November 2016 - March 2017
  • Day114

    Gili Air

    March 9, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Endlich mal wieder Strand! 😊 Und dann auch noch wunderbar klares Wasser, welches die Möglichkeit zum Schnorcheln bietet. Sogar eine Schildkröte haben wir gesehen 😍. Auch wenn sie gut getarnt am Untergrund schwimmt, unserem Adlerauge entgeht nichts 😜.
    Und der Sonnenuntergang 😍. Ich glaube ich hab mich jetzt doch vollkommen in diesen Ort verliebt! Nach 5 Nächten ziehen wir jetzt allerdings trotzdem weiter und hoffen noch weitere schöne Orte zu entdecken 😊. Paul ist schon gestern abgereist, um eine Tour Richtung Flores zu starten. Wir Mädels haben beschlossen lieber noch ein bisschen mehr von Lombok und den schönen Stränden hier zu besichtigen 😊.
    Read more

    Ich seh schon, wir müssen vielleicht doch umplanen und einen Abstecher auf Lombok machen. :-) Kannst uns ja bald beraten. Wunderschöne Bilder, die Lust auf Meer (mehr) machen, besonders die Schaukel ist klasse. LG Papa

    3/13/17Reply
     
  • Day113

    Padangbai - Gili Air

    March 8, 2017 in Indonesia ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute wollten wir nach Padangbai weiter ziehen. Dort soll es nämlich einen super schönen Strand geben! An unserer Unterkunft angekommen wurden wir allerdings trotz Buchung abgewiesen!
    Der Eigentümer faselte irgendetwas Unverständliches und bat uns, wieder zu verschwinden.
    Nach kurzer Diskussion entschieden wir uns direkt auf die Gilis (Inselgruppe im Norden Lombok) zu fahren. Wir wurden dann als Entschädigung immerhin noch zum Hafen gebracht, da wir das Taxi bis zum Hotel gezahlt haben und nicht einsahen, den ganzen Weg zurück zu laufen.
    Von dort aus haben wir dann ein Internetcafé aufgesucht und in aller Eile ein Hostel auf den Inseln gebucht. Außerdem mussten wir ja noch ein Boot auf die Inseln organisieren. Nachdem dann alles erledigt war ging die Überfahrt auch relativ bald los. Uns blieb aber Gott sei Dank noch Zeit für eine kurze Mahlzeit 😁.
    Auf den Bildern ist die Bootsfahrt festgehalten.
    Read more

    Da bin ich aber froh, dass du noch was zu essen bekommen hast. Nicht das du uns verhungerst :-) Nachdem Du 4 Monate fast nix gegessen hast. LG Papa

    3/9/17Reply

    Gute Entscheidung ned lang zu diskutieren und weiter zu ziehen. LG Thomas S.

    3/12/17Reply
     
  • Day112

    Rollertour - Nummer 2

    March 7, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Rund um Ubud hatten wir die interessanten Dinge bereits abgedeckt. Lediglich die Reisterassen "Jatiluwih" wollten wir noch betrachten. Dafür sind wir erneut mit dem Roller losgedüst und gegen Mittag schließlich angekommen.
    Ich glaube das waren die bisher schönsten Reisterassen der gesamten Reise! 😍
    Super grün und einfach schön, wie die Bilder zeigen.

    Während Johanna und ich danach wieder zurück gefahren sind, um den Nachmittag noch einmal durch die Geschäfte und den Markt zu schlendern, ist Paul noch etwas Richtung Norden gefahren.
    Hier in Ubud macht das Handeln echt Spaß 😁. Jetzt haben wir aber erstmal genug neue Sachen in unseren Koffern 😜.
    Read more

  • Day111

    Rollertour - Nummer 1

    March 6, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 10 °C

    Um die Sehenswürdigkeiten rund um Ubud zu erkunden haben wir uns zwei Roller geliehen und sind Richtung Norden gedüst!
    Dabei standen speziell Reisterassen und Tempel auf dem Programm.
    Außerdem haben wir uns den Vulkan Batur von der Ferne aus angesehen! Ein ziemlich beeindruckender Anblick😊 (Bild 4).
    Während uns die Tempel Kawi (Bild 2) und Kawi Sebatu (Bild 3) eher weniger überzeugen konnten, war Pura Besakih (Bild 5) schon hübscher. Allerdings auch sehr viel teurer 😅. Alles in allem hat Bali wirklich eine super schöne Landschaft und auch die Tempel sind wohl für die meisten Touristen ziemlich beeindruckend. Ich fürchte, dass wir langsam leider ein wenig verwöhnt sind und manches weniger zu schätzen wissen, als wir eigentlich sollten. Aber das sind Luxusprobleme 😜.
    Read more

  • Day110

    Ubud

    March 5, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach Java ging es für uns auf nach Bali! Noch am gleichen Tag an dem wir den Vulkan Ijen besichtigt haben, setzten wir unsere Reise fort und machten uns auf zur nächsten Insel.
    Am späten Abend kamen wir dann schließlich an unserem ersten Ziel auf der Insel, nämlich in Ubud an.

    Ubud hat vor allem durch "Eat, pray, love" Berühmtheit erlangt uns deshalb haben wir Mädels beschlossen, das Buch direkt zu lesen. Im Moment sind wir noch nicht an der Stelle angelangt, an welcher von dem Städtchen berichtet wird, aber wir sind gespannt, was den Ort im Buch besonders macht. Unser erster Eindruck ist jedenfalls, dass es zwar super touristisch ist, aber trotzdem schnuckelig schön!

    Den erste Tag in der Stadt verbrachten wir entspannt. So schlenderten wir durch nahegelegene Reisfelder, sahen uns Tempel an und kauften einige Sachen auf dem Markt ein. Einige mehr, als wir uns vorgenommen hatten 😂.
    Read more

    Sehr süss ihr zwei 😘

    3/5/17Reply

    LG Mama

    3/5/17Reply
     
  • Day109

    Vulkan Ijen

    March 4, 2017 in Indonesia ⋅ ☀️ 23 °C

    Und weils so schön war haben wir direkt noch einen Vulkan angesehen!
    Diesmal ging es schon um 00:00 Uhr los, denn der Vulkan Ijen ist bekannt für sein blaues Feuer! Hier wird außerdem Schwefel abgebaut und der Krater wird von Experten als das größte Säurefass der Welt bezeichnet! Das türkise Wasser ist nämlich schwefelhaltig und der Vulkan noch immer aktiv. Um den Schwefel transportieren zu können, wurden Rohre angebracht, die den gasförmigen Schwefel abkühlen. So entstehen Ablagerungen an der Oberfläche, die dann leicht abgebaut werden können. Das blaue Feuer ist eine Folge davon, dass sich Schwefel und andere Gase an der Luft entzünden. Dieses Phänomen ist nur nachts bei Dunkelheit zu beobachten, deshalb der frühe Aufstieg!
    Eine Stunde lang wurden wir von unserem Ausgangspunkt in Banjuwangi zum Vulkan gekarrt. Dort angekommen wurden wir dann mit Gasmaske und Taschenlampe ausgerüstet bevor es an den 4 km langen Aufstieg ging.
    Oben angekommen haben wir uns direkt wieder an den Abstieg gemacht. Diesmal jedoch ins Vulkaninnere, um von dort das blaue Feuer zu bestaunen (Bild 3). Je weiter es nach unten ging, desto stärker war der Schwefelgeruch, sodass wir schließlich unsere Masken nutzen mussten. Doch selbst die haben gegen den Qualm nur bedingt geholfen. Speziell aus nächster Nähe zu den Flammen war der Geruch beinahe unerträglich und hat einem nicht nur den Atem geraubt, sondern auch stark in den Augen gebrannt. Bleibt man zu lange im Qualm stehen muss man wirklich darum kämpfen nicht in Panik zu geraten. Kaum vorstellbar, dass die Arbeiter dies täglich und ohne Schutzmaske absolvieren.
    Die Flammen sind schon recht beeindruckend, allerdings will man dann doch schnell wieder zurück und saubere Luft atmen.
    Wir haben also nach kurzer Zrit den Aufstieg nach oben angetreten, um vom Kraterrand aus an einem speziellen Sunrise-Spot den Sonnenaufgang zu geniesen. Einfach super toll auch wenn es ziemlich frisch da oben war 😊.
    Auch beim Abstieg hatte man einen tollen Ausblick auf einen weiteren Vulkan (Bild 6)
    Read more

    Wieder mal früh aufstehn und wieder hat sich's gelohnt. LG Thomas S.

    3/4/17Reply
    Steffi K

    Oh ja und wie :)

    3/4/17Reply

    Wow, hört sich ja echt richtig gut an.😙da hat sich das aufstehen auf jeden Fall gelohnt, lg Mama

    3/4/17Reply
     
  • Day107

    Vulkan Bromo

    March 2, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 2 °C

    Heute sind wir schon um 3:30 Uhr gestartet, um uns den Sonnenaufgang beim Vulkan Bromo anzusehen. Mit Lichtern und warmer Kleidung bewaffnet haben wir uns in völliger Dunkelheit zusammen mit 3 weiteren Leuten an den Aufstieg gemacht. Dafür haben wir ca 1,5 schweißtreibende Stunden gebraucht. Ohne Essen und unausgeschlafen eine ziemliche Herausforderung. Am Aussichtspunkt angekommen wurden wir jedoch für unsere Mühen mehr als belohnt. Nicht nur dass wir Glück mit dem Wetter hatten, auch die Anzahl der Personen am besagten Punkt war sehr überschaubar. So konnten wir den Sonnenaufgang in vollen Zügen genießen 😍 (Bild 1). Danach ging es allerdings nicht zurück ins Bett sondern direkt zum Vulkan. Dazu läuft man durch eine kleine Aschewüste (Bild 4 + 5), bevor man schließlich Bromo erreicht. Dort kann man nämlich hoch laufen und weitere tolle Ausblicke genießen. Sowohl die Landschaft um den Vulkan (Bild 2 + 6) als auch ein Blick ins Innere (Bild 3) sind sehr lohnenswert und man kann sich kaum von der wundervollen Szenerie trennen.
    Aber auch hier gilt, Bilder sagen mehr als tausend Worte. 😉
    Read more

    Alle Mühen und Anstrengungen sowie das frühe aufstehen haben sich gelohnt wie man sehen kann. Da werd ich fast eib bisschen neidisch :-). LG Thomas S.

    3/4/17Reply
     
  • Day105

    Surakarta (Solo)

    February 28, 2017 in Indonesia ⋅ ☀️ 16 °C

    Zu Solo gibt es nichts allzu spannendes zu berichten. Wir waren auf diversen Märkten und in einem Batik Museum 😊. Letzteres war recht interessant und man hat erfahren, wie genau Batik eigentlich hergestellt wird! Das kann je nach Art der Herstellung bis zu 2 Jahre dauern.
    Da es hier ansonsten aber nichts allzu spannendes zu entdecken gibt, geht es für uns morgen weiter!

    Nachtrag: Am Abend haben wir uns noch eine Oper angeschaut. Sogar VIP Plätze haben wir uns geleistet für 70 ct. War ganz nett eine Stunde lang, auch wenn man natürlich kein Wort versteht. 😊
    Read more

    Dann auf zum nächsten Ziel. LG Thomas S.

    3/3/17Reply
     
  • Day103

    Yogyakarta - Tag 2

    February 26, 2017 in Indonesia ⋅ 🌙 24 °C

    Der nächste Tag beginnt wieder mit Frühstück am Bett (Bild 6)! Da könnte man sich doch glatt dran gewöhnen 😄. Für uns geht es heute zum Borobudur, einem der größten buddhistischen Tempelanlagen in Südostasien und außerdem Weltkulturerbe!
    Doch zuvor mussten wir uns erstmal den richtigen Bus suchen! Auf dem Weg zur Haltestelle kamen wir zufällig an einer Art Umzug (Bild 2)vorbei. Ziemlich cool und viele haben einem zugewunken😀.
    Nach zwei Stunden Busfahrt erreicht man dann den Tempel, der wirklich ziemlich toll ist. Etwas überlaufen von Touristen (v.a. Asiaten), aber echt schön und mitten in der Natur. Natürlich sind wir auch hier nicht drum rum gekommen Selfies und andere Bilder mit Einheimischen zu machen 😉. Eigentlich wollten wir zählen, aber irgendwann haben wir bei so vielen Massen den Überblick verloren😂 (kein Scherz). Dafür haben wir einiges auf Video festgehalten.
    Echt ziemlich verrückt! Man fühlt sich ein bisschen wie ein Star und kann sich gut vorstellen, dass einem der Ruhm irgendwann zu Kopf steigt. Aber auf Dauer stell ich mir das nicht wirklich schön vor. Nichts desto trotz genießen wir unsere Zeit des Ruhmes hier 😁 und sind später wahrscheinlich hundertfach auf Facebook Bildern zu sehen.😂
    Read more

    Ihr lasst ja den Tag wieder schön beginnen :-) LG Thomas S.

    2/27/17Reply
     
  • Day102

    Yogyakarta - Tag 1

    February 25, 2017 in Indonesia ⋅ 🌧 8 °C

    Hier haben wir das bisher beste Hotel unserer gesamten Südostasien Reise gefunden! Für 5 € pro Kopf haben wir ein Zimmer für drei gebucht. Sehr sauber, incl. Frühstück und auch sonst alles was man braucht. Und dann am erstem Morgen die Überraschung: Uns wurde das Frühstück (das wir am Abend vorher aussuchen durften) ans Bett geliefert 😂. Es wurde uns ans Bett geliefert! Ich kanns immer noch nicht glauben. Wir werden unseren Aufenthalt hier definitiv verlängern 😁😁.
    Unsere erste Attraktion der Stadt war das "Water Castle" (Bild 1). Das war leider nicht wirklich beeindruckend und sieht auf dem Bild sehr viel schöner aus, als es eigentlich war 😊.
    Gleich daneben steht der Sultanspalast, den wir ebenfalls nur wenig beeindruckend fanden😄 (Bild 2 + 3).
    Highlight des Tages war dann der Hindu-Tempel Prambanan, der etwas außerhalb der Stadt liegt. Mit dem Bus sind wir etwa einer Stunde dort hin gefahren, während uns ein einheimischer Opi die komplette Fahrt zugetextet hat. Eigentlich sehr nett, leider haben wir aber nur die Hälfte verstanden 😉. Der Tempel selbst ist relativ klein, aber trotzdem sehr ansehnlich!
    Wie ihr euch vielleicht erinnert wurden wir in Myanmar ab und an angesprochen und um ein Foto gebeten. Sieht so aus, als wäre das in Indonesien wieder der Fall😂. Und zwar sehr viel extremer als je zuvor! Alleine heute wurden wir um ca 25 Bilder gebeten! Einfach super lustig 😂. Auf Bild 6 durften wir mit einer ganzen Schulklasse posieren und danach noch mit vielen einzeln Schülern einen Selfie machen. Gott sei Dank waren wir zu dritt und konnten so die Gruppe aufteilen😜.
    Read more

    Wow ,so lässt es sich leben, Frühstück ans Bett😊nicht schlecht. Genießt die restliche Zeit, lg Mama

    2/26/17Reply

    Na so eine Unterkunft wünsch ich mir auch mit Frühstück ans Bett. Und wie es aussieht geht eure Karriere als Foto-Models weiter :-) LG Thomas S.

    2/26/17Reply
    pmctravel

    Darf man fragen welches Hotel? LG Und viel Spaß noch

    2/27/17Reply
    Steffi K

    Das "Cabin Hotel Sutomo" war das :) dir auch viel spaß weiterhin!

    2/27/17Reply