United States
Waihe‘e

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
64 travelers at this place
  • Day41

    Big island und maui

    November 17, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    In hawaii gits so vill z gseh dass d ziit vill z schnell verbii gohd. Inzwüsche hemmer scho d big island und maui agluegt und morn flügemer für 3 täg zrugg uf oahu, bevors uf mexiko wiitergohd.

    D big island isch genau so gsii wie mir üs hawaii hend vorgstellt ☺️🤩 s dunkelblaue meer mit schöne wälle, denn en wiisse, grüene oder schwarze sandstrand, und denn urwald zwüsche de bärge. Mir hend es airbnb ide nöchi vo kona gha, emne superhärzige städtli, und hend vo det jede tag en andere teil vode insle chönne erkunde. Mis highlight isch natürlich di schwitzigi wanderig dur de kilauea iki krater gsii 🌋!
    Maui isch s komplette gägeteil vode big island, aber irgendwie au genau so wie mer üs hawaii hend vorgstellt. Fasch die ganz insle sind hügel und bärge, und alles isch grüen 🌴🌳🌿. Und mmmmh s ässe.....
    In maui simmer vo kahului die berüemti road to hana gfahre (vill kurve, wald, brüggli und rägefäll, und vor allem vill touris), und denn am haleakala national park verbii i süde vode insle und zrugg uf kahului. Underwägs hemmer zältet und die schönscht ussicht gha womer sich cha vorstelle, emu bis mir so richtig verrägnet sind worde 😄
    Read more

    Alex J

    ❤️❤️❤️

    11/18/19Reply
    Elisabeth Pulver

    Merci für dä spannend bricht und die schöne Bilder. I ha so Fröid was dir da erläbet. Mis Lieblingsbild isch das mit em Sunnestrahl dür d Pinie am Strand - und natürlech das vo öich zwöi: Dir gseht guet us 👍. GlG Elisabeth

    11/18/19Reply
    Elisabeth Pulver

    cornish pixies?

    12/5/19Reply
    2 more comments
     
  • Day82

    Auf dem Waihe'e Ridge Trail

    October 23, 2021 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Nach einem entspannten Morgen starten wir mittags zusammen mit weiteren tollen Menschen, darunter die Kanadierinnen Lauren, Leah und die Berlinerin Minca. Diesmal geht es mit Jared in den westlichen Teil der Insel. Hier finden sich begrünte Täler und Schluchten, merkwürdig geformt, mit vielen Kerben, fast wie Fjorde geformt.
    Beim steilen Aufstieg des Waihe'e Ridge Trail kommen wir zwar alle wegen der Wärme und Feuchtigkeit ins Schwitzen, aber mir fällt es nun auch endlich einmal im Unterschied zu anderen wirklich leicht hinaufzusteigen. Da hatte ich in den letzten Wochen schlimmere Wanderwege und Höhen zu erklimmen. Paresh pfeift schon nach ein paar hundert Metern aus dem letzten Loch... Ob er die 5 Meilen schafft?
    Wir kommen aber natürlich alle gut oben an, auf dem Weg fantastische Ausblicke über die Insel, die Schluchten und Täler. Alles ist grün und das Meer leuchtet uns von Ferne blau entgegen. Von der Form sehen die Hügel ein wenig wie zusammengeraffter Stoff oder das Fell eines Scherpeh-Hundes (Grüße an Liesl und Sabine an dieser Stelle!) aus. Es riecht herrlich nach Grün und ich liebe den Wind in meinen Haaren. Jared holt zum Abschluss für uns alle noch frische Früchte von den Bäumen: Guaven und Passionsfrüchte. So köstlich und frisch! Heute wird für alle Sinne gesorgt!

    Später gehen wir als kleine Gruppe noch an den Strand bei Paia, es ist einfach zu schön hier. Wir sind wieder alle am Start, machen Bilder, entspannen. Nur die Wellen sind zu hoch, mit Baden wird es heute wohl nichts, dafür können wir den Surfern zusehen. Zurück im Hostel kochen wir alle zusammen Pasta; es ist ein wildes Spektakel und geht etwas chaotisch zu. Ich übernehme schließlich das Kommando (mal ganz Lehrerin) und es gelingt uns eine ziemlich leckere Pasta!

    Wir versuchen noch im Dörfchen in eine Bar oder ein Café für Live-Music zu kommen. Aber um 9 ist alles schon zu. Macht nichts, wir stoppen noch bei der Tankstelle, hüpfen wieder ins Hot Tub und stellen selbst Musik an, so lange bis die Sterne über uns funkeln.

    Für Neugierige: Mein mittelmäßig (wenig) eleganter Klippensprung kann nun im letzten Blog bestaunt werden ;-)
    Read more

  • Day197

    Waterfalls and Beach

    February 4, 2020 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

    Von Hana fuhren wir zum Banana Bungalow Hostel, wo wir die letzten zwei Nächte verbrachten. Wir machten die Road to Hana quasi rückwärts, die Straße ist im hellen echt wunderschön,überall auf dem Weg sind Wasserfälle und atemberaubende Aussichten, genau so habe ich mir Hawaii vorbestellt.
    Vom Hostel aus fuhren wir am nächsten Tag nach Olowalu, dort verbrachten wir einen Tag am Strand und gingen schnorcheln. Ich war ziemlich weit draußen, als auf einmal eine Meeresschildkröte zwei Meter neben mir in die Augen blickte, ich beobachte sie eine Weile beim Fressen und herumschwimmen, als ich so nah an ihr dran war, wurde mir etwas mulmig, weil ich mich daran erinnerte, dass sie so feste wie Haie zubeißen können :D wir schauten uns danach etwas in Lahaina um und gingen dort bei Sonnenuntergang essen, das war voll schön :)
    Read more

  • Day30

    One Lane Road

    March 12, 2020 in the United States ⋅ 🌧 22 °C

    Was für eine enge, einspurige Straße an der Nordseite entlang führt, aneinander vorbeifahren ist da teilweise Zentimeterarbeit 🙈

    Dafür eine Super aussicht & ich bin bestens gewappnet für die Road to Hana 😁Read more

  • Day3

    The Hostel

    January 11, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

    I stayed at the Banana Bungalow in Wailuku and I guess that was the best choice I made for this trip. I found the hostel at hostelworld.com (I can recommend this app) but then booked my stay on the official website of the Bungalow (http://www.bananabungalows.com/maui-hostel/).

    I am beyond happy that I found this Hostel, which offers free tours everyday (!) and is super familiar and cozy. Everyone is super nice and nobody ends up being lonely there. Perfect for solo-travelers like me. I met so many nice people from all over this planet and I will never forget that time!

    The Hostel life:

    Rooms:
    They have dorms and also double rooms - so if you travel as a couple or two friends, maybe consider taking that double room. But if not - also okay, they have a quiet time starting at 10 and it works quite good. The dorms are not very big, but okay, you don't really spend a lot of time in your room. Everything is clean, but it's an old house, and it's a tropical island: After a few days I had those tinyyy tiny bugs in my bed and we had geckos in our room. But, whatever, that's how it is.

    Restrooms:
    The bathrooms are mostly clean and they definitely have enough - I didn't have to wait to get one very often. Pro Tip: The one's upstairs have been cleaner when I was there (they probably weren't used so frequently).

    Food:
    There's enough space in the kitchen to cook, the also offer free Pancake dough every morning and sometimes you meet nice people making some pancakes for you too (thanks Bill!)
    There's the Takamiya Market, a little grocery store down the street. It's a two-minute walk and they have the most important things. But don't worry, after every day tour (I will come to that in the next paragraph), they will make a stop at Safeway, a big supermarket, before going back to the Hostel.
    Also I heard that there are tasty food trucks just around the corner - I sadly didn't made it there. But the Asian Kitchen just next to the Bungalow (the first house on the right side when you head to Takamiya Market) is delicious too.

    Tours:
    The Banana Bungalow offers free tours daily (seven different tours). What I want to mention first: They will start at the Hostel, take you with the Van and bring you back in the evening - all for free. The staff don't earn any money with taking you on a trip, so please be kind and leave them a tip (10-20$ depending on the tour).
    The staff are also backpackers from all over the world, making a longer stop at Maui. They can live in the Hostel for free and earn a little bit of money for their work at the Hostel. I will always remember Steven, who was always very thankful for the tips, because he wanted to go to Australia to bad. A few months after my stay on the island, I heard that he made it Down Under. So, again, be kind, tip them. :)

    Further:
    The hostel has a garden, hammocks, a laundry, a BBQ, a Jacuzzi, a pool table, TV, computers etc... everything you would need. Couldn't ask for more, honestly.

    On the pic you can see my favorite view when having breakfast.
    Read more

  • Day72

    Maui- Hawaii/ USA

    March 18, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

    Von Los Angeles ging es dann am Sonntag den 12.03. mit viel Vorfreude nach Maui-Hawaii. Wir haben wieder über Airbnb ein Zimmer bei einen Typen im Haus gehabt. Das Haus war mit Billardtisch (super) aber leider ziemlich dreckig (räudig). Auch der Wind ließ uns im stich, so das wir nicht kiten konnten (noch viel schlimmer).

    Zum Glück hatten wir einen Mietwagen und somit haben wir die komplette Insel erkundet, die Strände ausgecheckt, waren schnorcheln und hiken. Langweilig können wir ja eh nicht!!
    Wir haben viele bunte Fische und endlich auch mal lebendige Korallen sowie diverse grüne Schildkröten gesehen. Die waren hier noch mal eine Nummer größer als auf Martinique. Des Weiteren waren gerade die Frühjahresferien der Wale vorbei so das wir sie vom Strand aus auf Ihrem Rückweg zur Antarktis beobachten konnten. Zum Abschied sind sie auch gerne mal in die Luft gesprungen.

    An einem anderen Tag ging es auf den Haleakala Crater rauf. Bei 15 grad sind wir Amateure im Tschirt und kurzer Hose rumspaziert. Von dort oben hat man einen tollen Ausblick bis nach Big Island. Dann ging es noch zu Fuß 3,5 Stunden in den Krater und zurück. Mega anstrengend.

    Zudem sind wir an einem Regentag den angeblich schönsten US Highway (Hana Hwy) entlanggefahren. Das Küstenstraße führt einen direkt durch den Regenwald mit ganz vielen Wasserfällen und 623 Kurven bis zu einer unbewachsenen Vulkanlandschaft. Für Nadines Magen waren es auf jeden Fall 623 Kurven zu viel:)

    Nach einer Woche Maui ging es dann schon weiter!
    Read more

  • Day7

    Coastel Road back to Kahlui, part 2

    September 14, 2016 in the United States ⋅ 🌧 24 °C

    The drive along this street tool overall about three to four hours including stops I made along the way. Sometimes it got quiet tricky, like once when a school bus came along the street againsty direction...Read more

  • Day6

    Maui

    October 19, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 28 °C

    Bin ganz ungeplant über Maui geflogen. Abends ohne Hotel in Maui ankommen ist schwierig, keine Touristeninfo, keine Zimmervermittlung, kein WiFi am Flughafen, Taxifahrer konnten auch nicht weiterhelfen. Da Hauptsaison war, wusste ich, das fast alles voll war. Als ich schließlich schon sehr entmutigt mit dem Bus erstmal in die Stadt fahren wollte, hatte ich Glück. Zwar fuhr der Bus auch nicht mehr, aber an der Haltestelle stand ein Pärchen und der Mann hat mir dann das Maui Beach empfohlen. Die hätten eigentlich immer ein Zimmer frei. Bin dann auf gut Glück mit dem Taxi hingefahren und es hat geklappt. War zwar sehr einfach, aber dafür auch nicht so extrem teuer wie andere Hotels. Am nächsten Tag ging es gleich weiter, daher blieb nur Zeit für ein paar Fotos vom tollen Panorama.Read more

  • Day27

    Marktsamstag

    January 27, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

    Samstags ist Markt in Kahului neben dem Parkplatz der University of Hawaii Maui College. Die Fahrt dort hin dauert von Kā‘anapali/Lahaina etwa 40min. Das Parken ist frei der Markt kostet $0,50 p.P. Eintritt.
    Zu sehen sind viele Faltpavillons mit günstigen Angeboten für Hawaii Hemden und Kleider für Kinder und Erwachsene, Schnitzereien und Figuren, Schmuck, Kunst, Fotos auf Glas sowie 2-3 Foodtrucks und ein Paar Farmer Stände mit Obst und Gemüse.
    Da das Wetter heute auf allen Inseln bedeckt ist, widmen wir dem Nachmittag unsere Büchern.
    Read more

  • Day21

    Letzer Tag auf Maui

    August 31, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    Heute war unsere letzter Tag auf Maui, nachdem wir ausgeschenkt haben, hatten noch ein paar Stunden bevor unsere Flug nach Honolulu ging, haben die Zeit genutzt und sind noch zu ein wasserfal gefahren und verbrachten wir dort den Tag. 😍🏞️Read more

You might also know this place by the following names:

Waihe‘e, Waihe'e