Joined May 2019
  • Day14

    Schlaflose Nacht und Urlaubsstress

    November 24, 2022 in Iceland ⋅ ⛅ 4 °C

    Wo fang ich nur an ......

    Ich laufe nach einem leckeren Abendessen und einem netten Plausch mit den Hostelmädels und einer anderen Deutschen zum Flughafen.

    Mein Flug geht um 19:30 kurz vorm Flughafen gegen 18:50 bekomme ich eine SMS das mein Flug gecancelt wurde.

    Das Wetter ist gut, manchmal werden Inlandsflüge storniert auf Grund von zu wenig Reisenden, aber 40 min vor Abflug ist das doch ziemlich blöde.

    Ich überlege Plan A bis Z.

    Es wird Plan D.

    Mein Date von Mittwochabend organisiert mir über einen Freund einen Mietwagen für umsonst.
    Das Auto muss eh nach Rekjavik in die Werkstatt.
    Sitzheizung, Automatik, Allrad und ganz viel Schnick Schnack.
    Ich muss das Auto nicht mal voll getankt zurück geben.

    6 Stunden und 45 Minuten brauche ich.
    Zu lang für einen spontanen Roadtrip durch halb Island. Auch die vier RedBull helfen nur mäßig.

    Ein kleiner Trost ist ein Nordlichterstopp auf halber Strecke.

    Vollkommen fertig komme ich am Flughafen an.
    Ich bin müde und gestresst.....

    Nicht zu vergessen das ich eigentlich ja auch Geld für ein AirBnB für diese Nacht und die Busfahrt von Rekjavik nach Kevlavik ausgegeben habe.

    Ich versuche einen Mitarbeiter zu finden um alle Frage bezüglich meines gecancelten Fluges zu stellen.
    Alle Mitarbeiter von Iceland Air vom Flughafen sagen ich müsste halt beim Kundenservice anrufen, weil das ja viel einfacher ist als mit einem Mitarbeiter vor Ort zu sprechen....

    Ich verpasse vermutlich den Zug in Frankfurt.... Boarding ist schon 20 min im Verzug.

    Es läuft wieder gut und ich bin nach einem Powernap entspannt.
    Das Gepäck kommt zu spät, die DB auch.
    So sitze ich mit 35min Zugverspätung entspannt auf dem Weg nach Kassel. Ein kleiner Notfall im Zug und ich bin pünkltich zum Nachtdienst in Kassel.

    Was für ein toller Urlaub ♡
    Read more

  • Day14

    Letzter Tag :) Hauganes Hot Tub

    November 24, 2022 in Iceland ⋅ 🌧 6 °C

    Ich checke pünktlich aus.
    Da ich heute Abend meinen Flug nicht verpassen darf, traue ich mich nicht ganz so weit weg von Akureyrie.
    Ich mache einen Trip zu den Hot Pots in Hauganes.
    Ich bin hier die ganze Zeit alleine, was sich sehr luxeriös anfühlt.
    Ich wechsel entspannt zwischen dem heißen Wasser und dem Meer hin und her. Es regnet ein bisschen und fühlt sich wunderbar an.

    Danach mache ich das Cafe neben meinem Hostel unsicher.
    Ich werde mal eine tolle Oma ich liebe Kaffee und Kuchen.
    Es gibt für mich Swiss Mocca with Cream and Karottenkuchen with Cream.

    Damit ich den letzten Tag nicht nur mit Essen verbringe schlender ich vor dem Essen noch eine Stunde durch die Stadt.

    Unglaublich das ich die letzten Tage jeden Tag 10-15km gelaufen bin. Bin ich doch eigentlich was das angeht oft ziemlich faul.
    Read more

  • Day13

    Forest Lagoon

    November 23, 2022 in Iceland ⋅ 🌧 2 °C

    Zum Abendessen gibt es Kabelau Bürger.
    Danach geht es ab zu Forest Lagoon.
    8 Autominuten von Akureyri entfernt.
    45 min walk für mich.

    Die Forest Lagoon ist ziemlich neu.
    Überzeugt mit stilischem Ambiente und gutem Konzept.

    Wenig besucht.

    Vielleicht trinke ich nur Vodka Lemon, weil mir der Mann an der Bar so gut gefällt .... :D
    Read more

  • Day13

    Pausentag und Stadtbummel

    November 23, 2022 in Iceland ⋅ 🌧 2 °C

    Ich halte mich daran das heute Pausentag ist, fühle mich heute auch gar nicht so gut.

    Ich frühstücke im Hostel und mach mich auf den Weg zum botanischen Garten.
    Ich glaube im Sommer ist das hier ein fantastischer Ort.
    Ich kann trotzdem noch 2 blühende Pflanzen entdecken, der Rest ist eher trostlos und Tod.

    Ich trinke im Cafe im botanischen Garten einen Kaffee. Der erste Schnee fällt.

    Danach stöber ich ein bisschen im Weihnachtshaus und suche mir zwei Weihnachtskugeln für zuhause aus.
    Die Duftkerzen sind mega, aber leider zu teuer.

    Ich gehe ein Eis essen. Auch bei 0 Grad ein Genuss :D .

    Ich lese noch ein bisschen in der Leseecke, bestelle Abendessen im Hostel und werde mich danach auf den Weg in eine Lagoone in der Nähe machen.
    Read more

  • Day12

    Godafoss, Myvatn Geothermal Area, Krafla

    November 22, 2022 in Iceland ⋅ ⛅ 1 °C

    Als ich los laufe ist es noch dunkel, es sind -2 Grad was sich den ganzen Tag trotz etwas Sonne nicht ändern wird.

    Gleich am Anfang am Ortsrand von Akureyri entdecke ich eine Robbe im Wasser und bin ganz verzückt.

    Nach 90 min werde ich endlich das erste mal mitgenommen. Ein süßes homosexuelles Paar.
    Ich vergesse meine Handschuhe bei ihnen im Auto.
    Ich laufe noch 50 min bis zum ersten Stopp.
    Meine Laune ist schlecht als ich mir im Shop bei Godafoss notgedrungen neue Handschuhe kaufe.
    Ich komme mit einer Deutschen die in der Nähe wohnt ins Gespräch. Sie sagt mir deutlich das sie Leute wie mich nicht mehr mitnimmt.
    Leute die sich ein Transportmittel sparen wollen.
    Meine Laune wird dadurch nicht besser.
    Erst am Wasserfall geht es mir wieder gut.

    Mit neuem Schwung und neuen Handschuhen geht es weiter.
    Nach 20 min nimmt mich ein Zahnarzt mit, er habe hier seit 15 Jahren niemanden mehr mitgenommen. Wenigstens freut er sich :)

    Ich lege einen Stopp im Geothermal Gebiet der Gegend ein. Alles blubbert, raucht und riecht nach Schwefel. Nicht zu vergessen die ganzen tollen Farben des Bodens.

    Danach geht es zu einem See (Viti) in einem Vulkankrater. Auch hier bin ich mehr als 60 min zu Fuß unterwegs.

    Auf dem Weg zurück nehmen mich Islander Franzosen und Italiener mit. Nicht ohne lange Strecken zu Fuß.

    Wieder im Hostel angekommen bin ich fix und fertig.
    8 Stunden bei -2 Grad draußen unterwegs zu sein ich wirklich nicht ohne.

    Der Tag war für mich nicht ohne, gerne würde ich die restlichen Spots die sich im Artik Circel befinden noch erkunden, aber morgen nochmal so einen Tag zu erleben wäre vermutlich sehr unvernünftig.

    Ich beschließe morgen einen Pausentag einzulegen ♡
    Read more

  • Day11

    Rekjavik -Akureyri, Huskyabendteuer

    November 21, 2022 in Iceland ⋅ ⛅ 4 °C

    Heute Morgen geht es früh los.
    Ich bin mit Robin und Felix im Schwimmbad verabredet.
    Es ist noch dunkel und nieselt leicht.
    Ich verstehe, warum die Isländer morgens ins Schwimmbad gehen.
    Wir schwimmen ein paar Bahnen im lauwarmen Wasser. Gehen in heiße und kalte Pools und genießen das Dampfbad.
    Ich bin danach wahnsinnig entspannt ind happy.

    Wir gehen Frühstücken, ich bekomme Cappuccino und einen Pancake mit Stracciatellaskyr.
    Felix bekommt eine Fischplatte, mutig probiere ich den einen getrockneten Fisch den es hier immer gibt.
    Schmeckt super.
    Für andere Sachen wie fementierter Hai bin ich beim Frühstück nicht bereit.

    Robin fährt mich zum Flughafen.
    10 min vor Boarding da sein reicht dicke, es gibt keine Sicherheitskontrolle und nur im die 20 Passagiere.
    Inlandsflüge in Island sind nichts für Leute mit schwachen Nerven.....

    Nach meiner Ankunft in Akureyri gehe ich zu gohusky, hier kann man 18 Huskys gleichzeitig knuddeln und eine Runde Huskywalking/jogging buchen.
    Die Tiere und die sportliche Betätigung an der frischen Luft machen mich wahnsinnig glücklich.
    Wenn ich jemals als Husky wiedergeboren werde möchte ich bei dieser Familie leben!

    Danach sitze ich relativ platt im Hostel, das war eine Mege Aktion.
    Das Hostel ist sehr gemütlich und das Essen schmeckt fantastisch.
    Ich drehe noch eine Runde durch die Stadt und bewunder die ganzen Weihnachtsbeleuchtungen.

    Ich gehe früh ins Bett, für Nordlichter ist es heute Nacht viel zu bewölkt.
    Read more

  • Day10

    Brurafoss und Nordlichterjagd

    November 20, 2022 in Iceland ⋅ 🌧 4 °C

    Mh, wie schön ich hab verschlafen.
    Ich nehme gleich den ersten Bus Richtung Selfoss.
    Es ist eine lange Strecke mit dem Bus.

    Danach halte ich mutig und positiv Bestärkt durch die letzten Tage den Daumen raus.
    Heute nehmen mich größtenteils wieder nur Leute mit die in Island wohnen.
    Ich laufe heute ca jedes mal 2 km bis jemand anhält, aber das Wetter ist bis auf ein bisschen Nieselregen fantastisch.

    Ein Isländer mit einem nassem Hund, 3 junge Mädels und ein Isländer mit einer bunten Mütze mit Propeller bringen mich ans Ziel.

    Es wird schon dunkle und ich bin genauso spät dran wie gestern.
    Der Wanderweg ist matschig wie die letzten male auch. Beim Schuhe wechseln lerne ich Robin kennen der mich für Abends noch einlädt.
    Der Wanderweg ist einfach nur mega.
    Ich bin die letzte, es kommen mir zwar noch ein paar Leute entgegen aber am Wasserfall bin ich die Einzige. Ich liebe die verschieden intensiven Blautöne des Wassers und des Rauschens, mein absoluter Lieblingswasserfall.

    Wieder unten angekommen versuche ich mein Glück heimzukommen.
    Es fühlt sich relativ sicher an im dunklem an der Straße zu laufen, ich bin froh meinen reflektierenden Rucksack dabeizuhaben.

    Mich nimmt ein Mann aus Südkorea mit dessen zögerliche Angst mich mitzunehmen schnell in väterliche Sorge umschlägt.
    Ich sei doch noch so jung und es ist doch dunkel und kalt. Ich kann ihn ein bisschen beruhigen :D.
    Danach treffe ich ein sehr witziges Paar, sie nehmen mich mit nach Reykjavik und fahren mich sogar genau bis zu meinem Hostel.

    Ich mache mich auf den Weg zu Studentenkneipe.
    Sie befindet sich auf dem Campus, ist aber für alle geöffnet.
    Dort erwartet mich eine lustige deutsche Runde.
    Felix, der auch alleine auf Reisen in Island ist und ein Deutsch-Isländisches Paar, welches sich über eine Sprachapp kennengelernt hat. Ich finde das einfach nur cool. An dieser Stelle Lg an Steffi, Grüß dein Schatzi und die Katze :D .

    Danach gehen Robin, Felix und ich noch auf Nordlichterjagd leider ohne Erfolg.
    Read more

    Traveler

    Haha liebe Grüße zurück 😁 war ein sehr schöner und lustiger Abend mit euch ☺️

    11/22/22Reply
     
  • Day9

    Rekjadalur, Sundhöllin und Barhopping

    November 19, 2022 in Iceland ⋅ 🌬 3 °C

    Der nette Busfahrer setzt mich ab.
    Es sind 3,5km bis zum Parkplatz von Rekjadalur.
    Ich entscheide mich zu laufen, ich verlaufe mich .....

    Ich komme dann doch am Parkplatz an, gönne mit Brownie und Kaffee to go. Es wird bald dunkel, ich beeile mich.

    Der Weg ist toll und das Wetter noch gut.
    Am Ziel angekommen wird es langsam dunkel.
    Ich halte nur Füße ins Wasser. Es fühlt sich toll an.
    Ich weiß, dass das Wetter gleich schlechter wird und ich habe Angst das niemand mich mehr mit Zurück nimmt.

    Auf dem Rückweg ist meine Angst unbegründet, mir kommen noch so viele Leute entgegen, ein paar fragen ob es noch weit ist.
    Ich muss ein bisschen schmunzeln, habe ich doch beim ersten mal hier auch gedacht der Weg sei kürzer.
    Der Regen ist echt stark und ich habe meine Stirnlampe zu Hause vergessen.
    Aber ich bin ja nicht alleine und tapse mutig immer weiter bergab.

    Ich verlasse den Parkplatz und gleich das erste Auto nimmt mich mit.
    Zwei Isländer die einen Americaner vor ein paar Tagen im Pool kennengelernt haben.
    Wir fahren zum nächsten kleinen Ort, es gibt Pils, Weihnachtsbier, Tacos, Chinanudeln und Pommes.
    Ich verstehe nur die Hälfte obwohl ich mir sehr viel Mühe gebe.
    Nach 2,5 Bier fällt es mir auch nicht leichter :D
    Aber mein Englisch reicht für ein nettes Gespräch.

    Eh ich mich versehe sind wir zurück in Rekjavik und gehen ins Schwimmbad.
    Schwimmbäder werden meiner Meinung nach in Island von Touristen komplett unterschätzt.
    Das Schwimmbad Sundhöllin hat es mir besonders angetan.
    Es ist schon sehr alt und wurde einfach verwinkelt in Mitten von Wohnhäusern gebaut, fasziniernd.
    Wir sitzen um 22 Uhr noch im Pool bis uns ein Mitarbeiter rausscheucht :D

    Danach gibt es Cider im Irish Pub bei fantastischer Lifemusik und pinkes Falmingozeug (ich muss herausfinden was das ist, das wird mein neues Lieblingsgetränk !!!) in einer Bar in die sich mehr Einheimische als Touristen verirren, obwohl sie direkt in der Hauptstadt liegt. Danach essen wir noch HotDog mit Mushroomsoße. Laut schild am Imbiss der beste HotDog der Stadt :p
    Read more

  • Day9

    Holpriger Start in den Tag ...

    November 19, 2022 in Iceland ⋅ ☁️ 5 °C

    Der morgen läuft alles andere als gut.
    Ich versuche Nachts das Fenster im Hostel zu schließen und löse die Alarmanlage aus.
    Die lauteste Party die ich je vor einem Hostel gehört habe.
    Der Bus nach Rekjadalur kommt alle 2-3 Stunden.
    Ich verschlafe den ersten Bus.
    Danach Frühstücke ich absolut überteuertes, enttäuschendes Hostelfrühstück.

    Ich bekomme im Supermarkt einen Kaffee geschenkt, weil der Kassierer aus Stuttgart kommt :D.

    Im Bus die böse Überraschung, Tickets kann man nur Bar bezahlen.
    Ich ärger mich der nächste Bus kommt erst in 2 Stunden.
    Ich brauche noch 1 Stunde um das System zu verstehen.
    Am Ende habe ich einen halben QR Code per Mail....
    Zum Glück ist das den Busfahrern relativ egal und bis jetzt darf ich jedes mal mitfahren.

    Ich kaufe mir noch Kopfhöher, weil meine gestern abgebrochen sind.
    Gar nicht so einfach welche zu finden.

    Ein bisschen besänftigt nach diesem schlechten Start in den Tag bin ich auf dem Weg zu Rekjadalur.

    Ich verpasse es vor lauter Träumerei umzusteigen.
    Ich laufe zu Tankstelle, 5 min später sitze ich in einem wollig warmen Reisebus auf dem richtigen Weg :D
    Der Busfahrer will eine Handballmanschaft abholen, schade das die noch nicht an Board ist :p
    Read more

    Traveler

    Hallo Carola 😃 wir freuen uns, über deinen Solotrip regelmäßig zu lesen 😃 Hut ab vor deinem Mut

    11/20/22Reply
    Traveler

    ihr seid herzlich Willkommen :)

    11/20/22Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android