Argentina
Departamento de Guaymallén

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day45

    Maipú Bike Wine Tour

    December 16, 2019 in Argentina ⋅ ☀️ 25 °C

    So today we took our chances on a self guided tour of the wineries within Maipú (about a 30min train ride from the centre) and needs to be said we had the good company of another traveller, who was the total wine snob, so worked out well lol... Well mostly! 😂 🤣😳 Maipú is one of the main 3 areas in Mendoza (Uco & Luján de cuyo being the other 2) Maipú has around 400ish vineyards just in this one area, so we decided 4 vineyards were managable for the day 😉 with the 18km bike ride round trip the scenery was beautiful. We started the tour with just free wine stop at a local wine shop... Why not, then carried on to each of the vineyards, consisting of family run, larger wine suppliers and young vineyards. So by the end of the day we were feeling a bit merry, we thought we could cycle back to the bike shop in 30mins! (9km ride). It was actually our travel friend who convinced us it was a good idea, as he is an advanced cyclist who had travelled all the way from Canada on his bike... So he was fine for him! 🤣😂). Anyway after peddling for our lives, we finally made it back.. And finished with another glass of Malbec 🍷😊Read more

    Mel Henshall

    Best bike ride ever! He'd cycled from Canada! I thought I did well cycling to Horbury.

    12/19/19Reply
     
  • Day43

    Tour des bodegas 🍷

    April 11 in Argentina ⋅ ⛅ 12 °C

    Quoi de mieux que de faire le tour des bodegas de Mendoza en bicyclette ? 🚴
    Le sujet principal de cette journée est le malbec, cépage de vino tinto le plus répandu en Argentine ! 🍷

    On récupère nos bicyclettes à 10h30 et c'est parti pour la visite de 3 bodegas et d'une fabrique d'huile d'olive. 🫒🍇
    Pendant la visite on nous explique les différents processus de production du vin (heureusement qu'on avait regarde c'est pas sorcier avant sinon on aurait eu du mal à tout suivre en espagnol...) et à la suite de ça c'est dégustation. 😋
    On a goûté différents vins rouges et champagnes, tous très jeunes (2020/2021). Même impression que lors de l'asado, le vin est très foncé et fort.
    Faire le tour des bodegas ça prend du temps.. après 30km de vélo nous sommes de retour chez le loueur seulement vers 19h.

    Le soir nous rejoignons Juliette et Clara (deux copines de Grenoble) qui repassent par l'Argentine afin de rejoindre la Bolivie. Elles ont pu nous donner quelques conseils car elles sont déjà allées à Salta, notre prochaine destination.
    Soirée très sympathique en leur compagnie, pizza, bière, coinche et beaucoup de rigolade. 👩🏾‍🤝‍👩🏼👩🏾‍🤝‍👩🏼 Un peu improbable, fin de soirée dans un kiosko à boire des bières et apprendre la coinche a des suédois qui étaient totalement rôtis !
    La nuit va encore une fois être beaucoup trop courte, seulement 3h de dodo avant le départ pour les termes de Cacheuta.
    Read more

    Aubin Lescanne

    vin bu en trente secondes top chrono non ?

    4/12/22Reply
    Danièle LABEYRIE

    Oh la la ! Les filles ! vous nous faites rire entre le vin, le vélo, la bière ... N'êtes vous pas trop fatiguées ? Bonne continuation et bisous à toutes les deux.

    4/13/22Reply
    Jonat Bened

    vous goûtez vraiment à tout, qu'elle ouverture d'esprit et d'intégration

    4/13/22Reply
    2 more comments
     
  • Day113

    Mendoza

    March 27 in Argentina ⋅ ☀️ 25 °C

    St. Patrick‘s Day 🍻, Asado 🥩, Wein 🍷, Party, Party und nochmals Party 🥳

    Schon vor Ankunft haben wir den Kontakt von Norbert bekommen. Er lebt schon seit 9 Jahren in Mendoza und importiert erstklassigen Argentinischen Wein in die Schweiz (www.thebodega.ch).

    Für das „Kennenlernen“ haben wir am Donnerstag Abend im Irish Pub zum St. Patrick‘s Day abgemacht (de simmer ide bekanntiste Wiiregion vo Argentinie und trinked Bier🙈). Das Ganze fühlte sich an wie ein Blind Date (hmm was meinsch, isches dä oder doch dä, de gseht irgendwie no Schwiizerisch us 😂). Nach einigen Whats app und Beschreibung des Outfits haben wir uns dann gefunden. :) Man hat sich auf Anhieb sehr gut verstanden (öb das ächt am Schwiizerdütsch gläge isch 🤔). Was noch etwas verhalten gestartet hat, hat sich zu einer Partynacht mit DJ auf dem Trottoir entwickelt. 🥳
    So sind wir zur späteren Stunde zurück auf unseren Parkplatz und haben wunderbar geschlafen.

    Am nächsten Morgen hatten wir bereits eine Nachricht von Norbert, er hat uns eine Weindegu auf der Familien Bodega Cassone organisiert. Nichts wie los, mal ein etwas anderes Katerfrühstück, 4 Gläser Wein!🍷😅

    Im Anschluss haben wir uns bei Norbert einquartiert, haben sein Sofa in Beschlag genommen, haben die heisse Dusche genossen und konnten all unsere Wäsche waschen.:) Wir waren an der Abschlussparty auf der Dachterrasse mit feinen Bruschettas dabei, haben ein Raclette gemacht und durften mit ein paar von Norberts Freunden, die beste lokale Pizza geniessen. Wir hatten eine unvergessliche Zeit in Mendoza. Wir konnten durch Norbert in das Leben eines „Locals“ eintauchen und haben einen wunderbaren Menschen kennengelernt.

    Muchas gracias @Norbet, es isch Grandios gsi!🍷🥳😍
    Read more

    Norbert Aellen

    Es het gfägt mit Öich zwöi.

    4/11/22Reply
    Norbert Aellen

    Danke füre Bsuech!!!

    4/11/22Reply
    Norbert Aellen

    What a night!!

    4/11/22Reply
    Norbert Aellen

    Hahahaaaaa!!

    4/11/22Reply
     
  • Day21

    Holá Buenos Aires! 👋🏼

    July 22 in Argentina ⋅ ⛅ 5 °C

    Réveil à l’aube pour rentrer à Buenos Aires où nous avons entamé notre périple.

    Nous arrivons pour la première fois dans une ville que nous avons l’impression de connaître, ce sentiment que nous allons prochainement conclure notre aventure.

    Une fois arrivés nous nous dirigeons directement vers le marché de San Telmo pour un Choripan tant attendu par Janice, pas besoin de GPS nous savons où nous allons.

    L’après midi sera rythmée par une sieste suivie d’un des restaurants les plus populaires de la ville; El Preferido.

    La faim est calmée mais la fin approche…

    Demain dernier jour en ville et dans l’hémisphère sud! 🥩💃🏼🍷
    Read more

  • Day167

    Mendoza

    September 4, 2019 in Argentina ⋅ ☀️ 11 °C

    Am nächsten Morgen suchten wir schnell das Weite, bevor es sich die Zollbeamten nochmal anders überlegen konnten! Wir fuhren in einem Tal aus den Anden heraus, vorbei an einsamen Seen. Erst unterwegs lasen wir im Reiseführer, dass wir gestern scheinbar am Aconcagua, dem höchsten Berg Amerikas vorbeigefahren sind! Das haben wir voll verpennt, aber der Nationalpark ist wohl zu dieser Jahreszeit sowieso geschlossen.

    Wir fuhren durch den Ort Uspallata, dann kam bis Mendoza nichts mehr. In der Stadt fuhren wir erstmal zu Walmart, einem großen, 24 Stunden geöffneten Supermarkt. Es gab mal wieder keinen Campingplatz, aber einige Leute haben wohl einfach auf dem Supermarktparkplatz gecampt. Das war auch unser Plan. Wir ließen den Bulli auf dem Parkplatz stehen und fuhren mit einem Uber in die Innenstadt, um uns dort ein bisschen umzusehen. Viel hat Mendoza städtebaulich nicht zu bieten. Bemerkenswert sind aber die vielen Bäume, die an allen Straßen stehen und das Stadtbild enorm verschönern! So viele Bäume haben wir in einer Stadt noch nie gesehen. Wir schlenderten durch verschiedene Parks und über die Einkaufsstraßen. Auch der Kirche San Francisco statteten wir einen kurzen Besuch ab. Nach einem Bierchen im Irish Pub fuhren wir zurück zu Walmart. Dort gingen wir einkaufen, um dann auf dem Parkplatz die Campingküche anzuwerfen 😀 Die Leute die vorbeikamen sprachen uns oft an, bewunderten Julio oder winkten im Vorbeigehen, extrem freundlich!

    Am nächsten Tag machten wir es uns nochmal im Food Court gemütlich, zum Kaffee trinken und planen. Hier hatten wir sogar Wlan und Strom, ein Luxus den so mancher Campingplatz nicht bietet. Wir würden jederzeit wieder bei Walmart campen 😂 Dann fuhren wir los zum Parque General San Martín, einem riesigen Park neben dem Stadtzentrum. Auf dem Berg Cerro de la Gloria steht ein großes Monument, das an die Andenüberquerung von General San Martín Richtung Chile erinnert. Das war ein wichtiges Manöver im Befreiungskrieg gegen die Spanier.

    Mendoza ist die wichtigste und größte Weinanbauregion Argentiniens, besonders Malbec ist hier stark vertreten. Drei Viertel des argentinischen Weins kommen von hier. Wachsen kann der Wein allerdings nur dank künstlicher Bewässerungssysteme, denn an sich ist es eine eher trockene Gegend. Natürlich konnten wir es uns nicht entgehen lassen auch hier wenigstens eins der über 900 Weingüter zu besuchen! Wir fuhren zur Bodega Lopez, ein Weingut, das seit über 100 Jahren immer noch in Familienbesitz ist. Hier werden jährlich 20 Millionen Flaschen Wein abgefüllt. Wir bekamen eine Führung durch die Produktion und konnten mehr sehen als bei allen anderen Besichtigungen bisher, sehr interessant. Danach gab es natürlich eine kleine Weinprobe, und auch hier kauften wir einige Flaschen ein. Preis-Leistung ist bei den chilenischen und argentinischen Weinen wirklich gigantisch!

    Für den Abend hatten wir uns mit Nathalie und Benjamin verabredet, die wir schon in Peru und Bolivien getroffen hatten. Etwas außerhalb der Stadt gab es ein kleines Weingut, bei dem wir campen durften. Der belgische Inhaber sprach sogar deutsch und war sehr freundlich. Auf dem Grundstück flatterten sogar grüne Wellensittiche durch die Gegend! Wir genossen den Abend zu viert und bekamen ein Abendessen. Während die Empanadas zur Vorspeise noch sehr lecker waren, waren wir von unserem ersten argentinischen Steak wahnsinnig enttäuscht - total knorpelig und fettig 😲 Die Rotweinsoße sowie Beilagen und Nachspeise waren hingegen gut, aber das Fleisch ein Alptraum. Die Erinnerung daran haben wir in viel gutem Wein ertränkt, es war ein sehr schönes Wiedersehen.

    Nachdem der Kater am nächsten Mittag halbwegs überstanden war, machten wir uns auf den Weg in Richtung Cordoba.
    Read more

    Florian Troeger

    Der Aconcagua ist ein paar Kilometer neben der Straße über die Ihr gefahren seid, aber nur ein paar Minuten zu Fuß und man hat nen super Blick auf den Berg. Schade 😢. Aber Ihr seht und erlebt soviel, sogar Camping bei Walmart 😀😂👌🏻

    9/8/19Reply
    Michael Künnell

    Ja, schade.😕 Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Wir erleben soviel.😀😎👍

    9/8/19Reply
    Georg Henning

    Das glaube ich gerne 😂

    9/19/19Reply
    Michael Künnell

    Unvergesslich auf jeden Fall. Vor allem, wenn du mitten in der Nacht total verpennt in einem fast leeren Supermarkt zur Toilette gehst.😂

    9/19/19Reply
     
  • Day8

    Chicas en bicicleta sobre Mendoza.

    May 24, 2019 in Argentina ⋅ ⛅ 12 °C

    Wowser are we back in the mother country?
    This place has an insane McLaren Vale, South Australia vibe. Chilly in the mornings and beautifully sunny in the afternoons. The autumn leaves are falling and the vineyards are not long ago harvested.
    We ventured through the busy streets of Mendoza and headed south to the district of Maipu. Famous for its Malbec this place is bustling with packed out tour groups and tourists cycling about.
    We did a very vague, google maps, self guided tour through the streets on our rented mountain bikes. We weaved through traffic, road blocks and road works to head down to the most famous wineries in the areas. We drank and smiled and had an extremely informative history lesson at one Cellar Door. We met some lovely girls who co-owned one of the oldest wineries in the district. With limited English, google translate and our complete lack of Spanish they gave us a tour of their small but significant winery (it has 5 stars on Google maps, and we’d give it 5 more). Thank you Amelia and Marina.
    Oh Mendoza, we wish we could stay longer. And thank you Argentina. Next stop - Chile.
    Read more

    Natalie Shaw

    How was the park??

    5/26/19Reply
    Rosie Shaw

    Very good indeed

    5/26/19Reply
     
  • Day118

    Las Heras

    February 7, 2016 in Argentina ⋅ ⛅ 26 °C

    Decided to go for one of the activities offered by the hostel, "sunset horse back riding". Got in a van around 4 to get out from the city. Las Heras is approx. 30 mins out of Mendoza with a lovely little family run farm. After some refreshments was time to get on the horses. Tom was so scared but as the horse leader guy didn't notice it he got the biggest horse (which was also constantly pooing.) Finally we left for our 12 km horse riding, surrounded by mountains, fields and cactuses. By the end we were in so much pain in the legs and bottom that we were happy to get off although it wasn't as scary or difficult as we thought. A fantastic BBQ was also part of the package, with loads of real Argentinian beef, all you can eat and drink, so we left with massive bellys and a bit tipsy after all the wine.Read more

    Vera and Tom

    BBQ

    2/8/16Reply
    Julie Boyle

    Are you sure that's the horse doing a poo? !!!

    2/8/16Reply
    Vera and Tom

    Well well good question!

    2/8/16Reply
    5 more comments
     
  • Day45

    Mendoza - gmüetlichi Stadt

    September 14, 2017 in Argentina ⋅ 🌬 17 °C

    Nach ere kurvige Busfahrt öber dAnde si mr in Mendoza wedr in Argentine acho. De Gränzöbergang zmizt ide Nacht esch das mou zimli müehsam gsi. Fast 2 h hei mr döte verbracht...
    Nach ere Stadterkundigs-Tour si mr die bekannte Wiigüeter vo Mendoza gah aluege. Mit em ne Velo (mässige Brämse, es 8i im Hinderrad, klapperig😉) si mr 3 verschiedeni Bodegas ga aluege u gah Wii degustiere 🍷🥂. Zruggfahrt mit em Velo esch de ou zimli ring gange... 😀Read more

    Dir sit lustigi:-) Glg, Syle

    9/15/17Reply

    Anja, wiviiu Gläser hesch scho glährt? ;-)

    9/17/17Reply

    Auso der Bänklistriecher gfautmer doch sehr. Evtl. het är das Bänkli imene Monet de fertig gschtreche.......Liebschti Grüessli vom Mami Uschi

    9/18/17Reply
     
  • Day31

    Mendoza

    January 27, 2017 in Argentina ⋅ ☀️ 36 °C

    Die Plaza Independencia im Zentrum der Stadt ist ein angenehmes Pflaster für den Abend, besonders von Donnerstag bis Sonntag. Ein Kunsthandwerkermarkt, Live-Musik von Rock und Reggae Bands und vieles mehr bringen eine echt angenehme Atmosphäre. Schade nur, dass das kühle Bierchen oder passend zu der Region der Wein, in der Öffentlichkeit verboten sind.
    Zudem hatten wir in unserem Hostel endlich unser erstes richtiges Asado.
    Ansonsten ist hier nicht viel angesagt, außer relaxen und zwischendurch Siesta machen.
    Read more

    Hoffe es hat geschmeckt. Sieht lecker aus. LG Christl

    1/29/17Reply
    Saskia und Martin

    Es war ausgesprochen lecker. Sogar die Blutwurst :D

    1/29/17Reply
     
  • Day85

    Argentinien - Mendoza

    September 24, 2018 in Argentina ⋅ 🌬 17 °C

    Mendoza ist "the place to be" wenn es darum geht den besten Wein Argentiniens zu testen. Die Region um Mendoza ist heute das größte und bedeutendste Weinbaugebiet ganz Südamerikas und der "Haupterzeuger" weltweit des Malbec. Insbesondere rote Rebsorten wie der Cabernet Sauvignon, Syrah und Merlot werden hier erfolgreich angebaut, aber lediglich 1/4 der Weine werden derzeit aus Argentinien exportiert, der Großteil des Weins bleibt in Argentinien.

    Um den Weinanbau in Argentinien besser kennen zu lernen habe ich verschiedene Weingüter besucht. Neben einer Führung und ausführlichen Erklärung zum Weinanbau gab es eine Auswahl der Weine des jeweiligen Gutes zur Verkostung.

    Außerdem lässt sich die Umgebung hervorragend zu Pferd erkunden. Insbesondere um den Sonnenuntergang hinter den Anden zu bewundern. Ein typisch argentinisches Asado (BBQ) und Wein sind der perfekte Abschluss für einen solchen Tag.
    Read more

    Mona Engels

    Poaah Juli ich wär jetzt so gern bei dir! Das sieht alles so phantastisch aus. Lass es dir weiter gut gehen!

    9/29/18Reply
     

You might also know this place by the following names:

Departamento de Guaymallén, Departamento de Guaymallen, Guaymallén

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now