Uruguay
La Floresta

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
17 travelers at this place
  • Day101

    Eingewöhnung 🚐

    December 12, 2021 in Uruguay ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach dem ersten Grosseinkauf fahren wir ca. 1.5 Stunden in den Osten, wo wir für ein paar Tage im Paraiso Suizo bleiben werden.
    Silvia und Heinz sind vor >25 Jahren nach Uruguay ausgewandert und haben sich ein wunderschönes Fleckchen Erde gekauft. Für viele Overlander sind sie der erste und/oder letzte Stopp ihrer Südamerikareise. Isa hatte vorgängig mit Heinz Kontakt, der uns eine Gasflasche organisiert hat (aufs Schiff dürfen nur noch vollständig geleerte Gasflaschen und unsere war noch ziemlich voll) - die passt zumindest so halb (die Türe des Gaskastens muss beim Kochen offen bleiben, damit der Gasschlauch nicht abgeklemmt wird.. Dafür suchen wir uns dann irgendwann mal eine Lösung 🤷‍♀️🤷‍♂️).

    Wir werden ziemlich freudig von Bea (Alleinreisende Zürcherin, 60) und Peter & Irmi (pensioniertes Münchner Paar, Mitte 60) begrüsst. Am nächsten Tag lernen wir auch noch den Rest des deutschsprachigen Grüppchens kennen: Erich (Langzeitreisender aus St. Gallen, Mitte 60) und Ida (Silvias Mutter, 90) & Beatrice (Silvias Schwester, Mitte 60), die gerade für ein paar Monate zu Besuch sind. Ausserdem kommt auch noch Jürg (Alleinreisender aus Appenzell Ausserrhoden, Mitte 60) an, der sein Camper auf demselben Schiff hatte wie wir. Wir geniessen die nächsten Tage zusammen mit unserem Rentner-Grüppchen 😄
    Neben dem Büssli ausräumen und wieder einsortieren, versuchen wir uns eine Booster-Impfung zu beschaffen (Uruguay hat gerade die 3. Dosis für Tourist:innen freigegeben und Chile hat angekündigt, ab 2022 evt. nur noch geboosterte Personen reinzulassen), gehen baden, machen Parilla (Grill) mit den anderen und versuchen einen Masterplan für die Weiterreise zu schmieden. Um 17 Uhr gibt es - wie es sich gehört 😉 - immer Apéro. Dort erzählen uns die anderen von ihren bisherigen Reisen (alle sind schon länger unterwegs oder kommen seit Jahren immer wieder zurück) und wir holen uns ganz viele Tipps für die weitere Reise.
    Am Schluss müssen wir uns etwas losreissen.. Zu verlockend ist es, an einem schönen Platz mit netten Menschen zu "verhocken". Aber wir haben ja nicht unendlich Zeit und wollen den Sommer im Süden verbringen. Deshalb verabschieden wir uns nach 4 Nächten von allen und fahren los Richtung Norden.
    Read more

    Nicole Maranta

    Genau, das gehört dazu ☺️

    Brigitte Rapatz

    Es ist immer toll mit anderen Reisenden Erfahrung auszutauschen. 👍

     
  • Day17

    Hurra, Hurra, der Cruiser ist da!!

    August 25, 2017 in Uruguay ⋅ ☁️ 17 °C

    Das Hafenprozedere war verblüffend einfach. Wir starteten gegen 10 Uhr, am Mittag waren wir auf der Strasse. Ohne Agent. Welten im Vergleich zum Theater vor knapp 10 Jahren in Buenos Aires...
    Auch sonst hatten wir Glück: Zwei weitere Reisefahrzeuge waren auf dem Schiff. Beide wurden aufgebrochen und ausgeräumt. Unseres hat keinen Kratzer!

    Inzwischen haben wir uns im "Paraiso Suizo" eingerichtet, einem idyllischen Camping direkt am Strand.
    Carla braucht jetzt doch eine Zahnwurzelbehandlung, also bleiben wir wohl noch eine ganze Weile hier. Zeit zum Vorbereiten, Spanisch lernen und auf den Frühling zu warten. Der hält sich im Moment nämlich noch ziemlich bedeckt...
    Read more

    carla.boris

    Bei der Stellplatzwahl haben wir noch Verbesserungspotenzial...

    8/25/17Reply
    Josias Bucher

    ja klar...."ich dusche nur kurz hinter dem göppel!!!" kennen wir doch😉

    9/1/17Reply
     
  • Day38

    Go southeast to Montevideo

    March 8, 2018 in Uruguay ⋅ ☀️ 25 °C

    So with the change of the plan, we traveled southeast to Montevideo and the Atlantic Ocean.

    The western and inner (gauchos) parts of Uruguay are primarily agricultural, and Australian eucalypts are everywhere. In fact, apart from driving on the opposite side of the road, one could be forgiven for thinking that this was rural Australia.

    Cattle and horses dominate the landscape, and given the gauchos supposedly originated here, there is a mythical appearance of people going on horse rides, as if to reconnect with the past. Also,as many of the properties are smaller than Australian farms, and the availability of ready labour, horses are a logical choice.
    Read more

  • Day128

    Montevideo - Le burger de l'année

    March 24, 2018 in Uruguay ⋅ ☁️ 22 °C

    Après la soirée de la veille, le réveil se fait dans la douceur ! On émerge vers 11h, chacun vaque à ses occupations tout en relatant les quelques petites anecdotes de la veille. Après trois bonnes heures de glandage, on décide d’aller à la découverte de la ville. Montevideo n’est pas reconnu pour avoir le plus gros patrimoine architectural du pays mais ça reste la capitale. On se dirige donc vers la place de l’indépendance, une place jonchée de palmiers avec un étalon au centre sur un espèce de gros tombeau de pierre. Quelques fontaines bordent les angles ainsi qu’une tour défraîchie de style baroque (aucune idée) qui s’élève au dessus de la ville. Nous poursuivons vers une rue piétonne plutôt sympa avec quelques petites terrasses mais rien d’incroyable, si ce n’est des artistes de rue aux multiples talents (violoncelliste, accordéoniste) dont un marionnettiste/violoncelliste plutôt très doué. On y restera un moment, assez interloqué par le côté atypique de la chose. Forts de toutes ces émotions nous décidons de nous acheter une glace, certains optent pour une deux boules sucrées, quand un prône le 0 sucre, je vous laisse deviner qui ... 😊 ! Pour digérer le tout on poursuit la balade vers le marché artisanal ainsi que sur les ramblas le long de la mer. De nombreux pêcheurs s’affairent le long de la jetée mais peu de réussite, si ce n’est un pêcheur de crabe à la canne à pêche, plutôt balaise le mec. Au soleil couchant, on fera une petite escale dans une petite fête foraine, avant d’aller manger un burger juste orgasmique. Nous sommes tous unanimes sur ce point, il rentre largement en compétition avec les meilleurs burger parisiens et dieu sait qu’on en a goûté quelques uns. On clôturera cette soirée par cette note plus que positive, tellement positive qu’on ne culpabilisera même pas de tout le gras ingurgité, ça valait vraiment le coup, hummm j’en salive encore 😍Read more

  • Day20

    Paraiso Suizo

    September 7, 2019 in Uruguay ⋅ ☁️ 15 °C

    Wohnmobil-Stellplatz von zwei ehemaligen schweizer Travellern: http://paraisosuizo.com/

    - 100m vom Meer entfernt
    - viele andere deutschsprachige Traveller, da für viele erste Anlaufstelle nach der Verschiffung
    - mit Waschmaschine
    - Stellplatz ohne Strom 2 Personen: 23 US$/Nacht
    - auch Langzeitparken von Reisemobilen (55 US$/Monat)
    Read more

You might also know this place by the following names:

La Floresta