Vietnam
Tỉnh Phú Thọ

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day34

    Tam coc

    November 30, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 21 °C

    Vier Stunden mit Fähre und Bus und schon waren wir an unserem nächsten Ziel: Tam Coc, bei Ninh Binh oder auch die trockene Halong-Bucht. Und die macht ihrem Namen alle Ehre. Die Landschaft ist wieder übersäht mit den charakteristischen Karstfelsen, die wir schon aus der Halong-Bucht kennen. Drum herum Reisfelder. That‘s Vietnam! Wir haben mit unserem Homestay wieder alles richtig gemacht. Direkt an einem kleinen See und wieder ruhig gelegen (Die Vietnamnesen gibt es nicht in leise. Und auch sie lieeeeben Karaoke. Und sie können ÜBERHAUPTNICHT singen!!!). Am nächsten Tag haben wir uns Radl ausgeliehen und los in die Umgebung gefahren. Zuerst zu einer alten Pagode, die wunderschön in die Felsen integriert ist. Fast hätten wir sie nicht gesehen, weil ich mich etwas mit einem Typ angelegt hatte, der Geld für den „Radlparkplatz“ haben wollte. Aber ich bin ja immer top informiert 😜 und wusste, dass man nichts zahlen muss. Stimmung etwas im Keller, aber das hat der Tempel schnell geändert. Danach sind wir ein bisschen planlos durch die tolle Umgebung gefahren und dabei in einer Art Nationalpark gelandet. Vor allem an Anfang sehr schön, mit vielen Höhlen zum erkunden. Mit unseren ganglosen Rädern dann doch eher ein sportlicher Ausflug bergauf und bergab. Abends haben wir noch ein leckeres Restaurant gefunden. Das beste daran: der liebenswürdige, ältere Eigentümer! Langsam freunde ich mich mit den Vietnamnesen an. Bis jetzt haben sie mich noch nicht so überzeugt. Der nächste Tag beginnt mit Frühstück am See. Danach starten wir eine Bootsfahrt auf dem nahen Fluß. Nochmal eine ganz andere Perspektive auf die Landschaft. Unsere Steuerfrau paddelt übrigens mit den Füßen! Nach dem ersten Tageshighlight gleich das nächste: eine kleine Wanderung durch Reisfelder zum temple of the lying dragon. Die Anlage ist wieder extrem kitschig gestaltet (auch das lieben sie). Dafür können wir noch durch Lotusblüten schlendern und eine Wasserbüffel-Familie beobachten. Dann ging es nach oben: über 400 Stufen zum liegenden Drachen. Dafür: traumhafte Aussicht!!! Auf dem Rückweg haben wir ein veganes Restaurant entdeckt und so richtig gut gegessen! Und wieder: supernette Leute. Das wird noch! 😊 Heute werden wir noch den Nachtzug nach Hue nehmen. Mal schauen, ob ich Schlaf bekomme. Hoffentlich hat keiner eine Karakoemaschine dabei 😅Read more

  • Day13

    Hanoi

    January 24, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 19 °C

    Visite de la ville de Hanoi aujourd’hui. Vu que j’avais eu une petite crevaison de la sandale droite au Myanmar et que M. P devait se procurer une paire de souliers de marche nous nous sommes diriger en début d’avant midi dans un centre d’achat pour faire nos emplettes. A notre retour à l’hôtel nous avons pris une marche dans les rues du vieux Hanoi pour nous imprégner de la culture et voir la ville dans son authenticité. Nous avons profité pour prendre le repas dans un restaurant typique et nous avons mangé du Châ Cà qui est composé de légumes morceau de poissons et de riz. Ce fut une expérience délicieuse, vous aurez une chance de voir une photo.

    Après le repas un peu d’exercice était de mise on se dirigea vers le Lac de l’épée restitué. Nous avons fait l’expérience du cycle pousse pour faciliter le pédaleur on a réparti le poids ce qui fut apprécié des pédaleux.... lol Le groupe était intéressé à faire la visite du Musée de la femme. Ce Musée est dédié à l’implication de la femme dans l’histoire du Vietnam, une belle exposition qui nous fait voir l’importance de la femme dans le travail la famille la guerre et tout.

    Nous avons découvert un très bon et beau restaurant pour le souper. Suite au souper une marche le long du parc du lac de l’épée restituée compléta notre journée. Sur notre route du retour mon ami Jean réussi à me convaincre de nous arrêter pour une Gelato dans le meilleur stand de Hanoi alors j’offris à tous les comparses la Gelato et on en a profité pour visionner le fin du match de soccer Vietnam vs Japon que le Vietnam a perdu 1-0.

    La nuit va être bonne tous le monde ressent un peu de fatigue. Demain nous nous dirigerons vers Sapa au nord pour une visite de 2 jours.

    Daniel l’Aventurier
    Read more

  • Day281

    West Lake & Norden erkunden

    October 9, 2017 in Vietnam ⋅ ⛅ 25 °C

    Gestern habe ich das Hostel gewechselt, weil es mir in meinem Alten ein bisschen zu einsam war bzw. ich nicht so den Draht zu den Leuten dort gefunden habe. Im neuen Hostel habe ich dann auf Anhieb Bea, aus München, ja auch hier sind viele Deutsche, und zwei Engländer kennengelernt. Wir sind abends noch was gemeinsam trinken gegangen und heute morgen zu einem anderen, größeren See gefahren, um etwas spazieren zu gehen und nochmal einen anderen Teil von Hanoi zu sehen. War super schön mit den Dreien.

    Nun sitze ich im Nachtbus richtig Norden. Die Landschaft soll hier oben traumhaft sein. Ich bin gespannt. Auch im Bus hab ich super nette Leute kennengelernt.
    Ich glaub ich bin auf meiner ganzen Reise noch nie in so einem modernen und gemütlichen Bus gefahren. Der ist wirklich fancy.

    Gute Nacht ❤
    Read more

  • Day19

    Pai Pool time

    September 25, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 32 °C

    Hannes hat die beste Idee überhaupt, wir gehen heute baden 🌊🌊🌊🌊👍✌️✌️🌴🌴🌴🌴🤗 Yeah, perfekt nichts wie los!!
    Da es die letzten Tage mega heiß war und wir nur am. schwitzen waren, kommt uns so ne Abkühlung ganz recht. Hannes hat sich schlau gemacht- wie müssen ca. 10 Minuten laufen und der Eintritt kostet 90 Baht - also umgerechnet 2, 25€
    Ja zur Feier des Tages (obwohl es keine Feier ist, weil wir morgen weiter reisen und ich mich doch so in Pai verliebt habe) können wir uns das ruhig mal gönnen.

    Also gut, Schwimmsachen sind gepackt und los geht's. Auf dem Weg dort hin, entdecken wir ein Straßenschild auf dem fett gedruckt "Oktoberfest" steht. Echt der Hammer, wie populär das ist.😊
    Neben uns fährt ein Lastauto vorbei und lässt Wasser auf die Straße laufen... Anscheinend ist heut Straßenwaschtag😁

    Als wir ankommen, begrüßen uns recht herzlich von weiten zwei thailändische Beachboys und erklären uns was sie so essenstechnisch im Angebot haben. Darauf werden wir (Hannes) sicherlich zurück kommen😁
    Wir sind bis auf zwei amerikanische Pärchen die einzigen. Sehr schön, also Platz gesucht, Klamotten aus und rein ins nasse Vergnügen🌊✌️ wow, ich hab ganz vergessen wie geil ein Pool ist. Mega. Wir werden zu richtigen Wasserratten und gehen erstmal so schnell nicht mehr raus. Eigentlich wollen wir ein paar Bahnen schwimmen und sind anfangs höchst motiviert, aber bereits bei der zweiten Runde sehen wir ein, dass wir uns da doch zu viel vorgenommen haben🤣 dann kommen solche Ausreden wie: "woah ich bin noch so geschlaucht von gestern" wo wir auch nicht sonderlich aktiv waren) oder "mensch die sonne macht einen voll fertig" oder "ich hab einfach zu wenig gefrühstückt heut und keine Energie" 😁 schön, wie wir uns da gegenseitig so zusprechen.
    Also entscheiden wir uns dafür etwas mit dem Ball zu spielen (was schließlich auch Sport ist) und da das so Spaß macht, ist einem die Anstrengung dabei nicht so bewusst. Ok das ganze geht so ca. 10 min und dann legen wir uns in die Wasserreifen😂
    Im laufe des Tages wird es hier immer voller. Ist aber ganz in Ordnung so. Da die Leute ganz cool drauf sind und ich die gern von meiner Liege aus beobachte.
    Hannes kann nicht anders und muss den Burger und die Kartoffelecken probieren. Natürlich hab ich null Hunger, aber trotzdem musste ich voll mit dabei sein und die Kartoffelecken verputzen. Die sind aber auch gut. So vergeht der Tag und wir laufen heim, duschen uns und gehen zum Abendessen zu unserem Liebling 😍 das muss sein, an unserem letzten Abend und zwar zur Paifoodtruckbar, denn da haben wir unser bestes Green Curry aller Zeiten gegessen und alles andere ist auch so gut, dass alle umliegenden Restaurants einpacken können.
    Der Kerl, der in diesem Foodtruck kocht, ist der absolute Hammer. Wir haben uns ein bisschen in ihn verliebt- ja ihr lest richtig- wir. Ich glaub Hannes liebt ihn sogar noch etwas mehr wie ich. 😁 Jeden Tag will er da hin, aber was soll ich sagen- er ist einfach der beste. Mittlerweile haben wir rausgefunden, dass er tagsüber in Chiang Mai Essen verkauft und dann 3 Stunden nach Pai fährt und um 18 Uhr hier aufmacht. Wir sind immer die ersten Gäste, da wir festgestellt haben, dass ab 19 Uhr hier die Bude voll ist und man aufs Essen auch mal warten muss. Also 15 Minuten oder so😂 dem wollen wir natürlich entgehen und waren täglich (bis auf gestern) pünktlich um halb 7 bei ihm.

    Wir lieben sein Essen😍
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tỉnh Phú Thọ, Tinh Phu Tho

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now