich schöne Häuser sehen wir auf der Tour, vor allem in Beverly Hills und Bel Air. Alles ist unglaublich sauber. Ein krasser Gegensatz zum Hollywood Boulevard, dem Walk of Fame und den umliegenden Straßen wo teilweise Müll und Dreck herumliegt und wieder zahlreiche Obdachlose in Zelten auf der Straße leben. Nach all den vielen Großstädten entlang der Westküste kennen wir das Problem leider schon aber es schockiert uns trotzdem immer wieder. Die Tour führt auch über den bekannten Rodeo Drive. Das ist die teuerste Einkaufsstraße der Stadt. Nach 2 Stunden kommen wir wieder am Hollywood Boulevard an. Fast gegenüber findet die bekannte Night Show des amerikanischen Comedians Jimmy Kimmel live statt und 5 Minuten vor Beginn der Aufzeichnung erfahren wir, dass man Tickets dafür super last minute Tickets bekommen kann, die sogar gratis sind. Schnell gehen wir rüber und tatsächlich haben wir Glück und sitzen schon ein paar Minuten später im Studio im Publikum für die heutige Livesendung, die amerikaweit ausgestrahlt wird. Viele der Zuschauer haben die Karten schon Monate im Voraus besorgt. Heutiger Stargast ist nämlich niemand geringerer als der absolute weltklasse Regisseur Quentin Tarantino. Die Show läuft unglaublich professionell ab. Wir sind überrascht wie viele Leute bei so einer Shoe im Hintergrund arbeiten. Während der Show herrscht striktes Fotografierverbot und wird von den anwesenden Securitys genauestens überwacht. Eine Frau neben uns holt nur kurz ihr Handy aus dem Hosensack, schon steht ein Security bei ihr und sie muss vor seinen Augen ihr Handy ausschalten. Hier gehts ja sehr streng zu! 😃
      Mit leuchtenden Schildern wir uns, also dem Publikum angezeigt, wann wir klatschen sollen und wann wir leise sein müssen. Ganz unten steht der Produzent und dirigiert das Publikum wie ein Stardirigent.
      Nach der Show müssen wir aber das Studio sofort verlassen. Es war echt ein sehr cooles Erlebnis! Wer schafft es schon durch Zufall in die Jimmy Kimmel Show? 😃😉

      Danach schlendern wir über den Walk of Fame und den Hollywood Boulevard gemütlich zurück nach Hause zu unserem Ludwig. Ein weiterer ereignisreicher Tag geht zu Ende.
      Read more

    • Day9

      Made it to Hollywood 🌟

      April 29 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

      Los Angeles, Baby!

      Heute ist "The Big City" am Start. Wobei der Begriff Großstadt für L.A. noch untertrieben ist. Mit fast 14 Mio Einwohnen, 14-spurigen Autobahnen und seinen unzähligen Filmstudios ist der Begriff Stadtmonster wohl viel zutreffender.

      Unser erstes Ziel ist der berühmte Rodeo Drive. Hochpreisige Luxus Marken Shops noch und nöcher lassen Augen leuchten. Nachdem wir wieder einmal feststellen müssen, dass wir einfach nicht genug Cash haben geht's weiter mit unserer neuen Lieblingsgefährt dem Hop-On-Hop-Off Bus. Dankenswerterweise zeigt sich das Wetter heute auch tatsächlich mal von seiner schönen Seite, so dass selbst Pam sich traut ihre Fleecejacke abzulegen.

      Nächster Stop: Melrose Avenue
      Bunte Wände, etliche hübsche Cafés und Bars erwarten uns hier. Bevor es schließlich zur Verleihung unserer Oscars geht, stärken wir uns bei den besten Hot Dogs Ever: Pink Hot Dog!

      Schließlich ist es soweit: Die nächste Haltestation ist das Zentrum Hollywoods. Der Walk of Fame oder wie wir finden: Walk of Lame! Viel Wind um absolut nichts. Ziemlich enttäuscht machen wir uns also auf den Weg zum Observatorium. Von dort aus soll man schließlich den besten Blick über die Millionen Metropole haben - immerhin das ist auch nicht zu viel versprochen!

      Schließlich machen wir uns auf den langen Rückweg ins Hotel. U-Bahn, rasante Busfahrt sowie Penner-Ausschreitungen inklusive. Ach ja und nicht zu vergessen die blauen Flecken.

      Fazit: Los Angeles ist den ganzen Hype nicht wert und alles andere als Glamourös und schön. Zumindest abseits der Hollywood Hills. Keine Stadt die man zweimal gesehen haben müsste.

      Bis morgen in San Diego!
      Read more

      Traveler

      Hi nicht viel von Glanz und Gloria sonst sehr schön 🤗🤩👍😎

      5/1/22Reply
      Traveler

      Wir haben doch genug Glanz und Glamour in die City gebracht?!

      5/1/22Reply
      Traveler

      Ja das denk ich🤭

      5/1/22Reply
      Traveler

      Gigantisch die Stadt

      5/1/22Reply
       
    • Day22

      City of Angels🌴

      November 7, 2021 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

      Mittlerweile bin ich an meinem zweiten Stop angekommen und damit geht ein großer Traum in Erfüllung. Los Angeles ist wirklich eine so so schöne Stadt. Die Citytour am Sonntag war bislang der beste Tag meiner gesamten Reise. Wir haben so viel von Los Angeles gesehen, unter anderem das Hollywoodsign, den Walk of Fame, Rodeo Drive und Beverly Hills. Ich glaube die Bilder alleine sagen schon genug, da man das alles mit Worten garnicht beschreiben kann.Read more

      Traveler

      Geniale Tour, genieße die Momente

      11/13/21Reply
      Traveler

      Dankeschön!☺️

      11/13/21Reply
       
    • Day198

      Universal Studios

      October 28 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

      Da ich direkt auf einem Park&Ride Parkplatz nahe der Universal Studios übernachtet habe, hatte ich es nicht weit. Ich bin kurz vor offiziellem Einlass dort angekommen, aber es war schon alles offen und viele andere Besucher da.
      Als erstes ging es direkt nach Hogsmeade, die Harry-Potter-Welt. Dort sah es fast genauso aus, wie im Film. In Hogwarts konnte man in einer Achterbahn mit visuellen Effekten einen Besenflug nachempfinden. Es gab auch noch eine kleinere Achterbahn draußen, von der man Hogwarts sehen konnte.
      Danach bin ich durch die anderen Themenbereiche gelaufen. Darunter waren Pets/New York, Minions und die Simpsons auf dem oberen Teil des Parks.
      Danach habe ich die Studiotour mitgemacht, wo man mit einem Bus durch die Universal Studios gefahren wird. Man sieht unter anderem Audio-Hallen, aber auch viele Kulissen. Zwischendurch fährt man manchmal in einige der Hallen hinein und bekommt 3D Shows gezeigt oder Kulissen mit nachgestellten Katastrophen (wie eine zusammenstürzende U-Bahn Station), das war mega interessant und beeindrucken!
      Es gab auch noch zwei Shows, die ich mir angeguckt habe: Animal Actors und Special Effects. Bei der ersten Show haben Trainer mit den Tieren Kunststücke gezeigt. Bei der zweiten Show wurden verschiedene Special Effects erklärt und gezeigt, unter anderem auch eine brennende Stuntfrau.
      Am Nachmittag war ich dann auf dem unteren Teil des Parks, wo es Themenwelten zu Jurassic Park, Transformers und der Mumie gab, und natürlich jeweils eine Achterbahn.
      Am Abend ging es dann zurück zum oberen Teil, wo ich mir einen riesigen Simpsons-Donut geholt habe. Den habe ich dann mit einem heißen Butterbier in Hogsmeade genossen.
      Da der Park um 6 Uhr nur noch mit speziellen Halloween-Ticket zugänglich war, bin ich dann zum City-Walk, einer Einkaufsstraße, die zu den Universal Studios gehört. Dort gibt es jede Menge überteuerte Dinge und Kinos. Als es langsam dunkel wurde, bin ich dann zurück zum Parkplatz. Auf dem Weg gab es einen wunderschönen Himmel, so wie man sich einen Sonnenuntergang in LA vorstellt.
      Ich bin dann im Dunkeln schonmal Richtung Pasadena gefahren und habe mir dort einen Parkplatz für die Nacht gesucht.
      Read more

    • Day24

      Universal Studios🎥✨

      November 9, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

      Gestern ging es für mich als meinen zweiten richtigen Stop in Los Angeles, zu den berühmten Universal Studios nach Hollywood. Ich war mir erst unsicher ob ich dort überhaupt hinfahren wollen würde, weil eine Tageskarte schon wirklich sehr teuer ist. Im Nachhinein muss ich aber sagen das es sich definitiv gelohnt hat und ich wirklich sehr froh bin, dass alles einmal gemacht zu haben. Man kann sich dort natürlich zum einen den Park anschauen, aber auch viele verschiedenen Touren machen und Achterbahnen fahren. Unteranderem sieht man bei der „Parktour“ auch die Studiohallen von Universal in denen viele TV-Sendungen, Filme und Serien gedreht werden (im Moment wird dort zum Beispiel die aktuelle Staffel von The Voice America gedreht). Auch bekommt man einen Einblick in das Filmset von Jurassic Park, der Netflix Serie: Never have I ever und Desperate Housewives. Außerdem wird einem auf der Parktour auch erklärt wie viele Filmeffekte gedreht werden, was wirklich sehr interessant war.Read more

    • Day17

      Day 17 - Universal Studios

      September 27, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

      You can't get a much greater contrast to Sequoia National Park than downtown LA but due to the fires and closures in Sequoia, Universal Studios is our destination today!

      We were a party of 5: us 3, Felicity and her sister-in-law, Jenny. It was so lovely to spend a fun day all together!

      Starting the day off with a 'Studio Tour' we were shown the huge 'sound stages' where filming takes place, life sized replicas/sets of city streets, Western towns, the 'Jaws' locale (complete with the animatronic shark), and then several immersive 3D 'rides'. For these, the whole 5 carriage 'tram' pulls onto a track in a huge warehouse where massive, curved screens stretch the 100+ foot length. There were storylines of Kong fighting a T-Rex, and when the dinosaur's tail whipped around, the whole tram shuddered and shook. Another featured a car chase through city streets in 'Fast and Furious'. The most interesting perhaps was an ungerground subway station that had 'real' effects throughout... Shaking, crumbling building components, arcing electrical systems and a flash flood pouring down the stairs! It was interesting to see how much detail and effort goes in to even the smallest part!

      We couldn't wait to get to Hogsmeade, though... The world of Harry Potter. Complete with the Hogwarts express replica, themed stores and dining, and two rides (a small rollercoaster and a 3D/ride combo through Hogwarts) - Becky, Cilla and I went on these 3 times each! We tried butterbeer (non alcoholic, tasted like liquid butterscotch pudding - sooo good) and ate a delicious and hearty lunch at the 3 Broomsticks.

      We were excited for Jurassic World too, and the ride didn't disappoint. A boat took us through 'Jurassic Park', passed model dinosaurs, until a containment alert, shrieking alarms and claw marks all over the enclosure warned us of an escaped Indominus Rex (a fearful hybrid dinosaur). Here the boat is pulled up a steep slope before the terrifying jaws of the dino opened before us and we dropped 84 ft into a splash pool below.

      The rest of our day was taken up with a combo of 3D immersive rides, indoor rollercoasters, an animal show, a water based show with high divers, pyrotechnics and jetskis and more butterbeer. Exhausted, we piled back into Jenny's car and enjoyed light traffic all the way home.

      Tomorrow morning we head out to Yosemite. It's been beyond lovely seeing Fliss and her family, and we're so thankful for the blessing of this huge worldwide community and family.
      - Nomes
      Read more

      Traveler

      Looks deliciously unbusy.

      9/29/21Reply
      Traveler

      It really was! We barely had any wait times for anything!

      9/29/21Reply
      Traveler

      So wonderful to see Fliss

      9/30/21Reply
      2 more comments
       
    • Day199

      LA

      October 27 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

      Nicht wirklich auf der Suche nach einem Kulturschock finden wir ihn dennoch in LA. Obwohl LA in vielen Dingen Hawai'i ähnelt, ist es dort trotzdem ganz anders. Zum Beispiel stehen die Sterne nicht am Himmel, sondern wir auf ihnen. Statt uns in den Parks zu vergnügen gehen wir in Vergnügungsparks. Und statt Gelatos mit Ananas und Waffeln, gibt's Ghettos mit Bandanas und Waffen.

      Was wir in LA aber voller Freude ebenfalls finden sind Fabienne's Eltern. Gemeinsam machen wir mit unseren Reisemobilen die Stadt und ihre Parkplätze unsicher.
      Read more

    • Day17

      LA - Beverly Hills & Hollywood

      September 6 in the United States ⋅ ☀️ 33 °C

      Heute haben wir die Wüste verlassen und sind nach Los Angeles gefahren. Zuerst zum Rodeo Drive und Wiltshire Boulevard. Hatten bei Louis Vuitton die Gelegenheit eine Ausstellung zu besuchen.

      Weiter dann durch Beverly Hills & Abel Air, den Mullholland Drive entlang und dann zurück nach Hollywood zur Hall of Fame.

      Am Abend sind wir zum Griffith Observatorium gefahren um den Sonnenuntergang anzuschauen; mit dem Sonnenaufgang in der Sonora Wüste heute morgen eine gute Kombination.

      Wollten dann noch spontan im Greek Theatre aufs Alicia Keys Konzert gehen; aber die Karten waren schon vergriffen bzw. mit 240€ pro Karte dann doch etwas teuer.

      Also gingen wir spontan zum Hollywood Bowl in den Hollywood Hills und haben uns ein klassisches Konzert (Mozart unser the Stars) angeschaut. War nicht ganz so cool wie Alicia Keys aber mit 12€ ein echtes Schnäppchen und trotzdem sehr beeindruckend!
      Read more

    • Day66

      Immer schön nach unten gucken

      October 16 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

      Beim Walk of Fame haben wir einen ziemlich steifen Hals und einen Drehwurm bekommen. Ein Stern nach dem anderen, teils auch in zwei Reihen, ist in den Bürgersteig gepflastert. Da es keine Leserichtung gibt, stehen einige Sterne auf dem Kopf. Gleichzeitig laufen aber auch tausende von Menschen dir entgegen. Da ist Stehenbleiben nicht so gern gesehen.
      Kurzum: Es war cool, es gesehen zu haben. Aber genossen habe ich es nicht. Alle Sterne haben wir durch Zufall entdeckt und uns teils riesig gefreut. Viele Namen waren uns aber unbekannt. Doch keine Panik, es ist noch viel Platz vorhanden für zukünftige Stars.
      Read more

    • Day3

      Beverly Hills 🛍💰

      September 5 in the United States ⋅ ☀️ 40 °C

      Nach dem morgendlichen Start am Strand machten wir uns auf den Weg zum Schauplatz der Superreichen. Entlang des bekannten Rodeo Drive mit Boutiquen der größten Designer erinnerte man sich an die ein oder andere Szene von Pretty Woman. Bei über 40 Grad zog es uns dann aber doch recht schnell wieder zum Strand.Read more

      Traveler

      tolles Bild !! ☺️

      9/13/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Universal City, يونيفرسال سيتي, Юнивърсъл Сити, یونیورسال سیتی، کالیفرنیا, 유니버설시티, 91608, Юниверсал-Сити, 環球市

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android