October 2017
  • Day21

    Parma und Revival: Noddle Night Market

    November 9, 2017 in Australia ⋅ 🌙 17 °C

    Nachdem wir heute den ganzen Tag durch die City gebummelt sind und noch das ein oder andere Souvenir erworben haben ging’s heute Abend nochmal in ein Pub 🍻.

    Ein letztes Mal treffen wir uns mit Sandra und Dom. Da die beiden ja bereits Locals sind, wissen Sie natürlich wo der Melbourner nach harter Arbeit 😎 seinen Drink nimmt. Oben auf der Dachterrasse vom „Imperial“ gegenüber vom Parlament.

    Da wir auch immer noch auf der Suche nach einem typischen australischen Gericht sind gab es dazu noch ein „Parma“. Eigentlich recht unspektakulär, eine Art Cordon Bleu, nur dass der Schinken auf das panierte Stück Fleisch kommt und mit Tomatensoße und ganz viel Käse überbacken wird. Daniel hat probiert und nach dem wir Veggiemite (dem salzigen Aufstrich fürs Brot) ein No Go 👎vergeben haben, gibt es für das Parma ein Yes You Can Do It 👍.

    Sonst gab es für uns auf dieser Reise noch ein weiteres Revival, der „Noodle Night Market“ hat am Abend seine Tore geöffnet und wie bereits letztes Jahr sind wir noch ein wenig über den Markt geschlendert und haben uns noch einen letzten Drink 🥂, dass ist dann wirklich der letzte für diesen Urlaub, gegönnt.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day21

    Melbourne - die lebenswerteste Stadt

    November 9, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Ja, das ist Melbourne, seit sechs Jahren in Folge die lebenswerteste Stadt der Welt. 🌇

    Jede Menge Wolkenkratzer, der Queen Victoria Market mit all seinen kulinarischen Leckereien, die nostalgische Circle Tram 🚋 im Stadtzentrum, die Docklands mit ihrem Charme durch den Hafen, Sankt Kilda mit dem direkten Zugang zum Meer und vieles mehr ....

    Nach unserem spärlich Frühstück, die Reste mussten weg, schlenderten wir durch die Markthallen am Queen Victoria Markt und im Anschluss durch die ein oder andere Shopping Mall. Einkaufen ist irgendwie nicht unseres, also rein in die Tram 🚃 und in die Docklands mal schauen was sich dort so tut.

    Sonst gabs heut nicht viel außer durch die City schlendern, Koffer 💼👜🎒 vorzubereiten und jetzt gleich geht’s mit unseren Freunden ins Pub auf nen letzten Drink! 🍻
    Read more

  • Day20

    Goodbye Leopold

    November 8, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

    Nach 16 Tagen und 4.024 Kilometern haben wir heute um 13:00 Uhr unseren Leopold am Depot von Let’s go wieder abgegeben 😪. Wir müssen sagen schweren Herzen 💖. Die kleine Rampensau 🐷 ist uns doch sehr ans Herz gewachsen, obwohl wir uns in mancher kalten Nacht 🌌 eine Heizung gewünscht haben und wenn der Weg zu den Amenities so weit war, ne Not-Toilette 😉.

    Unsere Route führte uns zuerst nach Echuca, weiter nach Swan Hill über Narrandera am Lake Talbot nach Dubbo und dann ins Hunter Valley. Weiter ging es mit unserem Cider Tasting in die Blue Moutains zum Hikking und im Anschluss über die Jenolan Caves an die Küste nach Greenwellpoint. Jetzt ging es erstmal die Küste entlang über Pebbly Beach, Batemansbay nach Eden zum Whalewatching. In Paynesville waren wir auf Raymond Island Koalas Spotten und dann unsere Freunde in Loch Sport in ihrem Ferienhaus besuchen. Danach ging es nochmal in die Berge über die Great Alpine Road von Omeo nach Bright mit einem
    Abstecher in den Mount Buffalo Nationalpark nach Albury. Und unser letzter Stopp war dann wieder Echuca am Murray River.

    It was a realy good roadtrip! 😎 And now we are so sad! 😭

    Eigentlich ist alles anders gelaufen als geplant, aber trotzdem oder gerade deswegen, war es grandios. Wir haben uns frei gefühlt und sind immer der Sonne ☀️ hinterher gereist. Losgelöst von irgendwelchen Zwängen und Verpflichtungen.

    Australien🇦🇺 hatte diesmal für uns viele neue Facetten und hat uns aufs Neue überrascht und begeistert. Kommen wir wieder?!?!?! Definitely YES!

    Um unseren Schmerz 😉 zu lindern, hocken wir am Strand von Melbourne, in Sankt Kilda und lauschen Live-Musik 🎼 und genießen die letzten Sonnenstrahlen.
    Read more

  • Day19

    Echuca - wo alles begann endet es auch

    November 7, 2017 in Australia ⋅ 🌙 14 °C

    Wie sollte es anders sein wenn Engel 😇 reisen wurden wir heute morgen von der Sonne ☀️ geweckt. Nach dem Frühstück ging’s erstmal in die Innenstadt von Albury und in den Botanischen Garten 🌴🌹🌺🌸. Ganz nett anzusehen! Wie jeden Tag, stand auch heute die Frage im Raum, wo geht’s heute hin. Also hockten wir uns auf ne Parkbank und studierten unsere Lieblings-App „CamperMate“ und das Wetter. Morgen müssen wir ja auch unseren liebgewonnenen Leopold 🚐 angeben, so sollte die Strecke zurück nach Melbourne nicht zu weit sein.

    Irgendwie kamen wir beide auf Echuca und unser Entschluss war gefasst! Ist doch ganz nett unser erster Stopp on Tour, wird auch der letzte sein 😊.

    Hab ich eigentlich schon mal erzählt, dass Daniel und ich unseren Traumjob hier in Australien gefunden haben?!?! Wir werden „Schildermännchen“ 🛑 - jetzt fragt ihr euch bestimmt, was ist das? Zurecht, in Deutschland gibt es diese Berufung nicht. Wir besitzen halt schon Baustellenampeln 🚦, 🤣!

    Sonst gib’s nicht viel neues an der Front, außer dass es ein letztes Barbecue 🥗🍖🍻 gab und um 15:00 Uhr die Welt 🌏 in down under stehen geblieben ist für the one and only horse race 🏇 - Melbourne Cup. Und wer hat es gewonnen, ein Brite 🇬🇧. Ach ja, eins gibt es noch zu sagen, wir sind super traurig 😪😭 und würden gerne weiter reisen.
    Read more

  • Day18

    Der Berg ruft - Mount Buffalo

    November 6, 2017 in Australia ⋅ 🌙 6 °C

    Was für ein Morgen! Es gießt 🌧 wie aus Eimern und uselig/kalt ist es noch dazu. Ist das Australien?!?! Ja, that‘s realy Australia 🇦🇺! Die Strecke zwischen Melbourne und Sydney ist soviel anders, als das was wir letztes Jahr gesehen haben, Wahnsinn!

    Von dem Wetter lassen wir uns nicht unterkriegen, wie heißt es so schön heißt, es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur falsche Klamotten. 😉 Wir waren mal wieder recht zeitig dran, so dass wir um 9:00 Uhr bereits on the road waren. Die Berge um uns herum waren tief in den Wolken verschwunden 🗻.

    Unser erster Stopp war das Städtchen Bright. Hier schlenderten wir über eine Art Wochenmarkt mit jeder Menge „handmade products“ und haben mal wieder einen Candy-Shop 🍬🍫 entdeckt und einen Christmas-Shop 🎄.

    Da sich das Wetter gebessert hat, es regnet nicht mehr, sind wir für ein paar Walks noch in den Mount Buffalo Nationalpark reingefahren. Leopold freut sich auch, da es in Serpentinen ⛰🏔 wieder bis auf ca. 1500 Metern ins Gebirge hoch ging. Die Tankstelle freut sich.

    Also rein in die Wanderschuhe 👟🎒und dann sind wir zunächst zum Haunted Gorge Lookout und anschliessend zum Underground River gelaufen. Die Strecke war dann doch etwas anstrengender und anspruchsvoller als gedacht und war doch etwas mehr als ein normaler Wanderweg. Nachdem wir uns etwa 4 km hoch und runter über Stock und Stein gequält haben, haben wir uns noch für eine kleine extra Strecke zum Monolithen entschieden. Das hat sich aber wirklich gelohnt und auf 1.500 m Höhe hatten wir trotz Nebel eine wunderbare 360 Grad Rundumsicht.

    Für den Rest des Tages ging es nur noch gute 120 Kilometer bis nach Albury. Wohin es für unsere letzte Nacht 🌙 mit Leopold morgen hingeht ist wie so alles bei diesem Roadtrip heute Abend noch ein großes ❓....
    Read more

  • Day17

    Wir sind in den Alpen

    November 5, 2017 in Australia ⋅ 🌙 3 °C

    Gestartet sind wir in den Tag mit einem Besuch am 90 Mile Beach bei strahlendem Sonnenschein ☀️, zwar noch etwas frisch, aber wunderschön. Soweit das Auge reicht schöner Sandstrand 🏖 der zum Verweilen einlädt. Leider ist es einfach noch zu kalt 😎.

    Da, wie bereits schon beschrieben, dieses ominöse Pferderennen 🏇 am Dienstag stattfindet und im
    Bundesstaat Victoria Feiertag ist, nutzen viele Melbourner das lange Wochenende und super viel ist ausgebucht oder überteuert 💰. Also war unsere nächste Amtshandlung diverse Campingplätze anzurufen und nach ner Power Site zu fragen. Gesagt getan nach einigen Telefonaten 📞 die Erleichterung - wir haben nen Platz für diese Nacht 🌠.

    Also ging es über die bereits schon von vielen Locals angepriesene „Great Alpine Road“ in die Alpen. Wow was für eine Zeitvorgabe 120 Kilometer, angesetzte Fahrzeit 2,5 Stunden 😳. Das kann ja heiter werden!

    Die Strecke versprach jedoch gigantisch zu werden und hinter jeder zweiten Kurve 🏔 gabs was neues zu entdecken. Hoch bis auf 1840 Meter zum Mount Hotham auf der Great Alpine Road sind wir mit Leopold gebrettert. So am Rande, diese Straße ist erst 1998 geteert worden 😉 - da wären wir wieder beim Lucky Country 🤣.

    Und was haben wir oben vorgefunden?!?! Mega, Schnee ❄️! Schnee und Australien passt so überhaupt nicht im ersten Moment zusammen, aber cool ist es schon. So hat Leopold den ersten Schnee seines Lebens gesehen und wir den ersten für die bevorstehende Wintersaison! ☃️
    Read more

  • Day15

    Koala Spotting auf Raymond Island

    November 3, 2017 in Australia ⋅ 🌙 10 °C

    Unser heutiger Tag stand voll unter dem Motto „Tierbeobachtung“, morgens früh unser Abenteuer mit Cat Balou und jetzt machen wir uns auf die Pirsch nach Koalas 🐨.

    Unsere Fahrt von gut 300 Kilometern von Eden die Küste weiter entlang in Richtung Melbourne nach Paynesville war die reinste Horror-Fahrt. Wir starteten mit ein paar vereinzelten Regentropfen und mit jedem Kilometer wurde es mehr, bis hin zu Dauerregen 🌧, und um dem ganzem noch einen draufzusetzen, gab es auf dem Teilstück nichts außer Wald 🌲🌳 und zwischendurch das Hinweisschild „Kängurus könnten die Straße kreuzen“. Schrecklich eintönig! Mein Beifahrer ist währenddessen den Hinweisen nachgebend dem Power-Napping verfallen 😂. Unser Highlight on the road: tanken ⛽️ bei Shell, da Leopold ein unverschämter Säufer ist.

    Angekommen am Campingplatz ⛺️ sollen wir 75,-$ bezahlen 😯 für eine Site mit ein wenig Power und
    das wir das Bad 🛁 nutzen dürfen. Hammer! Nur weil Melbourne Cup ist - das wichtigste Pferderennen 🏇 down under! Bitte denkt jetzt nicht, dass es mehrere Rennen sind, NEIN, nur ein einziges 🙈🙊🙉! Ja, da wären wir wieder beim Lucky Country 🤣!

    Mit ein wenig quatschen konnten wir den Platz auf 50,- $ runterhandeln und haben nur schnell den Campervan abgestellt und sind los zum Wassertaxi, um rüber auf Raymond Island zufahren. Auf dieser kleinen Insel 🏝 gibt es einen sogenannten Koala Trail, den wir laufen wollten. Vielleicht sind wir ja diesmal etwas erfolgreicher beim Spotten?!?!

    Gesagt getan, marschierten wir los und erspähten sehr schnell den ersten kleinen grauen Wollknäuel 🐨 in den Baumwipfeln beim Schlafen, was auch sonst 😉. Zum Schluss haben wir aufgehört zu zählen, da wir aus dem „da ist einer“ sagen nicht mehr rauskamen.

    Jetzt haben wir uns noch unser Essen 🍳🥗 gebrutzelt - Leopold stinkt wie ein Imbiss. Naja egal! Träumen wir von Frikadellen 💭.
    Read more

  • Day15

    Whale Watching at Twofold Bay

    November 3, 2017 in Australia ⋅ ☁️ 13 °C

    Um 6:05 Uhr klingelte unser Wecker und es hieß aufstehen. Gott sei Dank das unsere Brote bereits gestern Abend vorbereitet worden sind und das Wasser für Tee und Kaffee ☕️ stand auch schon auf dem Herd.

    Überpünktlich standen wir um 7:45 Uhr mit einigen anderen wenigen Frühaufstehern in der Eden Wharf und warteten darauf auf die CAT BALOU, ein kleiner Katamaran ⛴, steigen zu dürfen.

    Auf dem Boot ⛴ sicherten wir uns die besten Plätze direkt vorne beim Käpt’n 👮🏼 und schon begann unsere Whale Watching Tour. Bereits nur wenige Meter außerhalb des Hafens erspähten wir am Horizont schon die ersten Sprüh-Fontainen, also nix wie voll Gas voraus!

    Das Abenteuer konnte also beginnen, unsere Fotoapparate 📸 und Handys 📱knipsten um die Wette und die Begeisterung für die Wale 🐋 um uns herum war riesig. Eine kleine Ewigkeit verfolgten wir zwei Muttertiere mit ihren Jungen, oder vielleicht verfolgten sie auch uns. Wer weiß.

    Ein paar Robben und auch ein kleiner Pinguin waren ebenfalls unterwegs. Insgesamt ein sehr gelungener Ausflug!
    Read more

  • Day14

    Cheese Tasting on the road

    November 2, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute morgen waren wir bereits zeitig on the road, da unser Übernachtungsplatz nicht ganz so das versprochen hat, was wir uns vorgestellt haben.

    Also saßen wir um 8:00 Uhr bei schönstem Sonnenschein 🌞 beim Frühstück 🥐🍯☕️ und um 9:00 Uhr standen wir schon einige Kilometer weiter an einem wunderschönen Sandstrand und blickten aufs Meer 🌊. Nach den etwas kälteren Tagen eine Wohltat 😊.

    Es ging wie sollte es anders sein weiter die Küste entlang auf dem Princes Highway. Mein kreativer Beifahrer hatte uns noch einen netten „Rainforest Walk“ ausgesucht und die Zufahrt war vom Feinsten 🙈. Das dürfen wir doch eigentlich garnicht fahren 🤔 - wir tuen es einfach doch!

    Der Walk, der Hammer mitten durch den Busch/Jungel/Urwald - die ganze Piste hier hoch und dann sowas. Hoffentlich gibt’s keine Schlangen 🐍 und eklige spinnen 🕸. Unser Leopold sah nach der Piste 😱 um mindestens 20 Jahre gealtert aus.

    Auf unserem Weg sind wir auch in Tilba Tilba vorbei gekommen und haben der ansässigen Cheese Factory 🧀 einen Besuch abgestattet mit kleinen Käse Tasting. Yummy, we like it! Der Ort ist auch sehr nett, mit vielen kleinen Läden mit lokalen Produkten: Candys 🍬🍭, Lights 🕯und vielem mehr. Der „General Store“ mit Tankstelle ⛽️, Post 📮, Touristeninfo 🗺, Krimskrams Laden 🎁🍫🍍🍩 und Fremdenzimmer war übrigens zu verkaufen - leider hatte der Makler nur heute überhaupt keine Zeit für uns 🤣.

    Weiter ging es heute dann noch bis nach Eden. Wäsche waschen stand noch auf dem Programm und Leopold musste ebenfalls noch etwas gereinigt werden.

    Für morgen steht was großartiges auf dem Programm - Surprise 🐋 ??? 🐋
    Read more

  • Day13

    Fotoshooting in Pebbly Beach

    November 1, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Auf unserem heutigen Weg die Küste entlang in Richtung Melbourne haben wir einen Zwischenstopp am Pebbly Beach gemacht. Vom Princes Highway, ging es eine recht schmale Straße, bereits geteert 😉 - für Australien nicht selbstverständlich, durch den Wald bis runter ans Meer.

    Am Parkplatz angekommen, standen tatsächlich nur wenige Autos 🚙 und unsere Freunde hüpften schon herum 😊👏👍.

    Sehr cool nicht nur immer Wallabies und Kängurus tot am Straßenrand, sondern quicklebendig am Strand rumhüpfen zu sehen. Wir schossen einige Fotos 📸, liefen etwas am Strand entlang bis ein paar Locals mit Futter, eigentlich für die Vögel 🦅🦉, vorbei schauten und uns anboten die Känguru-Familie damit zu füttern.

    Es war so goldig 🤗! One of my favorites on the road 👍!
    Read more