Albania
Zvemec

Here you’ll find travel reports about Zvemec. Discover travel destinations in Albania of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

4 travelers at this place:

  • Day84

    Wo die zwei ois gschriebe gha hend, das sie im Schlamm feststecked, sind ois oisi Schneechettä in Sinn choo... Si ligged na ufem Camping...! Maaann! Das weri öppe 3h Schüttelstrass pro Wäg zum si hole...

    Am spötere Abig verzellemer Tobi und Marlene, das na zwei Schwedä mit wiissem T4 uf de Camping cho seged wo mir namal rasch verbii sind ga d Wösch hole nachem Berat erkunde. Und wies de Zuefall so wett känned sich die Vier!! Schnell het de Tobi e Schneechettälieferigsaafrag gschickt und sie hend gantwortet sie bringed si am nechste Tag! Sooo guet!

    De Hund ufem Bild het Cupierti Ohre und Schwanz... grausam...
    Read more

  • Day50

    Stellplatz oder Star-Platz?

    November 30 in Albania

    Auf der Weiterreise suchen wir eigentlich nur einen ruhigen Schlafplatz für eine Nacht auf einer vorgelagerten Halbinsel nördlich von Vlora. Wir kommen im Dunkeln über recht üble Pisten an, es steht aber dann sogar ein weiteres Wohnmobil mit einer Schweizer Familie dort. Am nächsten Morgen haben wir einen sensationellen Blick über die Halbinsel und die hinter uns liegende Bucht. Erna spielt Fußball mit den schweizer Kindern und passend zum Mittagsspaziergang wird es total warm. Eigentlich müssen wir unbedingt mal wieder Wasser auffüllen und duschen, aber wir beschließen zu improvisieren und trotzdem noch eine Nacht zu bleiben. Kaki heizt also mit dem Rad und einem Wasserkanister hinten drauf ins nächste Dorf, um das Nötigste zu besorgen. Allerdings ist im nahegelegenen Örtchen nicht der geringste "Market" zu finden. Dorfauswärts wird der einzige weitere Radfahrer fragend gelöchert. Der grinst und stoppt kurzerhand das uns entgegenkommende Fahrzeug - ein gelber Bulli, dessen Innenraum ein umgebauter, mobiler Supermarkt ist und der zweimal die Woche die keinen verlassenen Dörfer der Gegend abfährt. Perfektes Timing oder guter Zufall...
    Es ist wieder Wetter für kurze Hose und T-Shirt. Abends ist es aber wieder so kalt, dass unser kleines Feuer nicht allzu lange wärmt und wir uns in den Bulli verkriechen. Am nächsten Morgen sind wir gerade dabei zusammen zu packen, als ein Auto zwei Albaner ausspuckt. Sie kommen zu uns und stellen sich als Reporter vor und sind ganz neugierig. Ohne dass wir nochmal gefragt werden, stecken wir mitten im Interview und sind deren Filmmaterial. Unser Reporter kann selbst nicht so gut Englisch, aber schickt uns anschließend netterweise den Beitrag zu:
    http://abcnews.al/turizem-ne-dimer-cifti-gjerman-qe-pushon-larg-qendrave-te-banuara/
    Das Filmchen von den etwas verspackten Deutschen in ihrem "Hobo-Bulli" ist lustig und Kakis ausführliches Interview bleibt am Ende noch ein etwas verkümmertes "Yes, its nice, we like it" übrig. Da wir sonst nix verstehen vom albanischen, hier nochmal das was der Google-Translator dazu sagt:

    Das Ein deutsches Ehepaar mit zwei kleinen Kindern hat sich lange in unserem Land aufgehalten, um sich auszuruhen. Das Besondere an ihrer Reise ist die Tatsache, dass sie zusammen mit den beiden Kleinkindern Orte auswählen, die weit weg vom Lärm der Stadt liegen.

    Weit weg von Ware und Lärm der Städte. Bevorzugen Sie bisher unerforschte Orte. Die beiden deutschen Touristen Zara und Kasten und ihre beiden Kinder (drei Jahre und fünf Monate) wählten Albanien für zwei Wochen.
    Ihre Position ist weit entfernt von Wohngebieten, hauptsächlich am Meer. In Vlora haben sie sich entschieden, in der Nähe von Zvërnec in der Gegend von Portovenere zu bleiben. Das Auto ist die Heimat des deutschen Paares und der Kleinkinder. Kochen und schlafen Sie dort.
    Sie bleiben nur zwei Tage an einem Ort, wenn sie in andere Gebiete ziehen. Einzelne Führer haben eine Karte. Sie haben keine Angst, weit weg von Wohngebieten zu sein. Für diese Eltern mit kleinen Kindern bietet die Natur alles.
    Sie kaufen ein bisschen benötigtes Zeug und ziehen dann von allem weg. Nach Vlora ist das nächste Ziel Gjirokastra und dann in Griechenland. /abcnews.al
    Read more

  • Day84

    eimal quer durs Industriegebiet

    November 29 in Albania

    Oise Weg vo Berat richtig Meer füert ois direkt dur es Gebiet wos Öl zum Bode uus holed! (aso mer nehmeds aa) Es isch recht iidrücklich, s stinkt zimmli fest, het viel Lastwäge, Thanks und so Chämi/Facklä wo paar Meter höch sind und obe s Füür use chunnt.

You might also know this place by the following names:

Zvemec

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now